Die Scheidterbergstraße war für die Bergungsarbeiten rund vier Stunden voll gesperrt. Foto: Feuerwehr