{k}/{n}
Artikel {k} von {n}

L151 Wadern Richtung Weiskirchen zwischen Abzweig nach Weiskirchen und Landesgrenze Unfall, Gefahr durch Personen auf der Fahrbahn, fahren Sie bitte besonders vorsichtig (07:30)

Priorität: Dringend

5°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
5°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Vier Menschen bei Feuer in Neunkirchen verletzt - Polizei stellt Waffen sicher

image

In diesem Haus in Neunkirchen kam es zu dem Feuer. Foto: Freiwillige Feuerwehr Neunkirchen-Innenstadt

Einsatz in Neunkirchen: Hier brach am Samstagabend ein Feuer in einem Mehrfamilienhaus aus. Eine Nachbarin hatte Rauch bemerkt und die Feuerwehr alarmiert. 

Brand in Neunkirchen: Anwohner retten Mann

Nach Angaben der Freiwilligen Feuerwehr Neunkirchen-Innenstadt rief ein Bewohner zunächst aus einem Fenster um Hilfe. Durch die Unterstützung von Anwohnern konnte er aus der misslichen Lage befreit werden. Bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes betreuten ihn Polizei und ein Sanitäter.

Den Brandherd entdeckte die Feuerwehr im Schlafzimmer des Erdgeschosses, meldet "dpa". Gleich mehrere Trupps (unter schwerem Atemschutz) brachten die Flammen rasch unter Kontrolle. Der Bewohner berichtete laut Polizei, er sei mit einer Zigarette im Bett eingeschlafen. Der Brandgeruch habe ihn geweckt.

Während des Einsatzes erlitten vier Menschen eine Rauchvergiftung, heißt es. Zur Erstversorgung mussten sie in ein Krankenhaus gebracht werden.

image

Weitere Aufnahme des Einsatzes. Foto: Freiwillige Feuerwehr Neunkirchen-Innenstadt

Wie die Feuerwehr darüber hinaus berichtet, erschwerten verbotswidrig abgestellte Pkw den Einsatz. Das habe die Anfahrt der Löschfahrzeuge "erheblich erschwert". Nach rund drei Stunden konnten die Feuerwehrleute der Innenstadtwache abrücken.

Polizei stellt Waffen sicher

Bei den Löscharbeiten sind in der Wohnung zwei Waffen gefunden worden. Das meldet "dpa". Es handele sich um eine Schreckschusspistole sowie ein Luftgewehr. Beides stellte die Polizei sicher und leitete Ermittlungen gegen einen 64-Jährigen ein.

Verwendete Quellen:
- Deutsche Presse-Agentur
- Mitteilung der Freiwilligen Feuerwehr Neunkirchen-Innenstadt

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

#selberbackenlassen: Der Saarland-Weihnachtssong für den guten Zweck

image

Mit dem Song "Selber Backen Lassen" wollen über 30 Künstler aus dem Saarland Spenden für wohltätige Zwecke sammeln. Screenshot

Benjamin Kiehn, der vielen besser als der Initiator des Fantasy- und Rollenspiel-Konvents("FaRK") bekannt sein dürfte, hat sich in der Vorweihnachtzeit mit über 30 saarländischen Künstlern zusammengeschlossen, um das "größte saarländische Weihnachtsvideo aller Zeiten" zu produzieren. Den bekannten Deichkind-Hit "Selber Machen Lassen" haben die Saar-Künstler (wir sind so frei und nennen sie von nun an "Saartists") in einen kreativen Weinachtssong ("Selber Backen Lassen") umgestaltet. Und das kann sich sehen lassen:

Spenden für den guten Zweck

Mit dem Video wollen die "Saartists" Geld für den guten Zweck sammeln. Die Erlöse gehen laut den Organisatoren zu 50 Prozent an "Fit4Charity" (Hilfsprojekt für Kinder in Not) und zu 50 Prozent für Bildungsprojekte in Afrika. Mehr Informationen zu den Hilfsprojekten findet ihr unter:
- Projekt für Kinder in Not
- Bildungsprojekt für Afrika.

Spendenkonto für #selberbackenlassen:

Wer für die Projekte spenden möchte, kann das unter dem folgenden Spendenkonto tun:

Fit for Charity e.V
Sparkasse Neunkirchen
IBAN: DE46 5925 2046 0100 2346 81
BIC: SALADE51NKS

Oder direkt über Paypal: Paypal-Spende für "Fit4Charity".

Beteiligte "Saartists":

Folgende Künstler aus dem Saarland sind an dem Projekt beteiligt:
- Petra Williams (Sängerin)
- Oku and the Reggaerockers (Band)
- Jörn Dressler aka. Freaky Jörn (Radiomoderator)
- Manu Meta (Rapper)
- Esta (Rapper)
- Ungekocht Genießbar (Youtuber)
- Tim Luca Schmidt (Youtuber und Schauspieler)
- Fram Fall to Spring (Band)
- Godslave (Band)
- Mikari (Produzent und Sänger)
- James Boyle (Sänger)
- Madame Luise (Rapperin)
- Chiara Stella Renata (Sängerin)
- Lumbematz (Band)
- Drehmoment (Rapper)
- Blum (Band)
- Blackeyed Blonde (Band)
- Pessimist (Rapper)
- Brix (Musiker)
- Purple Haze (Band)
- Frau Wolf (Sängerin).

Mehr Informationen zu dem Projekt findet ihr unter #selberbackenlassen.

Verwendete Quellen:
- Angaben der Organisatoren des Projekts #selberbackenlassen

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Blitzer im Saarland: Hier steht die Polizei diese Woche (16. bis 22. Dezember 2019)

image

Hier stehen im Saarland in der kommenden Woche Blitzer. Symbolfoto: Uwe Anspach/dpa-Bildfunk

In der Zeit von Montag, 16. Dezember 2019, bis Sonntag, 22. Dezember 2019, werden durch die saarländische Polizei an nachfolgend aufgeführten Örtlichkeiten Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt:

Aktuelle Blitzer im Saarland

Montag, 16.12.2019
- B 41 zwischen St. Wendel und Neunkirchen
- BAB 62 zwischen dem AD Nonnweiler und der Landesgrenze zu
Rheinland-Pfalz
- BAB 623 zwischen der AS Saarbrücken-Herrensohr und dem AD
Friedrichsthal

Dienstag, 17.12.2019
- B 51 zwischen Völklingen und Saarlouis
- B 269 (neu) im Bereich Lisdorf
- BAB 620 zwischen dem AD Saarbrücken und dem AD Saarlouis

Mittwoch, 18.12.2019
- L 152 zwischen Nunkirchen und Weiskirchen
- BAB 1 zwischen der AS Eppelborn und der AS Riegelsberg
- BAB 8 zwischen der AS Heusweiler und dem AK Neunkirchen

Donnerstag, 19.12.2019
- Freisen
- B 51 zwischen Saarhölzbach und Merzig
- B 406 zwischen Nennig und Oberleuken

Freitag, 20.12.2019
- Merzig
- B 51 zwischen Völklingen und Saarlouis
- B 269 zwischen Saarlouis und Lebach

Samstag 21.12.2019
- Völklingen
- L 107 zwischen Eschringen und Ormesheim

Sonntag, 22.12.2019
- ----------------

Warum blitzt die Polizei dort?

Bei den angekündigten Messstellen handelt es sich um Unfallörtlichkeiten, die nach Unfallhäufung, Unfallfolgen und Unfallursachen ausgewählt wurden.

Über die angekündigten Kontrollen hinaus sind weitere Geschwindigkeitskontrollen möglich. Aus einsatztechnischen Gründen können auch angekündigte Kontrollen entfallen.

Verwendete Quellen:
- Mitteilung des Landespolizeipräsidiums, 9.12.19

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Stadtautobahn in Saarbrücken könnte wegen Hochwassergefahr gesperrt werden

image

Die Stadtautobahn in Saarbrücken wird ab 15:00 Uhr gesperrt. Symbolfoto: BeckerBredel

Mögliche Sperrung der Stadtautobahn in Saarbrücken

Um 12:00 Uhr gab das Hochwassermeldezentrum des Saarlandes den Pegelstand der Saar in St. Arnual mit 3,25 Meter an. Knapp eine Stunde später war der Stand weiter auf 3,39 Meter gestiegen. Aufgrund des deutlichen Anstiegs der Saar sollte die Stadtautobahn in Saarbrücken  wegen der drohenden Hochwassergefahr zwischen Bismarck- und Luisenbrücke gesperrt werden. Der kritische Punkt des Saar-Pegels in Saarbrücken liegt bei 3,80 Meter.

Die Sperrung war zunächst für 15:00 Uhr vorgesehen. Gegen etwa 14:45 Uhr gab die Polizei dann bekannt, dass die Sperrung zu einem späteren, noch nicht genauer zu beziffernden Zeitpunkt erfolgen werde. In späteren Meldungen hieß es, dass die Sperrung um 17:00 Uhr erfolgen würde. 

Im Laufe des Mittags sicherte die Polizei die Umleitungsstrecke (Franz-Josef-Röder-Straße/ Saaruferstraße) und richtete in besagten Bereichen aufgrund der Hochwassergefahr ein Halteverbot ein.

Stadtautobahn in Saarbrücken wird vorerst nicht gesperrt - Pegel der Saar sinkt

Saarpegel sinkt am frühen Abend

Während der Pegel der Saar in St. Arnual bis 14:00 Uhr auf etwa 3,47 Meter gestiegen war, sollte der Pegelstand bis 18:00 Uhr wieder auf 3,31 Meter absinken. Ob eine Sperrung der Stadtautobahn nun noch in den Abendstunden erfolgt, hängt nun von der weiteren Entwicklung des Pegelstandes ab.

Aktuell (19:38 Uhr) liegt dieser bei 3,22 Meter, entfernt sich also weiter von der kritischen Marke von 3,80 Meter. Ob die Sperrung der Stadtautobahn noch in den Abendstunden erfolgt, könnt ihr in unseren Verkehrsticker nachlesen: 

Aktuelle Verkehrsmeldungen im Saarland

image

Der Eintrag unseres Verkehrstickers zur Lage der Stadtautobahn um 19:47 Uhr. Screenshot von SOL.DE

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Überfall in Merchweiler: Mann bedroht Verkäuferin (57) mit Pistole

image

In Merchweiler wurde ein Ladengeschäft überfallen. Symbolfoto: Federico Gambarini/dpa-Bildfunk

Überfall in Merchweiler

Am Freitagabend wurde gegen etwa 17.40 Uhr ein Ladengeschäft in Merchweiler überfallen. Eine bislang unbekannte männliche Person betrat zu diesem Zeitpunkt ein Ladengeschäft in der Hauptstraße und läutete die Kundenklingel im Eingangsbereich des Geschäfts.

Räuberische Erpressung mit Pistole

Dadurch wurde die 57-jährige Verkäuferin auf den Mann aufmerksam, der die Frau sofort mit einer Waffe bedrohte. Unter Vorhalt der Pistole forderte der Mann Bargeld von der Verkäuferin. Diese begab sich daraufhin zur Registrierkasse und händigte dem Täter das geforderte Geld aus.

Der Täter flüchtete im Anschluss in Richtung Straße "Auf der Kupp". Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen der Polizei verliefen ergebnislos.

Beschreibung des Täters

Der Täter wird von der Polizei wie folgt beschrieben:
- männliche Person
- etwa 20 Jahre alt
- etwa 1,75 bis 1,80 Meter groß
- bekleidet mit dunkler Jacke und schwarzer Skimütze.

Verwendete Quellen:
- Mitteilung der Polizei Neunkirchen vom 15.12.19

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Unfall mit schwer verletztem Fußgänger (78) in Völklingen-Ludweiler

image

In Völklingen-Ludweiler wurde ein 78-jähriger Fußgänger von einem Auto erfasst. Er wurde schwer verletzt. Symbolfoto: Boris Roessler/dpa-Bildfunk

Unfall in Völklingen-Ludweiler

Am vergangenen Freitagmorgen kam es in Völklingen-Ludweiler gegen 10:00 Uhr zu einem Unfall, bei dem ein 78-jähriger Fußgänger schwer verletzt wurde. Eine 63-jährige Frau war mit ihrem Fahrzeug in der Völklinger Straße in Ludweiler unterwegs und erfasste mit ihrem Wagen den 78-jährigen Mann, als der die Straße überqueren wollte.

78-jähriger Mann schwer verletzt

Der Fußgänger wurde durch den Zusammenprall schwer verletzt und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Laut aktuellen Angaben der Polizei (Stand: 15. Dezember 2019, 12:40 Uhr) schwebt der Mann nicht in Lebensgefahr.

Gegen die 63-jährige Autofahrerin wird nun wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.

Verwendete Quellen:
- Mitteilung der Polizei Völklingen vom 15.12.19

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Hochwasser im Saarland: Straßensperrungen aufgehoben

image

Im Saarland kommt es am heutigen Sonntag (15.12.2019) wegen Hochwassergefahr zu zahlreichen Verkehrsbeeinträchtigungen. Foto: BeckerBredel

Update zu den Straßensperrungen (19:08 Uhr):

Sämtliche unten aufgeführten Straßensperrungen, die am Sonntagmittag bestanden, sind inzwischen wieder aufgehoben. 

Aktuelle Straßensperrungen und Verkehrsbehinderungen im Saarland (Stand 13:33 Uhr)

Im Saarland kommt es aktuell zu Sperrungen beziehungsweise Verkehrsbehinderungen auf folgenden Strecken:
L111 zwischen Lautzkirchen und Niederwürzbach in beiden Richtungen Gefahr durch Überflutung, verschmutzte Fahrbahn und überschwemmten Bahnübergang
Grenzübergang Auersmacher Gefahr durch Überflutung, Richtungsfahrbahn blockiert
Kapellenstraße zwischen B51 und Auersmacher in beiden Richtungen Gefahr durch Überflutung, Richtungsfahrbahn blockiert
L231 zwischen Rubenheim und Herbitzheim wegen Überflutungen gesperrt.

Zudem steht noch eine Sperrung der A620 zwischen Saarbrücken-Luisenbrücke und Saarbrücken-Bismarckbrücke in beiden Richtungen im Raum. Dies hängt von der weiteren Entwicklung des Pegels der Saar bei St. Arnual ab.

Aktuelle Verkehrsmeldungen im Saarland

Alle aktuellen Verkehrsmeldungen im Saarland findet ihr in unserem Live-Ticker: Aktueller Verkehr im Saarland.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Aktuell Hochwasser im Mandelbachtal: Überflutungen nach starkem Regen

image

Aktuell Hochwasser im Mandelbachtal. Foto: BeckerBredel

Hochwasser im Mandelbachtal

Derzeit sind einige Straßen im Mandelbachtal aufgrund von Hochwasser überflutet. Aktuell sind zahlreiche Einsatzkräfte von Polizei, Feuerwehr und THW vor Ort, um das Hochwasser in den Griff zu bekommen.

Straßen wegen Hochwasser voll gesperrt

Aktuell sind die folgenden Straßen aufgrund des Hochwassers voll gesperrt:
- B51 zwischen Auersmacher und Kleinblittersdorf 
- L238 bei Gräfinthal
- Kapellenstraße in Auersmacher.

Es könnte zu weiteren Sperrungen kommen.

Voll gelaufene Keller

Einige Keller im Mandelbachtal sind bereits voll gelaufen. Die Einsatzkräfte vor Ort geben alles, um weitere Schäden zu verhindern.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Gefährlicher Spaziergang: Fußgänger auf der A6 bei St. Ingbert unterwegs

image

Auf der A6 bei St. Ingbert war ein Fußgänger bei strömendem regen mitten auf der Autobahn unterwegs. Symbolfoto: Frank Rumpenhorst/dpa-Bildfunk

Fußgänger auf A6 unterwegs

In der gestrigen Nacht gingen bei der Polizei St. Ingbert gegen etwa 01:05 Uhr mehrere Notrufe ein, die einen Fußgänger mitten auf der Autobahn meldeten. So war ein Mann zu Fuß auf der A6 zwischen den Anschlussstellen St. Ingbert-Rohrbach und St. Ingbert-Mitte unterwegs.

Äußerst gefährliche Aktion

Dabei soll der Mann mehrmals über die Autobahn gelaufen sein und gefährliche Situationen in beiden Fahrtrichtungen ausgelöst haben. Laut Angaben der Polizei mussten mindestens zwei Fahrzeuge dem Mann bei strömendem Regnen ausweichen, um einen schweren Verkehrsunfall und damit mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auch den Tod des Fußgängers zu verhindern.

Polizei ermittelt nun gegen den Fußgänger

Zeugenaussagen zufolge soll der Mann letztendlich in ein Fahrzeug eingestiegen und in Richtung Saarbrücken gefahren sein. Die Polizei St. Ingbert ermittelt nun wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Zeugen des Vorfalls, die insbesondere Angaben zu dem Fahrzeug machen können, in das der Mann gestiegen ist, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer (06894)1090, zu melden.

Verwendete Quellen:
- Mitteilung der Polizei St. Ingbert vom 15.12.2019

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Saarland-Satire: "Der Postillon" macht sich über Rückschrittlichkeit des Saarlandes lustig

image

Die Satire-Website "Der Postillon" macht sich über die vermeintliche Rückschrittlichkeit des Saarlandes lustig. Screenshot von "Der Postillon"

Was zeichnet gute Satire aus? Die Antwort: Das Stilmittel der Satire wird häufig dann als besonders gut empfunden, wenn sie sich gegen die Starken und Mächtigen richtet und damit "von unten nach oben" ausgeübt wird. Nur so lässt es sich erklären, dass das Saarland so oft zur Zielscheibe von satirischen Beiträgen wird (Zwinkerzwinker).

Postillon-Artikel zur Euro-Einführung im Saarland

Die "jüngste" humoristische Spöttelei stammt vom "Postillon". Die Satire-Website berichtet davon, dass im Saarland ab dem 01. Januar 2020 der Euro eingeführt werde. Dafür habe die Bundesregierung bereits grünes Licht erteilt und die Europäische Zentralbank beauftragt, rund 200 Banknoten mehr drucken zu lassen.

In dem Satire-Artikel freuen sich alle über die vermeintliche Euro-Einführung. Einzig die AfD hält die neue Währung laut "Postillon" für überstürzt und möchte lieber weiter an der D-Mark festhalten. 

Der Umtausch von D-Mark zu Euro müsse laut des Satire-Beitrags bis 31. Dezember 2019 erfolgen. Ab dem 01. Januar 2020 würden die beiden Geldautomaten im Saarland dann bereits die neue Währung ausgeben.

ISDN-Einführung im Saarland

Auch am Ende des Beitrags wird sich über die vermeintliche Rückschrittlichkeit des Saarlandes lustig gemacht. So heißt es, dass im Saarland ab dem Frühjahr 2020 flächendeckend auf die fortschrittliche ISDN-Technologie umgestellt werde.

Den Satire-Beitrag des "Postllon" findet ihr unter: "Saarland führt Euro ein".

Apropos Rückschrittlichkeit:

Den Beitrag über die Euro-Einführung im Saarland hatte der "Postillon" bereits zum vergangenen Jahr verfasst. Schon damals hatten wir darüber berichtet: "Satire-Artikel übers Saarland bringt das Netz zum Lachen". Es scheint also so, als würde nicht nur das Saarland gerne an Altem festhalten (Zwinkerzwinker).

Verwendete Quellen:
-  Beitrag der Satire-Website "Der Postillon"

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

79-jährige Frau nach Unfall in Völklingen-Lauterbach schwer verletzt

image

Bei einem Unfall in Lauterbach wurde eine 79-jährige Frau schwer verletzt. Symbolfoto: Monika Skolimowska/ZB/dpa-Bildfunk

Unfall in Völklingen-Lauterbach

Eine 79-jährige Frau aus Völklingen-Lauterbach wurde am vergangenen Freitagabend gegen etwa 19:00 Uhr beim Überqueren der Fahrbahn in der Hauptstraße in Lauterbach von einem Fahrzeug erfasst. Nach Angaben der Polizei konnte ein 68-jähriger Autofahrer die Kollision trotz einer Vollbremsung nicht mehr verhindern.

Die Fußgängerin wurde laut Angaben der Polizei mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

Verwendete Quellen:
- Mitteilung der Polizei Völklingen vom 15.12.19

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Teilnahmebedingungen: Globus-Gewinnspiel

Die Teilnahme am Gewinnspiel von SOL.DE, nachfolgend „Betreiber" genannt, ist kostenlos und richtet sich ausschließlich nach diesen Teilnahmebedingungen.

Ablauf des Gewinnspiels

Die Dauer des Gewinnspiels erstreckt sich vom 07.01.2020, 00.01 Uhr, bis zum 25.01.2020, 17.59 Uhr. Innerhalb dieses Zeitraums erhalten Nutzer online die Möglichkeit, am Gewinnspiel teilzunehmen.

Teilnahme

Um am Gewinnspiel teilzunehmen, ist lediglich das Beantworten der Quiz-Fragen notwendig. Die Teilnahme ist nur innerhalb des Teilnahmezeitraums möglich. Die Teilnahme am Gewinnspiel ist kostenlos.

Teilnahmeberechtigte

Teilnahmeberechtigt sind natürliche Personen, die ihren Wohnsitz in Deutschland und das 18. Lebensjahr vollendet haben. Die Teilnahme ist nicht auf Kunden des Veranstalters beschränkt und nicht vom Erwerb einer Ware oder Dienstleistung abhängig. Sollte ein Teilnehmer in seiner Geschäftsfähigkeit eingeschränkt sein, bedarf es der Einwilligung seines gesetzlichen Vertreters. Nicht teilnahmeberechtigt am Gewinnspiel sind alle an der Konzeption und Umsetzung des Gewinnspiels beteiligte Personen und Mitarbeiter des Betreibers sowie ihre Familienmitglieder. Zudem behält sich der Betreiber vor, nach eigenem Ermessen Personen von der Teilnahme auszuschließen, wenn berechtigte Gründe vorliegen, beispielsweise (a) bei Manipulationen im Zusammenhang mit Zugang zum oder Durchführung des Gewinnspiels, (b) bei Verstößen gegen diese Teilnahmebedingungen, (c) bei unlauterem Handeln oder (d) bei falschen oder irreführenden Angaben im Zusammenhang mit der Teilnahme an dem Gewinnspiel.

Gewinn, Benachrichtigung und Übermittlung des Gewinns

Folgende Preise werden vergeben: 1x Gutschein für einen gratis Fleischkäsweck. Jeder, der alle Fragen im Quiz beantwortet, erhält am Ende einen Gutschein. Die Aushändigung des Gewinns erfolgt über einen Download-Link. Ein Umtausch sowie eine Barauszahlung des Gewinns sind nicht möglich. Mit der Inanspruchnahme des Gewinns verbundene Zusatzkosten gehen zulasten des Gewinners. Für eine etwaige Versteuerung des Gewinns ist der Gewinner selbst verantwortlich.

Beendigung des Gewinnspiels

Der Veranstalter behält sich ausdrücklich vor, das Gewinnspiel ohne vorherige Ankündigung und ohne Mitteilung von Gründen zu beenden. Dies gilt insbesondere für jegliche Gründe, die einen planmäßigen Ablauf des Gewinnspiels stören oder verhindern würden.

Datenschutz

Für die Teilnahme am Gewinnspiel ist keine Angabe von persönlichen Daten notwendig.

Facebook Disclaimer

Diese Aktion steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert.

Anwendbares Recht

Fragen oder Beanstandungen im Zusammenhang mit dem Gewinnspiel sind an den Betreiber zu richten. Kontaktmöglichkeiten finden sich im Impressumsbereich. Das Gewinnspiel des Betreibers unterliegt ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Salvatorische Klausel

Sollte eine Bestimmung dieser Teilnahmebedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird dadurch die Gültigkeit dieser Teilnahmebedingungen im Übrigen nicht berührt. Statt der unwirksamen Bestimmung gilt diejenige gesetzlich zulässige Regelung, die dem in der unwirksamen Bestimmung zum Ausdruck gekommenen Sinn und Zweck wirtschaftlich am nächsten kommt. Entsprechendes gilt für den Fall des Vorliegens einer Regelungslücke in diesen Teilnahmebedingungen. 

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein