{k}/{n}
Artikel {k} von {n}
-2°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
-2°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Coronavirus im Saarland: aktuelle Meldungen vom Freitag

image

Wir haben die wichtigsten Meldungen vom Freitag (20.03.2020) zum Coronavirus im Saarland für euch zusammengefasst. Symbolfoto: Bernd Wüstneck/dpa-Zentralbild/dpa

Zahl der Corona-Erkrankungen im Saarland wächst exponentiell

Die Zahl der Coronavirus-Erkrankungen steigt aktuell auch im Saarland exponentiell an. Laut Angaben des Gesundheitsministeriums sind derzeit 255 Menschen im Saarland am Coronavirus erkrankt.

Bis Ende März vierstellige Infektionszahl im Saarland prognostiziert

Nach Angaben des Gesundheitsministeriums verdoppelt sich im Saarland derzeit die Zahl der infizierten Personen alle 2,2 Tage. Aufgrund des exponentiellen Anstiegs sei hierzulande bis Ende März mit einer vierstelligen Zahl an Corona-Infektionen zu rechnen. Mehr Informationen unter: "Bis Ende März wohl vierstellige Zahl an Corona-Infektionen im Saarland".

Ausgangsbeschränkungen im Saarland beschlossen

Ministerpräsident Tobias Hans und Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger haben am Freitagabend im Rahmen einer Pressekonferenz bekannt gegeben, dass es auch im Saarland zu Ausgangsbeschränkungen kommen wird. Weitere Details unter: "Ausgangsbeschränkung im Saarland beschlossen".

Saarland bekommt mehr Corona-Testzentren

In allen saarländischen Landkreise sollen in Kürze ein bis zwei Corona-Testzentren zur Verfügung stehen. Vor allem Drive-In-Stationen sind geplant. Für Erkrankte soll es außerdem weitere medizinische Versorgungsangebote geben. Mehr dazu unter: "Saarländische Landkreise werden mit Corona-Testzentren gerüstet".

Kleinere Übergänge an Grenzen zu Frankreich und Luxemburg gesperrt

Um die weitere Verbreitung des Coronavirus einzudämmen, hat man im Saarland kleinere Übergänge an den Grenzen zu Frankreich und Luxemburg geschlossen. Die Grenzen sollen aktuell nur noch an bestimmten Orten überschritten werden dürfen. Mehr Informationen unter: "Grenzen zu Frankreich und Luxemburg: Kleine Übergänge werden geschlossen".

Coronakrise setzt Saar-Kliniken unter Druck

Aufgrund der zunehmenden Verbreitung des Coronavirus im Saarland verschärft sich hierzulande auch die Lage für die Kliniken. Einige kleinere Krankenhäuser befinden sich bereits am finanziellen Limit. Mehr dazu unter: "Coronakrise setzt Saar-Kliniken zunehmend unter Druck".

Saarland bekommt Drive-In-Station für Corona-Tests

Ab dem kommenden Dienstag (24. März 2020) soll auf dem Gelände der Ford-Werke in Saarlouis die saarlandweit erste Drive-In-Teststation für das Coronavirus ihren Betrieb aufnehmen. Menschen können sich dort dann testen lassen, wenn eine entsprechende Überweisung des Hausarztes vorliegt. Weitergehende Informationen unter: "Ford-Gelände in Saarlouis soll Drive-In-Station für Corona-Tests werden".

Verwendete Quellen:
- eigene Berichte

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein