{k}/{n}
Artikel {k} von {n}
0°C
weather-
0°C
weather-

Hebammen-Studium im Saarland soll spätestens im nächsten Jahr starten

image

Hebamme wird man auch im Saarland künftig über ein Studium. Symbolfoto: Julian Stratenschulte/dpa-Bildfunk

Im vergangenen Jahr legte ein bundesweites Gesetz fest, dass Hebammen künftig studieren müssen. Ziel der Reform ist, den Beruf aufzuwerten und die Karrierechancen für Hebammen zu verbessern. Das duale Studium soll sechs bis acht Semester dauern und einen hohen Praxisteil beinhalten.

Start für das Hebammen-Studium im Saarland spätestens 2021

Auch im Saarland wird daher ein neuer Studiengang geschaffen. Dieser soll spätestens im April 2021 an der HTW beginnen. Sollte das Konzept früher erarbeitet sein, könnten bereits ab dem Wintersemester 2020/21 angehende Geburtshelfer im Saarland studieren. Das berichtet der "SR".

Auch Kandidaten ohne Promotion kommen für Professur infrage

Die Professorenstelle ist bislang noch unbesetzt. Anders als bei anderen Fächern sind auch Kandidaten zugelassen, die nicht promoviert haben. Allerdings müssen sie ihren Doktortitel parallel zu ihrer Stelle als Lehrstuhlinhaber nachholen. Das berichtet der Vizepräsident der HTW, Andy Junker, dem "SR". Es gebe bereits einige aussichtsreiche Kandidaten. Die Entscheidung soll in den nächsten drei Monaten in den Gremien fallen.

Verwendete Quellen:
- Saarländischer Rundfunk
- eigene Artikel

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein