{k}/{n}
Artikel {k} von {n}

A620 Saarbrücken - Saarlouis zwischen Saarbrücken-Sankt-Arnual und Wilhelm-Heinrich-Brücke in beiden Richtungen Gefahr besteht nicht mehr (03:10)

Priorität: Normal

5°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
5°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Kinder sterben bei Brand in Folschweiler - Weitere Details bekannt

image

Bei dem Feuer in Folschweiler kamen zwei Kinder ums Leben. Symbolfoto: dpa-Bildfunk/Dominique Leppin

In Folschweiler (oder Folschviller), nahe der französisch-saarländischen Grenze gelegen, brach am Samstagnachmittag gegen 12.30 Uhr ein Feuer in einem Wohnhaus aus. Infolgedessen starben zwei Kinder (15 und vier Jahre alt). Zudem wurden weitere Personen verletzt; darunter auch die 70-jährige Großmutter der Kinder.

Tödliches Feuer in Folschweiler: Ermittlungen dauern an

Bereits am Samstag nahmen ein Kriminaltechniker und Einsatzkräfte aus Forbach die Ermittlungen zur Brandursache auf. Bislang stehe allerdings noch nicht fest, wie es zu dem Feuer kam - und wo genau in dem Haus in der "Rue Calmette" die Flammen ausbrachen. Das berichtet "Le Républican Lorrain".

Klar sei hingegen: Zum Zeitpunkt des Brandes befanden sich neun Menschen in dem Haus. Mehrere davon hatten sich zum Mittagessen versammelt. Ein 15-Jähriger saß, umschlossen von Flammen, im ersten Stock des Gebäudes fest. Währenddessen sei die Treppe des Wohnhauses eingestürzt, heißt es.

Haus in Folschweiler brennt nieder - zwei tote Kinder

Rund 60 Einsatzkräfte der Feuerwehr aus mehreren Interventions- und Rettungszentren rückten zu dem Hausbrand an, schreibt "Le Républican Lorrain". Nach Angaben der Feuerwehr seien die Einsatzbedingungen aufgrund der Hitze und des Rauchs "schwierig" gewesen. Wie aus einem weiteren Bericht von "France Bleu" hervorgeht, wütete das Feuer auf allen Etagen des Gebäudes.

Bei dem Brand kamen eine Vierjährige und ihr 15-jähriger Bruder ums Leben. Zudem wurden die 70 Jahre alte Großmutter sowie sechs weitere Mitglieder der Familie verletzt, heißt es. Während der Maßnahmen kamen auch zwei Feuerwehrleute zu Schaden. Für die Familie und diejenigen, die versucht haben, die Kinder zu retten, wurde in Folschviller psychologische Betreuung bereitgestellt.

Verwendete Quellen:
- Eigener Bericht
- "Le Républican Lorrain"
- "France Bleu"
- Nachrichtenagentur "Agence France-Presse"

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein