Auch die seit Jahren leerstehende Ruine einer alten Schreinerei liegt auf dem Gelände, das nun zum "Dudopark" wird. Archivfoto: BeckerBredel