{k}/{n}
Artikel {k} von {n}
15°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
15°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Nach Gebäudeeinsturz: Großeinsatz in Wadgassen-Differten

image

In Wadgassen-Differten kam es zu einem Gebäudeeinsturz. Foto: Becker&Bredel

Teileinsturz eines Gebäudes in Saarlouis-Differten

In Wadgassen-Differten kam es am heutigen Samstagmittag zu einem Teileinsturz eines Wohngebäudes in der Überherrner Straße. Aktuell noch im Einsatz (Stand 14:42 Uhr) sind das THW, die Feuerwehr und die Polizei.

Auf SOL.DE-Nachfrage erklärte die Polizei Saarlouis, dass der Einsturz im Rahmen von privaten Renovierungsarbeiten herbeigeführt worden sei. Eine Privatperson habe das leerstehende Haus vor kurzer Zeit gekauft und wollte am heutigen Samstag Renovierungsarbeiten durchführen. Dabei sei wohl das Fundament untergraben worden. 

Keine verletzten Personen nach Gebäudeeinsturz

Gegenüber SOL.DE erklärte die Polizei, dass bei dem Gebäudeeinsturz niemand verletzt wurde.

THW prüft erforderliche Stützmaßnahmen

Laut Angaben der Polizei prüfen die Kräfte des Technischen Hilfswerks derzeit, ob das Haus mit Stützmaßnahmen provisorisch erhalten werden kann oder ob das erst kürzlich erworbene Wohngebäude zwangsweise abgerissen werden muss. 

Aufgrund der Sicherungsmaßnahmen ist die Überherrner Straße aktuell (Stand: 15:22 Uhr) noch gesperrt. Die Arbeiten sollen bis in die Abendstunden andauern.

Verwendete Quellen:
• Angaben der Polizei Saarlouis vom 02.11.2019

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
dpa

"Das Haus des Nikolaus" wird im Saarland gebaut

image

Neben dem Nikolauspostamt wird ein Holzhaus gebaut, in dem künftig der Nikolaus beantworten wird. Foto: Festausschuss St. Nikolaus/dpa/Archivbild

"Das Haus des Nikolaus" entsteht im Saarland

Jedes Jahr werden zigtausende Briefe von Kindern aus aller Welt an den Nikolaus im Nikolauspostamt im saarländischen St. Nikolaus beantwortet. Nun bekommt der Nikolaus an seiner irdischen Adresse ein Haus gebaut: "Da soll eine Stube hineinkommen, damit Kinder sehen können, wo er wohnt und arbeitet", sagte die Leiterin der Kinderbriefaktion, Sabine Gerecke. Die acht mal vier Meter große Hütte vor dem Postamt stehe bereits, werde aber zum diesjährigen Einsatz des Nikolauses noch nicht ganz fertig.

Ein Teil der Stube mit dem Schreibtisch vom Nikolaus sei aber schon mal in der alten Schule aufgebaut worden, in der das Postamt vom 5. bis 24. Dezember öffnet. Das Mobiliar werde in das Haus des Nikolaus umziehen, sobald es fertig sei, sagte Gerecke. Das soll spätestens zur 750-Jahr-Feier des Ortes im Sommer 2020 der Fall sein. "Dann können Besucher den Nikolaus das ganze Jahr über besuchen."

2019 sind schon mehr als 1.000 Briefe in St. Nikolaus angekommen

Auch wenn es bis Weihnachten noch gut sieben Wochen sind: Mehr als 1.000 Briefe an den Nikolaus sind bereits in St. Nikolaus angekommen. "Viele davon sind wieder aus asiatischen Ländern", sagte Gerecke. Aber auch Post aus Russland und den USA sei bereits in den Kisten. Warum die Briefe so früh kommen? Viele wollten eben sicher gehen, dass Ihre Wünsche den Nikolaus rechtzeitig erreichten. "Damit er alles schon mal besorgen oder weiterleiten kann", sagte sie.

Seit mehr als 50 Jahren schreiben Kinder "An den Nikolaus" in dem kleinen Ort in der Gemeinde Großrosseln. Nach Angaben der Deutschen Post ist es das älteste Nikolauspostamt in Deutschland. Das nahe der französischen Grenze gelegene St. Nikolaus ist laut Organisatoren der einzige Ort in Deutschland mit diesem Namen. Im vergangenen Jahr beantworteten die ehrenamtlichen Mitarbeiter des Nikolauses 24.146 Briefe aus 42 Ländern - so viele wie nie zuvor.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
Anzeige

Klasse statt Masse: Das Power-Out Sport- und Erlebniszentrum in Saarbrücken und Völklingen

image

Foto: Power-Out

Wenn Sie noch nicht wissen, wie Sie Ihren Sommer verbringen: Im Power-Out-Zentrum in der Mainzer Straße finden Sport und Fitnessbegeisterte auf über 1.200 Quadratmetern alles, was das Herz begehrt. „Das breite Angebot bestimmt das Publikum. Bei uns trainiert die ganze Familie, Jung und Alt, gemeinsam“, sagt der Studioleiter, Vincenzo Schiel, stolz. Service, Fachwissen, individuelle Betreuung und Abwechslung werden im Power-Out-Zentrum groß geschrieben. Was dem Studioleiter besonders wichtig ist: „Hohe Hygiene-Standards, individuelle Betreuung und gut ausgebildetes Personal sind bei uns Standard und keine Floskeln. Wir kennen jedes unserer Mitglieder mit Namen.“ Schiel ergänzt: „Wir sind das größte gemeinnützige Sportzentrum in Saarbrücken. Unsere Kunden unterstützen mit ihrem Beitrag gemeinnützige Projekte.“ Der Trägerverein des Power-Out, der SFBC 09 e.V., ist in der Jugendhilfe und an Schulen aktiv, er kümmert sich um die Integration von Jugendlichen, und stellt auch vereinseigene Notunterkünfte für Hilfsbedürftige. 

image

Studioleiter Vincenzo Schiel Foto: Power-Out

Power-Out für die ganze Familie 

Das vielfältige und breit gefächerte Angebot für alle Altersklassen unterscheidet das Power-Out von vielen Mitbewerbern. „Die Angebote richten sich an die ganze Familie. Beim Ü30-Boxen, im Zumba-Kurs oder an den Geräten, beim Kinder-Taekwondo oder Reha-Sport finden Eltern, Jugendliche, Kinder und auch Großeltern genau das Richtige“, berichtet Schiel. Schon den Kleinsten bietet das Power-Out perfekt auf sie zugeschnittene Sportmöglichkeiten. So wird der Bewegungsmangel, den viele Kinder im Alltag haben, spielerisch und mit viel Spaß ausgeglichen. Kinder-Kickboxen beispielsweise verbessert mittels Dehnungs-, Haltungs- und Koordinationsübungen die gesamte Physis.

Da der Urlaub in diesem Sommer für viele Familien wohl aufgrund der Corona-Pandemie ausfällt, feilt das Power-Out-Zentrum derzeit an einer tollen Alternative: „Wir werden in den Sommerferien mehrmals täglich Kindertrainings anbieten“, verrät Schiel. „Das geht vom Kinder-Krabbeln über Zirkeltraining bis hin zu Taekwondo und Kickboxen.“ Kampfkunsttraining ist eine wichtige Säule im Power-Out und breit aufgestellt – natürlich für alle Altersgruppen: Taekwondo, Kickboxen, Boxen, Ü30 Training, Selbstverteidigung, Thai Boxen, um nur einige Möglichkeiten zu nennen. Schiel empfiehlt klassisches Taekwondo als Gesundheitskonzept. „Man kann in jedem Alter einsteigen. Klassisches Taekwondo eignet sich als Lebensbegleiter und um sich richtig auszupowern. Zudem wird es kontaktlos durchgeführt, was besonders jetzt in der Coronakrise ein großer Vorteil ist.“ 

Die ganze Welt der Fitnessaktivitäten steht Mitgliedern von Power-Out in den mit modernsten Geräten ausgestatteten Fitnessbereichen offen. In seinen großzügig ausgestatteten Räumlichkeiten bietet der SFBC 09 e.V. perfekte Bedingungen für alle Sportler – vom Anfänger bis zum Fitness-Freak. Das Angebot an Kursen im Bereich des medizinischen Trainings und des Gesundheitssports ist umfangreich und Mitglieder können an zahlreichen Reha- und Präventionsmaßnahmen teilnehmen. 

image

Foto: Power-Out

Mit Personal-Training auf das nächste Level

Fokussiert trainieren und gezielt Problemzonen angehen, das schafft man schneller mit der richtigen Unterstützung. Ein Personal-Trainer hilft Ihnen, Ihre Form auf das nächste Level zu bringen. „Privattraining ist nach Absprache und unabhängig von den Öffnungszeiten möglich: sieben Tage die Woche, zu jeder Uhrzeit“, berichtet Schiel. So haben auch Menschen im Schichtdienst oder mit langen Arbeitszeiten die Chance, sich zu den für sie passenden Zeiten fit zu machen oder fit zu halten. Nach einem eingehenden Gesundheits-Check und einem ausführlichen Informationsgespräch erstellen Personal-Trainer individuelle, auf die Ziele des Sportlers zugeschnittene Trainingspläne. Nicht nur für Individuen, sondern auch für Unternehmen bietet das Power-Out-Zentrum maßgeschneiderte Fitness-Lösungen: Die Angebote des Sportzentrums im Bereich betriebliches Gesundheitsmanagement sind durch die Krankenkassen anerkannt und von der zentralen Prüfstelle für Prävention zertifiziert. Sie dürfen damit das Qualitätssiegel „Deutscher Standard Prävention“ tragen und sind förderfähig. 

image

Foto: Power-Out

Echte Experten vor Ort

Betreut werden die Sportler und Fitness-Fans im Power-Out-Zentrum von erfahrenen Trainern, die Experten auf ihrem jeweiligen Gebiet sind. Studioleiter Vincenzo Schiel steht den Besuchern mit über 20 Jahren Erfahrung im Gesundheitssport zur Seite. 

E-Sport 

Nicht nur die bewährten Sportkonzepte finden ihren Weg ins Power-Out-Zentrum – auch für Innovationen sind die Saarbrücker Fitness-Experten offen. Der SBFC 09 e.V. präsentiert als erster Sportverein im Saarland im Power-Out mit dem „ICAROS“ den Fitness-Trainer der Zukunft. Trainierende können während der Übungseinheit in virtuelle Welten eintauchen. Neustart: Training trotz Corona. Dank eines personenbezogenen Zugangssystems und der Beschränkung auf maximal 45 Personen im gesamten Gebäude, kann das Power-Out-Zentrum alle Hygieneauflagen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie erfüllen und ist seit dem 15. Mai wieder für Sportler geöffnet. 

Weitere Infos finden Sie auf der Website

Kontakt:

Hotline 0681 40 17 73 35

 

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

SV Elversberg besiegt den 1. FC Saarbrücken im Spitzenspiel der Regionalliga Südwest

image

Am heutigen Samstag (02. November 2019) empfängt die SV Elversberg den 1. FC Saarbrücken zum Spitzenspiel in der Regionalliga Südwest. Hintergrundfoto: Becker&Bredel

SV Elversberg gewinnt gegen 1. FC Saarbrücken

Im Spitzenspiel der Regionalliga-Südwest hat die SV Elversberg den 1. FC Saarbrücken mit 3:0 besiegt. Vor rund 6.000 Zuschauern trafen Sinan Tekerci (5. Minute) und Manuel Feil (48. und 81. Minute) in der Ursapharm-Arena an der Kaiserlinde in Elversberg.

Die Elversberger rücken mit dem Sieg gegen den vorzeitigen Herbstmeister Saarbrücken nun etwas näher an den FCS in der Tabelle ran. Der Vorsprung des 1. FC Saarbrücken beträgt allerdings immer noch 5 Punkte

Der 1. FC Saarbrücken wirkte wenige Tage nach der Pokalsensation gegen den 1. FC Köln etwas kraftlos und kam nur selten zwingend vor das Gehäuse der Elversberger. Ab der 67. Minute mussten die Saarbrücker dann auch noch mit zehn Mann spielen, da José Pierre Vunguidica aufgrund von Nachtretens die rote Karte sah. In der 89. Minute sah der Saarbrücker Mario Müller dann auch noch unberechtigterweise eine rote Karte wegen einer vermeintlichen Notbremse.

Die Spieler des SVE waren hingegen von Beginn an aggressiv und belohnten ihren Einsatz letztlich mit einem deutlichen Sieg. 

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Brandstiftung in Zweibrücken: 10- und 11-jährige Kinder verursachen fünfstelligen Schaden

image

In Zweibrücken kam es im Bereich der Tafel zu einem Brand, durch den ein fünfstelliger Schaden verursacht wurde. Verantwortlich für das Feuer waren zwei Kinder im Alter von zehn bzw. elf Jahren. Symbolfoto: Marcel Kusch/dpa-Bildfunk

Brand im Bereich der Tafel Zweibrücken

Am Freitagmorgen wurde die Freiwillige Feuerwehr Zweibrücken gegen etwa 09:45 Uhr zu einem Brand an der Zweibrücker Tafel in der Canadastraße gerufen. Im rückwärtigen Bereich des Tafel-Gebäudes war ein Müllcontainer in Brand geraten. Die Flammen hatten beim Eintreffen der Einsatzkräfte bereits die hölzerne Eingangstür der Zweibrücker Tafel in Mitleidenschaft gezogen.

Durch das schnelle und entschlossene Handeln der Feuerwehrleute konnte der Brand schnell gelöscht und dadurch ein größerer Schaden verhindert werden. Am äußeren Gebäude entstand zu diesem Zeitpunkt allerdings schon ein hoher Sachschaden, der laut Angaben der Polizei Zweibrücken aktuell auf 10.000 bis 20.000 Euro geschätzt wird.

Kinder für Brand verantwortlich

Wie die Polizei Zweibrücken mitteilt, konnten im Rahmen der Ermittlungen durch Zeugenbefragungen zwei zehn und elf Jahre alte Kinder als Verursacher des Feuers ermittelt werden. Diese hatten am Brandort kurz zuvor Böller und Papier angezündet.

Verwendete Quellen:
Angaben der Polizei Zweibrücken

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Wilde Verfolgungsjagd auf der A620 und anschließende Flucht nach Frankreich

image

Der flüchtigeAutofahrer lieferte sich eine Verfolgungsjagd mit der Polizei. Symbolfoto: Frank Rumpenhorst/dpa-Bildfunk

Auffälliges Fahrzeug auf der A620

Am Freitagmorgen wurde der Polizei Saarlouis ein Fahrzeug auf der Autobahn 620 gemeldet, welches mit stark überhöhter Geschwindigkeit und in Schlangenlinien fuhr. Als das Fahrzeug mit französischem Kennzeichen (ein dunkler VW Golf, vermutlich der Typenreihe IV) von der Polizei gestoppt werden sollte, missachtete der Fahrzeugführer sämtliche Anhaltesignale, beschleunigte und fuhr von der Autobahn ab.

Autofahrer liefert sich Verfolgungsjagd mit der Polizei

Es entwickelte sich im Anschluss eine Verfolgungsfahrt, bei dem der Flüchtige andere Verkehrsteilnehmer gefährdete. Beim Abfahren von der Autobahn an der Anschlussstelle Saarlouis-Mitte schnitt der Fahrzeugführer beim Abbiegen zwei vorfahrtsberechtigte Fahrzeuge, die auf der Metzer Straße fuhren. Nur durch geistesgegenwärtige Vollbremsungen konnte ein Verkehrsunfall vermieden werden.

Nach dem Verlassen der Autobahn setzte der Flüchtige seine Fahrt in Richtung Frankreich fort und hinderte die Funkstreifenwagen am Überholen. Im weiteren Verlauf fuhr der Autofahrer unter anderem mit stark überhöhter Geschwindigkeit über eine Rotlicht zeigende Baustellenampel. Dem Fahrer gelang es schließlich nach Frankreich zu flüchten, wo die Fahndungsmaßnahmen von der französischen Polizei übernommen wurden.

Polizei sucht Zeugen

Zeugen, die von dem Fahrzeug gefährdet wurden oder Angaben über den Fahrer oder das Fahrzeug / Kennzeichen machen können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Saarlouis unter der Rufnummer 06831/901-0 in Verbindung zu setzen.

Verwendete Quellen:
• Angaben der Polizei

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
dpa

Kirchenunabhängiges Projekt soll Übergriffe in katholischem Internat aufarbeiten

image

Ein Projekt will vergangene Gewalttaten an Schülern in einem Internat in der Eifel aufarbeiten. Symbolfoto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild

Aufarbeitungsprojekt nach Übergriffen in katholischem Internat

Ein kirchenunabhängiges Projekt soll mutmaßliche Gewalttaten an Schülern in einem mittlerweile geschlossenen katholischen Internat in Gerolstein in der Eifel aufarbeiten. Es gehe um "sexualisierte, physische und psychische Gewalt im Internat Albertinum Gerolstein", sagte die Erziehungswissenschaftlerin Claudia Bundschuh zum Beginn des Projekts am Donnerstag in Trier. Seit 2010 habe es mehrere Hinweise von früheren Internatsbewohnern auf sexuellen Missbrauch und körperliche Misshandlungen gegeben. Daraufhin hatte das Bistum Trier eine unabhängige Aufarbeitung beauftragt.

Anzahl der Opfer unklar

Das Internat existierte von 1946 bis 1982. Wie viele Schüler insgesamt Gewalt erlitten hätten, sei unklar. Es gebe Dokumente mit Hinweisen und Aussagen dazu, dass unter allen drei Direktoren des Internats Gewalt ausgeübt worden sei, sagte Bundschuh. Die Direktoren würden zudem selbst der Gewaltausübung beschuldigt. Das Projekt soll im Spätsommer 2021 abgeschlossen sein. Vermutlich werde auch dann nicht die Gesamtzahl der Betroffenen eindeutig zu beziffern sein.

Das Projekt hat sich eine "Aufarbeitung mit und für Betroffene" auf die Fahnen geschrieben. Vorab hätten sich "nur wenige" Ehemalige gemeldet und Interesse an Mitwirkung am Projekt bekundet. Man setze aber darauf, dass sich nach dem Start weitere meldeten. Geplant seien Einzelgespräche mit Betroffenen über deren Erfahrungen, sagte die zweite Leiterin des Projekts, Rechtsanwältin Bettina Janssen. Die Schilderungen flössen anonymisiert in den Bericht ein.

Vermittlung von Hilfsangeboten für Betroffene

Es gehe nicht nur um die Aufdeckung von Gewalttaten im Internat, sondern auch um die Vermittlung von Hilfsangeboten für Betroffene, sagte Janssen. Bei dem Projekt handelt es sich um die erste, einrichtungsbezogene und unabhängige Aufarbeitung im Bistum Trier. Die Kosten würden nicht aus Kirchensteuereinnahmen beglichen, sondern aus Mitteln des Bischöflichen Stuhls. Über die Höhe gab es keine Angaben.

Informationen des Bistums Trier zu dem Projekt

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Spitzenspiel live im TV: Heute SV Elversberg gegen 1. FC Saarbrücken

image

Am heutigen Samstag (02. November 2019) empfängt die SV Elversberg den 1. FC Saarbrücken zum Spitzenspiel in der Regionalliga Südwest. Hintergrundfoto: Becker&Bredel

Heute steigt das Spitzenspiel der Regionalliga Südwest zwischen dem Tabellenführer und vorzeitigem Herbstmeister 1. FC Saarbrücken und dem Zweitplatzierten SV Elversberg. Anstoß ist um 14:00 Uhr in der Ursapharm-Arena an der Kaiserlinde in Elversberg.

Wenige Tage nach dem sensationellen 3:2-Pokalerfolg gegen den Bundesligisten 1. FC Köln muss die Saarbrücker Elf von Trainer Dirk Lottner beweisen, dass sie auch nach einer kräftezehrenden "englischen Woche" noch die Power hat, um im Liga-Alltag zu bestehen. Denn da wartet niemand Geringeres als der aktuelle Zweitplatzierte SV Elversberg. Die "Elversberger Elv" um Trainer Horst Steffen hat sich viel vorgenommen und möchte heute unbedingt den aktuellen Vorsprung des FCS von acht Punkten auf fünf Zähler schrumpfen lassen.

Alle Zuschauer erwartet heute ein absolutes Top-Spiel. Es treffen nicht nur die beiden besten Offensiven der Liga aufeinander (Elversberg mit 38 Toren, Saarbrücken mit 37 Toren), sondern auch die formstärksten Mannschaften. Sowohl Saarbrücken als auch Elversberg konnten die vergangenen fünf Spiele für sich entscheiden (Saarbrücken sogar mit sechs Siegen in Folge).

SV Elversberg gegen 1. FC Saarbrücken live im TV und Stream

Für alle die nicht im Stadion sein können, gibt es gute Nachrichten: Denn der Saarländische Rundfunk (SR) überträgt das Spiel live ab 14:00 Uhr im Fernsehen. Parallel dazu gibt es ab 14:00 Uhr auch einen Livestream unter: SV Elversberg gegen 1. FC Saarbrücken im Livestream.

Verwendete Quellen:
• Eigene Recherche

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein