{k}/{n}
Artikel {k} von {n}

A8 Saarlouis Richtung Luxemburg zwischen Merzig-Schwemlingen und Merzig-Wellingen Tagesbaustelle, rechter Fahrstreifen gesperrt, bis 18.01.2020 16:00 Uhr (10:13)

Priorität: Normal

5°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
5°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Demonstrationen legen Verkehr in Saarbrücken lahm - Polizei mit Gegenständen beworfen

image

Hier zu sehen: Die Gegendemo zum Aufzug der Priesterbruderschaft "St. Pius X" in Saarbrücken. Foto: BeckerBredel

Am Samstag fanden in der Innenstadt von Saarbrücken mehrere Versammlungen sowie Aufzüge statt. Über deren Verlauf berichtet die Polizei aktuell in einer Pressemitteilung.

Mehrere Demos in Saarbrücken

Zwischen 15.00 und 18.45 Uhr kam es in der Innenstadt zu drei eigens angemeldeten Versammlungen. Laut Pressemitteilung der Polizei daran beteiligt:

- "Aktionskommitee Christen für das Leben" unter dem Motto "Marsch für das Leben" (etwa 150 Teilnehmer)
- "Die Partei" unter dem Motto "Politisierung der Unpolitischen" (ebenfalls rund 150 Teilnehmer)
- stationäre Kundgebung "Solidarität mit der Arbeit der Pro Familia" (43 Teilnehmer)

Auch eine Gegendemonstration zu dem Aufzug des "Aktionskommitees Christen für das Leben" fand statt, heißt es. Nach Angaben der Polizei nahmen etwa 80 bis 100 Menschen daran teil.

Eine Pressesprecherin des Veranstalters "My body, my choice" erklärte: Die frauenfeindliche Sichtweise der "Priesterbruderschaft St. Pius X" soll nicht unbeantwortet bleiben. Seit über 20 Jahren geht die Bruderschaft auf die Straße, um gegen Schwangerschaftsabbrüche zu demonstrieren.

Polizei schützt Demonstranten - Verkehr beeinträchtigt

Im Verlauf der Wegstrecke des "Aktionskommitees" kam es immer wieder zu massiven Störaktionen. So etwa einer Straßenblockade in der Mainzer Straße. An den Aktionen waren Mitglieder der "Antifa" beteiligt, schildern die Beamten. Nur durch "starke Polizeikräfte" habe man den ordnungsgemäßen Ablauf des Aufzuges zum Schlusskundgebungsplatz vor der Europagalerie gewährleisten können.

Dort angekommen, musste die Versammlung gegen Störungen einer Gegendemonstration geschützt werden: Teilnehmer warfen Gegenstände auf Polizeibeamte sowie Demonstrationsteilnehmer, heißt es.

In Zusammenhang mit Ermittlungen (hinsichtlich begangener Straftaten gegen das Versammlungsgesetz) wurden Identitätsfeststellungen durchgeführt. Es kam zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen im Innenstadtbereich.

Verwendete Quellen:
- Mitteilung der Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt
- Pressedienst Becker&Bredel

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein