{k}/{n}
Artikel {k} von {n}

L105 Mimbach Richtung Fechingen zwischen Bliesmengen-Bolchen und Bliesransbach Gefahr durch Überflutung, langsam fahren (06:42)

Priorität: Dringend

10°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
10°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

SOL.DE ist die neue Nr. 1 der saarländischen News-Portale

image

Die SOL.DE-Redaktion sagt "Danke!" an alle treuen Leserinnen und Leser!

Dieses Mal hat uns die Landesmedienanstalt ganz schön auf die Folter gespannt. Die Freude im SOL.DE-Team war dafür umso größer. Bekanntlich ist der LMS kürzlich ihr Direktor abhandengekommen (Uwe Conradt ist jetzt Oberbürgermeister von Saarbrücken. Aber das ist eine andere Geschichte). Weshalb es etwas gedauert hat, bis der aktuelle „SOCIAL MEDIA, APP-und WEB-Report“ der LMS in den Versand kam.

SOL.DE ist reichweitenstärkstes Portal

Das Warten allerdings hat sich gelohnt – die LMS hat in dem aktuellen Report gleich zwei Monate zusammengefasst, was SOL.DE den Doppelsieg einbrachte: Sowohl im September als auch im Oktober 2019 führt SOL.DE nun das Ranking der saarländischen Medienwächter an.

Die Auswertung der LMS basiert auf dem Statistik-Dienst Similarweb und weist die sogenannten Visits (Besuche) aus. Die LMS nutzt diesen Statistik-Dienst, weil so die Angebote nach denselben Kriterien gemessen werden. Im September lag SOL.DE bei 1,59 Millionen Visits, die "SZ" knapp dahinter bei 1,43 Millionen und "SR.de", das Angebot des "Saarländischen Rundfunks", auf Platz drei bei 0,66 Millionen.

Im Oktober konnte SOL.DE seinen Abstand sogar noch vergrößern: SOL.DE landete bei 1,64 Millionen Visits, danach kam die "SZ" (1,4 Millionen) und dann "SR.de" (675.000). Damit liegt SOL.DE bereits im zweiten Monat vor der "SZ". Den "SR" haben die beiden Angebote aus dem Haus der "Saarbrücker Zeitung" bereits seit mehr als einem halben Jahr auf den dritten Platz verwiesen.

image

Das Oktober-Ranking der Landesmedienanstalt des Saarlandes

Auf den weiteren Ranking-Plätzen landen im Oktober "Blaulicht-Report-Saarland.de" (235.000 Visits), "Breaking-News-Saarland.de" (190.000), "Salue.de" (175.000) und "Wochenspiegelonline.de" (90.000).

Medienhaus der "Saarbrücker Zeitung" ist Marktführer

Zwölf Angebote nennt die Landesmedienanstalt insgesamt in ihrem Web-Report der saarländischen Medienangebote. Interessant: Addiert man die Reichweite aller News-Websites aus dem Ranking, kommt das "SZ"-Medienhaus mit seinen beiden Portalen SOL.DE und "Saarbruecker-Zeitung.de" auf einen Anteil von 66 Prozent an der Gesamtreichweite aller Anbieter.

Vier Mitarbeiter sind für SOL.DE-Leser da

„Für unser Team ist das ein sehr schöner Erfolg“, sagt Patryk Kubek, der die kleine, aber feine Redaktion von SOL.DE anführt. Mit ihm arbeiten zwei weitere Redakteure und eine Volontärin hauptamtlich in der Redaktion des jungen News-Portals. „Es freut uns, dass wir mit unserer Themenauswahl und der Aufbereitung unserer Storys den Nerv der Saarländerinnen und Saarländer treffen“, sagt Kubek.

Die Statistik der LMS weist noch eine Spezialität auf – die sogenannten „Eigenangaben der Website-Betreiber“. Um das Ranking vergleichbar zu machen, basiert die offizielle Statistik der LMS auf Similarweb. Bei den Eigenangaben liefern die Anbieter selbst Zahlen, die allerdings aus unterschiedlichen Mess-Systemen stammen und in dem, was sie messen, nicht unbedingt vergleichbar sind.

So messen SOL.DE und "Saarbruecker-Zeitung.de" selbst auf der Basis von Google Analytics, der "SR" beispielsweise mit einem anderen Anbieter, der IVW. Bei den „Eigenangaben“ (Oktober-Werte) liegt die "SZ" (2,8 Millionen Visits) vor SOL.DE (2,2 Millionen), beide aber weiterhin vor dem "SR" (1,6 Millionen).

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein