{k}/{n}
Artikel {k} von {n}
21°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
21°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

OB veruntreute Spendengelder: Homburg versteigert Beweisstücke

image

Diese Musikanlage, die der Ex-OB Schöner privat benutzte, wird jetzt von der Stadt versteigert. Foto: Zoll

Zu seinem 60. Geburtstag im Jahr 2014 hatte Schöner um Spenden gebeten, mithilfe derer er eine 12.500 Euro teure Musikanlage anschaffen wollte. Diese sollte für "musikalische Früherziehung in Kindergärten" genutzt werden. Die Musikanlage wurde aber, wie sich später herausstellte, stattdessen für die Proben von Schöners Band "Madhouse" genutzt.

Schöner zu 15 Monaten auf Bewährung verurteilt

Der Ex-Oberbürgermeister musste vor Gericht. In dem Prozess, der im April dieses Jahres abgeschlossen wurde, wurde ihm zudem vorgeworfen, privat auf kommunale Arbeiter für Baumaßnahmen auf seinem Grundstück zurückgegriffen zu haben. Schöner war geständig und wurde wegen Untreue und Vorteilsnahme zu 15 Monaten auf Bewährung verurteilt.

Musikanlage wird online versteigert 

Die Musikanlage wurde im Anschluss der Stadt überstellt. Jetzt wird sie vom Baubetriebshof auf einem Internet-Portal des Zolls versteigert. "Da bei uns kein Bedarf besteht, ist sie auf der Auktionsplattform gelandet. Das Geld fließt in die Stadtkasse", teilte Stadtsprecher Jürgen Kruthoff Bild mit.

Die "Soundcraft Si-Expression"-Anlage mit allerlei Zubehör steht derzeit bei 3.000 Euro. Einen Bieter gibt es bereits. Die Auktion läuft noch für etwa zehn Tage. 

Verwendete Quellen:
• Online-Auktionshaus des Zolls
• Bild-Zeitung
• Eigene Recherche

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

"Das wird dir auch nicht mehr helfen": Saar-Politiker auf Straße in Merzig bedroht

image

Der Ortsvorsteher von Merzig wurde auf der Straße beleidigt und bedroht. Foto: Alexander Boos/Facebook

Der 39-jährige Lokalpolitiker berichtet auf Facebook von einem Vorfall in der Wagnerstraße in Merzig. Boos sei am Donnerstag gegen 13.00 Uhr auf dieser in Richtung Seffersbach gegangen, als ihm ein Mann entgegenkam, der ihm auffällig direkt in die Augen gesehen habe. 

Ortsvorsteher auf Straße beleidigt

Als Boos ihn mit einem "Guten Tag" grüßte, soll dieser mit den Worten "Du Judenversteher!" geantwortet haben. Auf die perplexe Nachfrage des Ortsvorstehers, erwiderte der Unbekannte "Du Judenversteher, du hast mich schon richtig verstanden! Man sollte dich aufknüpfen. Früher hat man das mit euch allen gemacht."

"Ruf nur die Polizei"

Daraufhin entgegnete der 39-Jährige, dass der Unbekannte "den Ball flach halten solle" oder sie könnten die Polizei rufen. Der Mann reagierte darauf mit: "Ruf nur die Polizei, das wird dir auch nicht mehr helfen." Dabei sei er eiskalt, gelassen und extrem fokussiert gewesen. 

Boos sucht mit Polizei nach dem Unbekannten

Wie Alexander Boos in seinem Post weiter schildert, habe er sich zum ersten Mal ernsthaft bedroht gefühlt. Da er jedoch vor einer Bedrohung nicht weglaufe, suche er nun zusammen mit der Polizei in Merzig nach dem Unbekannten. Dieser wird von dem CDU-Politiker wie folgt beschrieben

- ca. 45 Jahre alt
- 180 cm groß
- schlank
- Dreitagebart in Kontur geschnitten
- gepflegt
- trug eine schwarze, wertige "Wellensteyn"-Jacke
- schwarze Adidas-Baseballmütze
- beige Lederschuhe

Wer Hinweise zu dem Mann hat, könne sich bei der Polizeiinspektion Merzig (06861)7040 oder bei Alexander Boos persönlich über Facebook melden. 

Verwendete Quellen:
Facebook-Seite von Alexander Boos

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
Anzeige

Belastbar, gesund und attraktiv durchs Leben: 10 gute Gründe für regelmäßiges Muskeltraining

image

Effektives Training verbesert die Lebensqualität (Foto Verena Meier Fotografie).

Muskeltraining kann auf dem Weg zu einer rundum guten Gesundheit eine enorm wichtige Rolle spielen. Auf dem Weg zum Aufbau einer starken Muskelstruktur gilt es jedoch, viele Aspekte zu beachten. Die Experten von Kieser Training haben exemplarische verschiedene Argumente aufgelistet, weshalb regelmäßiges Muskeltraining enorm positive Effekte zur Folge hat.

Zehn gute Gründe für Muskeltraining

Ein stabiler Nacken schützt vor Rückenproblemen: Nach einem langen Arbeitstag treten bei vielen Menschen Verspannungen und Schmerzen auf. Eine gute Nachricht für alle, die z.B. jeden Tag am Computer arbeiten: Diese Probleme lassen sich mit gezielter Muskelkräftigung dauerhaft und effektiv bekämpfen. 

Eine stabile Wirbelsäule bietet Lebenslangen Schutz: Auch eine stabile Wirbelsäule schützt lebenslang vor Rückenproblemen und beugt vorzeitigem „Verschleiß“ vor. Wichtig sind hierbei vor allem der Aufbau und Erhalt der tiefen Rückenmuskeln. Damit können laut den Experten bereits vorhandene Beschwerden bei über zwei Drittel der Fälle deutlich gebessert werden.

Herz und Kreislauf stärken: Wenn Muskulatur aufgebaut wird, sprießen darin neue Blutgefäße und der lebensnotwendige Sauerstoff wird ökonomischer im Körper transportiert. Dies hat zur Folge, dass die Herzarbeit optimiert wird. Besonders bei intensiven Belastungen ist das Herz ein Dienstleister der Muskeln. Es passt sich den neuen Anforderungen an und bleibt somit ebenfalls stark.

Senkung des Blutdrucks mindert Risiko für Schlaganfälle: Von Experten früher noch kritisch gesehen, wird Muskeltraining heute selbst Patienten mit Bluthochdruck empfohlen. Wichtig ist hierbei allerdings eine qualifizierte Anleitung. Die so erreichte Senkung des Ruheblutdrucks hat beispielsweise 8 bis 14 Prozent weniger Schlaganfälle zur Folge.

Senkung des Diabetesrisikos: Auch das Risiko, an Altersdiabetes zu erkranken kann durch eine gut trainierte Muskulatur gesenkt werden. Die Muskelzellen nutzen daraufhin den Blutzucker besser, dessen Spiegel sinkt und die Bauchspeicheldrüse muss weniger Insulin produzieren. Der Stoffwechsel bleibt somit im Gleichgewicht. Bei Diabetikern ist Training also Medizin.

Stärkung des Immunsystems: Eine trainierte Muskulatur schärft das Immunsystem und schenkt dem Körper mehr Abwehrkraft. Risikofaktoren, die zu schweren Verläufen – beispielsweise bei COVID-19 –führen können, werden nachweislich reduziert. Da auch Atmen Muskelarbeit ist, hilft Kraft damit auch der Lunge.

Vorbeugung von Depressionen und Burn-Out: Regelmäßiges Muskeltraining beeinflusst die Psyche sowohl von Gesunden als auch von Kranken. Das Risiko von Depressionen und Burn-Out sinkt, und selbst einer Demenz kann vorgebeugt werden. Intensive körperliche Aktivität fördert zudem auch einen gesunden Schlaf, wenn diese nicht erst am Abend erfolgt.

Verringerung des Krebsrisikos: Ein gestärktes Immunsystem schützt vor Tumoren wie Darm- oder Brustkrebs. Bei manifester Erkrankung verbessert trainierte Muskulatur die Prognose und optimiert die Verträglichkeit der oft aggressiven Therapien. Eine häufig vorhandene chronische Müdigkeit wird reduziert und die Lebensqualität der Betroffenen spürbar gesteigert.

Erhöhte Lebenserwartung: Eine Untersuchung an über 250.000 Menschen belegt den positiven Effekt von körperlichem Training auf die Lebenserwartung. In der Studie führte moderates Training bei 50 bis 70-Jährigen bereits zu einer Senkung der Sterberate um 27 Prozent, intensives Training sogar um 32 Prozent. Wer aktiv bleibt, lebt also tatsächlich länger.

Massive Senkung des biologischen Alters: Wer seine Muskeln trainiert, aktiviert in seinem Körper einen Jungbrunnen. Dies wurde zumindest durch eine Untersuchung deutlich, bei der 70-jährige Personen nach einem halben Jahr körperlichen Trainings untersucht wurden. Die Mitochondrien, die Kraftwerke unserer Muskelzellen, arbeiteten danach wieder genauso wie die von 26-Jährigen. Starke Menschen bleiben daher länger jung.

Anhand der beispielhaft aufgelisteten Argumente (und das sind noch längst nicht alle!) wird deutlich: Der menschliche Muskelapparat ist enorm wichtig und muss gepflegt werden. Ab dem 50. Lebensjahr verlieren wir jährlich zwischen 0,6 und 2 Prozent Muskelmasse. Die Folgen sind weitreichend: Leistungsfähigkeit, Belastbarkeit und Beweglichkeit nehmen ab, die Risiken für Beschwerden steigen. Um dies zu verhindern hilft regelmäßiges, intensives Training. Eine gute Adresse hierfür ist Kieser Training in Saarbrücken.

 

Regelmäßiges, intensives Training gegen Muskelschwund

Bei jeder Trainingseinheit werden die Muskeln bis an ihre Leistungsgrenze belastet – da nur so eine effektive Wirkung erzielt werden kann. Dafür nutzt das Unternehmen hochspezialisierte Maschinen, die ganz gezielt Muskeln und Muskelgruppen beanspruchen. Egal ob Rücken-, die Rumpf- oder die Nackenmuskeln, die Beine oder Armpartien oder spezielle Gruppen wie die tiefen Rückenmuskeln, welche die Wirbelsäule stabilisieren, die Fußmuskeln oder die Beckenbodenmuskeln. Viele der professionellen Kraftgeräte, mit denen bei Kieser trainiert werden kann,  sind im Laufe der letzten Jahrzehnte in der eigenen Forschungs- und Entwicklungsabteilung konzipiert worden - und regelmäßig kommen neue hinzu.

Kompetente Betreuung für individuelle Bedürfnisse

Natürlich werden die Kundinnen und Kunden bei ihrem Trainingsbesuch nicht in einem Dschungel von Maschinen alleine gelassen. Bei Ihrem ersten Besuch entwickeln die Instruktoren von Kieser Training einen auf die individuellen Bedürfnisse abgestimmten Trainingsplan und begleiten die Besucherinnen und Besucher mehrmals durch Ihr Programm. Dieses wird bei Bedarf angepasst und optimiert. Ein Besuch bei Kieser-Training soll dabei nicht zur Entspannung dienen, sondern den Muskelaufbau massiv fördern. Ideal ist ein intensives Training von 30 Minuten, zweimal pro Woche.

>>> BEILAGE: Kieser Training stärkt seit mehr als 16 Jahren Saarbrücken den Rücken!

image

Alle Kunden werden bei Kieser zuverlässig betreut (Foto: Verena Meier Fotografie).

Expertinnen und Experten für alle Belange

Der menschliche Bewegungsapparat ist ein komplexes System. Zusammengehalten wird er von rund 650 verschiedenen Muskeln. Muskeln, die bei Überbeanspruchung oder Unterforderung verschiedenste Beschwerden verursachen können. Seit über 50 Jahren ist Kieser Training auf gesundheitsorientiertes, effizientes Krafttraining an Maschinen spezialisiert. Die ausgebildeten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stehen jederzeit sowohl vor Ort im Studio als auch online mit Rat und Tat zur Seite. 

Das Konzept von Kieser Training:  Selbstständiges Training an Maschinen ohne Ablenkung in ruhiger, konzentrierter Atmosphäre. Die Kunden trainieren bei Kieser nicht in Gruppen, sondern treiben Ihre Muskeln gemäß Ihrem individuellen Trainingsplan für 30 Minuten an ihre Grenzen

Durchdachte Maschinenstellpläne und eine geräumige Trainingsfläche gewährleisten automatisch angemessenen Abstand.

Auf der Website und auf dem Social Media Account des Unternehmens sind regelmäßig neue Artikel und Filme mit Informationen und konkreten Trainingstipps abrufbar – zuletzt etwa ein Video zum Thema Rückenmuskulatur:

- Ein starker Rücken kennt keinen Schmerz 

Sicheres Training während Corona-Pandemie

Selbstverständlich verfügt Kieser Training über ein hervorragendes Hygienekonzept, das aus vier Elementen besteht:

1. Hygieneplan

2. Sicherheitskonzept zum Studiobetrieb nach behördlichen Vorgaben

3. Ausbildung des Personals hinsichtlich des Hygienekonzepts

4. Überprüfung der Umsetzung durch die Qualitätsentwicklung

Auch in Zeiten der Pandemie das Trainieren also problemlos möglich.

Weitere Infos zu Kieser Training:

- www.kieser-training.de/ruecken

- https://www.facebook.com/KieserTrainingGlobal/

- https://www.facebook.com/KieserTrainingSaarbruecken/ 

KONTAKT

Käthe-Kollwitz-Straße 13
66115 Saarbrücken
Telefon: (0681) 761 805 20
Website:  www.kieser-training.de/studios/saarbruecken/
Mail: saarbruecken1@kieser-training.com 

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Ohne Wasser in Stoffsäcke eingenäht: Zöllner retten 39 Eidechsen

image

Die Tiere waren in Stoffsäcken eingenäht. Foto: Hauptzollamt Saarbrücken

Die artgeschützten Reptilien waren einzeln in Stoffsäckchen eingenäht und als Souvenir deklariert, wie das Hauptzollamt in Saarbrücken am Freitag (6. Dezember 2019) mitteilte.

image

39 Eidechsen wurden beschlagnahmt. Foto: Hauptzollamt Saarbrücken

Nach ihrer Rettung wurden die Eidechsen in ein Tierheim gebracht. Obwohl sie ohne Wasser und Nahrung in den Pappkarton gesteckt wurden, überlebten sie den Transport. Die Empfängerin der Sendung - eine Frau aus Nordrhein-Westfalen - muss den Angaben zufolge mit einer hohen Strafe rechnen, weil die kleinen Echsen nur mit einer Genehmigung nach Deutschland eingeführt werden dürfen.

image

Die Empfängerin des Pakets muss mit einer hohen Strafe rechnen. Foto: Hauptzollamt Saarbrücken

Das Paket von der Kanaren-Insel Teneriffa war am Montag in der Internationalen Frachtstation Speyer bei einer Röntgenkontrolle aufgefallen. Dort werden Postsendungen überprüft, die auf dem Landweg unter anderem aus Spanien und Frankreich nach Deutschland kommen.

image

Bei Röntgenaufnahmen des Pakets fielen die Eidechsen auf. Foto: Hauptzollamt Saarbrücken

Verwendete Quellen:
- Deutsche Presse-Agentur

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Merzig: Autofahrer enteist Scheiben nicht und baut Unfall - Rollerfahrer verletzt

image

Der Autofahrer hatte sich nur kleine Sichtfenster an der Frontscheibe und an der Scheibe der Beifahrertür geschaffen. Symbolfoto: Angelika Warmuth/dpa-Bildfunk

Vereiste Scheiben haben wohl zu einem Unfall mit einem Verletzten im Merziger Stadtteil Fitten geführt. Nach Polizeiangaben hatte am Donnerstagmorgen (5. Dezember 2019) ein 21-jähriger Autofahrer die Vorfahrt eines 59-jährigen Mofafahrers missachtet. Der 59-Jährige stürzte bei dem Unfall im Einmündungsbereich Fitterbach/St.-Bernhard-Straße und wurde leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.

Die alarmierte Polizei stellte fest, dass sämtliche Scheiben des Autos vereist waren. Lediglich an der Frontscheibe und auf der Scheibe der Beifahrer-Tür hatte sich der 21-Jährige ein kleines Sichtfeld geschaffen.

So wird die Fahrt im Winter sicher

Die Polizei Merzig gibt Autofahrern in diesem Zusammenhang Tipps für eine sichere Fahrt im Winter:

- Reinigen Sie vor Fahrtantritt alle beschlagenen Scheiben und entfernen Sie Eiskristalle und Schnee vollständig von den Fahrzeugscheiben. Bedenken Sie, dass beschlagene Scheiben die Sicht verschlechtern und Ihre Reaktionszeit verlängern

- Achten Sie auf gut funktionierende Scheibenwischer und halten Sie stets die Fahrzeugscheiben sauber. Überprüfen sie regelmäßig die Scheibenwaschanlage und füllen Sie rechtzeitig Reinigungsmittel und Frostschutz nach

- Reinigen Sie die Außenspiegel, um die anderen Verkehrsteilnehmer rechtzeitig sehen zu können

- Überprüfen Sie regelmäßig die Front- und Heckbeleuchtung. Säubern Sie diese, die amtlichen Kennzeichen sowie die Motorhaube und das Autodach von Schnee und Eis

- Lassen Sie nicht den Motor im Stand laufen, um die Scheiben zu enteisen. Dies schadet zum einen der Umwelt und stellt zum anderen eine Ordnungswidrigkeit dar

- Vereiste Scheiben können beispielsweise durch einen überdachten Stellplatz oder durch entsprechendes Abdecken mit einer Schutzfolie verhindert werden

- Führen Sie in Ihrem Fahrzeug stets eine Schutzfolie, Schneebesen, Eiskratzer und gegebenenfalls Enteisungsmittel mit

- Passen Sie Ihre Fahrgeschwindigkeit den Sicht- und Straßenverhältnissen an. Bedenken Sie, dass sich der Bremsweg auf winterglatter Fahrbahn verlängert

Verwendete Quellen:
- Mitteilungen der Polizeiinspektion Merzig, 06.12.19

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
dpa/lrs

Dutzende exotische Wildtiere seit 2014 im Saarland beschlagnahmt

image

Unter den beschlagnahmten Tieren befand sich auch eine Python wie diese. Symbolfoto: Pixabay

Im Saarland sind seit 2014 mehrere Dutzend exotische Tiere aus privaten Haushalten beschlagnahmt worden. Dazu gehörten eine Python, eine Boa, circa 55 Fische, zwei Kängurus und eine Schnappschildkröte, teilte die saarländische Landesregierung auf eine Anfrage des AfD-Abgeordneten Lutz Hecker mit. Diese Tiere seien den Besitzern weggenommen worden, weil unter anderem Verstöße gegen das Tierschutzrecht festgestellt worden seien.

Weitere 37 Tiere aus Haushalten genommen

Zudem seien 37 Wildtiere aus artenschutzrechtlichen Gründen aus Haushalten genommen worden, beispielsweise weil ein Nachweis zur Herkunft fehlte. Dazu gehörten unter anderem ein Gelbbrust-Ara, drei Mohrenkopfpapageien, zwei Mönchsgeier, mehrere Kakadus und griechische Landschildkröten.

Die Tiere wurden bei sachkundigen Personen und einer Exotenauffangstation untergebracht. Diese Station werde vom Zoo Neunkirchen auf der Basis eines Kooperationsvertrages mit dem Land betrieben, hieß es.

Verwendete Quellen:
- Deutsche Presse-Agentur
- Antwort der Landesregierung zu Anfrage zu Tierbörsen und Wildtierhandel im Saarland (PDF)

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
mit dpa/lrs

Gutachter soll Grund für Tod von Jungen (†2) in Luxemburg herausfinden

image

Die Eltern des getöteten Jungen veröffentlichten ein Foto auf Facebook. Wenige Momente vor dem Unglück ist er darauf inmitten der Eisskulpturen zu sehen. Foto: Privat

Nach dem tödlichen Eisskulptur-Unglück mit einem Kind auf dem Weihnachtsmarkt in Luxemburg-Stadt ist ein Gutachter beauftragt worden. Er solle die möglichen Gründe für den Einsturz der Skulptur herausfinden, teilte ein Sprecher der Luxemburger Justiz am Freitag (6. Dezember 2019) mit.

Ein zweijähriger Junge war am 24. November beim Einsturz eines Teils der 700 Kilogramm schweren Skulptur von einem Eisblock getroffen und tödlich verletzt worden.

image

Diese Teile der Eisskulptur stellten Einsatzkräfte auf dem Luxemburger Weihnachtsmarkt sicher. Foto: dpa-Bildfunk/Polizei Luxemburg

Es sei schwer abzuschätzen, wie lange das Gutachten dauern werde, sagte der Sprecher weiter. Ein Verfahren wegen fahrlässiger Tötung gegen Unbekannt wurde eingeleitet. Die Ermittlungen seien noch "in einem Anfangsstadium".

Kein Szenario ausgeschlossen

Laut "Luxemburger Wort" gehen die Ermittler allen Szenarien nach. So schließen sie Konstruktions-, Konzeptions- oder Materialfehler nicht aus. Auch ist es möglich, dass eine Person Einfluss auf den Einsturz der Skulptur gehabt haben könnte. Das vermutet einer der Eiskünstler.

Große Betroffenheit

Die Ermittler hatten nach dem Unglück die betreffenden Eisblockteile sichergestellt. Sie werden kühl gelagert. Die Eisskulptur hatte eine Holzhaus-Fassade mit Schlitten nachgebildet und war laut "Luxemburger Wort" etwa 2,5 Meter hoch. Sie stand neben einer Eisbahn. Der tragische Unfall auf dem Platz Knuedler hatte weit über Luxemburg hinaus große Betroffenheit ausgelöst.

Eisblock erschlägt Kind: Bisherige Artikel zum Thema

27.11.: Ermittlungen laufen nach tödlichem Unfall auf Weihnachtsmarkt
25.11.: Nach tödlichem Unglück: Verdacht der fahrlässigen Tötung
25.11.: Luxemburger Weihnachtsmarkt: Kind von Eisskulptur erschlagen

Verwendete Quellen:
- Deutsche Presse-Agentur
- Luxemburger Wort

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Kollegah-Aufritt in Saarbrücken: Landgericht verbietet umstrittene Textzeíle

image

Rapper "Kollegah" soll im Dezember dieses Jahres in der "Garage" in Saarbrücken auftreten. Archivfoto: dpa-Bildfunk/Rolf Vennenbernd

Der Rapper Kollegah darf bei seinem Konzert in der Saarbrücker "Garage" im Dezember die Textzeile "Mein Körper definierter als von Auschwitz-Insassen" nicht vortragen. Das Landgericht Saarbrücken hat entschieden, dass der Konzertveranstalter dafür sorgen muss, dass der umstrittene Text nicht geäußert wird. Die Zeile mache die im Konzentrationslager Auschwitz Inhaftierten lächerlich und verächtlich. Über die Entscheidung berichtet die "Saarbrücker Zeitung".

Dillinger klagte vor Gericht

Geklagt hatte der Jude Gilbert Kallenborn aus Dillingen. Er sieht sich durch Kollegahs Texte in seinen Grundrechten verletzt. Warum er glaubt, dass die Gerichtsentscheidung bundesweite Folgen haben wird und warum es harte Arbeit war, Beschwerde einzureichen, steht auf saarbruecker-zeitung.de (Hinweis: Der Beitrag gehört zum „SZ+“-Angebot der Saarbrücker Zeitung. Um diesen zu lesen, müsst ihr euch gegebenenfalls registrieren oder eine Bezahloption wählen).

Die Debatte um Kollegahs Konzert in Saarbrücken hatte Ende November an Fahrt aufgenommen. Zahlreiche Stimmen hatten sich für ein Auftrittsverbot des Rappers starkgemacht.

Was Kollegah sagt

Kollegah selbst distanziert sich seit Längerem zu Kritik bezüglich mutmaßlicher Frauenfeindlichkeit, Homophobie und Antisemitismus. Aus einer Stellungnahme des Managements geht hervor: Rap stehe dafür, Leute nach ihrem Charakter zu beurteilen. Und nicht nach Glauben, Hautfarbe oder Herkunft. Das berichtet unter anderem der "Bayerische Rundfunk" (BR).

In Zusammenhang mit der Kritik zu dem Song "0815", in dem die vom Saarbrücker Landgericht verbotene Textzeile geäußert wird, kam es auch zu einem Besuch des ehemaligen Konzentrationslagers in Auschwitz. Ihm sei dort bewusst geworden, dass die Zeilen "verletzend waren", so Kollegah.

Verwendete Quellen:
- Saarbrücker Zeitung
- eigener Bericht

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Polizei in Saarbrücken schnappt drei Ladendiebe in zwei Tagen

image

Die Polizei verhaftete am Mittwoch und Donnerstag insgesamt drei Ladendiebe. Symbolbild: Bundespolizei

Schon am Mittwoch (4. Dezember 2019) wurden zwei junge Männer gegen 18:00 Uhr in der Saarbrücker Bahnhofstraße auf frischer Tat ertappt. Sie hatten in einem Kaufhaus etwa 30 Flaschen von hochwertigem Parfum im Gesamtwert von 3.200 Euro entwendet. Die Polizei nahm die beiden vorläufig fest. 

Diebe gaben an, minderjährig zu sein

Sie wurden am gestrigen Donnerstag auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem Haftrichter vorgeführt, der Haftbefehle verkündete. Beide wurden daraufhin in die JVA Ottweiler gebracht. Sie hatten bei Polizei angegeben, erst 16 Jahre alt zu sein. Da sie sich jedoch nicht ausweisen konnten, stehen ihre Personalien noch nicht fest. Es bestehen jedoch erhebliche Zweifel an dem angegebenen Alter. Daher wurde ein Feststellungsverfahren eingeleitet, dessen Ergebnis noch aussteht. 

Frau stiehlt Getränke aus Supermarkt und wird verhaftet

Am gestrigen Donnerstag (5. Dezember 2019) entwendete zudem eine 35-Jährige in einem Supermarkt im Stadtteil Alt-Saarbrücken gegen 18:00 Uhr Getränke im Wert von etwa 178 Euro. Es handelte sich hauptsächlich um Alkoholika. Ein Mitarbeiter beobachtete die Tat und hielt die Frau beim Verlassen des Geschäfts an. Sie wurde von der Polizei festgenommen

Die Ermittlungen ergaben, dass sie bereits zuvor aufgrund ähnlicher Vorfälle auffällig geworden war. Auch gegen sie wurde von einem Richter Haftbefehl erlassen. Nun befindet sich die Frau in Untersuchungshaft in der JVA Zweibrücken

Verwendete Quellen:
• Pressemitteilung der Polizeiinspektion Saarbrücken vom 6. Dezember 2019

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein