{k}/{n}
Artikel {k} von {n}
13°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
13°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Skelett an Saar-Grenze gefunden: Das ist der aktuelle Stand der Ermittlungen

image

In einem Waldstück nahe der Saar-Grenze wurde am Sonntag (01. Dezember 2019) ein menschliches Skelett gefunden. Symbolfoto: Paul Zinken/dpa-Bildfunk

Zu wem gehören die menschlichen Überreste, die am 1. Dezember 2019 zwischen Palzem und Wehr nahe der rheinland-pfälzisch/saarländischen Grenze gefunden wurden? Diesbezüglich laufen die Ermittlungen weiterhin auf Hochtouren. Aktuell erhoffen sich die Behörden eine Identifizierung durch den Vergleich von Genproben. Das berichtet der "TV".

Spur führt nach Finnland

Neben den menschlichen Knochen wurde der Personalausweis einer finnischen Staatsangehörigen gefunden. Dieser bilde derzeit den wichtigsten Ermittlungsansatz. Denn: Gelingt es den finnischen Behörden, Verwandte der Ausweisbesitzerin ausfindig zu machen, ließe sich ein Vergleich von Genproben durchführen. Zumindest wenn ein Verwandter die Probe zulässt, so "TV". Bislang habe die Polizei allerdings noch keine entsprechenden Personen feststellen können.

Zu einem weiteren Ermittlungsansatz habe "der gut erhaltene Zahnstatus" des Skeletts geführt. Das geht ebenso aus dem Medienbericht hervor. Warum auch die Zähne bislang nicht zur Identifizierung geführt haben, gibt es auf volksfreund.de zum Nachlesen. (Hinweis: Der Beitrag gehört zum „TV+“-Angebot des Trierischen Volksfreunds. Um diesen zu lesen, müsst ihr euch ggf. registrieren oder eine Bezahloption wählen.)

Skelett lag wohl schon lange dort

Jagdteilnehmer hatten die Knochen in dem schwer zugänglichen Waldstück entdeckt. Dort lagen auch noch Reste von Kleidung. Die Feuerwehr barg anschließend das Skelett. "Wir gehen davon aus, dass diese Teile dort schon mehrere Jahre gelegen haben", so der Polizeisprecher gegenüber dem "TV".

Verwendete Quellen:
- eigener Bericht
- Trierischer Volksfreund
- Mitteilung der Polizei Trier, 02.12.19

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein