{k}/{n}
Artikel {k} von {n}
0°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
0°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Coronavirus im Saarland: Aktuelle Meldungen vom Dienstag

image

Aufgrund des Coronavirus ist das öffentliche Leben im Saarland aktuell stark eingeschränkt. Symbolfoto: Bernd Wüstneck/dpa-Zentralbild/dpa

Wegen Corona: Geschäfte und Einrichtungen im Saarland werden geschlossen

Um die weitere Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen, hat die saarländische Landesregierung am gestrigen Montag einschneidende Maßnahmen in den Alltag vieler Saarländerinnen und Saarländer angekündigt. So werden zum Schutz vor weiteren Infektionen ab dem morgigen Mittwoch (18. März 2020) zahlreiche Geschäfte und Einrichtungen im Saarland geschlossen

Was davon betroffen ist, zeigen unsere Übersichten:
"Corona-Pandemie im Saarland: Welche Geschäfte und Einrichtungen geöffnet bleiben"
"Corona-Pandemie im Saarland: Welche Geschäfte und Einrichtungen schließen müssen".

Corona-Testzentren im Saarland sind hohem Ansturm nicht gewachsen

Hunderte haben am Dienstag die drei Coronavirus-Testzentren im Saarland besucht. Der Ansturm war bereits nach kurzer Zeit derart riesig, dass die Kassenärztliche Vereinigung die Patienten auffordern musste, am heutigen Dienstag zu Hause zu bleiben. In Neunkirchen hat das Zentrum vorerst geschlossen, hier standen zwischenzeitlich mehrere Hundert Leute in der Schlange. Weitere Inforationen unter: "Ansturm auf Corona-Testzentren im Saarland - Patienten sollen heute zu Hause bleiben".

Nachbar Frankreich verhängt Ausgangssperre

Noch weitere Einschränkungen gibt es ab dem heutigen Dienstag bei unseren Nachbarn in Frankreich. So hat die französische Regierung eine 15-tägige Ausgangssperre für seine Bürgerinnen und Bürger verhängt. Demnach wird die Bewegungsfreiheit in Frankreich derzeit stark eingeschränkt. Mehr dazu unter "Wir sind im Krieg": Frankreich verhängt Ausgangssperre.

Ford in Saarlouis wird geschlossen

Alle Ford-Werke in Europa werden wegen des Coronavirus vorübergehend geschlossen - auch der Standort in Saarlouis ist betroffen. Weitere Informationen unter: "Ford schließt (fast) alle Werke in Europa".

Saar-Krankenhäuser bereiten sich auf mehr Corona-Patienten vor

Die saarländischen Krankenhäuser bereiten sich auf mehr Corona-Patienten vor. Für die Behandlung größerer Patientenzahlen bedarf es einer Aufrüstung bei Schutzkleidung, Intensivbetten, Beatmungsmaschinen und Personal. Laut Gesundheitsministerium könnten sogar 400 Ärzte im Ruhestand reaktiviert werden. Mehr Informationen unter: "Saarländische Krankenhäuser bereiten sich auf mehr Corona-Patienten vor".

Saarländischer Hotel- und Gaststättenverband fordert Hilfe

Aufgrund der Coronakrise leiden Hotels und Gastrobetriebe aktuell unter extremen Einbußen. Daher fordert der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband (Dehoga) im Saarland die zügige Auflage eines Hilfsfonds. Mehr dazu unter: "Hotel- und Gaststättenverband Saar fordert Hilfsfonds - extreme Umsatzeinbußen wegen Corona".

Arbeitsagentur im Saarland verzichtet auf persönliche Kontakte

Die Agentur für Arbeit Saarland sowie die Jobcenter sind aufgrund der aktuellen Corona-Lage vorerst nur noch telefonisch, per Post oder per E-Mail zu erreichen. Bereits ausgemachte Termine entfallen, ohne dass diese gesondert abgesagt werden müssen. Alle Informationen hierzu unter: "Arbeitsagentur und Jobcenter im Saarland nur noch per Telefon und Mail erreichbar".

Dringend Blutspenden im Saarland benötigt

In Zeiten der Coronakrise ist laut saarländischem Gesundheitsministerium die Bereitschaft, Blut zu spenden, geringer geworden. Daher haben wir euch eine Übersicht über die Termine für Blutspenden im Saarland zusammengestellt: "Blutspenden dringend benötigt: An diesen Terminen im Saarland kannst du helfen".

Aktuelle Zahlen

Nach Stand vom Dienstag (17. März 2020), 15.00 Uhr, ist die Zahl der im Saarland an Corona erkrankten Personen um weitere 16 Fälle auf insgesamt 101 gestiegen.

Verwendete Quellen:
- eigene Berichte

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein