{k}/{n}
Artikel {k} von {n}
25°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
25°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Saarbrücken bleibt hart: Picknicks und Sonnenbaden weiter verboten

image

Der Staden in Saarbrücken ist ein beliebtes Ausflugsziel. Archivfoto: BeckerBredel

Die Landeshauptstadt Saarbrücken bleibt bei ihrer strengen Auslegung der Corona-Regeln. Demnach sind weiterhin längere Aufenthalte wie Picknicks oder Sonnenbaden in den Grünflächen der Stadt nicht erlaubt.

Maximal zehn Minuten Pause

Der Wunsch des Einzelnen, auf einer Parkbank ein Buch zu lesen oder auf der Wiese zu liegen, sei natürlich und menschlich, heißt es in einer Mitteilung. Die Erfahrung zeige allerdings, dass es nicht bei einzelnen Personen bleibt, die sich an einer Stelle niederlassen. Was zu "normalen Zeiten" ein schönes Bild abgebe - ein belebter Staden oder ein Picknick unter Freunde etwa - könne zu Zeiten der Corona-Pandemie eine Gefahr für andere darstellen.

Kurze Pausen von maximal zehn Minuten seien in den Grünflächen Saarbrückens zulässig. Älteren Menschen, körperlich eingeschränkten Personen, Kindern oder Sportlern soll so eine Ruhepause ermöglicht werden.

Parkplätze am DFG und Staden werden gesperrt

Um die Besucherströme im Deutsch-Französischen Garten (DFG) und der Staden-Anlage besser kontrollieren und steuern zu können, sind von Karfreitag (10. April 2020) bis Ostermontag öffentliche Parkplätze am DFG und im Umfeld des Stadens geschlossen. Zudem will die Stadt im DFG den Einlass kontrollieren und gegebenenfalls sperren. Die Stadtverwaltung bittet auswärtige Gäste, die Saarbrücker Grünanlagen und Wälder nicht zu besuchen.

"DFG und Staden sollen über Ostern kein überregionales Ausflugsziel sein, sondern vor allem für die lokale Bevölkerung zur Erholung genutzt werden", so Oberbürgermeister Uwe Conradt (CDU).

Verwendete Quellen:
- Mitteilung der Stadt Saarbrücken, 08.04.2020

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein