{k}/{n}
Artikel {k} von {n}

L134 zwischen Selbach und Oberthal Gefahr durch ungesicherte Unfallstelle (11:06)

Priorität: Dringend

5°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
5°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Saarland bekommt neue Bundesbehörde

image

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik hat seinen Hauptsitz in Bonn. Foto: BSI

Im Saarland wird eine zweite Bundesbehörde angesiedelt. In Saarbrücken soll eine Außenstelle des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) eröffnen, so die Staatskanzlei.

KI und Verbraucherschutz sind Schwerpunkte

Die Entscheidung war in der Nacht auf Freitag (15. November) im Haushaltsausschuss des Bundestags gefallen. Geplant ist laut Staatskanzlei, dass in Zukunft 30 Mitarbeiter in Saarbrücken für das BSI arbeiten und sich hier mit den Themen künstliche Intelligenz sowie Verbraucherschutz beschäftigen.

Tobias Hans: "Sechser im Lotto"

Noch ist unklar, wo genau und wann die Bundesbehörde eröffnen soll. Saarlands Ministerpräsident Tobias Hans (CDU) sprach von einem "Sechser im Lotto" für die Region. Die Ansiedlung der Behörde stärke Saarlands Position als IT-Land weiter und sei mit Hinblick auf den Strukturwandel eine große Chance.

Zweite Bundesbehörde im Saarland

Das BSI hat ihren Hauptsitz in Bonn und ist dem Innenministerium unterstellt. Es kümmert sich um Fragen der IT-Sicherheit. Bundesweit sind rund 900 Mitarbeiter im BSI beschäftigt. Die Außenstelle in Saarbrücken wird die zweite Bundesbehörde im Saarland sein: In Saarlouis befindet sich zurzeit ein Dienstsitz des Bundeszentralamts für Steuern.

Verwendete Quellen:
- Mitteilung der Staatskanzlei des Saarlandes, 15.11.19
- Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik: Kurzprofil
- eigene Recherche

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein