{k}/{n}
Artikel {k} von {n}
7°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
7°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Mehr Giftköderfälle im Saarland?

image

In Eppelborn-Dirmingen wurden Giftköder sowie mit Glasscherben präparierte Fleischstücke gefunden. Symbolfoto: Polizei

Giftköderfunde im Saarland

Im Oktober 2019 sorgte der Fall eines Hundes für großes Aufsehen, der nach dem Verzehr eines Giftköders auf einem Weg zwischen Dudweiler und Herrernsohr gestorben ist. Die Tierschutzorganisation PETA schaltete sich ein und gab eine Belohnung in Höhe von 1.000 Euro für Hinweise aus, die zur Ergreifung des Täters führen.

Dieser traurige Vorfall blieb im letzten Quartal des vergangenen Jahres nicht der einzige im Zusammenhang mit gefundenen Giftködern. So kam es in diesem Zeitraum zu weiteren Funden:
- "Giftköder in Heusweiler ausgelegt"
- "St. Wendel: Katze mit Köder vergiftet"
- "Erneut Giftköder im Saarland gefunden: Polizei Völklingen informiert über Vorfall".

Mehr Giftköder im Saarland?

Als nun am vergangenen Montag (13. Januar 2020) weitere Giftköder in Völklingen-Lauterbach gefunden wurden, haben uns mehrere Leser mit der Frage kontaktiert, ob die Fälle von Giftködern im Saarland dramatisch zugenommen haben. Daraufhin haben wir eine entsprechende Anfrage beim Landespolizeipräsidium des Saarlandes (LPP) gestellt.

Auf SOL.DE-Nachfrage erklärte die Pressestelle des LPP, dass die Zahlen der Polizeilichen Kriminalstatistik für das Berichtsjahr 2019 derzeit zwar noch nicht zur Verfügung stünden, man aber aktuell aber davon ausgehe, dass sie sich in einem ähnlichen Bereich wie in den Vorjahren bewegen dürften. Gründe für die Annahme einer Steigerung bestünden demnach vorerst nicht.

Statistik der letzten fünf Jahre

Genauere Auskunft konnte das LPP allerdings über die Straftaten im Saarland im Zusammenhang mit Giftködern aus den vergangenen fünf Jahren geben. So wurden zwischen 2014 und 2019 insgesamt 66 Fälle erfasst.

Laut Angaben des LPP handele es sich hierbei um Straftaten aus den Bereichen Sachbeschädigung, Verstöße gegen das Bundesjagdgesetz sowie Verstöße gegen das Tierschutzgesetz. 

Verwendete Quellen:
- Angaben des Landespolizeipräsidiums des Saarlandes

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein