{k}/{n}
Artikel {k} von {n}

A620 Saarbrücken Richtung Saarlouis zwischen Völklingen-Wehrden und Wadgassen rechter Fahrstreifen gesperrt, Gefahr durch defekten LKW kurz vor dem dortigen Baustellenbereich (14:08)

Priorität: Dringend

3°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
3°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Neueröffnung von "Lorenz"-Fabrikladen in Neunkirchen: Chips und Co. besonders günstig

image

Bekannt ist der Hersteller vor allem für seine Chips-Produkte, beispielsweise die "Erdnuss-Locken". Foto (rechts): Werkleiter Michael Holtschulze präsentiert eine Snack-Packung | Hintergrund: Pixabay

Fünf Fabrikverkäufe des Chips-Giganten "Lorenz" gibt es bereits in Deutschland. Am Mittwoch (27. November 2019) soll sich ein sechster Standort dazugesellen. Denn das Unternehmen kündigte für diesen Tag eine Eröffnung in Neunkirchen an.

"Lorenz"-Fabrikladen in Neunkirchen: Neueröffnung und Angebote

Los geht es nach Angaben des Unternehmens am Mittwoch um 11.00 Uhr. Gäste dürfen sich dann auf "Eröffnungs-Überraschungen und attraktive Markenangebote für Knabbereien, Gebäck und Schokolade" freuen. Das Sortiment umfasse unter anderem die bekannten "Lorenz"-Marken wie "Crunchips", "Saltletts" oder "Chipsletten".

Das Besondere an dem Fabrikladen: "Der kleine Preis", erklärt der Chips-Hersteller. Außerdem finde man künftig "Sondergrößen, Saisonartikel und wechselnde Angebote" in der Neunkircher Filiale vor. Geöffnet hat der Fabrikladen von Montag bis Freitag, 10.00 Uhr bis 19.00 Uhr, sowie samstags von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr.

Auf einen Blick:
Was? Neueröffnung von "Lorenz"-Fabrikladen in Neunkirchen
Wo? Westspange 3 in 66538 Neunkirchen
Wann? Mittwoch, 27.11.19, um 11.00 Uhr

Verwendete Quellen:
- "Lorenz"-Pressemitteilung

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Entsorgungsverband Saar senkt ab Januar Müllgebühren

image

In den Städten sowie Gemeinden seines Zuständigkeitsbereichs kündigte der EVS eine Minderung der Gebühren an. Foto (EVS im Hintergund): BeckerBredel | Symbolfoto (Müll): dpa-Bildfunk/Frank Rumpenhorst

Der EVS kümmert sich um die Leerung und Entsorgung der Tonnen von insgesamt 41 Städten sowie Gemeinden im Saarland. Und genau die sollen nun unter anderem aufgrund von gesunkenen Transportkosten von einer Gebühren-Minderung profitieren. Das berichtet der "SR".

Saarland: EVS senkt Gebühren

Von der Verringerung der Beiträge betroffen: die Leerung der Restmülltonne. Demnach sollen die Gebührensätze fünf Prozent geringer ausfallen als bisher. Im Falle der 120-Liter-Restmülltonnen wirkt sich das mit 28 Cent weniger aus, so "SR". Die 240-Liter-Tonnen werden pro Leerung 55 Cent günstiger.

Darüber hinaus sinken die Jahresgebühren ebenso für die "großen, vierrädrigen Tonnen um 6,7 Prozent", geht aus dem Medienbericht hervor. Für mindestens drei Jahre soll der Beschluss gelten.

Niedrigere Gebühren nicht überall im Saarland

Von der Gebühren-Minderung profitieren hierzulande nicht alle Städte und Gemeinden. Sondern nur diejenigen, in denen der EVS auch unterwegs ist, heißt es. Davon ausgeschlossen seien etwa Saarbrücken, St. Ingbert und St. Wendel. Dort werde der Abfall nämlich eigenständig abgefahren.

Verwendete Quellen:
- Saarländischer Rundfunk

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
Anzeige

Badmöbel Staudt in der Saarbrücker Straße in Heusweiler

image

Die große Werksausstellung in der Heusweiler City ist die größte ihrer Art im Saarland. Foto: Stefan Bohlander

Seit mehr als vier Jahrzehnten sind die Mitarbeiter der Firma Badmöbel Staudt in Heusweiler bereits für ihre Kunden da. Mit dieser Erfahrung und jeder Menge Know-how realisiert das Team vom Familienbad bis zur luxuriösen Wellness-Oase alles, was das Bäder-Herz begehrt.

Erfahrung und Kompetenz sind die wohl wichtigsten Eigenschaften, auf die man zurückgreifen kann, wenn es um die Planung des Traumbades geht. Dafür ist die Firma Badmöbel Staudt in Heusweiler genau der richtige Partner. Von der Erstberatung über detaillierte und computerunterstützte Projektierung in 3D helfen die Fachleute mit Rat und Tat weiter. So können die Kunden sicher sein, auf dem Weg zum termingerecht fertiggestellten Traumbad mit passgenauer Montage alles aus einer Hand zu bekommen.

Badmöbel direkt ab Werk ist die Devise des traditionsreichen Unternehmens. Denn im Illinger Gewerbegebiet Uchtelfangen werden die Möbel selbst hergestellt. Dadurch kann das Team extrem flexibel auf die Wünsche der Kunden eingehen und die Möbel optimal an die räumlichen Gegebenheiten vor Ort anpassen. In der größten Werksausstellung für Badmöbel mit Beratung und Verkauf im Saarland präsentiert Badmöbel Staudt zudem eine riesige Auswahl unterschiedlichster Anwendungsbeispiele. Hier präsentieren sich vollflächige Ausführungen in hochglänzenden oder seidenmatten Oberflächen in Kombination mit Holzdekoren, die für eine behagliche Wärme sorgen. Liebhaber traditioneller Badmöbelfronten werden hier ebenfalls fündig.

image

Dank eigener Werkstatt in Uchtelfangen kann Badmöbel Staudt extrem flexibel auf Kundenwünsche reagieren. Foto: Stefan Bohlander

Einfaches Aufkleben ist möglich

Die Fachleute von Badmöbel Staudt kennen auch einen sicheren Weg, unschöne und unhygienisch gewordene Fugen in der Dusche der Vergangenheit angehören zu lassen: Fliesen mit dem Mineralwerkstoff Corian. Die fugenlose Duschwandverkleidung verhindert nicht nur Schimmelbildung in Fugen, sondern macht auch optisch einiges her. Dadurch sind die Oberflächen danach auch weitaus einfacher zu reinigen und Bakterien und Schimmelpilze gehören der Vergangenheit an.

Die Mineralstoff-Wandverkleidungen lassen sich auch einfach nachträglich auf die vorhandenen und in die Jahre gekommene Fliesen aufkleben, so dass sie für eine Renovierung optimal einsetzbar sind. Feuchtigkeit kann ihnen nicht mehr zusetzen. Einsatz finden Mineralstoff-Verkleidungen auch am Waschtisch, in der Duschtasse oder der Badewanne. Mit verschiedenen Farben und Formen sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt und der Weg zum individuellen Bad frei. So erstrahlt die Dusche in neuem Glanz, ohne dass das komplette Bad renoviert werden muss.

image

Foto: PR

Barrierefreie Bäder sind eine Stärke

Zweifelsohne eine der größten Stärken von Badmöbel Staudt sind die hochqualifizierten Mitarbeiter. So zeichnete TÜV das Unternehmen vor einigen Jahren bereits aus und zertifizierte Badmöbel Staudt als Fachbetrieb für barrierefreie Installation und Montage. Dies sensibilisiert zum einen Mitarbeiter der Handwerksbetriebe, zeichnet diese aber darüber hinaus als kompetente Fachkräfte für alten- und behindertengerechtes Wohnen aus. Für die Kunden bedeutet das, dass sie auch im fortgeschrittenen Alter oder mit Behinderung weiter selbstständig und weitgehend unabhängig im eigenen Zuhause leben zu können. Die Auszeichnung hilft älteren Menschen zudem dabei, Betriebe mit gut ausgebildeten Handwerkern zu erkennen.

Für ältere Menschen oder für Menschen mit Behinderung sind Treppen, enge Duschen oder hohe Schranktüren Hindernisse, die ein selbstständiges, freies Leben in der eigenen Wohnung erheblich einschränken. Diese Alltagsfallen kann man umgehen, indem man sein Heim von den ausgebildeten Fachkräften des traditionsreichen Unternehmens zu einem barrierefreien und sicheren Zuhause umrüsten lässt. Beim Umbau zum barrierefreien Traumbad ist es besonders wichtig, dass er von einer Fachkraft mit den speziellen Fachkenntnissen und der handwerklichen Qualifikation und den erforderlichen theoretischen Grundlagen durchgeführt wird.

image

Barrierefreie Bäder sind immer mehr im Kommen - zumal sie auch sehr schick ausschauen. Foto: Stefan Bohlander

30 kostenlose Parkplätze im Hof

Geschult wird neben der Raumgestaltung auch noch in Ethik, Recht und Anthropometrie. So ist eine sichere Grundlage für den kompetenten Umgang mit den Bedürfnissen der Kunden gewährleistet. In der Ausstellungsfläche in Heusweiler sind zahlreiche barrierefreie und viele weitere Bäder zu sehen, die als Inspiration für die Kunden dienen. Entspanntes Anschauen ist dank 30 kostenloser Parkplätze im Hof möglich. PR/bo

Kontakt:

Badmöbel Staudt GmbH
Saarbrücker Straße 83
66265 Heusweiler
30 kostenlose Parkplätze im Hof

Telefon (06806) 7417
Fax: (06806) 79753
E-Mail: info@badmoebel-staudt.de
Internet: www.badmoebel-staudt.de

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 9 – 18 Uhr; Samstag von 9 – 13 Uhr

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Auftrittsverbot für "Kollegah" in Saarbrücken gefordert - Doch kein Konzert im Dezember?

image

Rapper "Kollegah" soll im Dezember dieses Jahres in der "Garage" in Saarbrücken auftreten. Archivfoto: dpa-Bildfunk/Rolf Vennenbernd

Das Auftreten sowie die Texte des Rappers "Kollegah" sorgen nicht erst seit gestern für zahlreiche Diskussionen. Spätestens die Veröffentlichung des Songs "0815" (zusammen mit dem Künstler "Farid Bang") Ende 2017 sorgte für einen Riesen-Eklat. Dabei ging es vor allem um die Zeile "Mein Körper definierter als von Auschwitz-Insassen".

Trotz der hitzigen Debatten und einer Prüfung durch den "Echo"-Beirat (gemeint ist der Beirat des Musikpreises "Echo", Anm. der Red.), erhielt das Duo letztlich sogar eine "Echo"-Auszeichnung in der Kategorie "Hip-Hop/Urban national". Die Kontroverse sorgte letztlich für die Abschaffung der Preisverleihung im April 2018.

Saarbrücken: Debatte über Auftritt von "Kollegah"

Am 11. Dezember dieses Jahres soll ein Auftritt des Rappers in der Saarbrücker Garage stattfinden. Die geplante Show ruft allerdings zahlreiche Gegenstimmen hervor. Darunter etwa die der jüdischen Gemeinde im Saarland. Das berichtet die "SZ".

Richard Bermann, der Vorsitzende der Synagogengemeinde Saar, habe den Rapper als "geistigen Brandstifter bezeichnet". Solcherlei Musikern solle man keine Bühne bieten. Dementsprechend hält die jüdische Gemeinde den geplanten Auftritt für einen Skandal, heißt es.

Christa Jenal setzt sich gegen "Kollegah" ein

Deutlich gegen "Kollegah" positioniert sich auch die Zweibrücker Lehrerin Christa Jenal, die bereits in der Vergangenheit mehrfach als "Moralschützerin" in Erscheinung trat. Zumindest so wurde Jenal in einem Artikel der  "taz" bezeichnet.

Laut des "SZ"-Berichts fordert die Lehrerin "in einem offenen Brief an Oberbürgermeister Uwe Conradt gar ein Auftrittsverbot" für den Künstler. Diesem werfe sie vor, "zynische Gewaltverherrlichung zu betreiben". Da für Saarbrücken ein teilweise minderjähriges Publikum zu erwarten sei, sprach sich Jenal mindestens für einen Boykott der Show aus.

Findet Konzert von "Kollegah" in Saarbrücken statt?

Eine "SZ"-Nachfrage bei der "Saarevent GmbH" (verantwortlich für die Saarbrücker Event-Location "Garage") ergab: Für das Konzert von "Kollegah" habe lediglich eine Vermietung der "Garage" stattgefunden. "Saarevent" hätte den Rapper "nicht selbst gebucht". Zu weiteren Details äußerte sich der Vermieter nicht, schildert "SZ".

Demgemäß ist unklar, wie die Entscheidung im Falle des Konzerts in Saarbrücken ausfällt. Gleichsam wirft das Ganze die Frage auf, ob sich die Mieter der Event-Location überhaupt mit den kritischen Stimmen und der Forderung Jenals auseinandersetzen.

Unmöglich ist eine Absage jedenfalls nicht. Dafür wohl aber eher unwahrscheinlich. Denn der Künstler trat in der Vergangenheit bereits mehrfach im Regionalverband Saarbrücken auf. So etwa 2015 auf dem "Urban Art Festival" in Völklingen.

Das sagt "Kollegah" zu den Vorwürfen

Der Rapper selbst distanziert sich zu Kritik bezüglich mutmaßlicher Frauenfeindlichkeit, Homophobie und Antisemitismus. Aus einer Stellungnahme des "Kollegah"-Managements geht hervor: Rap stehe dafür, Leute nach ihrem Charakter zu beurteilen. Und nicht nach Glauben, Hautfarbe oder Herkunft. Das berichtet unter anderem der "Bayerische Rundfunk" (BR).

In Zusammenhang mit der Kritik zu dem Song "0815" kam es auch zu einem Besuch des ehemaligen Konzentrationslagers in Auschwitz. Wie "n-tv" meldet, sei dem Rapper dort bewusst geworden, dass die "Zeilen "verletzend waren".

Zuletzt waren es allerdings nicht Vorwürfe des Antisemitismus, die "Kollegah" in den Fokus der Öffentlichkeit rückten. Sondern Bezichtigungen, dass sein "Lifecoaching-Programm" Abzocke sei.

Verwendete Quellen:
- Saarbrücker Zeitung
- Wikipedia: "Jung, brutal, gutaussehend 3"
- Bayerischer Rundfunk
- n-tv

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Saarländer baut alkoholisiert Unfall - schwangere Frau schwebt in Lebensgefahr

image

Bei dem Unfall wurden vier Menschen, darunter eine Schwangere und ihr 12-jähriges Kind, schwer verletzt. Symbolfoto: Julian Stähle/dpa-Bildfunk

Gegen etwa 20.15 Uhr kam es am gestrigen Mittwoch in der Martinusstraße in Serrig zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem vier Personen schwer verletzt wurden.

Schwerer Unfall in Serrig

Ein 23-jähriger Mann aus dem Kreis Merzig-Wadern befuhr mit seinem Auto die B51 aus Mettlach kommend in Richtung Saarburg. Als er an der Einmündung zur Martinusstraße nach rechts abbog, verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und geriet in den Gegenverkehr. Er prallte frontal in ein entgegenkommendes Auto, das von einer 60-jährigen Frau aus dem Kreis Trier-Saarburg gefahren wurde.

Vier schwer verletzte Personen

Laut Angaben der Polizei wurden durch den Crash vier Personen schwer, eine davon sogar lebensgefährlich verletzt. In dem Auto des 23-Jährigen befand sich dessen 35-jährige, schwangere Freundin und deren 12-jähriges Kind. Das Kind und der Fahrer wurden schwer, die schwangere Frau sogar lebensgefährlich verletzt. Auch die 60-jährige Fahrerin des entgegenkommenden Fahrzeugs wurde schwer verletzt. Alle mussten in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Unfallfahrer alkoholisiert

An den beiden Fahrzeugen entstand jeweils ein Totalschaden. Da bei dem 23-jährigen Unfallfahrer Anzeichen auf Alkoholkonsum festgestellt werden konnten, wurde ihm auf Anordnung der Staatsanwaltschaft eine Blutprobe entnommen.

Im Einsatz waren insgesamt sechs Rettungswagen und drei Notärzte, die Feuerwehren Saarburg-Beurig und Serrig sowie die Polizei Saarburg.

Verwendete Quellen:
- Mitteilung der Polizei Saarburg vom 21.11.19

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

„Saarsportler des Jahres 2019 - Teams“: Das sind die Nominierten

image

Bei der Wahl zum Saarsportler des Jahres gehen auch Mannschaften ins Rennen. Das sind die nominierten Teams.

Traditionell endet das Sportjahr im Saarland wieder mit der Wahl zum "Saarsportler des Jahres". Der Verein Saarländische Sportjournalisten und die Fachverbände des Landessportverbandes wählen den besten Sportler, die beste Sportlerin sowie die beste Mannschaft des Saarlandes

Das sind die nominierten Teams

Die Sportgala in Saarlouis

Die Sieger werden mit einer prunkvollen Gala am Sonntag (24. November 2019) gewürdigt– in diesem Jahr zum ersten Mal in Saarlouis im Theater am Ring

Beim festlichen Höhepunkt des saarländischen Sportjahres dürfen sich die Gäste auf ein unterhaltsames Rahmenprogramm freuen – und das komplett aus saarländischer Hand. Unter anderem wird das "Gunni Mahling Showensemble" seine Songs schmissig und abwechslungsreich auf die Bühne bringen.

Sportler beim Musizieren

Zudem erwartet die Gäste eine Überraschung der besonderen Art: Ein bekanntes Gesicht des Sports wird seine musikalischen Fähigkeiten unter Beweis stellen – wer es ist, wird an dieser Stelle aber noch nicht verraten.
Carmen Bachmann und Thomas Wollscheid werden charmant durch den Abend führen.

Auch die After-Show-Party lässt keine Wünsche offen. So sorgt Grunder Gourmet unter anderem mit regionalen Spezialitäten für das leibliche Wohl der Gäste. Und die Mettlacher Abteibrauerei liefert ein Sonderbier für die Veranstaltung.

Die Veranstaltung beginnt um 17.30 Uhr im Saarlouiser Theater am Ring, Einlass ist bereits ab 16.30 Uhr.
Karten zum Preis von 25,00 Euro pro Person gibt es online unter
www.ticket-regional.de.

Verwendete Quellen:
- Eigene Recherche

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Zugreise eines Saar-Studenten (23) sorgt für Einsatz der Bundespolizei

image

Die Bundespolizei musste den Reisenden aus einem Zug befreien. Symbolfoto: dpa-Bildfunk/Frank Rumpenhorst

Eine Bahn-Odyssee eines 23 Jahre alten Saar-Studenten endete am Mittwoch mit einem Einsatz der Bundespolizei. Die musste den jungen Mann nämlich aus einem Zug befreien, geht aus einer Pressemitteilung der Inspektion Trier hervor.

Student landet ungeplant in Koblenz

Am Hauptbahnhof in Mainz stieg der 23-Jährige irrtümlich in die Bahn nach Koblenz ein. Eigentlich wollte er am selben Gleis ins heimatliche Saarbrücken fahren, so die Polizei. Auch während der Fahrt sei dem Studenten der Fauxpas nicht aufgefallen.

Erst als sich das Abteil langsam leerte, dann das Licht ausgeschaltet wurde, und die Türen sich nicht mehr öffnen ließen, offenbarte sich ihm das Problem. Daher wählte der Student die Notrufnummer 112 und schilderte der Rettungsleitstelle seine Notlage.

Polizei rettet 23-Jährigen aus Zug

Aufgrund der geschilderten Reiseangaben und einer Fahrplanrecherche ermittelte die Bundespolizeiinspektion Trier den Aufenthaltsort des Mannes, heißt es. Infolgedessen nahm eine Streife des Bundespolizeireviers Koblenz über die bekannte Handynummer Kontakt zu dem Eingeschlossenen auf.

Auf diesem Weg konnte der junge Mann letztlich in einem abgeschlossenen Wagon im Bereich der Gleise 34/35 lokalisiert werden, beschreiben die Beamten. Die Bundespolizei befreite den Saar-Studenten anschließend aus seiner misslichen Lage. Nach einer kurzen Befragung wurde er zum richtigen Zug gebracht.

Verwendete Quellen:
- Mitteilung der Bundespolizeiinspektion Trier, 20.11.19

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
mit dpa

Saarländerin lässt sich Lyoner-, Maggi- und Saarlodri-Tattoo stechen

image

Ein Ring Lyoner, eine Flasche Maggi und zwei Saarlodris zieren als Tattoo den Oberschenkel von Kristina Schappert. Foto: Oliver Dietze/dpa-Bildfunk

Die Triade der Saar-Wahrzeichen ist überschrieben mit dem Motto der Saarländer: "Hauptsach gudd gess". Fünf Stunden lang saß die junge Frau dafür am vergangenen Wochenende beim Tätowierer

Maggi und Lyoner gehen immer

"Ich bin Tattoo-verrückt und wollte schon immer was Saarländisches haben", sagte die 28-Jährige in Blieskastel zur Deutschen Presseagentur. Von ihrer neuen Tätowierung sei sie - als Fan von Maggi und Lyoner - begeistert. Ein Ring der Fleischwurst liege immer in ihrem Kühlschrank. Und die Würzsauce komme überall dazu. "Also auf ein Butterbrot, in den Salat, aufs Frühstücksei", erzählt die Tierarzthelferin. Selbst wenn sie unterwegs sei, habe sie immer eine kleine Flasche dabei: "Ein Maggifläschchen muss immer mit."

Das Tattoo stößt bislang auf positive Reaktionen

Dass sie eines Tages mal nicht mehr so viel Begeisterung für ihre Tattoo-Wahl haben könnte, sorgt sie nicht: "Das Saarland ist immer daUnd wenn ich mir ein Tattoo aussuche, dann bleibt es auch für ewig." Die Reaktionen auf das Bild auf ihrem Oberschenkel seien bisher ausschließlich positiv. Die 28-Jährige freue sich schon, es im Sommer in kurzer Hose auch zeigen zu können. 

"Ein bisschen verrückt"

Das Maggi-Lyoner-Saarlodri-Tattoo passe zu ihr, weil sei eben gerne ein bisschen verrückt sei. "Ich habe auch ab und zu verschiedene Haarfarben. Im Moment habe ich grün." Außerdem trägt Kristina Schappert bereits neun andere Tätowierungen unter der Haut. Darunter sind viele Tier-Motive: unter anderem eine Biene, eine Fledermaus, eine Hundepfote und ein Leopardenmuster. 

Verwendete Quellen:
- Deutsche Presseagentur

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
dpa/lrs

Syrer aus Saarbrücken soll mit abgetrennten Kopf für Foto posiert haben

image

Der Prozess gegen den Flüchtling beginnt im Januar 2020. Symbolfoto: Bernd Wüstneck/dpa-Bildfunk

Die Anklage wegen des mutmaßlichen Kriegsverbrechens sei vom Staatsschutzsenat zugelassen worden, teilte das OLG am Donnerstag (21. November 2019) mit.

Dem 33-Jährigen werde vorgeworfen, in "einem nichtinternationalen bewaffneten Konflikt eine nach dem humanitären Völkerrecht zu schützende Person in schwerwiegender Weise entwürdigend oder erniedrigend behandelt zu haben".

Flüchtling schloss sich bewaffnetem Widerstand an

Der Flüchtling soll sich laut Anklage spätestens Anfang 2012 in Syrien dem bewaffneten Widerstand gegen die Regierung angeschlossen haben. Dann soll er mit dem Kopf eines vermutlich gegnerischen Kämpfers "in einer den Getöteten verhöhnenden und in seiner Totenehre herabwürdigenden Weise für Fotoaufnahmen posiert haben". Ihm werde nicht vorgeworfen, den Kopf selbst abgetrennt oder daran beteiligt gewesen zu sein.

Mann lebte nach Flucht in Saarbrücken

Bei den Ermittlungen gab der junge Mann zu, auf dem fraglichen Foto zu sehen zu sein. Er habe den Kopf unter Trümmern gefunden. Nach früheren Angaben des Koblenzer Generalstaatsanwalts Jürgen Brauer hatten Ermittler das Foto nach Hinweisen anderer syrischer Bürgerkriegsflüchtlinge auf dem Handy des 33-Jährigen entdeckt. Dieser lebte nach seiner Flucht in Saarbrücken. Inzwischen sitzt er laut OLG wegen allgemeiner Kriminalität bereits im Gefängnis.

Verwendete Quellen:
- Deutsche Presse-Agentur

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Bewaffnete Männer überfallen Tankstelle im Mandelbachtal - Kassiererin mit Pfefferspray verletzt

image

Mit diesem Phantombild sucht die Polizei Hinweise zu einem Tankstellen-Räuber. Grafik: Polizei

Wer überfiel am 11. April 2019 eine Tankstelle in Habkirchen, dem kleinsten Ort der Gemeinde Mandelbachtal? Da dies weiterhin unklar ist, fahndet die Polizei nun öffentlich nach zwei Tätern. Von einem der Räuber konnte mittlerweile ein Phantombild angefertigt werden.

Raubüberfall auf Tankstelle in Habkirchen

Gegen 20.40 Uhr betraten zwei Unbekannte eine Tankstelle in Habkirchen, so die Polizei. Unter Vorhalt einer Schusswaffe erpresste der maskierte Täter 1 die Herausgabe von Bargeld sowie mehrerer kleiner Geldkassetten. Dieser Forderung kam die Angestellte der Tankstelle nach. Im Anschluss verließ der Unbekannte die Tankstelle. 

Mutmaßlich zur Verhinderung einer raschen Alarmierung der Polizei sprühte Täter 2 währenddessen Pfefferspray in Richtung des Gesichtes der Kassiererin. Das meldet die Polizei. Mithilfe einer Zeugin wurde nun ein Phantombild des zweiten Täters angefertigt.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise auf die Tat oder den Täter geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Homburg, Tel. (06841)1060, in Verbindung zu setzen.

Verwendete Quellen:
- Pressemitteilung der Polizeiinspektion Homburg, 21.11.19

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Brand in Püttlingen: 78-Jährige weigert sich, Wohnung zu verlassen

image

Die Einsatzkräfte mussten die Frau aus ihrer Wohnung bringen. Symbolfoto: dpa-Bildfunk

Bei einem Brand im Püttlinger Stadtteil Köllerbach ist am Mittwochmorgen (20. November 2019) eine 78-Jährige verletzt worden. Laut Polizei ging bei den Beamten gegen 11.20 Uhr der Notruf über das Feuer in der Rittenhofer Straße ein.

Eine Bewohnerin hatte das Haus bereits verlassen und gab den Einsatzkräften gegenüber an, dass sich noch eine 78-Jährige in der Wohnung im Erdgeschoss aufhalten würde. Weil der Strom ausgefallen war und sich viel Rauch gebildet hatte, konnte sich die Seniorin nicht mehr richtig orientieren.

Frau weigert sich, Wohnung zu verlassen

Die Einsatzkräfte lokalisierten sie kurz darauf in ihrem völlig verqualmtem Wohnzimmer. Doch weil sie die Gefahr völlig falsch einschätzte, war sie nicht bereit, ihre Wohnung zu verlassen, schildert die Polizei. Die Frau musste mit einfacher körperlicher Gewalt aus ihren vier Wänden gebracht werden. Währenddessen versuchte sie immer wieder, in die Wohnung zurückzukehren. Sie wurde mit dem Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht.

Die Feuerwehr löschte den Brand. Ursache für das Feuer war ein technischer Defekt eines Durchlauferhitzers im Badezimmer.

Verwendete Quellen:
- Mitteilung der Polizeiinspektion Völklingen, 21.11.19

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Drei Verletzte bei Unfall auf A8 bei Heusweiler

image

Bei einem Unfall auf der A8 wurden am Mittwoch (20.11.2019) drei Menschen verletzt (Foto: Becker und Bredel).

Auf der A8 zwischen dem Kreuz Saarbrücken und Heusweiler hat sich am Mittwochabend (20.11.2019) ein schwerer Unfall mit zwei Fahrzeugen ereignet. Laut Polizei Völklingen wurden dabei drei Menschen verletzt, darunter zwei Minderjährige. Bei dem Unfall wurde außerdem ein Straßenschild beschädigt.

Auto bleibt auf dem Dach liegen

Wie die "SZ" berichtet, waren die zwei Fahrzeuge aus ungeklärter Ursache seitlich zusammengestoßen und dabei von der Fahrbahn abgekommen. Beide Fahrzeuge kamen auf dem Dach zum Liegen. Die A8 war in Richtung Luxemburg halbseitig gesperrt.

Verwendete Quellen:
- Presseagentur Becker & Bredel
- eigene Recherche
- Saarbrücker Zeitung

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Homburg: Falsche Handwerker beklauen Seniorin

image

Die Handwerker verschafften sich unter einem Vorwand Zugang zur Wohnung der 85-Jährigen. Symbolfoto: Polizei

Zwei Täter haben sich in Homburg unter einem Vorwand Zugang zur Wohnung einer 85-Jährigen verschafft und ihr Wertsachen geklaut. Nach Angaben der Polizei kam es am Mittwoch (20. November 2019) zwischen 12.30 und 13.00 Uhr zu dem Diebstahl am Marktplatz in der Innenstadt.

Vorwand: Wohnung soll vermessen werden

Die beiden Männer klingelten bei der Seniorin und gaben an, im Auftrag der Vermieterin die Wohnung der 85-Jährigen vermessen zu müssen. Die Frau ließ die Täter hinein, die alle Räume der Wohnung in Augenschein nahmen.

Täter stehlen Tresor

In einem unbeobachteten Moment ließen die Unbekannten dann einen kleinen Würfeltresor mit hochwertigem Inhalt mitgehen, berichtet die Polizei. Anschließend entfernten sie sich aus der Wohnung der Frau.

Das Opfer beschreibt die Männer wie folgt:

1. Täter

- männlich
- schwarze Jacke mit Schriftzug "BMW" auf der Brust
- dunkle Hose
- Schuhe mit weißer Schuhsohle
- kräftige Statur
- circa 174 Zentimeter groß
- kurze, schwarze Haare
- Dreitagebart
- circa 50 bis 60 Jahre alt
- sprach Deutsch ohne Akzent

2. Täter

- männlich
- hellgraue Jacke
- graue Hose
- schlanke Statur
- circa 170 Zentimeter groß
- wirkte eher "ärmlich"
- circa 40 bis 50 Jahre alt
- sprach Deutsch ohne Akzent

Hinweise an die Polizei in Homburg, Tel. (06841)1060.

Verwendete Quellen:
- Mitteilung der Polizeiinspektion Homburg, 21.11.19

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
dpa

Walter Freiwald ist tot

image

Moderator Walter Freiwald wurde 65 Jahre alt. Archivfoto: Monika Skolimowska/dpa-Bildfunk

Der Fernseh-Moderator Walter Freiwald ist tot. Freiwald, der vor allem mit der Sendung "Der Preis ist heiß" bekannt geworden war, starb bereits am Samstag im Alter von 65 Jahren, wie seine Witwe der Deutschen Presse-Agentur am Mittwochabend (20. November 2019) bestätigte.

Walter Freiwald: Todesursache ist Krebs

"Am 16.11.2019 hat er den Kampf gegen den Krebs verloren. Sein Lebenswerk als Moderator und Entertainer, wie auch als liebender Ehemann und Familienvater bleibt unvergessen", hieß es in einer Stellungnahme auf den Social-Media-Kanälen Freiwalds.

Erst Anfang November hatte Freiwald öffentlich gemacht, dass er unheilbar an Krebs erkrankt ist. Er werde "diese Krankheit nicht überleben", teilte der 65-Jährige vor zwei Wochen über Twitter und Facebook mit. "Der Krebs ist ein Arschloch und wird mich töten", schrieb er weiter. "Ich liebe meine Frau und meine Kinder." Wenige Tage später bedankte er sich noch für Zuspruch und Trost. "Danke für eure Reaktionen und euer Mitgefühl. Ihr tut mir gut. Vergesst mich nicht!", schrieb er.

Trauer auch online

Hunderte Fans drückten in den sozialen Medien ihre Trauer aus und bekundeten ihre Anteilnahme. Viele schrieben von Erinnerungen aus der Kindheit oder ihrer Jugend, die sie mit Walter Freiwald und seinen TV-Auftritten verbinden. Der Kabarettist Oliver Kalkofe ("Kalkofes Mattscheibe") schrieb in der Nacht zu Donnerstag bei Twitter: "Lieber Walter, so oft warst Du Gast in der Mattscheibe und hast uns zum Lachen gebracht, wenn auch meist unbewusst. Ohne Dich wäre das deutsche TV sehr viel trauriger und farbloser gewesen. Danke für den Wahnsinn, die Freude und die Energie. Ruhe in Frieden."

Freiwald bekannt aus dem Fernsehen

Freiwald hatte über viele Jahre bei RTL Shop moderiert und galt als Teleshopping-Urgestein. Bekannt wurde er insbesondere an der Seite von Harry Wijnvoord in der Spielshow "Der Preis ist heiß". Vielen in Erinnerung ist auch noch Freiwalds Mitwirken in der RTL-Dschungelshow "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" Anfang 2015.

Verwendete Quellen:
- Deutsche Presse-Agentur

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Unfall auf der A8 bei Heusweiler: Aktuell massive Verkehrsbeeinträchtigungen

image

Auf der A8 kommt es bei Heusweiler aktuell zu einem Stau von mehreren Kilometern. Archivfoto: BeckerBredel

Unfall auf A8 bei Heusweiler

Am heutigen Donnerstagnachmittag (21. November 2019) kam es auf der A8 bei Heusweiler zu einem Verkehrsunfall. Auf SOL.DE-Nachfrage gab das Landespolizeipräsidium des Saarlandes an, dass es sich um einen "eher harmloseren Auffahrunfall" handele und keine Personen verletzt wurden. Ein Auto sei auf einen Anhänger aufgefahren, in dem sich ein Diensthund der Polizei befand. Es entstand lediglich ein Sachschaden. Der Hund ist wohlauf.

Stau auf der A8 und Verkehrsbeeinträchtigungen im Umfeld

Aufgrund der Unfallaufnahme und der Reinigung der Fahrbahn kommt es allerdings aktuell zu massiven Verkehrsbeeinträchtigungen auf der A8. Laut Angaben des Landespolizeipräsidiums ist die A8 in Fahrtrichtung Saarlouis aktuell nur einspurig befahrbar. Es hat sich bereits ein Stau gebildet, der bis zur A1 reicht.

Aktuelle Verkehrsmeldungen im Saarland

Aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens im Berufsverkehr wird den Autofahrern empfohlen, das Gebiet weiträumig zu umfahren.

Verwendete Quellen:
- Angaben des Landespolizeipräsidiums des Saarlandes

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein