{k}/{n}
Artikel {k} von {n}
3°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
3°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Viele Körperverletzungen bei Faasend-Events in Neunkirchen

image

Das Rote Kreuz kümmerte sich um die Verletzten. Foto: BeckerBredel

Wiesbach

Hier musste die Neunkircher Polizei gleich viermal in den Bereich der dortigen Halle ausrücken. Zunächst wurde ein Jugendlicher durch einen Unbekannten mit einer "Kopfnuss" verletzt. Rettungskräfte behandelten das Opfer, da eine Nasenfraktur vermutet wurde.

Anschließend mussten sich die Einsatzkräfte um zwei "Protagonisten einer Schlägerei" kümmern. Verletzungen waren laut Polizei nicht ersichtlich. Da beide Personen erheblich alkoholisiert waren, "konnte eine zielführende Sachverhaltsaufnahme nicht erfolgen", heißt es in der Mitteilung.

Bei einem dritten Vorfall attackierte eine vierköpfige Personengruppe einen 19-Jährigen mit Schlägen sowie Pfefferspray. Infolgedessen wurde der junge Mann im Zelt des DRK behandelt. "Eine gemeldete Massenschlägerei auf dem Marktplatz in Wiesbach konnte indes nicht bestätigt werden", teilt die Polizei abschließend mit.

Wiebelskirchen

Bei einer Fastnachtsveranstaltung in der Wiebelskircher Keplerstraße wurde eine 34-Jährige durch einen Stuhl am Kopf verletzt. Zuvor wollte sie einen Streit zwischen zwei Männern schlichten. Als einer der Kontrahenten den Stuhl nach seinem Gegner warf, traf er die 34-Jährige.

Schiffweiler

Hier hatte ein 43 Jahre alter Mann zunächst in den Flurbereich der Halle uriniert. "Beim Versuch, den Gast aus der Halle zu geleiten, schlug dieser nach dem Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma", schildern die Beamten. Darüber hinaus griff der 43-Jährige einen weiteren Mitarbeiter der Firma an; diesem schlug er ins Gesicht.

In Folge der Vorfälle leitete die Polizei weitere Maßnahmen sowie Verfahren ein.

Verwendete Quellen:
- Mitteilung der Polizeiinspektion Neunkirchen, 23.02.2020

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Blitzer im Saarland: Hier steht die Polizei diese Woche (24. Februar bis 1. März 2020)

image

Symbolfoto: dpa-Bildfunk/Daniel Reinhardt

In der Zeit von Montag, 24. Februar 2020, bis Sonntag, 1. März 2020, führt die saarländische Polizei an folgenden Orten Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt:

Montag, 24.02.2020

- Heusweiler
- B51 zwischen Kleinblittersdorf und Saarbrücken
- A62 zwischen dem AD Nonnweiler und der Landesgrenze zu Rheinland-Pfalz

Dienstag, 25.02.2020

- St. Wendel
- B51 zwischen Völklingen und Saarlouis
- A620 zwischen dem AD Saarbrücken und dem AD Saarlouis

Übersicht: Feste Blitzer im Saarland

 

Mittwoch, 26.02.2020

- Merzig
- L152 zwischen Nunkirchen und Weiskirchen
- A1 zwischen der AS Eppelborn und der AS Riegelsberg

Donnerstag, 27.02.2020

- Neunkirchen
- B51 zwischen Saarhölzbach und Merzig
- A620 zwischen dem AD Saarbrücken und dem AD Saarlouis

Freitag, 28.02.2020

- A1 zwischen dem AK Saarbrücken und der AS Eppelborn
- B406 zwischen Nennig und Oberleuken
- B423 zwischen Homburg und Blieskastel

Samstag, 29.02.2020

- A8 zwischen der AS Heusweiler und dem AK Neunkirchen
- B268 zwischen Schmelz und Losheim am See

Sonntag, 01.03.2020

- Saarlouis
- B51
zwischen der Landesgrenze zu Frankreich und Saarbrücken

Warum blitzt die Polizei dort?

Bei den angekündigten Messstellen handelt es sich um Unfallörtlichkeiten, die nach Unfallhäufung, Unfallfolgen und Unfallursachen ausgewählt wurden.

Über die angekündigten Kontrollen hinaus sind weitere Geschwindigkeitskontrollen möglich. Aus einsatztechnischen Gründen können auch angekündigte Kontrollen entfallen.

Verwendete Quellen:
- Mitteilung des Landespolizeipräsidiums

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Gewinne 3x2 Karten für HOLIDAY ON ICE in Saarbrücken!

image

Holiday on Ice präsentiert im März die neue Produktion Showtime in der Saarbrücker Saarlandhalle. Foto: PR

SHOWTIME feiert die spektakulärsten Momente der unvergleichlichen Erfolgsstory von HOLIDAY ON ICE in einer visionären Show-Produktion. Rund 40 der besten Eiskunstläufer, Artisten und Musiker zelebrieren die aufsehenerregendsten Episoden der berühmtesten Eisshow der Welt.

Das Publikum ist dabei, wenn die ersten Eiskunstläufer gecastet werden, geht mit auf Welttournee, erlebt große Auftritte und Emotionen und feiert mit dem Cast den internationalen Erfolg. „Unsere große Herausforderung war es, eine neue Ära einzuläuten und eine Show zu kreieren, deren Ideenreichtum absolut außergewöhnlich ist. Wenn es einen Slogan für SHOWTIME geben würde, wäre er: Erwarten Sie das Unerwartete“, beschreibt Creative Director Kim Gavin die Show der Superlative.

Mit vielen überwältigenden Highlights wie der größten LED-Wand einer Live-Tour, Hologramm-Effekten, Bungee-Eiskunstakrobatik, einem frei hängenden, bespielbaren Globus mit einem Durchmesser von fünf Metern und einem Zug, der auf die Eisbühne fährt, wird SHOWTIME zu einem bildgewaltigen Entertainmentereignis.

Die Erfolgsproduktion erreichte in der vergangenen Saison Bestwerte in der Besucherzufriedenheit und ist ab Anfang Dezember in 15 weiteren deutschen Städten, Österreich und Polen zu erleben – und vom 10. bis zum 11. März in der Saarlandhalle in Saarbrücken.

Tickets gibt's hier zu kaufen

Außerdem wird im Rahmen der Nachwuchsinitiative HOLIDAY ON ICE ACADEMY in nahezu jeder Tourstadt ein junges Talent in der Show vor Publikum mit seiner eigenen Performance auftreten. Bruno Massot und Aljona Savchenko wählten als Schirmherren der ACADEMY selbst die Eiskunstläufer aus – so auch Franziska Stierle aus Wadgassen.

Ihre Showpremiere vor großem Publikum wird die 15-Jährige am 10. März 2020 um 19:30 Uhr bei SHOWTIME in der Saarlandhalle in Saarbrücken erleben. „Ich liebe es auf dem Eis zu stehen und meiner Leidenschaft vor großem Publikum nachzugehen – es ist eine tolle Chance und Herausforderung zugleich“, erklärt Franziska, die dreimal die Woche in Zweibrücken trainiert.

Holiday on Ice ist im März in Saarbrücken zu Gast - und du kannst live mit dabei sein! SOL.DE verlost 3x2 Karten für die Show am 10.03. Einfach unten stehendes Formular ausfüllen und mit etwas Glück dabei sein. Teilnahme bis zum 2. März, 23.59 Uhr. Die Gewinner erhalten die Tickets per Post. Viel Glück!

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme am Gewinnspiel von SOL.DE, nachfolgend „Betreiber" genannt, ist kostenlos und richtet sich ausschließlich nach diesen Teilnahmebedingungen.

Ablauf des Gewinnspiels

Die Dauer des Gewinnspiels erstreckt sich vom 14.02.2020, 08.00 Uhr, bis zum 02.03.2019, 23.59 Uhr. Innerhalb dieses Zeitraums erhalten Nutzer online die Möglichkeit, am Gewinnspiel teilzunehmen.

Teilnahme

Um am Gewinnspiel teilzunehmen, ist das Ausfüllen des Gewinnspielformulars auf SOL.DE notwendig. Die Teilnahme ist nur innerhalb des Teilnahmezeitraums möglich. Nach Teilnahmeschluss eingehende Einsendungen werden bei der Auslosung nicht berücksichtigt. Pro Teilnehmer nimmt nur eine übermittelte Anmeldung am Gewinnspiel teil. Die Teilnahme am Gewinnspiel ist kostenlos.

Teilnahmeberechtigte

Teilnahmeberechtigt sind natürliche Personen, die ihren Wohnsitz in Deutschland und das 18. Lebensjahr vollendet haben. Die Teilnahme ist nicht auf Kunden des Veranstalters beschränkt und nicht vom Erwerb einer Ware oder Dienstleistung abhängig. Sollte ein Teilnehmer in seiner Geschäftsfähigkeit eingeschränkt sein, bedarf es der Einwilligung seines gesetzlichen Vertreters. Nicht teilnahmeberechtigt am Gewinnspiel sind alle an der Konzeption und Umsetzung des Gewinnspiels beteiligte Personen und Mitarbeiter des Betreibers sowie ihre Familienmitglieder. Zudem behält sich der Betreiber vor, nach eigenem Ermessen Personen von der Teilnahme auszuschließen, wenn berechtigte Gründe vorliegen, beispielsweise (a) bei Manipulationen im Zusammenhang mit Zugang zum oder Durchführung des Gewinnspiels, (b) bei Verstößen gegen diese Teilnahmebedingungen, (c) bei unlauterem Handeln oder (d) bei falschen oder irreführenden Angaben im Zusammenhang mit der Teilnahme an dem Gewinnspiel.

Gewinn, Benachrichtigung und Übermittlung des Gewinns

Folgende Preise werden vergeben: 3x2 Tickets für Holiday on Ice am 10.03.2020 in der Saarlandhalle in Saarbrücken. Die Ermittlung der Gewinner erfolgt nach Teilnahmeschluss im Rahmen einer auf dem Zufallsprinzip beruhenden Verlosung. Die Gewinner der Verlosung werden zeitnah über den Gewinn informiert. Die Aushändigung des Gewinns erfolgt ausschließlich an den Gewinner. Ein Umtausch sowie eine Barauszahlung des Gewinns sind nicht möglich. Eventuell für den Versand der Gewinne anfallende Kosten übernimmt der Betreiber. Mit der Inanspruchnahme des Gewinns verbundene Zusatzkosten gehen zu Lasten des Gewinners. Für eine etwaige Versteuerung des Gewinns ist der Gewinner selbst verantwortlich. Meldet sich der Gewinner nach zweifacher Aufforderung innerhalb einer Frist von drei Wochen nicht, kann der Gewinn auf einen anderen Teilnehmer übertragen werden.

Beendigung des Gewinnspiels

Der Veranstalter behält sich ausdrücklich vor, das Gewinnspiel ohne vorherige Ankündigung und ohne Mitteilung von Gründen zu beenden. Dies gilt insbesondere für jegliche Gründe, die einen planmäßigen Ablauf des Gewinnspiels stören oder verhindern würden.

Datenschutz

Für die Teilnahme am Gewinnspiel ist die Angabe von persönlichen Daten notwendig. Der Teilnehmer versichert, dass die von ihm gemachten Angaben zur Person, insbesondere Vor-, Nachname, Adresse und E-Mail-Adresse wahrheitsgemäß und richtig sind. Der Veranstalter weist darauf hin, dass sämtliche personenbezogenen Daten des Teilnehmers zur Abwicklung an die Firma Holiday on Ice Productions Germany GmbH weitergegeben werden. Im Falle eines Gewinns erklärt sich der Gewinner mit der Veröffentlichung seines Namens und Wohnorts in den vom Veranstalter genutzten Medien einverstanden. Dies schließt die Bekanntgabe des Gewinners auf der Webseite des Betreibers und seinen Social Media-Plattformen mit ein. Der Teilnehmer kann seine erklärte Einwilligung jederzeit widerrufen. Der Widerruf ist schriftlich an die im Impressumsbereich angegebenen Kontaktdaten des Veranstalters zu richten. Nach Widerruf der Einwilligung werden die erhobenen und gespeicherten personenbezogenen Daten des Teilnehmers umgehend gelöscht.

Facebook Disclaimer

Diese Aktion steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert.

Anwendbares Recht

Fragen oder Beanstandungen im Zusammenhang mit dem Gewinnspiel sind an den Betreiber zu richten. Kontaktmöglichkeiten finden sich im Impressumsbereich. Das Gewinnspiel des Betreibers unterliegt ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Salvatorische Klausel

Sollte eine Bestimmung dieser Teilnahmebedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird dadurch die Gültigkeit dieser Teilnahmebedingungen im Übrigen nicht berührt. Statt der unwirksamen Bestimmung gilt diejenige gesetzlich zulässige Regelung, die dem in der unwirksamen Bestimmung zum Ausdruck gekommenen Sinn und Zweck wirtschaftlich am nächsten kommt. Entsprechendes gilt für den Fall des Vorliegens einer Regelungslücke in diesen Teilnahmebedingungen.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Fastnachtssamstag im Saarland: Alle Fotos

image

Premabüba wurde dieses Jahr wieder in der Congresshalle in Saarbrücken gefeiert. Archivfoto: BeckerBredel

Premabüba ist wohl eines der beliebtesten Fastnachts-Events im Saarland. Doch im Saarland wurde auch andernorts gefeiert. Alle Bilder der SOL.DE-Fotografen gibt's hier zu sehen:

Fastnachtssamstag im Saarland 2020: Bilder

 

Saarbrücken: Premabüba in der Congresshalle

 

Püttlingen: Ball der 1000 Farben im Trimm-Treff

St. Ingbert-Rohrbach: Prunk-Gala-Kappensitzung des RCV Die Stampesse

Übersicht: Alle Fastnachts-Bilder aus dem Saarland 2020

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
mit dpa

Häufige Zugausfälle bei vlexx: Verkehrsministerium greift ein

image

Bei vlexx kam es in den vergangenen Wochen vermehrt zu Ausfällen. Grund war der ungewöhnlich hohe Krankenstand. Symbolfoto: Fredrik von Erichsen/dpa-Bildfunk

"Die Ausfälle am vergangenen Wochenende sind auf einen unerwartet hohen Krankenstand mit 20 Prozent zurückzuführen", so vlexx am Donnerstag (20. Februar 2020). Andere Einschränkungen seien durch das Sturmtief "Sabine" erforderlich geworden. Es handele sich um eine Ausnahmesituation, inzwischen gehe die Quote zurück. Dennoch kann es bei vlexx noch zu einzelnen Ausfällen kommen.

vlexx vom Verkehrsministerium abgemahnt

Laut Verkehrsministerium schadeten diese dem Ansehen des öffentlichen Nahverkehrs im Saarland. Eine schriftliche Abmahnung wurde angekündigt. Zudem müsse vlexx ab sofort seine personelle und wirtschaftliche Leistungsfähigkeit unter Beweis stellen. Diese sollen durch Quartalsberichte eines Wirtschaftsprüfers beurteilt werden. Das Bahnunternehmen äußerte zu den Maßnahmen: "Wir bedauern, dass das Land sich zu diesem Schritt gezwungen gesehen hat. Unser Ziel ist es, dauerhaft und verlässlich die vertraglich vereinbarten Leistungen zu erbringen."

"Die Linke" fordert Kündigung 

Der Fraktion "Die Linke" im Saar-Landtag geht die Abmahnung noch nicht weit genug. Sie forderte, die Verträge mit vlexx zu kündigen. "Auch eine bessere Information der Fahrgäste ändert nichts am Grundproblem: Die Züge fahren weder regelmäßig noch pünktlich." 

20 neue Lokführer in Ausbildung

Schon in der Vergangenheit begründete das Unternehmen Zug-Engpässe mit Personalmangel. Um den Ausfällen entgegenzuwirken, würden derzeit 20 Mitarbeiter zu Triebfahrzeugführern ausgebildet. Die Ausbildung sei im Oktober beendet, auch weitere Kurse seien in diesem Jahr noch geplant. Das Unternehmen vlexx bedient Strecken in den Regionen Rheinhessen, Nahe, Westpfalz, dem Saarland und in der Metropolregion Rhein-Main.

Verwendete Quellen:
- Deutsche Presseagentur

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
dpa/lrs

Lebensgefährlich verletzt: Mann in Völklingen in Bauch gestochen

image

Vor der Gaststätte in Völklingen kam es zu dem Angriff. Foto: BeckerBredel

Bei einem Streit zwischen zwei Männergruppen in Völklingen ist ein 53 Jahre alter Mann durch einen Messerstich in den Bauch lebensgefährlich verletzt worden. Er kam in der Nacht zu Sonntag (23. Februar 2020) ins Krankenhaus, dort retteten Ärzte mit einer Notoperation sein Leben, wie ein Polizeisprecher sagte.

Der 27 Jahre alte Tatverdächtige war demnach nach der Auseinandersetzung vor einer Gaststätte um kurz nach Mitternacht geflüchtet, die Polizei konnte ihn aber wenig später festnehmen. Ein 19-Jähriger, der beteiligt gewesen sein soll, sei weiter auf der Flucht.

Der Gastwirt hatte die Polizei alarmiert. Wie es zu dem Streit zwischen den Gruppen gekommen war und worum es konkret ging, blieb zunächst unklar. Die Streitigkeiten hätten sich wohl bereits länger hingezogen.

Wie viele Männer genau beteiligt waren, konnte der Sprecher nicht sagen. Die Ermittlungen dauerten an.

Verwendete Quellen:
- Deutsche Presse-Agentur

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Umzug in Dudweiler abgesagt

image

Wegen Sicherheitsbedenken ist der Fastnachtsumzug in Dudweiler abgesagt worden. Symbolfoto: dpa-Bildfunk

Wegen des stürmischen Wetters hat der Veranstalter den für den heutigen Sonntag (23. Februar 2020) angesetzten Fastnachtsumzug im Saarbrücker Stadtteil Dudweiler abgesagt. Das teilte der Dudweiler Carneval Club auf Facebook mit. Stattdessen soll jetzt beim Kindermaskenball im Schützenhaus gefeiert werden.

Umzüge im Saarland: Weitere Absagen?

Von Absagen weiterer Fastnachtsumzüge im Saarland ist derzeit nichts bekannt. Das Stadtmarketing St. Ingbert teilte mit, dass der Umzug stattfinde.

Verwendete Quellen:
- Facebook-Post des Stadtmarketings St. Ingbert, 23.02.2020
- Facebook-Post des DCC - Dudweiler Carneval Club e.V., 23.02.2020

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Maskierte mit Beil überfallen Saarbrücker Tankstelle

image

Mit einem Beil bedrohten die Unbekannten die Kassiererin. Symbolfoto: Polizei

Zwei unbekannte Täter haben am Samstagabend (22. Februar 2020) eine Tankstelle in Alt-Saarbrücken überfallen. Wie die Polizei zu SOL.DE sagte, kam es gegen 23.00 Uhr in der Metzer Straße zu dem Raub.

Die Täter waren dabei mit einem Beil bewaffnet. Sie bedrohten in der Tankstelle eine 63-jährige Mitarbeiterin und zwangen sie, die Kasseneinnahmen herauszugeben.

Anschließend flüchteten die Maskierten mit einem dunklen Auto in unbekannte Richtung. Bei der Höhe der Beute handele es sich nach ersten Erkenntnissen um einen "hohen dreistelligen Betrag", so die Polizei zu SOL.DE.

Die Beamten bitten um Hinweise unter der Telefonnummer (0681)9321233.

Verwendete Quellen:
- eigene Recherche

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Mann mit Messern sorgt für Polizeieinsatz in Wadern

image

Die Polizei nahm den 50-Jährigen in Gewahrsam. Symbolfoto: BeckerBredel

Ein offensichtlich psychischer kranker Mann hat im Waderner Ortsteil Nunkirchen am Samstag (22. Februar 2020) für einen Polizeieinsatz gesorgt.

Der 50-Jährige hatte zunächst - eingekleidet in eine Militäruniform mit Einsatzschuhen und rotem Barett sowie bewaffnet mit einem Einhand-Messer mit einer Neun-Zentimeter-Klinge und ein Kampf-Messer mit einer 17-Zentimeter-Klinge - einen Nachbarn bedroht. Als dieser zurückwich, flüchtete der Beschuldigte in seine eigene Wohnung.

Der alarmierten Polizei gelang es anschließend erstmal nicht, den 50-Jährigen zu beruhigen und durch Klingeln aus seiner Wohnung zu bringen. Der Beschuldigte schrie laut Polizeiangaben unentwegt in wütendem Ton, dass alle von seinem Grundstück verschwinden sollen. Er befände sich in einem Nato-Einsatz, es sei Krieg und er müsse dort dienen.

Die Beamten öffneten schließlich gewaltsam die Tür und nahmen den 50-Jährigen in Gewahrsam. Er wurde anschließend zur stationären Aufnahme in eine Psychiatrie gebracht.

Die Polizei schildert, dass während des Einsatzes aufgrund des bevorstehenden Nunkircher Nachtexpresses ein hohes Aufkommen an Passanten herrschte.

Verwendete Quellen:
- Mitteilung der Polizeiinspektion Nordsaarland, 23.02.2020

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Saarland: Pflege im Heim wird immer teurer

image

Der Eigenanteil in der Pflege steigt. Symbolfoto: Christoph Schmidt/dpa-Bildfunk

Wie aus Daten des Verbands der Ersatzkassen (vdek) mit Stand 1. Januar 2020 hervorgeht, stiegen die Kosten auf durchschnittlich 2.310 Euro pro Monat. Ein Jahr zuvor lag die Belastung eines Pflegebedürftigen in der stationären Pflege noch bei 2.217 Euro.

Im bundesweiten Schnitt stiegen die Eigenanteile demnach auf 1.940 Euro. Das waren 110 Euro mehr als Anfang 2019. Es gibt weiterhin große regionale Unterschiede. Im Vergleich der Länder am teuersten bleiben Heimplätze in Nordrhein-Westfalen mit nun 2.357 Euro. Am niedrigsten ist die Belastung mit 1.359 Euro in Sachsen-Anhalt.

In den Summen ist zum einen der Eigenanteil für die reine Pflege und Betreuung enthalten. Denn die Pflegeversicherung trägt - anders als die Krankenversicherung - nur einen Teil der Kosten. Für Heimbewohner kommen daneben aber noch Kosten für Unterkunft, Verpflegung und auch für Investitionen in den Einrichtungen dazu. Der Eigenanteil allein für die Pflege stieg nun im bundesweiten Schnitt auf 731 Euro im Monat, auf 917 Euro im Saarland.

image

Im Saarland ist die finanzielle Belastung eines Pflegebedürftigen besonders hoch. Im Durchschnitt liegen die Kosten bei 2.310 Euro. Unterkunft und Verpflegung kosten 885 Euro, die durchschnittlichen Investitionskosten liegen bei 508 Euro. Für die Pflege allein sind 917 Euro fällig. Grafik: Verband der Ersatzkassen

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) will bis Mitte des Jahres einen Vorschlag zur künftigen Finanzierung machen. Dazu gibt es schon zahlreiche Forderungen - etwa zu Bundeszuschüssen und zur Senkung oder Begrenzung der Eigenanteile.

Verwendete Quellen:
- Deutsche Presse-Agentur

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Mit Patientin: Rettungswagen kracht in Saarbrücken frontal gegen Auto

image

Der Rettungswagen stieß frontal mit einem entgegenkommenden Auto zusammen. Foto: BeckerBredel

Bei einem Frontalzusammenstoß in Saarbrücken ist am Samstag (22. Februar 2020) Sachschaden entstanden, verletzt wurde niemand. Laut Polizei kam es gegen 12.00 Uhr auf der Flughafenstraße zwischen den Stadtteilen Ensheim und Fechingen zu dem Unfall.

Demnach verschätzte sich der 30-jährige Fahrer eines Rettungswagens hier während einer Einsatzfahrt beim Überholmanöver und krachte frontal gegen das Auto einer 30-Jährigen aus Mandelbachtal. Der Rettungswagen stieß anschließend noch mit einem weiteren Fahrzeug zusammen.

Es entstand Sachschaden in Höhe von circa 20.000 Euro. Die beiden frontal zusammengestoßenen Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Die Patientin, die im Rettungswagen an Bord war, wurde mithilfe eines anderen Transportfahrzeugs ins Winterberg-Klinikum gebracht. Die Unfallstelle war für rund zwei Stunden voll gesperrt.

Hinweise zum Unfallverlauf an die Polizei, Tel. (0681)9321230.

Verwendete Quellen:
- Mitteilung der Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt, 22.02.20

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Fastnachtsumzüge im Saarland am Sonntag (23.02.2020)

image

Auch am Sonntag wird die Fastnacht saarlandweit gefeiert. Foto: Chris Schäfer/SOL.DE

Update (11.42 Uhr): Der Umzug in Dudweiler ist abgesagt.

Umzüge im Saarland am Fastnachtssonntag

Wir haben alle Informationen zu den Fastnachtsumzügen am Sonntag für euch in einer übersichtlichen Tabelle zusammengestellt:

Uhrzeit Was? Wo?
Kinderfasendumzug Primsweiler Schmelz-Primsweiler
Karnevalsumzug Beckingen Beckingen
13.00 Uhr Fastnachtsumzug Bexbach Bexbach
13.30 Uhr Ludweiler Faasendumzug Völklingen-Ludweiler
13.31 Uhr Gaudiwurm in Elm Schwalbach-Elm
14.00 Uhr Fastnachtsumzug Bubach-Calmesweiler Eppelborn-Bubach-Calmesweiler
14.00 Uhr Faschingsumzug Wemmetsweiler Merchweiler-Wemmetsweiler
14.11 Uhr Faschingsumzug Bachem nach Rimlingen Losheim am See-Bachem
14.11 Uhr Faschingsumzug in Büschfeld Wadern-Büschfeld
14.11 Uhr Karnevalsumzug Saarhölzbach Mettlach-Saarhölzbach
14.11 Uhr Faschingsumzug in Schwemlingen Merzig-Schwemlingen
14.11 Uhr Fastnachtsumzug Besch Perl-Besch
14.11 Uhr Fastnachtsumzug in Blieskastel Blieskastel
14.11 Uhr 129 Jahre Fastnachtsumzug Brotdorf Merzig-Brotdorf
14.11 Uhr Faasendumzug in Fraulautern Saarlouis-Fraulautern
14.11 Uhr Faasendumzug Obere Saar Kleinblittersdorf
14.11 Uhr Bookenzuch in Morscholz Wadern-Morscholz
14.11 Uhr Fastnachtsumzug Naßweiler Großrosseln-Naßweiler
14.11 Uhr Fastnachtsumzug Wolfersweiler Nohfelden-Wolfersweiler
14.11 Uhr Fastnachtsumzug von Reimsbach nach Oppen Beckingen-Reimsbach
14.11 Uhr Fastnachtsumzug in St. Ingbert St. Ingbert
14.11 Uhr Fastnachtsumzug in St. Wendel St. Wendel
14.11 Uhr Karnevalsumzug Göttelborn Quierschied-Göttelborn
15.00 Uhr Fastnachtsumzug Überherrn Überherrn
15.11 Uhr Däschder Faasendumzug in Dörsdorf Lebach-Dörsdorf
15.11 Uhr Faasendsonntagsumzug Bilsdorf Nalbach-Bilsdorf

Alle Fastnachtsumzüge im Saarland

Ihr habt noch lange nicht genug vom bunten Faschingstreiben? Dann könnt ihr euch hier anschauen, wo im Saarland noch weitere Umzüge stattfinden: "Alle Fastnachtsumzüge 2020 im Saarland".

Verwendete Quellen:
- Eigene Recherche

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein