{k}/{n}
Artikel {k} von {n}

A620 Saarlouis Richtung Saarbrücken Einfahrt Saarbrücken-Gersweiler Gefahr durch ungesicherte Unfallstelle (17:08)

Priorität: Dringend

4°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
4°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
DPA

Saarländer schafft Sprung zu Darts-Profis

image

Der saarländische Darts-Profi Gabriel Clemens. Foto: John Walton/PA Wire/dpa/Archivbild

Gabriel Clemens will sich voll und ganz auf Darts konzentrieren

Der 36-jährige Saarländer Gabriel Clemens will seine Arbeitsmontur als Industriemechaniker laut Angaben der Deutschen Presseagentur endgültig gegen seine Dartpfeile eintauschen. Der als "The German Giant" bekannte Darts-Akteur wird sich in diesem Winter als Industriemechaniker freistellen lassen, um seine ganze Kraft für eine professionelle Darts-Karriere beim Weltverband einsetzen zu können.

Clemens will sich damit den Stress der Doppelbelastung selbst nehmen. Auf die Frage, ob das seine beste Entscheidung war, antwortet Gabriel Clemens ganz gelassen: "Klar spiele ich gerne Darts und es ist toll, das Hobby zum Beruf zu machen. Aber es gibt Wichtigeres im Leben." Die beste Entscheidung sei vielleicht eher gewesen, seine Freundin kennenzulernen oder mit ihr in eine Wohnung zu ziehen, relativierte der Profi.

Clemens will Freistellungsantrag erneut stellen

"Ich bin auf jeden Fall zufrieden mit meiner Saison. Von meinem Average und von meinem Spiel ist es besser als im letzten Jahr", sagte Clemens der Deutschen Presse-Agentur. Er plane folglich, den Freistellungsantrag im Februar erneut zu stellen, um weiter an seiner Darts-Karriere zu arbeiten.

Clemens beim Finale der World Series of Darts in Amsterdam

Bereits an diesem Wochenende (01. bis 03. November 2019) hat Clemens eine Wildcard für das große Finale der World Series of Darts in Amsterdam erhalten und darf sich dort mit Größen wie dem niederländischen Weltmeister Michael van Gerwen oder dessen Landsmann Raymond van Barneveld messen.

"Es ist etwas Besonderes, wenn man von der PDC eine Wildcard bekommt", sagte Clemens. Für seinen Besuch in der Hauptstadt der Niederlande hat er aber keine großen Pläne: "Ich war noch nie in Amsterdam. Von der Stadt wird man wie immer nix sehen. Wir sehen die Halle, das Hotel und viel mehr ist nicht".

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein