{k}/{n}
Artikel {k} von {n}
20°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
20°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Zum Tag der Muttersprache: Fleeschkäs, Fissääl, Fiedsje - Wie gut ist dein Saarländisch?

image

Wie gut ist dein Saarländisch? Foto: SOL.DE-Redaktion

Am heutigen Freitag (21. Februar 2020) ist Internationaler Tag der Muttersprache. Ziel des Tags ist es, so UNESCO, die "sprachliche und kulturelle Vielfalt sowie Mehrsprachigkeit zu fördern". Und was eignet sich dazu besser, als in einem Quiz deine Saarländisch-Kenntnisse zu testen?

Zugegeben, die saarländischen Mundarten sind für Außenstehende nur schwer verständlich. Dafür sorgen unter anderem grammatikalische Besonderheiten sowie Einflüsse der französischen Sprache. Aber waschechte Saarländerinnen und Saarländer beherrschen ihr "jo", "dat", "hie" und "lo" doch im Schlaf - oder?

Hier kannst du deine Kenntnisse unter Beweis stellen:

Teil 1:

Teil 2:

Teil 3:

Verwendete Quellen:
- Wikipedia-Eintrag: Internationaler Tag der Muttersprache
- Gerhard Bungert: "Hundert Worte Saarländisch"
- Saarland.de: "Einige Worte 'Saarländisch"
- eigene Recherche

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Polizei-Ausbildung im Saarland: Fast zwei Drittel der Bewerber bereits ausgeschieden

image

Von den 916 Bewerbern für die Polizei-Ausbildung sind 598 Kandidaten bereits ausgeschieden. Symbolfoto: Oliver Dietze/dpa-Bildfunk

Schon vor dem Sporttest schieden 382 Polizei-Bewerber aus. Sie hatten entweder die Anforderungen wie etwa Fachhochschulreife, Mindestgröße oder Höchstalter nicht erfüllt, Unterlagen nicht eingereicht oder waren schlicht nicht erschienen. Das berichtet die "SZ" unter Berufung auf das Innenministerium.

183 der Polizei-Anwärter scheiterten an der Sport-Prüfung. Bei den verschiedenen Übungen wie Standweitsprung, Klimmzughang und verschiedenen Läufen konnten sie die Mindestleistung nicht erfüllen. Beim schriftlichen Test fielen weitere sechs Bewerber durch. 16 sprangen zwischenzeitlich ab. 

Die übrigen 318 Kandidaten sind ab dem 27. Februar zu Auswahlgesprächen eingeladen. Dann wird entschieden, in welcher Reihenfolge die Bewerber eingestellt werden und wer bei weiteren Ausfällen zuerst nachrücken kann.

Verwendete Quellen:
- Saarbrücker Zeitung
- eigene Recherche

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
Anzeige

Abwehrsystem stärken: So bekämpfst Du erfolgreich Viren und Bakterien

image

Symbolfoto: CDC on Unsplash

Wie harmlose bunte und fluffige Bälle oder niedliche Tierchen sehen sie unter dem Mikroskop vergrößert aus - Viren und Bakterien können uns aber ganz schön das Leben schwer machen und es sogar ernsthaft gefährden! Gerade im Winter schwirren sie verstärkt um uns herum. Außerdem wird unser Immunsystem bei über 200 existierenden Erkältungsviren, pro Saison mindestens einem Grippevirus und im Zuge der Globalisierung mitunter auch exotischen Viren aus fernen Ländern immer wieder aufs neue herausgefordert. Da wünscht man sich einen Panzer, an dem die unsichtbaren und lästigen Feinde einfach abprallen. Eine Art Schutzwall für die Schleimhäute von Mund und Rachen, damit die Störenfriede gar nicht erst in den Körper gelangen.

Schleimhäute mit einer Schutzbarriere ausstatten

Experten raten: Schleimhäute unbedingt vor dem Austrocknen bewahren! Wichtig ist in erster Linie, viel Flüssigkeit zu sich nehmen. Auch regelmäßiges Lüften sorgt bei geheizten Räumen dafür, dass die Raumluft - und damit unsere Schleimhäute - nicht zu trocken wird. Über den Tag verteilt, kann das Lutschen von Halsbonbons den Speichelfluss im Gang halten. Am effektivsten sind solche, die mit heilsamen Wirkstoffen die Schleimhäute mit einer Schutzbarriere ausstatten können. Empfehlenswert sind zum Beispiel Lutschpastillen mit Polyphenolen aus den Pflanzenextrakten von Cistus creticus (Kretische Zistrose) und Holunderbeeren.

Wertvolle Polyphenole und sekundären Pflanzenstoffe

Cistus creticus ist ein immergrüner Strauch, der im Mittelmeerraum beheimatet ist und wertvolle Polyphenole enthält. Diese bilden gemeinsam mit den sekundären Pflanzenstoffen des Holunders eine physikalische Schutzbarriere auf der Rachenschleimhaut. Auf diese Weise können Viren und Bakterien bereits von außen abgeblockt werden.

image

Foto: Alsiroyal

Alsiroyal Cistus PLUS Infektblocker: Für eine gute Abwehr

So wie zum Beispie Alsiroyal Cistus PLUS Infektblocker: Mit ihren antibakteriellen und antivirellen Wirkstoffen bilden sie laut Hersteller „Alsiroyal“ diesen nützlichen Schutzfilm, so dass Viren und Bakterien abgeblockt werden, bevor sie in den Körper gelangen und Schaden anrichten können.

Standorte:

Reformhaus Escher Saarbrücken, Triererstr.1/Europagalerie 

Reformhaus Escher Saarbrücken, Kaiserstr. 2

Reformhaus Escher St. Ingbert, Kaiserstr. 60

Reformhaus Escher Homburg, Saarbrückerstr. 28

Reformhaus Escher Neunkirchen, Stummplatz 1/Saarp.Cente

Reformhaus Escher Saarlouis, Galerie Kleiner Markt

Reformhaus Escher Dillingen, Stummstr. 56

 

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

"Globus" will "Real"-Standorte im Saarland übernehmen

image

"Real" ist verkauft worden und soll zerschlagen werden. Symbolfoto: Friso Gentsch/dpa-Bildfunk

"Globus" hat laut eines Medienberichts Interesse daran, einzelne "Real"-Supermärkte nach dem Verkauf der Kette zu übernehmen. Auf einige Standorte hätte das Unternehmen bereits sein Auge geworfen, so eine Sprecherin zum "SR".

Die Kette sieht sich selbst in einer schwächeren Ausgangsposition als die anderen Einzelhandels-Unternehmen wie "Kaufland", "Rewe" und "Edeka", die ebenfalls Interesse bekundet haben. Dennoch: Wie die Sprecherin laut "SR" sagt, sei "Globus" davon überzeugt, einige Standorte mit dem eigenen Konzept wiederbeleben und damit Arbeitsplätze retten zu können.

Im Saarland arbeiten rund 500 Mitarbeiter für "Real". Hier gibt es fünf Standorte in Bexbach, Homburg, Saarbrücken-Dudweiler, Saarbrücken-Eschberg und Saarlouis.

Verwendete Quellen:
- Saarländischer Rundfunk
- Rundfunk Berlin-Brandenburg

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Sicherheit an Fastnacht im Saarland: Polizei und Veranstalter sind gerüstet

image

Die Polizei im Saarland will an Fastnacht größtmögliche Sicherheit für die "Faasebooze" bieten. Symbolfoto: Marcel Kusch/dpa

Alle Saarländer sollen an Fastnacht unbeschwert feiern können. Um das zu gewährleisten, werden die saarländischen Sicherheitsbehörden laut Innenminister Klaus Bouillon für die größtmögliche Sicherheit bei den zahlreichen Veranstaltungen sorgen.

Erhöhte Polizeipräsenz und erweiterter Bereitschaftsdienst

In diesem Zusammenhang kündigte Bouillon an, dass man für eine erhöhte Polizeipräsenz bei den Fastnachtsumzügen durch uniformierte und zivile Einsatzkräfte sorgen werde. Dies gilt vor allem für die gut besuchten Umzüge in Saarbrücken-Burbach (rund 200.000 Menschen erwartet) und in Neunkirchen (rund 100.000 Besucher erwartet). Die Polizisten sollen je nach Einsatz auch mit Bodycams ausgestattet werden.

Neben der erhöhten Präsenz soll die Sicherheit auch durch einen intensiven Informationsaustausch zwischen der Polizei und anderen Sicherheitsbehörden sowie den Veranstaltern und Kommunen gewährleistet werden. Auf SOL.DE-Nachfrage erklärte Stephan Laßotta von der Pressestelle des saarländischen Landespolizeipräsidiums, dass man sich seit geraumer Zeit mit den Kommunen und den Veranstaltern in einem regen Austausch befinde, um ein wirksames Sicherheitskonzept auf die Beine zu stellen.

Anschlag in Hanau: Auswirkungen auf die Sicherheit der Straßenfastnacht im Saarland?

Das Saar-Innenministerium kündigte zudem einen erweiterten Bereitschaftsdienst der Polizei an Fastnacht an. Man könne so im Bedarfsfall rasch auf weitere Einsatzkräfte zurückgreifen, um eine schnelle Intervention zu gewährleisten.

Bei Umzügen werden Betonpoller eingesetzt

Bei den großen Fastnachtsumzügen in Saarbrücken-Burbach und Neunkirchen werden laut Innenminister Bouillon auch Barrieren in Form von Betonpollern eingesetzt, um eine unkontrollierte Zufahrt zu den Veranstaltungsörtlichkeiten zu verhindern.

Auf SOL.DE-Nachfrage erklärte die Pressestelle des Landespolizeipräsidiums, dass die Veranstalter, die zur Aufstellung der Barrieren verpflichtet sind, sich auch hier eng mit der Polizei ausgetauscht haben. So werden die Betonpoller so platziert, dass sie ausreichend Schutz bieten, allerdings auch Rettungsgassen für die Polizei und Feuerwehr gewährleisten.

Verstärkte Alkoholkontrollen an Fastnacht

Neben dem umfangreichen Sicherheitskonzept hat die Saar-Polizei in der Faschingszeit auch verstärkte Fahrzeugkontrollen angekündigt: "Verstärkte Alkoholkontrollen zu Fastnacht im Saarland angekündigt".

Verwendete Quellen:
- eigene Recherche
- eigene Berichte
- Mitteilung des Innenministeriums

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
mit dpa

Lebensmittelwarnung im Saarland: Salmonellen in Curry-Mischung gefunden

image

Ein Bestandteil der Mischung "Curry grün" ist mit Salmonellen belastet. Foto: Hermann Gewürze GmbH & Co. KG

Wie das saarländische Verbraucherschutzministerium angibt, gehe von der Mischung "Curry grün" eine Gesundheitsgefahr aus. Betroffen sind Packungen von 70 und 1000 Gramm aus der Charge mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 27.01.2023

Bestandteil der Currymischung mit Salmonellen verunreinigt

Das Gewürz ist mikrobiologisch verunreinigt. Hermann Gewürze GmbH & Co sei von einem Lieferanten informiert worden, dass ein Bestandteil der Currymischung mit Salmonellen belastet sei. Das berichtete Referatsleiter Damian Müller am gestrigen Donnerstag (20. Februar 2020) in Saarbrücken. Kunden, die das Produkt gekauft haben, können dieses auch ohne Vorlage eines Bons zurückgeben

Salmonellen-Infektion: Wann zum Arzt?

Eine Salmonellen-Erkrankung äußert sich durch Symptome wie Durchfall, Bauchschmerzen sowie gelegentlich Erbrechen und leichtem Fieber. Sie tritt innerhalb einiger Tage nach der Infektion auf und klingt in der Regel von selbst wieder ab. Allerdings besteht bei Säuglingen, Kleinkindern und Menschen mit geschwächtem Abwehrsystem das Risiko eines schweren Krankheitsverlaufs. Wer das Currypulver gegessen hat und danach über mehrere Tage anhaltende Symptome spürt, sollte einen Arzt aufsuchen.

Verwendete Quellen:
• Deutsche Presseagentur
• Pressemitteilung von Herrmann Gewürze

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Betrugsfall in Orscholz: Polizei sucht aktuell diesen Mann

image

Die Polizei Merzig sucht aktuell nach diesem Mann per Öffentlichkeitsfahndung. Foto: Polizei

Derzeit sucht die Polizeiinspektion Merzig einen unbekannten Mann: Um Hinweise zu erhalten, läuft eine öffentliche Fahndung nach dem Tatverdächtigen eines Betrugsfalls in Orscholz.

Das war passiert

Am frühen Mittwochnachmittag (11. Dezember 2019) gegen 13.15 Uhr wurde einer 75-Jährigen "im Lidl-Markt in Orscholz die Geldbörse samt Inhalt aus der Handtasche gestohlen". Das geht aus einer Mitteilung der Polizei hervor.

Nur wenige Minuten später verwendete ein Unbekannter die geklaute Bankkarte, um an einem Automaten der Volksbank-Filiale Geld abzuheben. Aufgrund einer fehlenden Kontodeckung konnte die Transaktion allerdings nicht durchgeführt werden, so die Einsatzkräfte.

Polizei sucht Mann

Bei der Tatbegehung erfasste die im Automaten installierte Kamera den tatverdächtigen Mann. Bislang liegen keine Hinweise zu dem Unbekannten vor. "Kann jemand Angaben zur abgebildeten Person machen?", fragt die Polizei infolgedessen.

Hinweise an die Telefonnummer (06861)7040.

Verwendete Quellen:
- Mitteilung der Polizeiinspektion Merzig, 21.02.2020

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Weiberfastnacht im Saarland: Alle Fotos

image

Wie hier in der Congresshalle in Saarbrücken wurde im ganzen Saarland Weiberfastnacht gefeiert. Foto: Andreas Noll/SOL.DE

Der Fette Donnerstag (20. Februar 2020) wurde auch im Saarland mit einigen Rathausstürmen, Umzügen und Partys gefeiert. Wir haben die Fotos:

Weiberfastnacht im Saarland 2020: Bilder vom Fetten Donnerstag

Saarbrücken: Weiberfaasend in der Congresshalle

Saarbrücken: Weiberfastnacht in der Garage

Saarbrücken: Rathaussturm

Püttlingen: Prinzenball im Trimm-Treff

Saarwellingen: Greesenball

St. Ingbert: Wilde Faschingsnächte in der Alten Schmelz

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Saar-Politiker bedroht: Polizei veröffentlicht Phantombild

image

Mit diesem Phantombild wird der Täter von Merzig gesucht. Phantombild: Polizei Merzig

Nachdem Anfang Dezember vergangenen Jahres der Merziger Kommunalpolitiker Alexander Boos (CDU) auf offener Straße beleidigt und bedroht wurde, hat die Polizei am heutigen Freitag (21. Februar 2020) ein Phantombild des Täters veröffentlicht.

Der Vorfall hatte sich am 5. Dezember 2019, gegen 12.30 Uhr, in der Wagnerstraße ereignet. Boos war nach eigenen Angaben ein Mann entgegengekommen, der ihm auffällig direkt in die Augen gesehen habe.

Ortsvorsteher auf Straße beleidigt

Als Boos ihn mit einem "Guten Tag" grüßte, soll dieser mit den Worten "Du Judenversteher!" geantwortet haben. Auf die perplexe Nachfrage des Ortsvorstehers, erwiderte der Unbekannte "Du Judenversteher, du hast mich schon richtig verstanden! Man sollte dich aufknüpfen. Früher hat man das mit euch allen gemacht."

"Ruf nur die Polizei"

Daraufhin entgegnete der 39-Jährige, dass der Unbekannte "den Ball flach halten solle" oder sie könnten die Polizei rufen. Der Mann reagierte darauf mit: "Ruf nur die Polizei, das wird dir auch nicht mehr helfen." Dabei sei er eiskalt, gelassen und extrem fokussiert gewesen. 

Boos sucht mit Polizei nach dem Unbekannten

Wie Alexander Boos in seinem Facebook-Post weiter schilderte, habe er sich zum ersten Mal ernsthaft bedroht gefühlt. Die Polizei beschreibt den Täter wie folgt:
- "europäischer Phänotypus"
- circa 45 Jahre alt
- circa 180 Zentimeter groß
- schlank
- sehr gepflegt
- dunkler Dreitagebart
- trug einen dunklen "Wellensteyn"-Mantel
- schwarze Adidas-Baseballmütze
- beige-braune Lederschuhe

Hinweise an den Kriminaldauerdienst, (0681)9622133.

Verwendete Quellen:
- Mitteilung des Landespolizeipräsidiums, 21.02.2020
- eigener Bericht

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Faschingsumzüge am Freitag im Saarland

image

Am Freitag (21.02.2020) finden zahlreiche Fastnachtsumzüge im Saarland statt. Symbolfoto: BeckerBredel

Fastnachtsumzüge im Saarland am Freitag (21.02.2020)

Am Fastnachtsfreitag finden im Saarland zahlreiche Faschingsumzüge statt. Wir haben die Veranstaltungsdaten in einer kompakten Übersicht für euch zusammengestellt. Hier erfahrt ihr, wann und wo die Umzüge stattfinden. Weitere Informationen zu den jeweiligen Veranstaltungen haben wir euch verlinkt.

Uhrzeit Was? Wo?
Fastnachtsumzug Honzrath Beckingen-Honzrath
14.11 Uhr 1. Kinderfastnachtsumzug Hilbringen Merzig-Hilbringen
15.11 Uhr Faasendumzug Theley Tholey-Theley
16.11 Uhr Fastnachtsumzug Diefflen Dillingen-Diefflen
18.00 Uhr Nachtumzug Macherbach Eppelborn-Macherbach
18.11 Uhr Nachtumzug Besseringen Merzig-Besseringen
18.44 Uhr Hasseler Umzug St. Ingbert-Hassel
19.00 Uhr Nacht-Umzug Gresaubach Lebach-Gresaubach
19.00 Uhr Völklinger Nachtumzug Völklingen-Wehrden

Weitere Fastnachtsumzüge im Saarland

Wenn ihr noch nicht genau wisst, wann und wo ein Fastnachtsumzug in eurer Nähe stattfindet, könnt ihr euch auch auf unserer Karten-Übersicht informieren. Hierzu müsst ihr einfach auf den jeweiligen Pin auf der Google-Karte klicken.

Eine Gesamtübersicht sämtlicher Faschingsumzüge im Saarland findet ihr unter: "Fastnachtsumzüge im Saarland 2020".

Verwendete Quellen:
- eigene Recherche

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Unfallflucht in Saarbrücken: Bewusstloser Radfahrer liegt stundenlang auf der Straße

image

Ein Rettungswagen brachte den stark unterkühlten Mann in ein Krankenhaus. Symbolfoto: BeckerBredel

Um 01.10 Uhr wurde der Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt ein bewusstloser Mann im Bereich des Kreisels bei der ZF gemeldet. Vor Ort stellten die Einsatzkräfte nach eigenen Angaben tatsächlich eine bewusstlose Person fest, die auf der Fahrbahn lag.

Autofahrer flüchtet nach Unfall

Ermittlungen ergaben: Der 52 Jahre alte Verletzte war bereits am Vortag gegen 18.00 Uhr mit dem Fahrrad im besagten Bereich unterwegs gewesen. Dabei wurde er von einem Auto erfasst und zu Boden geschleudert. "Der Fahrzeugführer habe sich jedoch nicht um ihn gekümmert, sondern sei in Richtung Zubringer zur A6 davongefahren", heißt es in der Mitteilung.

Infolge der Kollision verlor der 52-Jährige wohl das Bewusstsein. Etwa sieben Stunden nach dem Unfall kam es zur Alarmierung der Polizei. "Das Unfallopfer war beim Eintreffen der Rettungskräfte zwar ansprechbar, musste aber aufgrund mehrerer Prellungen und vor allem einer starken Unterkühlung in ein Krankenhaus gebracht werden", teilen die Beamten mit.

Zeugen gesucht

Die Ermittlungen in der Sache dauern nach Angaben der Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt weiterhin an. Derweil werden Zeugen gesucht. Hinweise nimmt die Dienststelle unter der Telefonnummer (0681)9321230 entgegen. Personenbeschreibungen oder Details zu dem flüchtigen Autofahrer sowie seinem Wagen liegen aktuell nicht vor.

Verwendete Quellen:
- Mitteilung der Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt, 21.02.2020

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Zwei Unbekannte sprengen Geldautomaten in Völklingen - Das ist der aktuelle Stand

image

Durch die Detonation entstand hoher Sachschaden. Foto: BeckerBredel

Gegen 2.30 Uhr begaben sich nach Angaben der Polizei zwei Unbekannte in einen Vorraum der "Kaufland"-Filiale in der Hallerstraße in Völklingen-Wehrden. Ihr Ziel: das Geld eines Bankautomaten der "Bank 1 Saar."

Der Tathergang

Um in das Innere des Marktes vorzudringen, brachen die Täter zunächst die Eingangstür zum Vorraum auf. Anschließend leiteten sie ein Gasgemisch in den Geldautomaten ein, schildert die Polizei. In der Folge kam es zur Detonation. Aufgrund der technischen Sicherung des Gerätes gelang es den Täter allerdings nicht, die Geldkassetten zu erbeuten.

Flucht

"Unter Zurücklassen der Gasflaschen flüchteten die Männer mit einem hoch motorisierten Audi [...]" über die A620 in Richtung Saarlouis, geht aus der Mitteilung hervor. Das vermutlich dunkelgraue Fluchtfahrzeug wurde von einer zufällig vorbeikommenden Polizeistreife gesehen. Diese nahm auch kurzzeitig die Verfolgung auf.

Aufgrund der hohen Geschwindigkeit des flüchtenden Pkw konnte der "Sichtkontakt nicht gehalten werden", teilen die Einsatzkräfte mit. Auch im Bereich der Autobahn sowie am Tatort durchgeführte Fahndungsmaßnahmen führten nicht zum Erfolg.

50.000 Euro Sachschaden

Bei der Sprengung des Automaten entstand ein Brand im Vorraum der "Kaufland"-Filiale. Diesen konnte die Feuerwehr schnell löschen. Bei dem Vorfall entstand laut Polizei ein Sachschaden von rund 50.000 Euro. Die Ermittlungen dauern an.

Zeugen, die in der Zeit zwischen Mitternacht und 02.30 Uhr verdächtige Wahrnehmungen im Bereich des Kauflands beziehungsweise auf der Fluchtstrecke des Audi gemacht haben, sollen sich mit dem Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer (0681)9622133 in Verbindung setzen.

Verwendete Quellen:
- eigener Bericht
- Mitteilung der Polizeiinspektion Völklingen, 21.02.2020

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Anschlag in Hanau: Auswirkungen auf die Sicherheit der Straßenfastnacht im Saarland?

image

Für das Sicherheitskonzept der Straßenfastnacht im Saarland hat die Polizei die Ereignisse in Hanau mitbewertet. Symbolfoto: dpa-Bildfunk/Oliver Berg

Aus mutmaßlich rechtsradikalen und rassistischen Motiven hatte am Mittwochabend (19. Februar 2020) ein 43-Jähriger neun Menschen mit ausländischen Wurzeln erschossen. Nach Überzeugung der Ermittler tötete er seine Mutter und sich später selbst.

Von der Tat überschattet, beginnt vielerorts in Deutschland die Hochphase der Straßenfastnacht, so etwa in Rheinland-Pfalz und im Saarland. Der Start der "tollen Tage" fiel in diesem Jahr nicht so unbeschwert aus wie sonst. Ist nun auch eine neue Bewertung der Sicherheitslage notwendig?

Sicherheitskonzept unverändert

Polizeipressesprecher Georg Himbert teilte auf SOL.DE-Anfrage mit: In Bezug auf die Sicherheit bei der Straßenfastnacht im Saarland habe man die aktuellen Ereignisse mit einbezogen. Mit dem Ergebnis, dass sich momentan nichts an dem bestehenden Schutzkonzept ändern wird.

"Entsprechende Vorkehrungen zu abstrakten Gefahrenlagen" würden bereits, in Ansprache mit Städten und Gemeinden, seit Jahren bestehen. Aus Sicht der Polizei seien die aktuell vorherrschenden Maßnahmen ausreichend. "Materiell und personell ist die Polizei so aufgestellt, dass sie entsprechend reagieren kann", sagte Himbert. Sollten neue Erkenntnisse zutage treten, könne man entsprechend reagieren.

Unverändert bleibt übrigens auch das Sicherheitskonzept in Rheinland-Pfalz. Wie "dpa" meldet, sei aus Sicht des rheinland-pfälzischen Innenministers Roger Lewentz "keine neue Bewertung der Sicherheitslage hierzulande nötig". Aus der Tat in Hanau würden sich  "keine konkreten oder korrespondierenden Gefährdungserkenntnisse" ergeben, die Auswirkungen auf die Sicherheitslage haben.

Details des Sicherheitskonzepts

Wie sieht das Sicherheitskonzept der Straßenfastnacht im Saarland überhaupt aus? Innenminister Klaus Bouillon verwies unter anderem auf erhöhte Polizeipräsenz bei den Umzügen. Auch zivile Einsatzkräfte sollen, ausgerüstet mit Bodycams, unterwegs sein.

Darüber hinaus kündigte das Saar-Innenministerium einen erweiterten Bereitschaftsdienst der Polizei an. Und: Bei den großen Fastnachtsumzügen, also in Neunkirchen sowie Burbach, werde man laut Bouillon Betonpoller einsetzen. Eine ausführliche Beschreibung des Konzepts findet ihr hier: Sicherheit an Fastnacht im Saarland - Polizei und Veranstalter sind gerüstet.

Statements von Saar-Politikern

Seit dem Anschlag hat sich etwa Saar-Ministerpräsident Tobias Hans zu der Tat in Hanau geäußert. Über Twitter gab er bekannt: "Ich bin fassungslos, erschüttert und betroffen über dieses entsetzliche Verbrechen." Seine Gedanken seien bei den Betroffenen und ihren Familien.

Über den Kurznachrichtendienst veröffentlichte auch Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer ein Statement. In diesem teilt AKK mit: "Die Hintergründe müssen jetzt weiter aufgeklärt werden." Gegen Gewalt aus rechtsextremen Motiven müsse man zusammenstehen.

Der Landesvorsitzende der Saar-Linke, Thomas Lutze, fordert in einer Mitteilung: "Nach den schrecklichen Ereignissen von Hanau bleibt eine Konsequenz für die politische Ebene: Das grundsätzliche Verbot privaten Besitzes von Schusswaffen ohne Ausnahme".

Verwendete Quellen:
- eigene Recherche
- Deutsche Presse-Agentur
- Twitter

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Explosion in Völklingen-Wehrden: Unbekannte versuchen, Geldautomaten zu sprengen

image

In Wehrden kam es zu einer versuchten Sprengung eines Automaten. Foto: BeckerBredel

Gegen 2.30 Uhr gingen unbekannte Täter einen Geldautomaten in Völklingen-Wehrden an. Auf SOL.DE-Anfrage erklärte Pressesprecher Georg Himbert: Bei dem Automaten handele es sich um ein Gerät der "Bank 1 Saar", das in einem Vorraum der "Kaufland"-Filiale in der Hallerstraße aufgestellt ist.

Versuchte Sprengung

Um an die Geldbeträge des Automaten zu kommen, hatten Unbekannte eine Sprengung an dem Gerät unternommen. Durch die Explosion ereignete sich ein Brand in den Räumlichkeiten. Nach Angaben des "SR" konnte die Feuerwehr ein Übergreifen der Flammen auf ein benachbartes Geschäft verhindern.

Update (12.10 Uhr): Zwei Unbekannte sprengen Geldautomaten in Völklingen - Das ist der aktuelle Stand

Keine Beute

Laut des Medienberichts gelang es den Unbekannten nach derzeitigem Kenntnisstand der Polizei nicht, an das Geld des Automaten zu kommen. Die Kassette mit den Banknoten sei noch verschlossen gewesen. Derweil sind die Täter wohl flüchtig. Die Ermittlungen in dem Fall dauern an, sagte Polizeipressesprecher Himbert.

Weitere Vorfälle

Vor etwa einem Jahr (13. und 15. Februar 2019) ereigneten sich im Saarland mehrere Sprengungen von Geldautomaten. So etwa in Hemmersdorf; alleine 20.000 Euro Sachschaden entstanden dort bei einer Explosion. Nur zwei Tage später kam es zu zwei versuchten Sprengungen im Überherrner Ortsteil Berus und in Tholey-Hasborn.

Wer in Bezug auf die aktuelle Tat in Wehrden verdächtige Wahrnehmungen gemacht hat, kann sich unter der Telefonnummer (06898)2020 bei der Polizeiinspektion Völklingen melden.

Verwendete Quellen:
- eigene Recherche
- eigene Berichte
- Saarländischer Rundfunk

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein