{k}/{n}
Artikel {k} von {n}
3°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
3°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
mit dpa/lrs

FCS-Halbfinale in Mainz? Was die ARD zu den Gerüchten sagt

image

Am liebsten würde der FCS sein Halbfinale in Völklingen austragen. Laut ARD spricht nichts dagegen. Archivfoto: BeckerBredel

Der 1. FC Saarbrücken will sein DFB-Pokal-Halbfinale in Völklingen austragen. Das hat Geschäftsführer David Fischer auf SOL.DE-Anfrage gesagt. Der Verein wolle "alles daran setzen", dass die Mannschaft ihre Vorschlussrunde im Hermann-Neuberger-Stadion spielen könne.

FCS-Spiel in Mainz?

Zuvor hatte ein Medienbericht für Verwirrung gesorgt: In diesem hieß es, aufgrund der Bestimmungen des Free-TV könne das Spiel nicht in Völklingen stattfinden. Die ARD überträgt das Match im Fernsehen und stelle hohe Anforderungen, was beispielsweise die Zahl der Kameras angeht. Mit der Opel Arena in Mainz sei angeblich schon ein Ausweich-Stadion gefunden.

ARD: Spiel kann in Völklingen stattfinden

Doch ARD-Sportkoordinator Axel Balkausky erteilte dem Gerücht in der "SZ" eine Absage. "Aus Sicht der ARD kann das Spiel selbstverständlich in Völklingen stattfinden. Die bisherigen Übertragungen haben gezeigt, dass gerade hier der Flair des Pokals ausgeprägt ist", so Balkausky laut "Deutscher Presse-Agentur".

Der Deutsche Fußball-Bund sei lediglich verpflichtet, für das Halbfinalspiel ein fernsehtaugliches Signal zu erstellen. "Laut unseren Informationen ist das in Völklingen umsetzbar", betonte Balkausky. 

Sonntag wird Gegner ausgelost

Die Auswahl der Spielstätte obliegt letztlich dem DFB in Absprache mit den Sicherheitsbehörden und dem Verein. Der Spitzenreiter der Regionalliga Südwest steht als erster Viertligist in der Pokal-Historie im Halbfinale, das am Sonntag (8. März 2020) ausgelost und am 21. und 22. April ausgetragen wird.

Mögliche Gegner der Saarländer, die als unterklassiges Team in jedem Fall Heimvorteil genießen, sind Cup-Verteidiger Bayern München, Bayer Leverkusen und Eintracht Frankfurt.

Verwendete Quellen:
- eigene Recherche
- Deutsche Presse-Agentur

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein