{k}/{n}
Artikel {k} von {n}
5°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
5°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

"Die saufen nicht Sekt, die saufen Cremant": Shopping Queen in Saarbrücken - Tag 2 mit Sabrina

image

"Die saufen nicht Sekt, die saufen Cremant" bei Shopping-Queen in Saabrücken. Foto: TVNOW / Constantin Ent.

Shopping-Queen-Weihnachtswoche in Saarbrücken

Frei nach dem Motto "Merry Christmas" geht heute Sabrina in Saarbrücken auf die Suche nach ihrem Outfit für das Fest in den Bergen. Guido Maria Kretschmer will etwas sehen "das Weihnachten erzählt": winterlich soll es sein, aber auch für drinnen. Am Vortag hat Elena schonmal einen sauberen Start hingelegt. Guido fand: "Genauso geht es!".

Zu Beginn der zweiten Folge fassen die Kandidatin und Moderator Thorsten die Landeshauptstadt des Saarlandes erstmal kurz zusammen: "klein aber fein""jeder kennt jeden", "es gibt eine Straßenbahn und einen Bahnhof dazu fließend Wasser, Elektrizität und Internet". So weit, so gut.

Shopping-Queen in Saarbrücken: Die Kandidatinnen

Kandidatin Sabrina:  "Die kann alles machen"

Es geht zur zweiten Kandidatin: Sabrina ist 38 Jahre alt und arbeitet bei der Polizei. Über ihren Job darf sie darum nicht allzu viel erzählen. Dafür aber über ihren Kleiderschrank. Darin sind zwar viele Basics und sie ist nach eigener Aussage "nicht der Rock- und Kleidertyp", Guido findet aber: "Die kann alles machen". Mit ihren Tattoos und den kurzen grauen Haaren hat Sabrina einen ganz eigenen Look, der ihm sehr gefällt. "Solche Mädels beeindrucken mich immer wieder", schwärmt er. Dass die Polizistin Single ist, führt er darauf zurück, dass ihr Beruf Männern vielleicht Angst macht. 

"Die saufen nicht Sekt, die saufen Cremant"

Ihren Mitstreiterinnen tischt die 38-Jährige in ihrer Wohnung erstmal eine riesige Shopping-Queen-Torte auf. Spätestens jetzt ist Guido sicher: "Ich muss nach Saarbrücken, komme was wolle." Dazu gibt es natürlich nicht irgendeine Plörre: "Wir sind ja hier im Saarland: Die saufen nicht Sekt, die saufen Cremant", erklärt der Designer den unwissenden Zuschauern. 

Zuerst zum Frisör "Salon Haarmonie"

Sabrina lebt mit ihrem Beagle in Neunkirchen, hat also wie ihre Vorgängerin einen kleinen Standortnachteil. Dennoch nimmt sie den Joker. Ihr bleiben drei Stunden, dafür hat sie 200 Euro mehr. Um keine Zeit zu verlieren, geht es erstmal zum Frisör. Der Salon Haarmonie ist in Neunkirchen, erst danach geht es nach Saarbrücken. Guido findet den Look aufgemotzten Look schonmal gut. 

image

Kandidatin Sabrina (links): Die kann alles machen - auch weiße Daunenjacke? Foto: TVNOW / Constantin Ent.

Komplettes Outfit in einem Laden: Kaufhof

Aber Sabrina hat Pech: Auf der Autobahn in Richtung Landeshauptstadt ist Stau. In Saarbrücken angekommen, bleibt nur noch wenig Zeit. Dafür hat die Polizistin aber noch jede Menge Geld. Und das haut sie bei Kaufhof auf den Kopf. Dort besorgt sie sich eine weiße Daunenjacke und weiße Moonboots. Darunter kommen ein schwarzen Pullover und eine schwarze Hose. Guido findet allerdings, dass sie eher aussieht wie "eine luxuriöse Skifahrerin". Das Ganze braucht noch mehr Weihnachten. Um den Look aufzupimpen, kauft Sabrina Schmuck und Lederhandschuhe.

Zu dem sportlichen Look sucht sie eine Bauchtasche. Aber sowohl bei Kaufhof als auch bei Vero Moda, der zweiten Station auf der Shopping-Tour, wird sie leider nicht fündig. Es muss ohne Tasche gehen. Auch wenn sie noch fünf Minuten übrig hat, hält sie lieber die Zeit an, als einen halbherzigen Kompromiss zu finden. 

Ein modernes "Skihaserl"

Guido findet das Ganze insgesamt gelungen, denkt aber an "Skihaserl" und "Olympiasiegerinnen". Der reduzierte, moderne Stil sagt ihm zwar zu, allerdings ist es ihm nicht genug Weihnachten. Dennoch kommt er abschließend zu dem Urteil: "Jeder der von ihr verhaftet wird, sollte sich freuen."

Das sagt die Konkurrenz zu Sabrinas Weihnachts-Outfit:

 Morgen geht es weiter mit Debora. Und der Vorschau nach zu urteilen, kommen wir endlich in den Genuss mal wieder Saarländisch im Fernsehen zu hören. 

Hier findet ihr die Läden

Salon Haarmonie in Neunkirchen

Kaufhof in Saarbrücken

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein