{k}/{n}
Artikel {k} von {n}
3°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
3°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Shopping-Queen in Saarbrücken läuft nächste Woche im TV

image

Ausstrahlungstermin, Kandidatinnen und Motto für Shopping-Queen in Saabrücken stehen fest. Foto: TV NOW/ Constantin Ent.

Vom 16. Dezember bis zum 20. Dezember läuft auf VOX "Shopping-Queen" in Saarbrücken. Die Episoden wurden bereits im Dezember 2018 gedreht. Dass es so lange gedauert hat, hat aber einen Grund. 

Das Motto in Saarbrücken

Denn das Thema, an das sich die fünf Kandidatinnen aus dem Saarland halten müssen, ist sehr saisonal. Die Frauen kleiden sich in der Shopping-Woche nach dem Motto: "Merry Christmas! Finde das perfekte Outfit für Weihnachten in den Bergen!" Wie das Fest in dieser speziellen Location aussehen soll, ist der Kandidatinnen überlassen. 

Die Kandidatinnen aus dem Saarland

Tag 1 mit Elena

Wer die sind, steht auch schon fest. Die Woche beginnt mit Elena. Sie ist 25 Jahre alt und Fotografin. Seit drei Jahren wohnt sie mit ihrer Freundin zusammen. Und mit deren Ratten, was Guido so mittel findet. Shopping-Queen wird sie, weil ein Auge für Ästhetik ihr Job ist. 

Tag 2 mit Sabrina

Am Dienstag ist dann Sabrina dran. Sie ist 38 Jahre alt und Kriminalbeamtin bei der Polizei. Wenn sie gerade keine Verbrechen bekämpft, spielt sie gern Tennis. Das macht sie siegessicher: "Ich werde Shopping-Queen, weil ich nicht nur auf dem Tennisplatz ein Ass im Ärmel hab."

Tag 3 mit Debora

Die Woche geht am Mittwoch weiter mit Debora. Mit 47 Jahren ist sie die Älteste der Runde. Sie ist Frührentnerin und beschäftigt sich leidenschaftlich mit Steampunk. Das war mal eine literarische Strömung, die sich mittlerweile zu einer Subkultur entwickelt hat, bei der viktorianische Kleider mit futuristischen Elementen verbunden werden. Debora glaubt, dass sie gewinnt, weil "ich nicht nur Dampf mache, sondern auch weiß, wie die Zahnräder ineinander gehen."

Tag 4 mit Alica

In den Endspurt geht es am Donnerstag mit Alica. Sie ist 32 Jahre alt und von Beruf Brautstylistin und Frisörin. Was sie bei anderen hinbekommt, will sie jetzt auch mal für sich tun. "Ich kann andere hübsch machen, jetzt bin ich mal dran", verkündet sie. 

Tag 5 mit Vanessa

Last but not least geht Vanessa shoppen. Sie ist 27 Jahre alt und macht gerade ein Volontariat zur Radiomoderatorin bei BigFm. Weil sie aber nach eigener Aussage nicht nur gut quatschen, sondern mindestens genauso gut shoppen kann, ist auch sie siegesgewiss. 

image

Alica, Vanessa, Sabrina, Elena und Debora sind die Kandidatinnen bei "Shopping Queen" in Saarbrücken. Foto: TVNOW/Constantin Entertainment

Wer gewinnt, entscheiden die Kandidatinnen durch gegenseitige Bewertung und natürlich Guido Maria Kretschmer mit seinem abschließenden Urteil am letzten Shopping-Tag. 

Die "Shopping-Queen"-Folgen werden von Montag (16. Dezember) bis Freitag (20. Dezember) um 15.00 Uhr auf VOX ausgestrahlt und jeweils am folgenden Werktag um 12.00 Uhr wiederholt. Nach der Ausstrahlung ist die Shopping-Woche in Saarbrücken außerdem für kurze Zeit in der Mediathek verfügbar. 

Wie das ganze so abläuft, hat uns die (derzeit noch) amtierende Shopping-Queen von Saarbrücken Ivonne Becker letztes Jahr im Interview verraten.

Verwendete Quellen:
• VOX Presse

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Lebensretter gesucht: Giancarlo aus Saarbrücken hat Blutkrebs

image

Giancarlo hat Blutkrebs. Seine Angehörigen haben mit der DKMS zusammen eine Registrierungsaktion organisiert. Foto: DKMS

Giancarlo aus Saarbrücken verbringt seine Freizeit meistens mit seinen Freunden bei einem Kaffee oder einem guten Wein. Er liebt es, auf kulinarische Entdeckungsreisen zu gehen, um Menschen und Kulturen besser kennenlernen zu können.

Leider ist das aktuell aber nicht möglich: Der 28-Jährige bekam vor kurzem die Diagnose Blutkrebs. Er muss jetzt eine Chemotherapie über sich ergehen lassen. Wenn diese nicht anschlägt, benötigt der Groß- und Außenhandelskaufmann zum Überleben eine Stammzellspende.

Registrieren lassen für Giancarlo und andere

Unter dem Motto "Gemeinsam für Giancarlo und andere!" organisieren jetzt seine Familie und Freunde zusammen mit der DKMS eine Registrierungsaktion. So können potenzielle Stammzellenspender gefunden werden.

Registrieren geht ganz leicht: Nach dem Ausfüllen einer Einverständniserklärung wird beim Spender ein Wangenschleimhaut-Abstrich mit einem Wattestäbchen durchgeführt. Dann werden die Gewebemerkmale im Labor untersucht. Kommt man als Spender infrage, wird man von der DKMS kontaktiert.

Die Registrierungsaktion für Giancarlo findet am Samstag, dem 21. Dezember 2019, in der Pfarrei Heilige Dreifaltigkeit im Neunkircher Stadtteil Wiebelskirchen statt. Sie geht von 11.00 bis 15.00 Uhr.

Verwendete Quellen:
- Mitteilung der DKMS, 09.12.19

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

So gelingt ihr Traumhaus: Expertentipps und Fachleute im Saarland

image

So gelingt Ihr Traumhaus. Texte/Fotos: Stefan Bohlander, Horst Fried, Oliver Morguet, PR

Von der Planung bis hin zum Spatenstich gibt es beim Traum vom Eigenheim viele Dinge zu beachten. Damit auch Ihr Hausbau gelingt, erfahren Sie an dieser Stelle, was man beherzigen sollte. Und welche Fachleute im Saarland Ihnen auf dem Weg zu den eigenen vier Wänden zur Seite stehen.

Mit diesen Fachleuten und Tipps gelingt Ihr Traumhaus

Immobilien
An erster Stelle steht natürlich die Immobilie selbst. Ein Expertentipp: Fördermöglichkeiten wahrnehmen. Für den Kauf oder Bau bieten Banken zum Teil zinsgünstige Darlehen an. Kinderreiche Familien können vom sogenannten Wohnraumförderungsgesetz profitieren. Als Immobilien-Experte steht Ihnen in allen Fragen Engel & Völkers in Saarbrücken zur Seite.

image

Grafik: Engel & Völkers

Trockenbau
Ein Dachgeschossausbau will genau geplant und umgesetzt werden. Schon grobe Fehler bei der Verarbeitung der Dampfbremse führen zu kostspieligen Bauschäden. Der richtige Ansprechpartner für die Planung sowie Umsetzung: Christoph Jenderko Akustik- und Trockenbau in Riegelsberg.

Einrichtung
Die Akustik in modernen Räumen lässt sich verbessern mit Wandbespannung, Akustik-Spanndecken oder Akustik-Bildern. Sie können ihr Lieblingsmotiv auf ein spezielles Akustik-Board drucken lassen. Und das geht bei bei Raumausstattung E.Rase in Saarbrücken.

Energieverbrauch
Wussten Sie, dass echter Ökostrom weniger als 10 Prozent an CO2 erzeugt als konventionell erzeugter Strom? Neben der Umrüstung auf LED-Beleuchtung oder energieeffi ziente Elektrogeräte ist der Wechsel zu echtem Ökostrom also eine wichtige Maßnahme zur Senkung des CO2-Ausstoßes. Ihr Ansprechpartner: PROMISA in Saarbrücken.

image

Texte/Fotos: Stefan Bohlander, Horst Fried, Oliver Morguet, PR

Fenster
Ersetzen Sie Ihre undichten, veralteten Fenster noch vor dem Winter durch hochwertig verarbeitete und gleichmäßig gut isolierte Fenster. Achten Sie dabei auf einen niedrigen UW-Wert: Je niedriger dieser ist, desto weniger Wärme geht nach außen verloren. Der UW-Wert beschreibt den Wärmedurchgangskoeffizienten. Als Experte dafür empfiehlt sich KESPI Fenster- und Rollladenbau in Kleinblittersdorf.

Elektroinstallation
Mit einer Smart-Home-Lösung können Sie Ihr Zuhause individuell auf Ihre Wünsche abstimmen. Die Vorteile einer Smart-Home-Lösung: komfortabel, flexibel, höhere Sicherheit und bessere Energieeffizienz. Dabei steht Ihnen Elektromontage Klippel & Wolf GmbH in Saarbrücken zur Seite.

Fliesen
Verwenden Sie zur Reinigung Ihrer Fliesen- und Natursteinbeläge ausschließlich darauf abgestimmte Reinigungsmittel, um Schäden durch ungeeignete Reiniger zu vermeiden. Weitere Tipps gibt's bei Fliesen Erich Simon in Saarbrücken.

Markisen und Co.
Wichtig sind Hochwertigkeit und Langlebigkeit der Produkte, die dauerhaft Lebensqualität schaffen. Präzision und Know-how kennzeichnen immer die Leistung. Ihr Ansprechpartner: LISONA in Riegelsberg.

Garten- und Außenanlagen
Das Gestalten von Garten- und Außenanlagen ist die Leidenschaft der Gartenwelten Thomas Hau in Friedrichsthal – und das schon seit 1989. Mit der Gartenplanung erarbeiten das Unternehmen ein gemeinsames Kommunikationsmittel, damit am Ende alle dasselbe Bild im Kopf haben.

image

Texte/Fotos: Stefan Bohlander, Horst Fried, Oliver Morguet, PR

Bäder
Eine fugenlose Duschwandverkleidung verhindert Schimmelbildung in Fugen und macht optisch einiges her. Oberflächen sind weitaus einfacher zu reinigen und Bakterien und Schimmelpilze gehören der Vergangenheit an. Als Experte dafür empfiehlt sich Badmöbel Staudt GmbH in Heusweiler.

Dach
Bei Bio-Holzhäusern werden Holz und holzähnliche Materialien wie Holzfaserplatten oder Einblasdämmung mit Zellulose verbaut. Dies sorgt für sehr gute Wärmedämmung, gute Schalldämmung und eine sehr schnelle Rohbauerstellung. Der richtige Ansprechpartner dafür: die Helmut Dörr GmbH in Köllerbach.

Küche
Bora Basic ist Hochleistungskochfeld und effektiver Dunstabzug in einem, um eine attraktive Einheit zu schaffen. Verschiedene Größen und Funktionen bieten Alternativen für jede Küche. Und die gibt's bei der Georg Kammer GmbH in Püttlingen-Köllerbach.

Wellness
Die Fachkräfte empfehlen eine automatische Poolabdeckung, die es per Knopfdruck ermöglicht, das Schwimmbad ab- oder aufzudecken. Dies bedeutet Komfort, Sicherheit und bei warmen Wassertemperaturen eine verlängerte Schwimmsaison. Weitere Tipps und entsprechende Produkte gibt es bei der SAS Schwimmbad und Wellnesstechnik GmbH in Saarbrücken.

image

Texte/Fotos: Stefan Bohlander, Horst Fried, Oliver Morguet, PR

Heizung (Geschäftsfelder)
Eine Heizung zu mieten statt zu kaufen, bietet viele Vorteile: Sicherheit, Service, Komfort und ein sparsamer Verbrauch. Für Privatkunden wird neueste Technik erschwinglich, Geschäftskunden kommen zu einer Heizungsanlage, ohne selbst zu investieren, und Vermieter können die Kosten auf die Nebenkosten umlegen. Ihr Ansprechpartner: SHF Sanitär – Heizung – Fliesen Haustechnik GmbH in Völklingen-Fürstenhausen.

Individuelle Möbel
Lassen Sie sich in Ihrer Vorstellung vom perfekten Möbel oder der perfekten Küche nicht vom begrenzten Industriestandard aus dem Möbelhaus einschränken! Bei sander interieur in Saarbrücken werden Ihre Ideen perfekt geplant und umgesetzt.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Gefährliche Körperverletzung: 14- und 15-jährige Mädchen im Zug von Gruppe angegriffen

image

In einer Regionalbahn bei Bexbach wurden drei Mädchen zum Opfer einer Gewaltattacke. Symbolfoto: dpa

Gefährliche Körperverletzung in Zug bei Bexbach

Gegen etwa 18.00 Uhr kam es gestern Abend zu einer gefährlichen Körperverletzung in der Regionalbahn (RB 33850) von Homburg nach Bexbach. In Höhe des Bahnhofs in Bexbach griff eine vierköpfige Gruppe männlicher Jugendlicher drei Mädchen im Alter von 14, 14 und 15 Jahren an.

Auf SOL.DE-Nachfrage erklärte die Bundespolizei Bexbach, dass die Mädchen von den männlichen Jugendlichen völlig unverhofft angegriffen worden seien. Die Täter haben nach Angaben der Polizei auf die Mädchen eingeschlagen und eingetreten.

Zwei Mädchen durch Angriff verletzt

Zwei der drei Mädchen wurden durch die Gewaltattacke verletzt. Sie wurden von den Einsatzkräften eines herbeigerufenen Rettungswagens medizinisch versorgt. Die Verletzungen waren laut Angaben der Polizei nicht derart schwer, dass sie in ein Krankenhaus mussten. Nach der Behandlung wurden die Mädchen in die Obhut ihrer Eltern übergeben. 

Polizei sucht Zeugen der Körperverletzung

Auf SOL.DE-Nachfrage erklärte die Pressestelle der Bundespolizei, dass die vier männlichen Täter laut Angaben der Opfer im Alter zwischen etwa 15 und 16 Jahren sein sollen. Die Polizei sucht nun Zeugen, die Angaben zum Tathergang oder zu den Tätern machen können. Hinweise bitte an die Bundespolizei Bexbach unter der Telefonnummer (06826)5220. 

Verwendete Quellen:
- Angaben der Bundespolizeiinspektion Bexbach vom 09.12.19

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
mit dpa/lrs

Mann schwebt nach Brand in Völklingen weiter in Lebensgefahr

image

Bei dem Brand wurde ein Ehepaar lebensgefährlich verletzt. Foto: Feuerwehr Völklingen

Nach einem Garagenbrand in Völklingen befindet sich ein lebensgefährlich verletzter Mann am Montag (9. Dezember 2019) noch immer in kritischem Zustand.

Wie es dessen ebenfalls lebensgefährlich verletzter Ehefrau ging, konnte ein Polizeisprecher nicht sagen. Ihr Zustand habe sich aber noch am Samstag auf dem Transport in eine Spezialklinik verschlechtert.

Brand in Völklingen

Das ältere Ehepaar hatte bei dem Feuer am Samstagvormittag in der Westerwaldstraße im Stadtteil Ludweiler lebensbedrohliche Verletzungen erlitten. Auch ein Nachbar, der als Ersthelfer aktiv war, wurde verletzt. Hinweise auf die Brandursache gab es am Montag noch nicht.  

Verwendete Quellen:
- Deutsche Presse-Agentur
- eigener Bericht
- Foto: Feuerwehr Völklingen

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Gestohlener Grabstein von Franz von Papen vor CDU-Zentrale in Berlin aufgestellt

image

Der Grabstein von Franz von Papen wurde aus Wallerfangen gestohlen und vor dem Konrad-Adenauer-Haus in Berlin aufgestellt. Foto: Zentrum für politische Schönheit

Wie die Diebe mitteilten, sei der Stein am Samstagmorgen (7. Dezember 2019) vor dem Haupteingang des Konrad-Adenauer-Hauses angekommen. 

Aktion soll vor Koalition mit AfD warnen

Grund für den Grab-Diebstahl war nach Angabe der Künstler eine Aktion, die daran erinnern soll, nicht mit Faschisten zusammenzuarbeiten. Von Papen wolle "mit der CDU die historische Schuld des deutschen Konservatismus besprechen, wird aber derzeit nicht eingelassen."

Die Gruppe will die Regierung so davor warnen, demokratische Politik mit Verfassungsfeinden zu machen. Dementsprechend dürfe diese mit der AfD weder koalieren, noch sie tolerieren. Zuletzt hatten sich CDU-Poltiker in Thüringen für "ergebnisoffene Gespräche" mit der Partei ausgesprochen. 

Polizei untersucht Grabstein auf DNA

Von Papen ist als Symbolfigur dabei durchaus passend. 1933 ging er eine Koalition mit Hitler ein, wurde nach der Regierungsbeteiligung der Nazis jedoch schnell entmachtet. Sein Grabstein ist inzwischen bei der Polizei in Berlin, die gegen Unbekannt ermittelt. Er werde auf Fingerabdrücke und DNA-Spuren untersucht. Das berichtet der "SR". 

Mehr zum Diebstahl: Aktivisten stehlen Grabstein von Franz von Papen in Wallerfangen

Verwendete Quellen:
• Facebook-Post des Zentrums für politische Schönheit
• Saarländischer Rundfunk

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Glücks-Strähne im Saarland: Wieder Lotto-Großgewinner gesucht

image

Der Tipper aus dem Landkreis Saarlouis gewann in der Zusatzlotterie "Super 6" 100.000 Euro. Symbolfoto: Bodo Kemper/WestLotto/dpa

Innerhalb von vier Wochen konnten sich vier Saarländer über einen Großgewinn beim Lotto freuen. Am Samstag (7. Dezember 2019) erzielte ein Tipper aus Saarlouis in der Zusatzlotterie Super6 den Höchstgewinn von 100.000 Euro. Er ist bereits der 19. saarländische Großgewinner in diesem Jahr.

Neunmal "6 Richtige"

Die Zahlen (128913) waren offenbar leicht vorherzusehen. Insgesamt gewannen neun Lotto-Spieler diese Summe. Da es keinen Jackpot gibt, erhielt jeder Gewinner den gesamten Betrag von 100.000 Euro. 

Gewinn noch nicht eingelöst

Der Tipper aus dem Saarland muss seinen Gewinn nun allerdings noch in der Lotto-Zentrale in Saarbrücken einlösen. Da er ohne Kundenkarte gespielt hatte, wird sein Gewinn nicht automatisch überwiesen. Menschen aus dem Landkreis Saarlouis, die ihren Lotto-Schein von Samstag noch nicht kontrolliert haben, sollten das also schleunigst nachholen.

Verwendete Quellen:
• Pressemitteilung von Saartoto, 09.12.19

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Vermisster Saarbrücker wieder da

image

H. galt etwa vier Tage lang als vermisst. Foto: Polizei

Die Suche nach dem vermissten Gisbert H. ist beendet. Laut Polizei konnte der Mann am heutigen Montagmorgen (9. Dezember 2019) angetroffen werden. Die Öffentlichkeitsfahndung wird zurückgenommen.

H. war zuletzt am 5. Dezember gesehen worden. Die Polizei startete daraufhin eine Suche nach ihm.

Verwendete Quellen:
- Mitteilung der Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt, 09.12.19
- eigener Bericht

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Drei Menschen sterben auf Luxemburgs Straßen

image

Drei Verkehrstote zählte Luxemburg am Wochenende. Symbolfoto: Renardo la vulpo/CC BY-SA 4.0

Bei Unfällen in Luxemburg sind am Wochenende drei Menschen getötet worden. Zunächst hatte am Freitagabend (6. Dezember 2019) ein Auto einen Fußgänger in Esch-sur-Alzette überfahren. Beim Versuch, die vierspurige Straße zu überqueren, war der Mann von dem Wagen erfasst worden. Der Fußgänger starb laut "Luxemburger Wort" noch an der Unfallstelle. Da er seinen Ausweis nicht dabei hatte, konnte die Identität des Mannes noch nicht geklärt werden.

Autos prallen gegen Bäume

Am Samstagabend kam es zu zwei weiteren tödlichen Unfällen. Ein 20-jähriger Autofahrer hatte gegen 21.20 Uhr auf der Strecke zwischen Cruchten und Schrondweiler die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und war gegen einen Baum geprallt. Etwa drei Stunden später kam es zum nächsten Crash, diesmal zwischen Düdelingen und Zoufftgen. Auch hier verlor ein Fahrer die Kontrolle über sein Auto und stieß mit einem Baum zusammen. Der Mann kam ums Leben, zwei weitere Fahrzeuginsassen wurden verletzt.

In diesem Jahr sind laut "L'Essentiel" bislang 19 Menschen auf Luxemburgs Straßen getötet worden. Im gesamten Jahr 2018 waren es 36.

Verwendete Quellen:
- Luxemburger Wort
- L'essentiel
- Foto (beschnitten): Renardo la vulpo/CC BY-SA 4.0

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Schwerer Unfall bei Merzig: Neun Menschen verletzt

image

Fünf Fahrzeuge waren an dem Unfall auf der A8 bei Merzig beteiligt. Foto: Feuerwehr Merzig/Facebook

Neun Personen sind bei einem Unfall auf der A8 nahe Merzig verletzt worden. Nach SOL.DE-Informationen waren bei dem Crash am Sonntagnachmittag (8. Dezember 2019) fünf Autos beteiligt.

Fahrer wohl zu schnell

Ein 40-jähriger BMW-Fahrer war gegen 17.30 Uhr auf der Autobahn Richtung Saarbrücken unterwegs, als er zwischen den Anschlussstellen Wellingen und Schwemlingen die Überholspur befuhr. Wohl weil er zu schnell auf der regennassen Fahrbahn war, verlor er die Kontrolle über seinen Kombi, so Hauptkommissar Hermann Coßmann zu SOL.DE.

Reihe von Auffahrunfällen

Der BMW prallte nach rechts gegen die Leitplanke und wurde daraufhin gegen die Mittelplanke geschleudert. Entgegen der Fahrtrichtung blieb der Wagen schließlich liegen. In der Folge kam es zu Auffahrunfällen: Ein Mazda prallte in den BMW, anschließend fuhr ein zweiter BMW in die Unfallstelle. Ein nachfolgender Hyundai konnte noch abbremsen, wurde im Heck aber von einem Ford erwischt.

Neun werden leicht verletzt

Bei dem Unfall wurden neun Personen verletzt. "Alle glücklicherweise nur leicht", wie Hauptkommissar Coßmann sagt. An den Autos und der Straße sowie den Leitplanken entstand Sachschaden von rund 80.000 Euro. Die Strecke musste für die Unfallaufnahme etwa vier Stunden voll gesperrt werden.

Im Einsatz waren Kommandos der Polizeiinspektion Merzig und Saarlouis, die Feuerwehr mit insgesamt 26 Einsatzkräften, ein Notarzt und fünf Krankenwagen.

Verwendete Quellen:
- eigene Recherche
- Facebook-Post der Feuerwehr Merzig, 08.12.19

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
mit dpa/lrs

Itanajama Akeri ist die neue Miss Saarland

image

Itanajama Akeri wurde zur Miss Saarland gewählt. Archivfoto: Benjamin Becker/missgermany.de

Itanajama Akeri ist Miss Saarland 2020. Die 23-Jährige setzte sich in einer Online-Abstimmung durch und vertritt das Bundesland bei der Miss-Germany-Wahl im Februar 2020. Das teilte der Veranstalter, die Miss Germany Corporation (MGC) aus Oldenburg, am Sonntag mit.

Akeri kommt aus Saarbrücken und arbeitet als Krankenschwester. Sie will das Saarland mit Authentizität, Empowerment und Vielseitigkeit vertreten. Neben Fashion und Schönheit ist das Reisen Akeris große Leidenschaft, sagte sie in einem Interview. Gemeinsam mit den Gewinnerinnen aus den anderen 15 Bundesländern wird sie nun in einem Camp auf die Miss-Germany-Wahl vorbereitet.

Die Siegerin wird am 15. Februar 2020 im Europapark gekürt. Insgesamt nahmen nach Angaben der Organisatoren bundesweit mehr als 7.500 Frauen zwischen 18 und 39 Jahren an dem Wettbewerb teil.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Bewaffneter will Geschäft in Püttlingen überfallen

image

Mit einer Pistole bedrohte der Unbekannte den Inhaber des Geschäfts. Symbolfoto: dpa-Bildfunk

Ein Mann mit Pistole hat versucht, ein Schreibwarengeschäft in Püttlingen zu überfallen. Laut Polizei geschah die Tat am Freitag (6. Dezember 2019) in der Marktstraße.

Der Täter war kurz vor 18.00 Uhr in den Laden gegangen und bedrohte den Inhaber mit einer Waffe. Dabei forderte er Bargeld. Der Ladeninhaber entgegnete, dass kein Geld da sei. Danach wollte der Bewaffnete "Marlboro"-Zigaretten, doch auch hier weigerte sich der Chef und drohte, die Polizei zu rufen. Der Täter flüchtete anschließend.

Der Mann wird laut Polizei wie folgt beschrieben:
- circa 20 Jahre alt
- 185 bis 190 Zentimeter groß
- circa 85 bis 90 Kilogramm schwer
- trug eine Wolljacke mit Kapuze und eine dunkle Hose
- sprach Deutsch

Hinweise an die Polizei Püttlingen, Tel. (06898)2020.

Verwendete Quellen:
- Mitteilung der Polizeiinspektion Völklingen, 09.12.19

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein