{k}/{n}
Artikel {k} von {n}
13°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
13°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

50-Milliarden-Euro-Programm des Bundes: Ab heute Corona-Soforthilfen möglich

image

Die Corona-Krise hat auch im Saarland für zahlreiche Schließungen gesorgt. Unter anderem kleine Unternehmen können Soforthilfen beantragen. Symbolfoto: dpa-Bildfunk/Uwe Zucchi

Für Selbstständige, Freiberufler und kleine Unternehmen hat die Bundesregierung ein Soforthilfe-Programm in Höhe von 50 Milliarden Euro bereitgestellt. Das Ziel: die wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Pandemie möglichst gut abfedern. Das geht aus der Webseite des Bundesfinanzministeriums hervor.

Soforthilfe ab heute

Wie unter anderem der "SR" berichtet, sind die Hilfspakete ab dem heutigen Montag verfügbar. "Dieses Programm ergänzt die Programme der Länder. Die Anträge sollen deswegen aus einer Hand in den Bundesländern bearbeitet werden", gibt das Bundesfinanzministerium an. Die Liste der zuständigen Landesbehörden gibt es hier.

Freiberufler, Selbstständige und Kleinunternehmer mit maximal fünf Beschäftigten können einmalig 9.000 Euro erhalten. Bei maximal zehn Beschäftigten steht eine einmalige Zahlung über 15.000 Euro zur Verfügung.

Programm des Saarlandes

Neben dem Hilfspaket des Bundes stellt die Saar-Landesregierung 30 Millionen Euro zur Verfügung, je nach Mitarbeiterzahl können Solo-Selbstständige und Kleinunternehmer mit nicht mehr als zehn Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern 3.000 bis 10.000 Euro bekommen.

Das Antragsformular ist seit einigen Tagen auf der Webseite www.corona.wirtschaft.saarland.de verfügbar. Dem "SR" sagte Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger, dass die Inanspruchnahme des Programmes nicht zu Einbußen der Hilfen durch das Bundesprogramm führe.

Verwendete Quellen:
- Saarländischer Rundfunk
- eigene Berichte
- Webseite Bundesfinanzministerium
- Webseite Saar-Wirtschaftsministerium

____________________________________

Ihr wollt während der Corona-Krise helfen?

Einkaufen für ältere Nachbarn, Abholung von Rezepten uvw.
Jetzt Hilfe anmelden: Saarländer halten zusammen

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein