{k}/{n}
Artikel {k} von {n}
18°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
18°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

"Dudopark": In Dudweiler entsteht aus Ruinen ein neues Start-Up-Zentrum

image

Auch die seit Jahren leerstehende Ruine einer alten Schreinerei liegt auf dem Gelände, das nun zum "Dudopark" wird. Archivfoto: BeckerBredel

Auf 5.000 Quadratmetern Fläche sollen in Dudweiler neben Geschäftsräume auch Wohnungen entstehen. In dem Start-Up-Zentrum soll nicht nur gearbeitet, sondern auch gelebt werden. Die Idee sei laut dem Investor Knut Meierfels gegenüber dem SR einzigartig.

Ziele des "Dudopark"

Im Saarland fehle in bestehenden Zentren "eine ungezwungene und freie Kommunikation untereinander, eine ideale Kombination von Leben und Arbeiten sowie eine professionelle Unterstützung durch erfahrene Tutoren und Coaches".

Der "Dudopark soll das zusammenbringen. Daher entsteht etwa auf dem Flachdach eine Grünfläche, außerdem soll es Spiel-, Sport- und Gemeinschaftsräume geben. „Wir wollen ein altes Stadtviertel zurückgewinnen und mit Leben füllen. Wohnen und gemeinsam Ideen entwickeln, das ist unser Ziel“, so Meierfels zum SR. 

Erste Wohnungen sollen bald vermietet werden

Das Start-Up-Zentrum entsteht auf einem Grundstück in der Bahnhofstraße in der Innenstadt. Die Sanierungsarbeiten laufen bereits. Auf dem Grundstück befinden sich derzeit 13 Häuser, die teilweise noch bewohnt sind. Darin sind 30 Wohnungen und zehn Gewerbeflächen. Auch eine 700 Quadratmeter große Halle, in der einst der Wurstwarenhersteller Schwamm produzierte, und eine abgebrannte Schreinerei liegen im "Dudopark".

Die ersten Wohnungen sollen schon bald vermietet werden. Die Geschäftsräume sollen in den nächsten sechs Monaten fertiggestellt werden. Anfragen gibt es bereits. Die Investoren schätzen aber, dass es aber noch zwei bis drei Jahre dauert, bis alles nach ihren Vorstellungen läuft. 

Verwendete Quellen:
• Saarländischer Rundfunk
• Homepage des Projektes

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein