{k}/{n}
Artikel {k} von {n}

A620 Saarbrücken Richtung Saarlouis zwischen Saarbrücken-Malstatter-Brücke und Saarbrücken-Gersweiler Baustelle auf dem linken Fahrstreifen, linker Fahrstreifen gesperrt (07:39)

Priorität: Normal

5°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
5°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Brandstiftung in Saarlouis: Frau (33) und elfjährige Tochter verletzt

image

Die Polizei geht nach dem Feuer in Saarlouis von Brandstiftung aus. Foto: Carsten Klein

Vorfall in der Straße "Beim Fischweiher" in Saarlouis-Fraulautern: Laut Polizei ereignete sich hier in der Nacht zu Freitag (15. November 2019) gegen 3.35 Uhr ein Wohnhausbrand. Dabei kamen zwei Personen zu Schaden, erklärte Pressesprecher Georg Himbert.

Haus brennt in Saarlouis: Flucht und Rettung

Zum Zeitpunkt des Brandausbruchs schliefen eine Frau (33) und ihre Tochter (11) in einer Wohnung des Gebäudes. Zumindest bis Brandgeräusche sie weckten, schildert die Polizei. Zunächst hatte die 33-Jährige versucht, das Feuer selbst zu löschen - jedoch vergeblich. Da die Flammen den Fluchtweg ins Treppenhaus versperrten, flüchtete die Frau mit ihrem Kind über das Dach zu einem Nachbarn.

image

Weitere Aufnahme der Einsatzstelle. Foto: Carsten Klein

Die alarmierte Feuerwehr löschte indessen den Brand - und begann mit der Rettung der Bewohner. Während der Rest des Gebäudes geräumt wurde, holten Einsatzkräfte Mutter, Kind sowie einen Nachbarn aus dem Haus. Das beschreibt die Feuerwehr in einem Einsatzbericht.

Sowohl die 33-Jährige als auch ihre Tochter erlitten eine leichte Rauchgasvergiftung, heißt es. Die Feuerwehr übergab die Verletzten an den Rettungsdienst. An dem Haus entstand ein Sachschaden von rund 20.000 Euro.

Nach Hausbrand in Saarlouis: Ermittlungen wegen Brandstiftung

Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand entfachte ein bislang unbekannter Täter im Dachgeschoss (dritter Stock) das Feuer. Dazu zündete er wohl die hölzerne Wohnungstür an. Weitere Details dazu sind nicht bekannt. Die Brandermittler des Landespolizeipräsidiums bitten Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, sich an den Kriminaldauerdienst zu wenden.

Hinweise können unter der Telefonnummer (0681)962-2133 hinterlegt werden.

Verwendete Quellen:
- Mitteilung des Landespolizeipräsidiums Saar, 18.11.19
- Einsatzbericht der Freiwilligen Feuerwehr Saarlouis, 15.11.19

Hinweis: Das Alter der verletzten Tochter wurde in der Pressemitteilung der Polizei vom 18.11.19 irrtümlicherweise mit sechs Jahren angegeben. Tatsächlich ist das Mädchen jedoch elf Jahre alt.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein