{k}/{n}
Artikel {k} von {n}
3°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
3°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Saarländer sammeln 84 Kilo Pilze - jetzt droht ihnen ein Bußgeld

image

Die Polizei stellte 84 Kilo Pilze sicher, die Saarländer bei Sembach gesammelt hatten. Foto: Polizeipräsidium Westpfalz

Die eifrigen Sammler aus dem Saarland hatten offenbar einen ganzen Kofferraum voller Pilze im Gepäck. Dass sie ihren Wagen in einem unübersichtlichen Kurvenbereich der Autobahnauffahrt abgestellt hatten, half sicher nicht. Eine Streife hielt das Trio an. 

84 Kilo Pilze sichergestellt

Bei der Überprüfung der Pilze, stellten die Polizisten fest, dass die Beute der Sammler etwa 84 Kilo auf die Waage brachte. Die Saarländer versuchten daraufhin, die Beamten davon zu überzeugen, dass es sich um den Eigenbedarf für eine Großfamilie handele. Die Polizei zweifelte jedoch an dieser Aussage und stellte die Pilze sicher. Dem Trio droht nun ein Bußgeld. Der Verdacht: Unerlaubte gewerbsmäßige Sammlung von Pilzen. Die ist ohne behördliche Genehmigung jedoch nicht erlaubt.

Auch fürs Pilzesammeln gelten Regeln

Die rechtlichen Vorgaben für das Pilzesammeln sehen nicht nur eine Beschränkung auf den Eigenbedarf vor, sondern grenzen auch Sorten und Sammelorte ein. Von Bundesland zu Bundesland unterscheiden sich die Rahmenbedingungen jedoch. Wer also sichergehen will, dass er nicht die Regeln fürs Pilzesammeln verletzt, sollte vorher einen Blick in das Landeswaldgesetz und die Bundesartenschutzverordnung werfen oder sich bei Naturschutzbehörden informieren. 

Verwendete Quellen:
• Polizeipräsidium Westpfalz

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
dpa/lrs

Mehr Gäste und Übernachtungen im Saarland

image

Das Saarland legt in Sachen Tourismus weiter zu. Foto: BeckerBredel.

Wie das von Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger am Mittwoch (23. Oktober) vorgestellte Sparkassen-Tourismusbarometer ergab, kamen im vergangenen Jahr 1,07 Millionen Gäste in das Saarland, das waren 0,8 Prozent mehr als im Vorjahr. Sie buchten 3,16 Millionen Übernachtungen und damit 2,3 Prozent mehr als im Vorjahr.

Das sind die beliebtesten Sehenswürdigkeiten im Saarland

 

Nicht nur Gastgewerbe profitiert

In diesem Jahr habe es bei Gästeankünften und Übernachtungen bis Ende Juli jeweils ein Plus von 4,5 beziehungsweise 1,4 Prozent gegeben. „Damit rückt unser Ziel, bis zum Jahr 2025 insgesamt 3,3 Millionen Übernachtungen zu erreichen, in greifbare Nähe", erklärte Rehlinger. Neben dem Gastgewerbe und weiteren Dienstleistungsbereichen profitiere am meisten der Einzelhandel von der Tourismusbranche.

image

Bis 2025 will das Saarland 3,3 Millionen Übernachtungen im Jahr erreichen. Grafik: Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr des Saarlandes.

Verwendete Quellen:
• Deutsche Presse-Agentur

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
Anzeige

Alleine, unter Freunden, als Familie: Urlaub im Saarland wird zur Endeckungsreise

image

Abendstimmung auf dem Losheimer Stausee (Foto: Günther Schneider/Pixabay)

Die Saarschleife bestaunen, in den teilnehmenden Bädern entspannen oder die zahlreichen spannenden Museen entdecken: Das Saarland hat so einiges zu bieten. Um den Tourismus im Inland zu stärken, hat die Tourismus Zentrale Saarland die Kampagne “Urlaub dahemm” ins Leben gerufen.

Kurzurlaub im eigenen Land

„Mit dieser Aktion möchten wir die Saarländerinnen und Saarländer, aber auch diejenigen, die nicht mehr hier leben, dazu animieren, einen Kurzurlaub in ihrem schönen Saarland zu machen. Das Saarland hat auf kleinstem Raum so Vieles zu bieten, was man selbst vielleicht noch gar nicht entdeckt hat”, sagt die Geschäftsführerin der Tourismus Zentrale Saarland, Birgit Grauvogel. 

image

2 x Übernachten plus Frühstück zum Vorzugspreis

Im Rahmen dieser Aktion bieten die teilnehmenden Gastgeber im Reisezeitraum bis 20. Dezember 2020 zwei Übernachtungen inklusive Frühstück zum Vorzugspreis an. Zusätzlich erhalten die “Heimat-Urlauber” die Saarland Card, mit der sie während ihres Kurzurlaubes über 90 Attraktionen kostenfrei besuchen, sowie Bus und Bahn im Saarland kostenfrei nutzen können. “Vielleicht verliebt sich der ein oder andere noch einmal neu ins Saarland”, fasst die Geschäftsführerin die Aktion zusammen. Insgesamt nehmen 19 Hotels teil, auch Glamping ist möglich. 

Alle teilnehmenden Hotels

Auch das Einladen potenzieller Gäste, die nicht mehr im Saarland leben, wird belohnt: “Wer Freunde oder Verwandte zu einem Kurzurlaub in die alte Heimat einlädt und an die teilnehmenden Gastgeber vermittelt, erhält für deren Buchung ebenfalls eine kostenlose Saarland Card für die gemeinsamen Ausflüge”, berichtet Grauvogel. 

image

Foto: TZS/Johannes Ruße/Marcus Simaitis

Aber auch speziell für Familien hat die Tourismuszentrale ein interessantes Paket geschnürt: Denn das Saarland ruft zur Safari! Doch bei diesem spannend klingenden Event werden - zum Glück -  keine Tiere gejagt, sondern  spannende Freizeit- und Kulturangebote im Saarland. Und davon gibt’s jede Menge. Wer dann noch die Saarland Card mit im Gepäck hat, kann richtig Geld sparen und viele Vorteile genießen.

FamilienSafari – Das Saarland Abenteuer

So funktioniert die FamilienSafari

Das Konzept der Tourismus Zentrale ist einfach – und macht den Kurzurlaub zur Großwildjagd: Wer mit der  Familie bis zum 21.11.2020 (21.11.2020 Abreisetag) zwei Übernachtungen in einer der fünf saarländischen Jugendherbergen bucht, erhält die Saarland Card gratis dazu – und damit kostenlosen Eintritt in über 90 Attraktionen und freie Fahrt mit Bus & Bahn während seines Aufenthaltes.

Alle teilnehmenden Jugendherbergen

Wer die Familien Safari buchen möchte - hier entlang: ZUR BUCHUNG

image

Foto: TZS

Diese und noch viel Angebote kann man während der FamilienSafari mit der Saarland Card kostenlos erleben:

- Museen & Historische Bauwerke (z.B Moderne Galerie Saarbrücken, UNESCO-Weltkulturerbe Völklinger Hütte, Erlebnisbergwerk Velsen, Europäischer Kulturpark Bliesbruck-Reinheim u.v.m)

- Schwimmbäder & Saunen (z.B. DAS BAD Merzig, Erlebnisbad Schaumberg, KOI Homburg u.v.m.)

- Stadt-, Erlebnisführungen & Schiffsfahrten

- Gärten & Naturerlebnisse (z.B Erlebnistour im Nationalpark Hunsrück-Hochwald: Wilde Kelten - alte Wälder, Bauerngartenführung Finkenrech u.v.m.)

image

Foto:TZS/Marcus Simaitis

- Freizeitattraktionen (z.B. Freizeitzentrum Peterberg, Indoor Kartbahn Bous u.v.m.)

- Tierische Begegnungen (Saar Alpaka Farm, Naturwildpark Freisen, Tierisch unterwegs auf Finkenrech)

- Zweibrücken Fashion Outlet (Gegen Vorlage der Saarland Card erhalten Sie im Tourist Information Center Ihren persönlichen VIP Day Pass mit weiteren attraktiven Vorteilen.)

Natürlich soll jeder gut gerüstet und versorgt in seine Safari starten. Deshalb gibt’s bei der FamilienSafari neben Halbpension auch ein Lunchpaket pro Person. Und eine Saarland-Brotbox gibt es pro Familie noch als Geschenk obendrauf. So könnt ihr nachhaltig und gestärkt das Saarland erkunden!

image

Foto: TZS

Gewinnspiel: Sterne sammeln und Urlaub gewinnen

In jeder Saarland-Brotbox ist eine FamilienSafari-Gewinnspielkarte versteckt. Wer drei Saarland Card-Attraktionen besucht und sich die Sterne ausstanzen lässt, hat die Chance vielleicht schon den nächsten Familienurlaub zu gewinnen! Zur Gewinnspiel- Teilnahme sind alle drei Sterne erforderlich. Dann nur noch Postkarte ausfüllen und an die Tourismus Zentrale Saarland senden oder zusammen mit den Saarland Cards vor der Abreise in der Jugendherberge abgeben. Als Gewinn winkt ein Gutschein fürs nächste Familienwochenende in einer der saarländischen Jugendherbergen.

Vor Besuch der einzelnen Safari-Etappen, wird empfohlen, sich auf den Websites der Attraktionen über die aktuellen Öffnungszeiten zu informieren. Überall sind selbstverständlich die Corona-Richtlinien zu befolgen.

Weitere Infos zu "Urlaub dahemm" und "FamilienSafari":

Tourismus Zentrale Saarland GmbH
Trierer Str. 10
66111 Saarbrücken
Telefon: (0681) 927200
Mail: info@tz-s.de

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Beliebte Heiratstermine 2020 sind in Saarbrücken noch frei

image

An einigen beliebten Trau-Terminen sind in Saarbrücken noch Plätze frei.

Heiraten an einem 29. Februar? Das geht nur in Schaltjahren. 2020 steht das nächste an und in Saarbrücken gibt es an diesem seltenen Tag noch freie Trauungstermine. Darauf macht die Stadt aufmerksam.

Außerdem ist der Valentinstagstag (14. Februar) noch nicht ausgebucht. Wer es riskant mag, kann auch Freitag, den 13. März, als Trauungstermin auswählen. Zudem gibt es noch Plätze an diversen begehrten Samstagsterminen.

Online-Kalender gibt Übersicht zu Terminen

Die Landeshauptstadt weist in diesem Zusammenhang auf ihren Online-Traukalender hin. Dieser bietet eine Übersicht aller Termine. „Heiratswillige können sich bequem von zu Hause über freie Hochzeitstermine informieren. Wir erleichtern damit Brautpaaren die Vorbereitung ihrer Trauung“, so Tanja Theis, Leiterin des Standesamts.

Termine können telefonisch oder persönlich im Standesamt vereinbart werden. Aufgrund gesetzlicher Vorgaben ist eine Registrierung frühestens sechs Monate im Voraus möglich.

Heiraten in Saarbrücken: Das geht hier

In Saarbrücken können Paare sich an fünf verschiedenen Orten das Ja-Wort geben. Zur Auswahl stehen der Festsaal im Rathaus St. Johann, die Bergmannskapelle von der Heydt, die Güdinger Scheune, die Deutschherrnkapelle und das Rathaus Dudweiler.

Übrigens: Paare müssen zur standesamtlichen Trauung nicht zwangsläufig in ihr eigenes Standesamt gehen, sondern können auch in einer anderen Stadt heiraten. Dann fallen allerdings Gebühren an.

image

Auch in der Güdinger Scheune kann geheiratet werden. Foto: Stadt Saarbrücken.

Verwendete Quellen:
• Mitteilung der Stadt Saarbrücken, 22.10.19
• eigene Recherche

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Doch kein Stellenabbau bei ZF in Saarbrücken?

image

Bei ZF in Saarbrücken arbeiten rund 9.000 Personen. Symbolfoto: Felix Kästle/dpa-Bildfunk.

Autozulieferer ZF widerspricht Angaben, wonach in Saarbrücken rund 2.000 Arbeitsplätze bis zum Jahr 2026 gestrichen werden sollen. „Ich kann die Zahlen nicht nachvollziehen“, sagte Stephan von Schuckmann, Leiter der Division Pkw-Antriebstechnik, in einem Interview mit der „Saarbrücker Zeitung".

„Keine 100-Prozent-Garantie" für Jobs

Die Gewerkschaft IG Metall hatte zusammen mit den Betriebsräten Ende September die ZF-Mitarbeiter darüber informiert, dass es zu einem massiven Stellenabbau kommen könnte. Solche Pläne gebe es nicht, so von Schuckmann. Wegen der konjunkturellen Delle in der Automobilindustrie und einer möglichen Verschärfung der Krise sagte er gleichzeitig: „Wir können keine 100-Prozent-Garantie für alle Arbeitsplätze geben."

Auch Angaben, wonach die Fertigung der vierten Generation des Achtgang-Automatikgetriebes nach Ungarn verlegt werden soll, widerspricht der ZF-Manager. Warum das nicht geplant ist, gibt es auf saarbruecker-zeitung.de zu lesen (Hinweis: Der Beitrag gehört zum „SZ+“-Angebot der Saarbrücker Zeitung. Um diesen zu lesen, müsst ihr euch gegebenenfalls registrieren oder eine Bezahloption wählen).

Verwendete Quellen:
• Saarbrücker Zeitung
• eigene Berichte

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

So will Tobias Hans für mehr Lebensqualität im Saarland sorgen

image

Tobias Hans will für mehr Lebensqualität im Saarland sorgen. Foto: Oliver Dietze/dpa-Bildfunk

Tobias Hans hat angekündigt, dass er für mehr Lebensqualität im Saarland sorgen möchte. Gegenüber der Deutschen Presseagentur äußerte der CDU-Politiker, dass man in den vergangenen zehn Jahren stets gespart habe, um einen ausgeglichenen Haushalt zu erreichen. Nun müsse man hingegen investieren, um die Attraktivität des Saarlandes zu steigern.

Hans will um Hilfe des Bundes kämpfen

Um "Menschen von außen ins Land zu bekommen" müsse man laut Hans nun vor allem neue Investitionen in Straßen, Plätze und Freizeiteinrichtungen tätigen. Auch die Anbindung an Berlin und andere deutsche Ballungszentren sowie die Erreichbarkeit des Saarlandes müsse unbedingt verbessert werden. Dafür kündigte der Regierungschef an, "vehement um weitere Hilfen des Bundes zu kämpfen".

ÖPNV soll gestärkt werden

Als weiteres Ziel erklärte Tobias Hans ein "365-Euro-Jahresticket" für den öffentlichen Personennahverkehr. Auch dafür sei allerdings die Hilfe des Bundes nötig. Solche Investitionen in den ÖPNV seien laut Hans im Klimapaket der Bundesregierung vorgesehen: "Das wäre eine sehr wichtige Chance für uns, die wir nutzen wollen."

Schienenverkehr im Dreiländereck sollen gestärkt werden

Auch die Schienenverbindungen innerhalb der Großregion nach Frankreich und Luxemburg sollen verbessert werden. Hierfür bringt Hans Hybrid-Züge (die beispielsweise auch mit Wasserstoff angetrieben werden) sowie die Wiederbelebung einer Bahnstrecke nach Frankreich über Bouzonville ins Spiel.

"Wir müssen es einfach schaffen, auf der Schiene schneller zu sein als der Bus", sagte Hans. Ganz dringend sei auch die Verlängerung der Bahnverbindung von Paris über Saarbrücken nach Frankfurt. Hans schwebt ein "Saarland-Sprinter" vor, "der nicht in jedem pfälzischen Dorf halten muss".

Wirtschaftskrise durch Zukunftstechnologien bewältigen

Im Fokus stehe laut Hans zudem die Bewältigung der Wirtschaftskrise, da das Saarland besonders stark von den Problemen der Stahl- und Automobilbranche betroffen sei. Diese Krise sei "nur dann zu bewältigen, wenn man ganz konsequent auf Zukunftstechnologien setzt". Hans warnte allerdings davor, sich zu einseitig auf Elektromobilität festzulegen. Auch Hybridantriebe, bei denen auch Benzin oder Diesel benutzt werden kann, seien wichtig. Zudem wolle das Saarland "Reallabor" für Wasserstoffentwicklungen werden. Wasserstoff sei nicht nur für den Verkehr, sondern vor allem auch für die Stahlherstellung der Zukunft wichtig. Das erfordere Forschungsarbeiten, mit denen man weltweit ein technologisches Aushängeschild und einen Exportschlager schaffen könne.

Entwicklung eines großen Campus für Startup-Unternehmen

Schließlich will Tobias Hans im Saarland einen großen Campus für Startup-Unternehmen im Bereich IT-Sicherheit und Künstliche Intelligenz entstehen lang. So wolle man langfristig bis 2030 rund 25.000 neue Betriebsgründungen schaffen.

Verwendete Quellen:
• Deutsche Presseagentur

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
mit dpa/lrs

Razzia gegen Familienclan: Polizei durchsucht Objekt in Saarbrücken

image

Im Verlauf der Durchsuchung stellten die Ermittler auch drei Schusswaffen sicher. Foto: Polizei.

Dabei seien zwei Haftbefehle vollstreckt worden, teilte die Staatsanwaltschaft Trier am Donnerstag (24. Oktober) mit. Gegen Mitglieder des Familienclans und weitere Personen werde wegen des gewerbs- und bandenmäßigen Einschleusens von Ausländern und weiterer Straftaten ermittelt.

Durchsuchung auch in Saarbrücken

Die insgesamt 28 durchsuchten Objekte sind in Rheinland-Pfalz (16), Nordrhein-Westfalen (10) und Berlin (1). Auch in Saarbrücken gab es laut „SZ" eine Durchsuchung. Mehr als 360 Bundespolizisten, knapp 30 Beamte des Polizeipräsidiums Trier sowie sechs Trierer Staatsanwälte seien im Einsatz gewesen. Darunter waren auch Kräfte der Spezialeinheit GSG 9. Weitere Details waren zunächst nicht bekannt. Am Nachmittag soll es eine Pressekonferenz geben.

Verwendete Quellen:
• Deutsche Presse-Agentur
• Saarbrücker Zeitung

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
dpa/lrs

Saarland-Wetter: Dauergrau, aber milder

image

Im Saarland kann man sich auf mildere Temperaturen einstellen. Symbolfoto: dpa-Bildfunk.

Das sagte ein Sprecher des Deutschen Wetterdienstes (DWD) am Donnerstagmorgen (24. Oktober). Teilweise könne es auflockern, Sonnenstrahlen seien allerdings eher „Glückstreffer". Bei Temperaturen von 15 bis 20 Grad bleibt es trocken.

Wetter im Saarland: So wird's Wochenende

Am Freitag geht es ähnlich weiter. Vormittags sei es weiter grau, im Tagesverlauf könne es auflockern. Die 20-Grad-Marke erreichen die Temperaturen dann aber wohl nicht.

Der Samstag sei freundlicher und bringe mehr Sonne mit sich. Am Sonntag deute sich eine Änderung mit einer Kaltfront an, sagte der DWD-Sprecher. Es sei noch dichter bewölkt, regnerisch und mit elf bis 15 Grad auch ein wenig kälter. Ab Mitte der neuen Woche sind Tagestiefsttemperaturen von unter null Grad möglich.

Verwendete Quellen:
• Deutsche Presse-Agentur

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Globus will mehr Produkte aus der Region anbieten - Gespräche mit Saar-Landwirten

image

Foto: Globus SB-Warenhaus Holding GmbH & Co. KG

Die Globus-Filialen in Bayern führen sie bereits, Bio-Marken mit regionalen, nachhaltig hergestellten Lebensmitteln. Das Label: „So schmeckt Bayern“. Ein ähnliches Konzept soll künftig auch in den Globus-Warenhäusern des Saarlandes vertretenen sein, so Geschäftsführer Thomas Bruch. Das berichtet die „SZ“.

Führungswechsel bei Globus: Thomas Bruch übergibt Saar-Familienunternehmen

Bruch verriet, dass man bereits Gespräche mit Saar-Landwirten und Kleinerzeugern führen würde. Die Prämisse einer Zusammenarbeit liege allerdings in der Notwendigkeit von „bestimmten Abnahmemengen“, heißt es im Medienbericht. Sprich: Erzeuger müssten auch die Verfügbarkeit ihrer Produkte garantieren. Und das für alle potentiell belieferte Filialen.

Während also ein Datum für die Einführung neuer Regio-Produkte noch nicht feststeht, ist der Bau eines Globus-Markts in Neunkirchen für 2020 angesetzt.

Verwendete Quellen:
• Saarbrücker Zeitung
• eigene Bericht

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Vollsperrung nach schwerem Unfall auf A8 bei Zweibrücken - Motorradfahrer (58) stirbt

image

Das bei Zweibrücken verunfallte Motorrad. Foto: Polizei

Am Donnerstagmorgen, kurz vor 5.29 Uhr, ereignete sich auf der A8 bei Zweibrücken, in Höhe der Ausfahrt Contwig, ein schwerer Verkehrsunfall. Daran beteiligt: ein 58 Jahre alter Motorradfahrer aus der Verbandsgemeinde Thaleischweiler-Wallhalben sowie weitere Fahrzeuge. Wie die „Rheinpfalz“ berichtet, kam der 58-Jährige ums Leben.

Unfall auf A8 bei Zweibrücken: Wie es dazu kam

Laut des Medienberichts war vor dem Motorradfahrer ein Lkw auf der Autobahn unterwegs. Diesen wollte der Biker überholen - doch während des Manövers wurde der 58 Jahre alte Mann von einem Auto erfasst. Vermutlich überrollten oder zumindest streiften den gestürzten Biker dann noch zwei weitere Pkw. Nachdem er an Ort und Stelle von den Rettungskräften reanimiert werden konnte, verstarb der Mann jedoch gegen 06.30 Uhr im Krankenhaus.

Nun sucht die Polizei den Fahrer eines dunkelblauen oder schwarzen VW-Kombi (Golf IV oder Passat B5). Hierbei soll es sich um nämlich um eines der Fahrzeuge handeln, die den Motorradfahrer womöglich streiften, nachdem dieser gestürzt war. Ebenso dringend gesucht: Der Lkw-Fahrer, der von dem 58-Jährigen überholt wurde.

Vollsperrung der A8 in Fahrtrichtung Zweibrücken nach Unfall

Aktuell ist die Autobahn in Fahrtrichtung Zweibrücken voll gesperrt. Derzeit werden um die Unfallstelle laut des Medienberichts unter anderem Aufräumarbeiten durchgeführt. Verkehrsteilnehmer sollten den entsprechenden Abschnitt meiden. Es komme zu längeren Staus zurück in Richtung Pirmasens.

Wer kann Angaben zu dem Unfallgeschehen machen? Hinweise an die Polizeiinspektion Zweibrücken, Tel. (06332)9760 oder per E-Mail an pizweibruecken@polizei.lp.de.

Verwendete Quellen:
• Saartext
• Rheinpfalz
• Bericht der Polizei Zweibrücken

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
mit dpa/lrs

Saar-Schiri wegen Streikaufforderung gesperrt

image

Anlass für den Streikaufruf war Gewalt gegen Schiedsrichter.

Der Mann aus Wadern wurde vom Kreisschiedsrichterausschuss zu der mehrmonatigen Sperre verurteilt, weil er andere Referees zum Ausstand aufgefordert hatte. Thome habe mit der Aktion auf Gewalttaten gegen Unparteiische aufmerksam machen wollen, teilte der Vorsitzende des saarländischen Schiedsrichterausschusses, Volkmar Fischer, mit.

Ausschuss befürchtet „Stadium der Anarchie"

Zwar kamen nach Angaben Fischers die Schiedsrichter dem Aufruf nicht nach, dennoch wolle der Verband solche unkontrollierten Einzelaktionen nicht zulassen. Fischer sagte, den Vereinen könne dadurch ein materieller Schaden entstehen. Die Spieltagsplanung basiere sowohl auf der Zuverlässigkeit der Vereine als auch der Unparteiischen. Mit unangekündigten Streiks schaffe man ein „Stadium der Anarchie", so Fischer.

Wegen eines gewalttätigen Angriffs auf einen Schiedsrichter bei einem C-Jugend-Spiel hatte der Verbandsschiedsrichterausschuss Anfang September für einen Spieltag im Nachwuchsbereich einen landesweiten Streik ausgerufen. Zahlreiche Spiele waren damals verlegt worden.

Verwendete Quellen:
• Deutsche Presse-Agentur
• Saarländischer Rundfunk

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Warum der Gondwana-Park in Schiffweiler vor dem Aus steht

image

Der Gondwana-Park in Schiffweiler zeigt die Evolutionsgeschichte. Dazu gehört auch eine Ausstellung von Dinosauriern. Fotos: BeckerBredel.

Bereits vor der offiziellen Eröffnung schlug der Gondwana-Park hohe Wellen. Die Rede war von einem Steuergelder-„Millionengrab“, da unter anderem die damalige Landesregierung fünf Millionen Euro für das Projekt bereitstellte. Und auch während des laufenden Betriebs kam immer wieder die Frage auf: Steht der Dino-Park vor dem Aus? So etwa 2014, als Betreiber Michael Kuhl aufgrund der hohen Kosten für den Erweiterungsbau den Ausstieg aus dem sogenannten Prähistorium anstrebte.

Trotz der erschwerten Umstände blieb der Park bis dato erhalten - inklusive Kuhl als Eigentümer. Das könnte sich bald ändern. Das Problem: Das Erdreich unter dem Areal. Anfang dieses Jahres kam es zu Rissen im Boden der Anlage. Darüber berichtet die „Bild“. Ein Experte habe festgestellt, dass „die Hälfte des untersuchten Bodens“ lediglich „locker aufgeschüttet“ - und somit nicht „standsicher“ sei. Das schürt Konfliktpotential zwischen Kuhl und dem Vorbesitzer, der Landesentwicklungsgesellschaft Industriekultur Saar.

Gondwana-Park in Schiffweiler vor dem Aus?

Laut Aussage des Betreibers, so „Bild“, habe ihm der Vorbesitzer zugesagt, dass der Boden „verdichtet“ sei. Da der beauftragte Geotechniker unter anderem lockeren Untergrund feststellte, fühle sich Kuhl getäuscht. Denn ein mögliches Absacken des Bodens sei nicht auszuschließen. Zudem werde der Dino-Park mit sensibler Technik betrieben.

Infolgedessen teilte Kuhl der Industriekultur Saar mit, vom Kaufvertrag zurückzutreten, heißt es im Medienbericht. Unter Umständen könnte es auch zu einer Klage kommen. Denn die Anwälte der Industriekultur Saar sollen mitgeteilt haben, keine Grundlage für einen Rückritt zu sehen. Die Schadensersatz-Ansprüche beziffert der Eigentümer derzeit auf mindestens 16 Millionen Euro.

Verwendete Quellen:
• Bild Saarland
• Saarbrücker Zeitung
• Wikipedia: Gondwana – Das Praehistorium
• eigene Berichte

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
mit dpa

Saarbrücken: Kein Feuerwerks-Verbot an Silvester

image

Die Feinstaubbelastung ist in der Silvesternacht höher als sonst. Foto aus Leipzig: Sebastian Willnow/dpa-Bildfunk

Die Stadt Saarbrücken will private Feuerwerke an Silvester weiter erlauben. Sprecher Thomas Blug sagte, ein Verbot sei in der Landeshauptstadt zurzeit kein Thema, berichten „SR" und „SZ".

Grenzwerte dürfen überschritten werden

Zwar sei die Feinstaubkonzentration in der Silvesternacht tatsächlich höher als sonst. Drei Stunden nach Mitternacht habe die Belastung beispielsweise am Neujahrstag 2019 aber wieder im Normalbereich gelegen. Zudem dürfen Städte an 35 Tagen im Jahr den Grenzwert von 50 Mikrogramm pro Kubikmeter Feinstaub im Tagesmittel überschreiten.

Saarländerin startete Petition

Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) hatte für insgesamt 98 Städte in Deutschland ein Feuerwerks-Verbot an Silvester gefordert, darunter ist auch Saarbrücken. Unterstützt wurde sie dabei von einer Petition der Saarländerin Andrea Glomba, die mehr als 100.000 Personen unterschrieben haben.

DUH will Gesetzesänderung

Als Vorbild für ein „Silvester der Zukunft" sieht die Umwelthilfe zum Beispiel Landshut in Bayern, wo man den Jahreswechsel mit einer Lasershow zu Musik statt mit einem Feuerwerk feiere.

Um den Städten ein Verbot von Silvester-Feuerwerk und Böllern zu erleichtern, sollte Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) sich für eine Änderung der Sprengstoffverordnung oder des Gesetzes gegen Luftverschmutzung einsetzen, erklärte die DUH. 

Verwendete Quellen:
• Saarbrücker Zeitung
• Saarländischer Rundfunk
• Deutsche Presse-Agentur
• eigene Recherche
• eigener Bericht

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Tödliches Familiendrama in Zweibrücken: Tatverdächtiger soll in psychiatrische Klinik

image

Mit einem Messerstich erstach ein Mann seinen Vater in Zweibrücken. Symbolfoto: BeckerBredel

Vor der Großen Kammer des Landgerichts Zweibrücken muss sich aktuell ein 23 Jahre alter Mann verantworten. Ihm wird zur Last gelegt, im April dieses Jahres seinen Vater in der gemeinsamen Wohnung in der Wilhelmstraße erstochen zu haben.

Vergangene Woche begann der Prozess gegen den Beschuldigten. Darüber berichtet unter anderem der „Pfälzischer Merkur“ (PM). Während der Verhandlung zeigte sich: Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass der 23-Jährige zum Tatzeitpunkt „im Zustand der Schuldunfähigkeit“ handelte. Er leide unter einer „psychotischen Erkrankung“, so die Erklärung. Und das hat Auswirkungen auf den Prozess.

Mehr Zweibrücken-News von SOL.DE gibt's bei Facebook: Breaking News Zweibrücken

Gegen den Beschuldigten werde kein Strafverfahren, sondern ein Sicherungsverfahren geführt, berichtet der „PM“. Bei bewiesenem Tatbestand sei hier das Ziel, die verurteilte Person in einer psychiatrischen Klinik - und nicht einer Justizvollzugsanstalt - unterzubringen. Sollte dennoch eine Schuldfähigkeit erwiesen werden, könne das aktuelle Verfahren jederzeit in ein Strafverfahren umgewandelt werden.

Zweibrücken: Sohn (23) ersticht Vater in Wilhelmstraße

Die Staatsanwaltschaft wirft dem jungen Mann vor, am Abend des 25. April 2019 seinen Vater in der gemeinsamen Wohnung in der Wilhelmstraße in Zweibrücken mit einem Messer attackiert zu haben. Dazu soll der 23-Jährige seinem Vater das Messer unvermittelt von hinten in den Hals gerammt haben. Als das Opfer wohl ahnungslos am Küchentisch saß. In Folge der schweren Verletzungen verblutete der Vater. Noch in derselben Nacht kam es zur Festnahme des Sohnes.

Verwendete Quellen:
• Rheinpfalz
• Pfälzischer Merkur
• eigene Berichte

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Schwerer Unfall auf B51 bei Kleinblittersdorf: Ersthelfer rettet Leben

image

Ein Notarzt im Einsatz. Foto: Boris Roessler/Archiv

Bei einem Unfall auf der B51 in Höhe Kleinblittersdorf sind am Mittwochnachmittag (23. Oktober) zwei Autofahrer schwer verletzt worden. Wie aus einer Pressemeldung der Polizei Saarbrücken hervorgeht, hatte gegen 16.55 Uhr ein 24-Jähriger die B51 aus Richtung Saarbrücken kommend in Fahrtrichtung Saargemünd befahren.

In Gegenverkehr  geraten

Aus bislang ungeklärter Ursache verlor der Fahrer die Kontrolle über seinen PKW, geriet in den Gegenverkehr und kollidierte dort frontal und ungebremst mit dem entgegengesetzt fahrenden Pkw einer 64-jährigen Fahrerin aus Frankreich.

Erste Hilfe geleistet

Beide Fahrer wurden bei dem Unfall schwerst verletzt und mussten in umliegende Krankenhäuser eingeliefert werden. Durch die Wucht des Aufpralls wurden beide Fahrzeuge erheblich deformiert.  Ein Verkehrsteilnehmer, ein amerikanischer Polizist, leistete geistesgegenwärtig unmittelbar nach dem Unfallgeschehen Erste Hilfe, indem er einem Unfallbeteiligten ein sogenanntes Tourniquet anlegte, das dazu dient, akuten Blutfluss zu unterbrechen. Laut Polizei konnte nur durch dessen beherztes Handeln das Leben des Verletzten durch wenig später eintreffende Rettungskräfte gerettet werden.

Zeugen gesucht

Die Polizei sucht Zeugen des Unfalls: Wer Hinweise geben kann, wird dringend gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt unter der Telefonnummer (0681)9321233 in Verbindung zu setzen.

Verwendete Quellen:
• Mitteilung der Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt, 24.10.19

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein