{k}/{n}
Artikel {k} von {n}
5°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
5°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Blitzer im Saarland: Hier steht die Polizei diese Woche (9. - 15. März 2020)

image

Hier stehen im Saarland in der kommenden Woche Blitzer. Symbolfoto: Uwe Anspach/dpa-Bildfunk

In der Zeit von Montag, 09.03.2020, bis Sonntag, 15.03.2020, werden durch die saarländische Polizei an nachfolgend aufgeführten Örtlichkeiten Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt:

Montag, 09.03.2020

 - Merzig, L 174
- B 423 zwischen Homburg und Blieskastel
- BAB 6 zwischen Landesgrenze Frankreich und AK Neunkirchen

Dienstag, 10.03.2020

 - Homburg
- Wadern, L 151
- BAB 8 zwischen AS Heusweiler und AK Neunkirchen

Mittwoch, 11.03.2020

- B 41 zwischen St. Wendel und Neunkirchen
- Losheim, L 158
- Bischmisheim

Übersicht: Feste Blitzer im Saarland

Donnerstag, 12.03.2020

- St.Wendel
- B 10 zwischen Eppelborn und Neububach
- B 41 zwischen Wolfersweiler und Oberlinxweiler
- BAB 8 zwischen Landesgrenze Luxemburg und AS Merzig

Freitag, 13.03.2020

 - Weiskirchen, L 157
- BAB 8 zwischen AD Saarlouis und AS Heusweiler
- BAB 62 zwischen AD Nonnweiler und Landesgrenze Rheinland - Pfalz

Samstag, 14.03.2020

 - Freisen

Sonntag, 15.03.2020

   -----------

Warum blitzt die Polizei dort?

Bei den angekündigten Messstellen handelt es sich um Unfallörtlichkeiten, die nach Unfallhäufung, Unfallfolgen und Unfallursachen ausgewählt wurden.

Über die angekündigten Kontrollen hinaus sind weitere Geschwindigkeitskontrollen möglich. Aus einsatztechnischen Gründen können auch angekündigte Kontrollen entfallen.

Verwendete Quellen:
- Mitteilung des Landespolizeipräsidiums des Saarlandes

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Gegner des 1. FC Saarbrücken im DFB-Pokal-Halbfinale steht fest

image

Der 1. FC Saarbrücken freut sich auf das DFB-Pokal-Halbfinale. Symbolfoto: Thomas Frey/dpa

DFB-Pokal-Gegner des FCS steht fest

Am heutigen Sonntagabend (8. März 2020) fand die Auslosung im DFB-Pokal statt. Gezogen wurden die Lose von der deutschen Nationaltorhüterin Almuth Schult. Die Schlussfrau des VfL Wolfsburg zog für das Halbfinale die Partie 1. FC Saarbrücken gegen Bayer 04 Leverkusen.

Als Viertligist hat der FCS automatisch Heimrecht. Die Halbfinalspiele werden am 21. und 22. April 2020 ausgetragen.

Das DFB-Pokal-Halbfinale im Überblick

1. FC Saarbrücken - Bayer 04 Leverkusen
FC Bayern München - Eintracht Frankfurt

Verwendete Quellen:
- Offizielle Auslosung des DFB-Pokals vom 08.03.2020

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
Anzeige

Gewinne Karten für HOLIDAY ON ICE in Saarbrücken!

image

SOL.DE verlost Tickets für Holiday on Ice!

Holiday on Ice kehrt zurück auf die großen Eisbühnen dieser Welt und macht auf seiner Deutschlandtour auch Halt in Saarbrücken. Vom 19. bis 20. Januar 2022 dürfen sich die Fans dann auf eine brandneue Show und Entertainment der Extraklasse in der Saarlandhalle freuen.

Der Vorverkauf ist gestartet – sichere dir schon jetzt die besten Plätze für diese atemberaubende Eisshow unter www.holidayonice.de!

Für die Show Holiday on Ice am Mittwoch, dem 19. Januar 2022, 16.30 Uhr, verlost SOL.DE 4x2 Tickets! Einfach das unten stehende Formular ausfüllen und mit etwas Glück dabei sein. Die Gewinner werden benachrichtigt. Viel Glück!

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme am Gewinnspiel von SOL.DE, nachfolgend "Betreiber" genannt, ist kostenlos und richtet sich ausschließlich nach diesen Teilnahmebedingungen.

Ablauf des Gewinnspiels

Die Dauer des Gewinnspiels erstreckt sich vom 29.03.2021, 00.01 Uhr, bis zum 30.04.2021, 23.59 Uhr. Innerhalb dieses Zeitraums erhalten Nutzer online die Möglichkeit, am Gewinnspiel teilzunehmen.

Teilnahme

Um am Gewinnspiel teilzunehmen, ist das Ausfüllen des Gewinnspielformulars auf SOL.DE notwendig. Die Teilnahme ist nur innerhalb des Teilnahmezeitraums möglich. Nach Teilnahmeschluss eingehende Einsendungen werden bei der Auslosung nicht berücksichtigt. Pro Teilnehmer nimmt nur eine übermittelte Anmeldung am Gewinnspiel teil. Die Teilnahme am Gewinnspiel ist kostenlos.

Teilnahmeberechtigte

Teilnahmeberechtigt sind natürliche Personen, die ihren Wohnsitz in Deutschland und das 18. Lebensjahr vollendet haben. Die Teilnahme ist nicht auf Kunden des Veranstalters beschränkt und nicht vom Erwerb einer Ware oder Dienstleistung abhängig. Sollte ein Teilnehmer in seiner Geschäftsfähigkeit eingeschränkt sein, bedarf es der Einwilligung seines gesetzlichen Vertreters. Nicht teilnahmeberechtigt am Gewinnspiel sind alle an der Konzeption und Umsetzung des Gewinnspiels beteiligte Personen und Mitarbeiter des Betreibers sowie ihre Familienmitglieder. Zudem behält sich der Betreiber vor, nach eigenem Ermessen Personen von der Teilnahme auszuschließen, wenn berechtigte Gründe vorliegen, beispielsweise (a) bei Manipulationen im Zusammenhang mit Zugang zum oder Durchführung des Gewinnspiels, (b) bei Verstößen gegen diese Teilnahmebedingungen, (c) bei unlauterem Handeln oder (d) bei falschen oder irreführenden Angaben im Zusammenhang mit der Teilnahme an dem Gewinnspiel.

Gewinn, Benachrichtigung und Übermittlung des Gewinns

Folgende Preise werden vergeben: 4x2 Tickets für die Show "Holiday on Ice" am 19. Januar 2022 um 16.30 Uhr in der Saarlandhalle in Saarbrücken. Die Ermittlung der Gewinner erfolgt nach Teilnahmeschluss im Rahmen einer auf dem Zufallsprinzip beruhenden Verlosung. Die Gewinner der Verlosung werden zeitnah über den Gewinn informiert. Die Aushändigung des Gewinns erfolgt ausschließlich an den Gewinner. Ein Umtausch sowie eine Barauszahlung des Gewinns sind nicht möglich. Eventuell für den Versand der Gewinne anfallende Kosten übernimmt der Betreiber. Mit der Inanspruchnahme des Gewinns verbundene Zusatzkosten gehen zulasten des Gewinners. Für eine etwaige Versteuerung des Gewinns ist der Gewinner selbst verantwortlich. Meldet sich der Gewinner nach zweifacher Aufforderung innerhalb einer Frist von drei Wochen nicht, kann der Gewinn auf einen anderen Teilnehmer übertragen werden.

Beendigung des Gewinnspiels

Der Veranstalter behält sich ausdrücklich vor, das Gewinnspiel ohne vorherige Ankündigung und ohne Mitteilung von Gründen zu beenden. Dies gilt insbesondere für jegliche Gründe, die einen planmäßigen Ablauf des Gewinnspiels stören oder verhindern würden.

Datenschutz

Für die Teilnahme am Gewinnspiel ist die Angabe von persönlichen Daten notwendig. Der Teilnehmer versichert, dass die von ihm gemachten Angaben zur Person, insbesondere Vor-, Nachname, Wohnort und E-Mail-Adresse wahrheitsgemäß und richtig sind. Der Veranstalter weist darauf hin, dass sämtliche personenbezogenen Daten des Teilnehmers zur Abwicklung an die Firma "HOI Productions Germany GmbH" weitergegeben werden. Im Falle eines Gewinns erklärt sich der Gewinner mit der Veröffentlichung seines Namens und Wohnorts in den vom Veranstalter genutzten Medien einverstanden. Dies schließt die Bekanntgabe des Gewinners auf der Webseite des Betreibers und seinen Social Media-Plattformen mit ein. Der Teilnehmer kann seine erklärte Einwilligung jederzeit widerrufen. Der Widerruf ist schriftlich an die im Impressumsbereich angegebenen Kontaktdaten des Veranstalters zu richten. Nach Widerruf der Einwilligung werden die erhobenen und gespeicherten personenbezogenen Daten des Teilnehmers umgehend gelöscht.

Facebook Disclaimer

Diese Aktion steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert.

Anwendbares Recht

Fragen oder Beanstandungen im Zusammenhang mit dem Gewinnspiel sind an den Betreiber zu richten. Kontaktmöglichkeiten finden sich im Impressumsbereich. Das Gewinnspiel des Betreibers unterliegt ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Salvatorische Klausel

Sollte eine Bestimmung dieser Teilnahmebedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird dadurch die Gültigkeit dieser Teilnahmebedingungen im Übrigen nicht berührt. Statt der unwirksamen Bestimmung gilt diejenige gesetzlich zulässige Regelung, die dem in der unwirksamen Bestimmung zum Ausdruck gekommenen Sinn und Zweck wirtschaftlich am nächsten kommt. Entsprechendes gilt für den Fall des Vorliegens einer Regelungslücke in diesen Teilnahmebedingungen.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Gesundheitsministerium bestätigt weiteren Corona-Fall im Saarland

image

SOL.DE liefert euch jeden Tag eine Übersicht über die aktuellen Nachrichten zum Coronavirus im Saarland. Symbolfoto: Jean-Christophe Bott/KEYSTONE/dpa

Fünfter Corona-Fall im Saarland

Wie das saarländische Gesundheitsministerium am heutigen Sonntagabend mitteilte, ist die Zahl der Corona-Infektionen im Saarland inzwischen (Stand: 8. März 2020, 18.00 Uhr) auf fünf Fälle angestiegen.

Mann aus dem Landkreis Merzig-Wadern am Coronavirus erkrankt

Bei dem aktuellen Fall vom heutigen Tag handelt es sich um einen Mann aus dem Landkreis Merzig-Wadern. Laut Informationen des zuständigen Gesundheitsamtes soll auch er, wie ein bereits am Samstag im Saarpfalz-Kreis positiv getesteter Mann Kontakt mit dem „Grenzgänger“ aus Frankreich gehabt haben, dessen positive Testung am Freitag als zweiter Fall im Saarland bekannt geworden war. Der in Frankreich wohnhafte Mann arbeitet bei SAP in St. Ingbert und könnte weitere Personen angesteckt haben.

SAP in St. Ingbert reagiert mit vorübergehender Schließung

Nachdem nun bereits bei einem dritten SAP-Mitarbeiter aus dem Standort in St. Ingbert eine Infektion mit dem Coronavirus bekannt wurde, hat das Unternehmen seine Belegschaft um Heimarbeit gebeten. Der SAP-Standort in St. Ingbert soll damit vorerst geschlossen bleiben.

Informationshotline zum Coronavirus im Saarland

Das saarländische Gesundheitsministerium hat eine Hotline für allgemeine Fragen zum Coronavirus im Saarland eingerichtet, die montags bis freitags telefonisch von 7.00 bis 22.00 Uhr unter (0681) 501-4422 erreichbar ist. Via Mail erreicht man zudem das eingerichtete Lagezentrum zum Corona-Virus unter: Lagezentrum@soziales.saarland.de.

Verwendete Quellen:
- Mitteilung des saarländischen Gesundheitsministeriums vom 08.03.2020
- Eigene Recherche

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Fußballexperte Arnd Zeigler im Interview über seinen kommenden Auftritt in Saarbrücken

image

Fußball-Liebhaber Arnd Zeigler kommt am 26.03.2020 mit seinem aktuellen Bühnenprogramm nach Saarbrücken. Foto: Max Hartmann

Arnd Zeigler kommt nach Saarbrücken

Es gibt wenig Menschen, bei denen der Ausspruch "Das Hobby zum Beruf gemacht" derart zutreffend ist wie bei Arnd Zeigler. Als Protagonist der Kult-Show "Zeiglers wunderbare Welt des Fußballs" gilt der Bremer Moderator seit Jahren als personifiziertes Fußball-Archiv. Seine Leidenschaft zum runden Leder trägt er inzwischen auch mit seinem Programm "Dahin, wo es wehtut" auf Deutschlands Bühnen. Am 26. März 2020 will Zeigler die Liebe zum Fußball ("vereinsübergreifend und gemeinsam mit den Fans") auch in Saarbrücken zelebrieren.

Gewinne 2x2 Karten für Arnd Zeigler in Saarbrücken

 

Arnd Zeigler im SOL.DE-Interview

Wir haben uns vor seinem Auftritt in der "Garage Saarbrücken" mit Arnd Zeigler unterhalten.

Du kommst am 26. März 2020 mit deinem Programm „Dahin, wo es weh tut“ nach Saarbrücken. Was erwartet die Besucher der Veranstaltung?

Zeigler: Mein Anspruch ist in erster Linie immer, dass es ein schöner Fußball-Abend wird, an dem man gemeinsam und Vereinsgrenzen-übergreifend Spaß hat. Und dass man sich als Besucher vielleicht auch ein bisschen darüber klar wird, was einen am Fußball so fesselt.

Eine Kernfrage wird auch sein: „Warum macht man das immer wieder mit?“ Schließlich ist es nicht immer nur eine Freude, Fußballfan zu sein. Man bezahlt viel Geld, nimmt viel auf sich, erlebt viele Enttäuschungen und trotzdem macht man es immer wieder mit. Am Ende sollen die Besucher nachhause gehen und wissen, warum das Hobby Fußball so toll ist.

Ist die Veranstaltung denn auch etwas für Nicht-Fußballfans?

Zeigler: Das ist ehrlich gesagt etwas, was mich immer am meisten freut: Wenn ich die Rückmeldung von Leuten bekomme: „Ich bin eigentlich selbst überhaupt kein Fußballfan, aber ich habe mich jetzt drei Stunden köstlich amüsiert, das war ganz toll!“. Das Programm ist, glaube und hoffe ich, tatsächlich auch sehr kompatibel für Leute, die nicht so viel über Fußball wissen.

Ist dein Programm in jeder Stadt dasselbe oder passt du es an die jeweilige Stadt, in diesem Fall an Saarbrücken, an?

Zeigler: Das Programm ist im Kern dasselbe. Wobei ich natürlich immer versuche, Sachen mit aufzunehmen, die mit dem lokalen Verein zu tun haben, wenn ich an einem Ort bin, an dem es sich aufdrängt. Das ist auch in Saarbrücken der Fall. In Städten wie beispielsweise Meiningen in Thüringen war das eher schwierig, etwas mit dem örtlichen Verein zu machen. Aber natürlich habe ich vor meinem Auftritt in Saarbrücken nachgeschaut, was es noch Schönes im Archiv zu finden gibt und was ich an dem Abend zeigen kann.

Hast du denn schon ein Spiel von einem Saar-Club besucht?

Im Saarland selbst habe ich noch nie ein Fußballspiel besucht. Aber natürlich habe ich in meiner Heimatstadt Bremen schon Spiele gegen Saarbrücken oder gegen Homburg gesehen. Ich weiß noch ganz genau, als ich in den Siebzigern angefangen habe, mich für Fußball zu interessieren, dass Homburg eine ganz unangenehme Pokalmannschaft war. Dass die auch oft nur ganz knapp gegen starke Mannschaften – unter anderem gegen Bayern München – verloren hatten. Und dass bei denen ein gefährlicher Torjäger namens Harald Diener spielte, der inzwischen leider schon verstorben ist.

Apropos „Pokalschreck aus dem Saarland“: Wie hast du den Einzug des 1. FC Saarbrücken als Viertligisten in das DFB-Pokal-Viertelfinale wahrgenommen? Traust du dem FCS den Einzug in die nächste Runde zu? (Anmerkung der Redaktion: Das Interview wurde am Nachmittag vor dem Spiel gegen Fortuna Düsseldorf geführt)

Zeigler: Ich habe mit wirklich sehr, sehr großer Beeindruckung das Spiel des 1. FC Saarbrücken gegen Köln in voller Länge gesehen. Bei der Pokalgeschichte von Saarbrücken in diesem Jahr ist es schon bemerkenswert, dass man nun gleich drei höher spielende Mannschaften schlagen konnte. Man denkt dann immer: „Eigentlich kann das nicht nochmal gelingen“. Aber auf der anderen Seite sitzt man dann da und hofft natürlich, dass eine weitere Sternstunde dabei herauskommt.

Ich würde es dem 1. FC Saarbrücken jedenfalls sehr wünschen. Der FCS ist übrigens auch ein Verein, bei dem ich wirklich jeden Montag im Kicker schaue, wie sie gespielt haben. Jetzt ohne viel Insiderwissen über den Verein zu haben, einfach weil es ein Club ist, den man als Traditionsliebhaber gerne wieder höherklassiger hätte.

Dein Lieblingsverein Werder Bremen befindet sich aktuell in einer schwierigen Phase. Würdest du lieber mit Florian Kohfeldt in die zweite Liga gehen oder wünschst du dir einen „Feuerwehrmann“ als Trainer?

Ich habe ein großes Problem mit „Feuerwehrmännern“, weil ich es für eine Mär halte, dass dann wie von selbst alles besser wird. Das mag vielleicht in Einzelfällen funktionieren. Aber wohl nur dann, wenn in einem Verein ganz viel im Argen liegt, also weit über die reinen Ergebnisse hinaus. Wenn man beispielsweise das Gefühl hat, der Trainer und die Mannschaft kommen überhaupt nicht mehr miteinander klar.

Wenn du aber wie hier in Bremen einen Trainer hast, der derart gut im Verein verwachsen und auch bei der Mannschaft so beliebt ist wie Florian Kohfeldt, dann hielte ich es für einen fatalen Fehler, wenn man einfach nur jemand anderen hinsetzt und hofft, dass dann automatisch alles besser wird.  Es ist ein Trugschluss zu glauben, dass man dadurch eine bessere Chance hat, in der Liga zu bleiben. In diesem Zusammenhang haben wir hier in Bremen ja den HSV als mahnendes Beispiel vor der Haustür. Dort wird jedes Halbjahr der Trainer gefeuert und trotzdem sind sie in der zweiten Liga und haben auch dort ihre Probleme. Wahrscheinlich nicht "trotzdem", sondern genau deswegen.

Am vergangenen Wochenende gab es bei verschiedenen Spielen Unterbrechungen wegen Protestaktionen gegen Kollektivstrafen in Form von beleidigenden Anti-Hopp-Plakaten. Wie nimmst du die aktuelle Entwicklung wahr?

Zunächst möchte ich sagen, dass ich die Proteste gegen die Kollektivstrafen richtig finde. Es widerstrebt meinem Gerechtigkeitsempfinden, dass man eine ganze Fangruppe aussortiert, die nicht zu einem Auswärtsspiel reisen darf, weil einige sich ein Vergehen geleistet haben. Das sollte man beim DFB nicht als korrektes Mittel ansehen.
Die Proteste sollten allerdings eine gewisse Form wahren. Und da verstehe ich nicht, warum man in der aktiven Fanszene nicht eine Art der Artikulation wählt, die man als Protestnote ernst nehmen kann. Sobald ich anfange mit „Hurensohn“ oder Gesichtern im Fadenkreuz höre ich ja auf, mich einer ernsthaften Diskussion zu stellen, sondern provoziere nur noch. Das finde ich schade, weil man dadurch die Chance verspielt, sich ernsthaft Gehör zu verschaffen. Ich halte die Situation aktuell für sehr verfahren. Aus meiner Sicht wäre es dringend notwendig, alle Beteiligten wieder an einen Tisch zu bekommen und eine Verständigung zu erzielen. Aktuell bekleckern sich aber weder der DFB noch die aktive Fanszene mit Ruhm, indem sie dafür sorgen, dass alles immer weiter eskaliert.

Zum Abschluss noch eine Frage mit etwas Augenzwinkern: Jan Böhmermann hat in seinem Podcast erwähnt, dass ihr früher gute Kollegen wart und auch noch heute befreundet seid. Er ist bekanntlich nicht der allergrößte Fan des Saarlands. Hat er dir nicht davon abgeraten, im Saarland aufzutreten?

Das stimmt, wir haben viel zusammen gearbeitet als er seine ersten Gehversuche bei Radio Bremen gemacht hat. Ich war damals schon ein bisschen länger dort, weil ich ja auch einen Ticken älter bin. Auch heute sind wir noch befreundet.  Es ist schön zu sehen, dass wir beide nun auch nach der Zeit bei Radio Bremen jeweils unser Ding gefunden haben. Ich habe großen Respekt vor allem, was er macht. Aber über den Saarland-Auftritt haben wir nicht gesprochen. Ich bin mir sicher, dass ich eine eindeutige Antwort bekäme, wenn ich ihn fragen würde. Aber ich würde mich auf keinen Fall davon abhalten lassen, ins Saarland zu kommen. Es ist für mich ein großes Glück, diese Tour machen zu dürfen und auch an Orte zu kommen, an denen ich sonst nicht so oft bin. In Saarbrücken war ich bislang erst einmal in meinem Leben. Ich freue mich sehr drauf und da könnte Jan auch nichts ausrichten.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Massenschlägerei in Shisha-Bar in Saarlouis: Zehn Personen überfallen Bar mit Waffen

image

In einer Shisha-Bar in Saarlouis kam es gestern (07.03.2020) zu einer wüsten Schlägerei mit 30 Personen. Symbolfoto: Patrick Seeger/dpa

Massenschlägerei in Shisha-Bar in Saarlouis

Am späten Samstagabend gingen gegen etwa 23.20 Uhr sowohl bei der Polizei Saarlouis als auch bei der Führungs- und Lagezentrale der Vollzugspolizei des Saarlandes zeitgleich mehrere Mitteilungen bezüglich einer Massenschlägerei in einer Shisha-Bar in der Saarlouiser Altstadt ein. Etwa 30 Personen sollen beteiligt gewesen sein. Im mehreren Mitteilungen an die Polizei war außerdem von einer Schussabgabe die Rede.

Die Polizei rückte umgehend mit zahlreichen Kräften der Polizeiinspektion Saarlouis sowie der umliegenden Dienststellen zum Einsatzort aus.

Zehn Personen sollen Gewaltakte ausgelöst haben

Nach dem bisherigen Erkenntnisstand betraten zur Tatzeit etwa zehn (teilweise maskierte) Personen die Shisha-Bar und gingen dort körperlich gegen Mitarbeiter und Gäste vor. Alle zehn Personen seien bewaffnet gewesen. Laut Zeugenaussagen seien im einzelnen Schlag- und Stichwaffen sowie Schusswaffen (vermutlich Schreckschusswaffen) mitgeführt und auch eingesetzt worden.

Einer der Täter (ein 30-jähriger Mann) konnte durch das schnelle Einschreiten der Polizei vor Ort vorläufig festgenommen werden. Bei ihm wurde eine Schreckschusswaffe sichergestellt. Drei seiner Mittäter (alle männlich; 23 Jahre alt, 25 Jahre alt und 30 Jahre alt), die sich vor Eintreffen der Polizei entfernt hatten, konnten im Rahmen der umfangreichen Fahndungsmaßnahmen in der Innenstadt von Saarbrücken angetroffen und ebenfalls vorläufig festgenommen werden.

Zweiter Vorfall dieser Art in 24 Stunden

Bereits in der Nacht von 6. März 2020 auf den 7. März 2020 soll sich laut Angaben der Polizei sich ein ähnlich gelagerter Sachverhalt in der Saarlouiser Altstadt zugetragen haben. Die polizeilichen Ermittlungen dauern zurzeit noch an.

Verwendete Quellen:
- Mitteilung der Polizei Saarlouis

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Schwerer Unfall in St. Ingbert: Betrunkener Fahrer kracht in mehrere Schilder und fährt über Kreisel

image

Bei einem Unfall in St. Ingbert krachte ein Auto in mehrere Verkehrsschilder und überfuhr einen Kreisel. Foto: Alex Weber/Feuerwehr

Schwerer Unfall in St. Ingbert

Gestern Nacht kam es gegen etwa 00.45 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall am Kreisverkehr Ensheimer Straße/Südstraße in St. Ingbert. Der Unfallverursacher befuhr mit seinem Auto die Südstraße in Richtung Ensheimer Straße und kollidierte vor dem Kreisverkehr zur Ensheimer Straße mit mehreren auf einer Verkehrsinsel aufgestellten Verkehrsschildern.

Anschließend überfuhr der Fahrer auch noch den Kreisverkehr und krachte dort in weitere Verkehrsschilder bis er schließlich im Zaun eines angrenzenden Grundstücks zum Stehen kam. Das Unfallfahrzeug erlitt dabei einen Totalschaden.

image

Das Auto krachte am Schluss noch in einen Zaun. Foto: Alex Weber/Feuerwehr

Polizei befreit betrunkenen Unfallverursacher aus seinem Auto

Die Polizei traf kurz nach dem Unfall zufällig an der Örtlichkeit ein und befreite den Fahrer schwer verletzt aus seinem Fahrzeug. Dabei stellten die Polizeibeamten fest, dass der Mann unter Alkoholeinfluss stand. Er wurde in ein Krankenhaus eingeliefert, wo ihm auch eine Blutprobe entnommen wurde. Der Führerschein des Unfallverursachers wurde einbehalten. Der entstandene Gesamtschaden wird auf mehrere tausend Euro geschätzt.

Neben der Polizei waren ein Rettungswagen sowie über 20 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr St. Ingbert im Einsatz. Letztere sicherten die Unfallstelle ab und leuchteten den Bereich aus. 

Verwendete Quellen:
- Mitteilung der Polizei St. Ingbert vom 08.03.2020
- Mitteilung der Freiwilligen Feuerwehr St. Ingbert vom 08.03.2020

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Brand in Losheim-Bachem: 250.000 Euro Schaden - Gebäude unbewohnbar

image

Bei einem Brand in Losheim-Bachem wurde ein Wohnhaus stark beschädigt. Symbolfoto: Stefan Sauer/zb/dpa

Brand in Losheim-Bachem

Am Samstag kam es gegen 20.00 Uhr zu einem Wohnhausbrand in Losheim-Bachem. Ein frei stehendes, dreistöckiges Einfamilienhaus stand in Flammen. Die Feuerwehren Losheim, Rimlingen und Bachem waren mit rund 40 Einsatzkräften vor Ort und löschten den Brand.

Haus vorerst unbewohnbar - Sachschaden etwa 250.000 Euro

Trotz des schnellen Einsatzes entstanden in dem gesamten Anwesen Beschädigungen durch die Flammen und den Rauch. Das Gebäude ist durch das Feuer vorerst unbewohnbar geworden. Der geschätzte Sachschaden liegt bei 250.000 Euro.

Personen kamen bei dem Brand glücklicherweise nicht zu Schaden, da sich zum Brandzeitpunkt niemand im Haus befand. Die Brandursache ist bislang noch unklar.

Verwendete Quellen:
- Mitteilung der Polizei Nordsaarland vom 08.03.2020

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Unfall in St. Ingbert: Zwei Verletzte, 50.000 Euro Schaden und zerstörte "Bergmannsampel"

image

In St. Ingbert kam es am Samstag (7. März 2020) zu einem schweren Unfall. Foto: Alex Weber/Feuerwehr

Unfall in St. Ingbert

Am Samstagmorgen ereignete sich gegen etwa 08.45 Uhr im Kreuzungsbereich Kohlenstraße/Rickertstraß /St.-Barbara-Straße in St. Ingbert ein schwerer Verkehrsunfall. Ein 76-jähriger Autofahrer befuhr mit seinem schwarzen "Mercedes" dir Rickertstraße in Richtung St. Barbara Straße und kollidierte mit dem weißen "Seat" einer 55-jährigen Autofahrerin. Wie der Unfall genau zustande kam, ist aktuell noch unklar, da die Unfallbeteiligten gegenüber der Polizei widersprüchliche Angaben tätigten. Deswegen werden Zeugen des Unfalls gebeten, sich bei der Polizei St. Ingbert zu melden.

image

Der genaue Unfallhergang ist bislang noch ungeklärt. Foto: Alex Weber/Feuerwehr

Beide Unfallbeteiligten verletzt

Beide Unfallbeteiligten wurden durch den Unfall verletzt und mussten in ein Krankenhaus verbracht werden. Während der 76-Jährige sich selbst aus seinem Fahrzeug befreien konnte, konnte die 55-Jährige erst durch Ersthelfer aus ihrem Auto befreit werden.

"Bergmannsampel" stark beschädigt

Bei dem Unfall wurden die erst kürzlich eingeweihte "Bergmannsampel" und die Ampelanlage für den Fahrzeugverkehr von der St.-Barbara-Straße kommend stark beschädigt. Die Ampelanlage ist momentan im gesamten Kreuzungsbereich ausgeschaltet, sodass die Autofahrer darauf hingewiesen werden, unbedingt auf die vorhandene Beschilderung zu achten. Im Kreuzungsbereich ist mit Behinderungen zu rechnen. Mit einer Reparatur der Ampelanlage sei laut Angaben der Polizei frühestens ab Montag zu rechnen.

Der entstandene Sachschaden wird zum jetzigen Zeitpunkt auf etwa 50.000 Euro geschätzt.

Verwendete Quellen:
- Mitteilung der Polizei St. Ingbert 
- Mitteilung der Feuerwehr St. Ingbert

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Saarbrücken: Messerattacke in Obdachlosenunterkunft

image

In einer Saarbrücker Obdachlosenunterkunft kam es in der vergangenen Nacht (08.03.2020) zu einer Messerattacke. Symbolfoto: Fotolia

Messerattacke in Obdachlosenunterkunft in Saarbrücken

Im Saarbrücker Stadtteil St.Arnual kam es am Sonntag gegen 03.30 Uhr zu einer Streitigkeit zwischen zwei Bewohnern einer Obdachlosenunterkunft. Nach einem ersten Wortgefecht begab sich der 19-jährige Täter zunächst zurück in sein Zimmer, bevor er mit einem etwa 20 Zentimeter langem Brotmesser zurückkam und dieses seinem Kontrahenten an den Hals hielt. Hierbei drohte er ihn umzubringen.

Noch vor Eintreffen der Polizei konnte die Situation jedoch durch einen weiteren, unbeteiligten Bewohner geschlichtet werden. Im Rahmen der polizeilichen Ermittlungen konnte das verwendete Messer sichergestellt werden.

Bereits vor wenigen Tagen kam es zu einem polizeilichen Einsatz in gleicher Sache, bei dem der 19-Jährige den Geschädigten bereits mit einem Messer am Oberschenkel verletzt hatte. Den Beschuldigten erwartet nun ein Strafverfahren wegen Bedrohung.

Verwendete Quellen:
- Mitteilung der Polizei Saarbrücken vom 08.03.2020

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Heute ist Weltfrauentag: Das sind die 7 berühmtesten Saarländerinnen

image

Nicht nur diese drei sind bekannte Frauen aus dem Saarland. Fotos: Xamax/Kay Nietfeld/Carmen Jaspersen/dpa-Bildfunk.

8. März bedeutet traditionell Weltfrauentag. Für den Kampf um Gleichberechtigung wurde der Aktionstag 1921 ins Leben gerufen und ist heute immer noch aktuell.

Dass Frauen eine starke Rolle in der Gesellschaft einnehmen, zeigt unsere Liste. Einige Promi-Damen kommen auch aus dem Saarland. Kennt ihr sie alle?

Verwendete Quellen:
• eigene Recherche

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

DFB-Pokal-Auslosung: Gegner des 1. FC Saarbrücken im Halbfinale wird gesucht

image

Der 1. FC Saarbrücken erwartet die heutige DFB-Pokal-Auslosung mit höchster Spannung. Symbolfoto: Thomas Frey/dpa

Der 1. FC Saarbrücken hat in dieser Pokalsaison eine Sensation an die nächste aneinander gereiht. So konnten höherklassige Gegner wie der SSV Jahn Regensburg, der 1. FC Köln, der Karlsruher SC und zuletzt auch Fortuna Düsseldorf vom Platz gefegt werden. Dadurch hat der FCS schon jetzt etwas Historisches erreicht: Denn nie zuvor hat eine Mannschaft aus der vierten Liga es ins Halbfinale des DFB-Pokals geschafft.

Update (18.14 Uhr): Das DFB-Pokal-Halbfinale im Überblick

1. FC Saarbrücken - Bayer 04 Leverkusen
FC Bayern München - Eintracht Frankfurt

DFB-Pokal-Auslosung der Halbfinalspiele

Auf wen der 1. FC Saarbrücken im Halbfinale des DFB-Pokals trifft, wird am heutigen Sonntag (08.03.2020) ab 18.00 Uhr im Deutschen Fußballmuseum in Dortmund ausgelost. Mögliche Gegner des FCS sind namhafte Vereine wie  Bayern München, Bayer Leverkusen und Eintracht Frankfurt. Als Viertligist hat der 1. FC Saarbrücken in jedem Fall Heimrecht. Die Halbfinal-Spiele werden am 21. und 22. April 2020 ausgetragen.

Auslosung wird live im TV übertragen

Die ARD überträgt die Auslosung der DFB-Pokal-Halbfinalspiele live im Fernsehen ab 18.00 Uhr. Daneben wird es online einen Livestream geben: "DFB-Pokal-Auslosung Stream". Gezogen werden die Lose von der deutschen Nationaltorhüterin Almuth Schult sein. 

Verwendete Quellen:
- Eigene Recherche

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein