{k}/{n}
Artikel {k} von {n}

A8 Saarlouis - Karlsruhe zwischen Kreuz Saarbrücken und Kreuz Neunkirchen in beiden Richtungen die Gefahr durch ein entgegenkommendes Fahrzeug besteht nicht mehr (24.02.2020, 01:57)

Priorität: Dringend

4°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
4°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

"Wie bitte!? Unnawäsch?": Shopping Queen in Saarbrücken - Tag 3 mit Debora

image

So zielstrebig wie beim Anstoßen ist Debora (links) beim Shopping leider nicht. Foto: TVNOW / Constantin Ent.

Unter dem Motto "Merry Christmas" suchen fünf Kandidatinnen aus dem Saarland weihnachtliche Looks für das Fest unterm Baum und auf dem Berg. Sie wollen Shopping-Queen von Saarbrücken werden. Am Mittwoch (18. Dezember 2019) ist Debora dran. 

Shopping-Queen in Saarbrücken: Die Kandidatinnen

Aber Achtung: Der saarländische Dialekt kommt in dieser Folge endlich so richtig zum Vorschein. Es wird "geholl", was das Zeug hält und Guido Maria Kretschmer lässt sich zu der ein oder anderen Imitation hinreißen. Für einen Münsteraner macht er das solide. Erstmal rekapituliert er aber, was bislang so los war: Elena am Montag fand er "sehr gut" und auch Sabrina am Dienstag hat das Motto trotz "Olympia-Skilook" gut umgesetzt. 

Kandidatin Debora: "So 'ne kleine Puppe"

Dann geht's zur Kandidatin von Tag 3: Debora. Sie ist mit 47 Jahren die Älteste der Shopping-Runde und wohnt mit ihrem Mann Thorsten in Blieskastel. Es hat 13 Jahre Bekanntschaft gebraucht, um aus der Frührentnerin und dem Frisör ein Paar zu machen. Für Guido erklärt das, warum sie sich am Shopping-Tag nicht von Thorsten die Haare machen lässt: "Wir kennen uns erst 36 Jahre - ich bin noch nicht so weit", witzelt er.

Für ihren Shopping-Tag hat Debora nicht nur einen Plan, sondern gleich drei: Glühweintrinken in einer Hütte, ein Besuch in der Kirche oder eine geheime Notlösung, wenn alle Stricke reißen. Sie habe zwar was im Kopf, aber Angst, dass sie es nicht findet. "Das ist das große Dilemma aller Menschen", meint Guido. So oder so: Er findet sie toll. "Ein süßes Mädchen, so 'ne kleine Puppe, die was ganz leichtes hat“. 

Stau auf der Autobahn

Der Shopping-Tag beginnt aber alles andere als leicht. Nachdem Debora den Joker (eine Stunde weniger, 200 Euro mehr) ausgeschlagen hat, um mehr Zeit für die Entscheidungsfindung zu haben, wird ihr die gleich wieder genommen. Auf der Autobahn ist Stau. Als das Shopping-Mobil endlich in Saarbrücken ankommt, hat die Mittwochskandidatin nur noch drei Stunden Zeit. 

Vero Moda: Plan C oder "Wie bitte!? Unnawäsch?"

Bei Vero Moda wirft Debora darum alles über den Haufen und offenbart den geheimen Plan C: Ein Mantel und Dessous - fertig. Guido ist alles andere als begeistert: "Wie bitte!? Unnawäsch?" Das scheint ihm für Weihnachten nicht sehr geeignet: "Du willst doch nicht auf 'ne Weihnachtsparty gehen und ziehst den Mantel aus und die ganze Familie denkt: Ach du Schande!" Erstmal kauft die Kandidatin aber einen roten Mantel und winterliche Accessoires. Es ist noch alles offen. 

Hin und her bei Deichmann

Bei Deichmann werden Deboras Entscheidungsschwierigkeiten dann überdeutlich. In kürzester Zeit ändert sie etwa drei bis siebenmal ihre Meinung. Am Ende werden es gleich zwei Paar Schuhe: Ein sexy High-Heel für drinnen und ein Winterstiefel für draußen. 

Leo's und Christ wissen, "wo die Glocken hängen"

Dort dann Erleichterung für Guido: Der Dessous-Laden ist zu weit weg. Ein sexy, glamouröses Kleid für die Kirche soll es werden. Der Designer ist gleichermaßen beruhigt wie belustigt: "Der Pastor muss doch auch was erleben, ich würd' was Kurzes machen, was Aufregendes. Damit man auch weiß, wo die Glocken hängen". Ein passendes kurzes, schwarzes Glitzerkleid findet Debora bei Leo's. Als sie dann noch Guidos selbst designeten Schmuck bei Christ kauft, ist er glücklich. 

image

Doch keine "Unnawäsch". Damit der Pastor trotzdem auch was erlebt, gibt's das kleine Schwarze für die Kirche. Foto: TVNOW / Constantin Ent.

Styling bei Dirk Lange - Fertig ist der Weihnachtsengel

Trotz Zeitmangel und langer Entscheidungsfindung, schafft Debora es wie durch ein Weihnachtswunder rechtzeitig zum Frisör Dirk Lange. Der verpasst ihr eine glitzernde Engel-Frisur. Ein Visagist, den Guido zunächst für einen "Autoschrauber" hält, tunt außerdem ihr Make-Up.

Dann läuft die Uhr ab. Debora hat es geschafft. Und Guido - er  kann es selbst kaum glauben - ist begeistert: "Bislang das beste Outfit der Woche. Hätte ich nicht erwartet." Ob die anderen Kandidatinnen, das auch so sehen, verraten wir hier: 

Hier findet ihr die Läden

Vero Moda

Deichmann

Leo's 

Haarhaus Dirk Lange 

 

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein