{k}/{n}
Artikel {k} von {n}
12°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
12°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Saarbrücker Bürgerforum: Mit diesen Maßnahmen soll die Stadt unattraktiv für Autos werden

image

Der Saarbrücker Bürgerforum e. V. will die Frequenz der Autofahrer in Saarbrücken eindämmen. Symbolfoto: BeckerBredel

Der stark frequentierte Verkehr in der City ist eine Tatsache, die der Saarbrücker Bürgerforum e. V. so gar nicht begrüßt. In diesem Sinne ist es auch kaum verwunderlich, dass die Gruppe fordert: Saarbrücken soll unattraktiv für Autos werden. Und dafür umso ansprechender für Fußgänger. Das berichtet die "SZ".

Maßnahmen

Das Bürgerforum sprach sich laut des Medienberichts unter anderem dafür aus, den Bereich der Innenstadt zur Tempo-30-Zone zu erklären. Derweil solle auf der Stadtautobahn Tempo 60 gelten. Ebenso fordert der Verein, die Straßen im Bereich des Rathauses St. Johann für den Autoverkehr zu sperren.

Im Gegenzug solle die saarländische Landeshauptstadt mehr finanzielle Mittel in beispielsweise öffentliche Toiletten, Fußwege oder Bänke investieren. Ziel sei es, Saarbrücken zum "Paradies für Fußgänger" weiterzuentwickeln. So zitiert die "SZ" den Verein.

Weitere Forderungen sowie konkrete Vorschläge des Saarbrücker Bürgerforum e. V. zum Abbau der Parkplätze in Saarbrücken gibt es auf saarbruecker-zeitung.de zum Nachlesen. Hinweis: Der Beitrag gehört zum „SZ+“-Angebot der Saarbrücker Zeitung. Um diesen zu lesen, müsst ihr euch ggf. registrieren oder eine Bezahloption wählen.

Hintergrund

Nach eigenen Angaben beschäftigt sich der Verein unter anderem mit den "Ursachen städtebaulicher Fehlentwicklungen in Saarbrücken" sowie konkreten Handlungsmöglichkeiten. Der Saarbrücker Bürgerforum e. V. verfolge "ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke".

Verwendete Quellen:
- Saarbrücker Zeitung
- Webseite Saarbrücker Bürgerforum e. V. 

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein