{k}/{n}
Artikel {k} von {n}
8°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
8°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Coronavirus im Saarland: Infektionszahlen steigen auf 2.121

image

Auch die Zahl der Geheilten im Saarland wächst. Grafik: Pixabay

Im Saarland sind nach aktuellem Stand des Gesundheitsministeriums (12. April 2020) 2.121 Menschen positiv auf das Coronavirus getestet worden. Die Zahl stieg damit um 26 im Vergleich zum Vortrag. Diesen Stand meldete das Ministerium mit Bezug auf die Fälle, die von den Gesundheitsämtern und Krankenhäusern bis 18.00 Uhr bestätigt wurden.

Zahl der Toten im Saarland steigt auf 48

Mittlerweile sind insgesamt 48 Menschen im Saarland, die an Covid-19 erkrankt waren, verstorben. Die Zahl der Toten stieg seit dem gestrigen Samstag um eine Person.

60 Patienten auf der Intensivstation

Von den positiv auf das Coronavirus getesteten Fällen gelten inzwischen 648 Patienten im Saarland als geheilt. Aktuell werden 199 Menschen im Saarland wegen einer Erkrankung mit Covid-19 stationär behandelt. 60 Patienten befinden sich auf der Intensivstation.

Coronavirus-Zahlen im Saarland nach Landkreisen

Das Gesundheitsministerium meldete 930 bestätigte Fälle im Regionalverband Saarbrücken. 168 Menschen wurden im Kreis Merzig-Wadern positiv auf das Coronavirus getestet. Im Kreis Neunkirchen sind es 190 Personen, 402 im Kreis Saarlouis. Im Saarpfalz-Kreis wurden 281 Fälle bestätigt und bei 150 Menschen im Kreis St. Wendel wurde das Virus nachgewiesen.

Wie die Statistik zustande kommt

Das saarländische Gesundheitsministerium versendet einmal am Tag Angaben zu der Entwicklung der Coronavirus-Zahlen. Es weist darin nur Fälle auf, die von den Gesundheitsämtern der Landkreise und des Regionalverbands bestätigt wurden. Über die tägliche Anzahl der Tests macht das Ministerium keine Angaben.

Begriffserklärung

Zahl der Fälle: Sie gibt die Gesamtzahl der Fälle im Saarland seit dem ersten Auftreten des Coronavirus an. Sie zeigt damit nicht an, wie viele Menschen zum aktuellen Zeitpunkt mit dem Virus infiziert sind. Genesene und Tote werden aus dieser Zahl nicht herausgerechnet.

Zahl der Genesenen: Sie gibt die Gesamtzahl der Personen an, die mit dem Coronavirus infiziert waren und inzwischen wieder geheilt sind.

Zahl der Intensivpatienten: Sie gibt die aktuelle Zahl der Personen an, die sich mit einer Coronavirus-Infektion auf einer Intensivstation befinden.

Zahl der Toten: Sie zeigt die Gesamtzahl der Menschen an, die an den Folgen der Infektion mit dem Coronavirus gestorben sind.

Verwendete Quellen:
- Mitteilung des Gesundheitsministeriums, 12.04.2020

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Achtung Geschwindigkeitskontrollen: Hier wird im Saarland häufig geblitzt

image

Wir haben für euch die Orte im Saarland zusammengetragen, an denen die Polizei besonders häufig Geschwindigkeitskontrollen durchführt. Symbolfoto: Lino Mirgeler/dpa

Keine Vorankündigung von Blitzern im Saarland

Wie wir bereits am Donnerstag (9. April 2020) berichtet haben, wird die Polizei im Saarland ihre Geschwindigkeitskontrollen bis auf Weiteres nicht mehr im Voraus ankündigen. Mehr dazu unter: "Polizei im Saarland will Blitzer vorerst nicht mehr ankündigen". Auf SOL.DE-Anfrage erklärte Polizei-Pressesprecher Stephan Laßotta, dass die Polizisten derzeit landesweit damit beschäftigt seien, die Einhaltung der Corona-Regeln zu überprüfen, sodass man die Geschwindigkeitskontrollen auf den saarländischen Straßen aktuell kurzfristig planen müsse.

Dennoch aktuelle Geschwindigkeitskontrollen im Saarland

Die saarländische Landespolizei betonte aber gleichzeitig, dass das keineswegs bedeute, dass es im Saarland keine oder weniger Geschwindigkeitskontrollen als sonst gebe. Zwar werden die Messstellen nun nicht mehr eine Woche im Voraus angegeben. Die Kontrollen finden aber wie gewohnt an Örtlichkeiten statt, die nach Unfallhäufung, Unfallfolgen und Unfallursachen ausgewählt werden.

Hier wird sehr wahrscheinlich geblitzt

Damit ihr wisst, wo in den nächsten Wochen mit hoher Wahrscheinlichkeit geblitzt wird, haben wir die Blitzerübersichten der saarländischen Landespolizei des vergangenen Halbjahres ausgewertet und die Örtlichkeiten zusammengetragen, an denen die meisten Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt worden sind.

Blitzer im Saarland: Häufigste Messstellen

- A620 zwischen den Autobahndreiecken Saarbrücken und Saarlouis
- A62 zwischen dem Autobahndreieck Nonnweiler und der Landesgrenze zu Rheinland-Pfalz
- A623 zwischen der Anschlussstelle Saarbrücken-Herrensohr und dem Autobahndreieck Friedrichsthal sowie in Höhe Saarbrücken-Ludwigsberg
- A6 zwischen der Landesgrenze zu Frankreich und dem Autobahnkreuz Neunkirchen
- A8 zwischen dem Autobahndreieck Saarlouis und dem Autobahnkreuz Neunkirchen sowie zwischen der Landesgrenze zu Luxemburg und der AS Merzig
- A1 zwischen der Anschlussstelle Tholey und dem Autobahnkreuz Saarbrücken
- B41 zwischen St. Wendel und Neunkirchen
- B51 zwischen der Landesgrenze zu Frankreich und Saarbrücken sowie zwischen Saarhölzbach und Merzig
- B269 zwischen Saarlouis und Lebach
- B10 zwischen Eppelborn und Neububach
- B406 zwischen Nennig und Oberleuken
- L174 Merzig
- L158 im Bereich Losheim
- L108 im Bereich Ensheim.

Verwendete Quellen:
- eigene Recherche

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
Anzeige

Algorithmen- Eine neue Form der Diskriminierung?

image

Symbolfoto: Antonino Batinic/Pexels

Algorithmen bestimmen unseren Alltag. Dabei handelt es sich, kurzgefasst, um eine Reihe von Handlungsanweisungen, die zur Lösung von Problemen beitragen. Der Zusammenhang ist vergleichbar mit einem Kochrezept, in dem beschrieben wird, was ich benötige und tun muss, um ein bestimmtes Gericht zu kochen. Der Begriff stammt aus der Informatik und Mathematik und taucht heutzutage vor allem im Zusammenhang mit Computern, Software und Internet auf. Vor allem dann, wenn wir einen Begriff per Suchmaschine via Google suchen, kommen Algorithmen zum Tragen. Denn sie prüfen in diesen Fällen die Ergebnis-Webseiten nach bestimmten Kriterien, um diese für die Nutzer dementsprechend zu sortieren. Diese Sortierung kann allerdings Fehler enthalten, wenn wichtige Informationen im Algorithmus nicht enthalten sind.

Online-Veranstaltung live auf Zoom und Facebook

Die Union Stiftung Saarbrücken hat zu diesem Thema einen Experten eingeladen

Kevin Baum von Algoright e.V., einem saarländischen Thinktank für Digitalisierung, erklärt am Dienstag, den 20. April, um 18.30 Uhr, was genau Algorithmen sind, wie sie arbeiten und wie sie sogar zu Instrumenten der Diskriminierung werden können. Die Veranstaltung kann online über Zoom und Facebook verfolgt werden.

Teilnehmen über Zoom
Teilnehmen über Facebook
image

Foto: Kevin Baum

Algorithmen - Instrumente der Diskriminierung?

In allen Internetseiten, die wir tagtäglich besuchen, sind Programme versteckt, die eine Aufgabe ausführen, basierend auf einem Algorithmus. Sie dienen vor allem dazu, Nutzerdaten zu sammeln, auszuwerten und schließlich das  Klick-, Such- oder Kaufverhalten der Menschen zu analysieren - und vielleicht auch zu manipulieren? Denn Algorithmen können bestimmte Eigenschaften bevorzugen - oder auch benachteiligen

Allerdings können Menschen - und Internetnutzer sind ausschließlich Menschen - nicht grundsätzlich in statische Raster eingeteilt werden. Ausnahmen bestätigen die Regel - auch hier - und können so für Ungleichbehandlung bestimmter, per Algorithmus analysierter und klassifizierter Personengruppen sorgen.

Ein spannendes Thema - über das es sich zu diskutieren lohnt!  Am  Dienstag, den 20. April, um 18.30 Uhr beim Online-Vortrag über Algorithmen und Diskriminierung mit Kevin Baum von Algoright e.V. - natürlich ausschließlich online via Zoom und Facebook.

Teilnehmen über Zoom
Teilnehmen über Facebook
image

Kontakt:
Union Stiftung
Steinstraße 10
66115 Saarbrücken
Telefon: 0681/70945-0

Internet: www.unionstiftung.de
Facebook: https://www.facebook.com/UnionStiftung
Twitter: https://twitter.com/UnionStiftung

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Saar-Uni: Engagement während Corona-Krise wird mit Creditpoints belohnt

image

An der Universität des Saarlandes gibt es Creditpoints für soziales Engagement während der Corona-Krise. Symbolfoto: BeckerBredel

Nach Angaben des "SR" rief Universitätspräsident Manfred Schmitt Studierende der Universität des Saarlandes dazu auf, sich während der Corona-Krise zu engagieren: Um in wirtschaftswissenschaftlichen Fächern soziale Belange weiter in den Fokus zu rücken, soll eine neue Regelung greifen.

Demnach erhalten Bachelor-Studierende der Fächer Wirtschaftspädagogik, Wirtschaftsinformatik, Wirtschaft und Recht sowie BWL sechs Creditpoints für 180 Stunden ihres Engagements in Gesundheitseinrichtungen. Das geht ebenso aus dem Medienbericht hervor.

Zunächst soll die Regelung für das Sommersemester greifen. Studentinnen und Studenten können sich bis zum 15. Mai dafür anmelden, so "SR".

Verwendete Quellen:
- Saarländischer Rundfunk

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Über 200.000 Euro gesammelt: Frodeno vom LAZ Saarbrücken schafft "Ironman daheim"

image

Der dreimalige Ironman-Weltmeister Jan Frodeno hat in seiner spanischen Isolation eine komplette Ironman-Distanz in den eigenen vier Wänden absolviert. Foto: dpa-Bildfunk/Felix Rüdiger

(dpa) - Auf den letzten Kilometern freute sich Jan Frodeno erst recht, es mal wieder geschafft zu haben. Sonst genießt er den roten Teppich im Zieleinlauf und den Jubel der Zuschauer. Diesmal schaltete Frodeno nach rund acht Stunden das Laufband aus und feierte die Spendensumme von über 200.000 Euro, die bei seinem "Tri@home" zunächst zusammenkam. Geld, das den Helfern in der ersten Reihe im Kampf gegen den Coronavirus in seiner spanischen Wahlheimat Girona und der Organisation "Laureaus Sports for Good" zugute kommen soll.

So verlief der "Tri@home" 

Gegen acht Uhr begann Frodenos Triathlon in den eigenen vier Wänden. 3,86 Kilometer Schwimmen, 180 Kilometer Radfahren, 42,2 Kilometer Laufen. Nur nicht wie sonst. "Es ist mental ein große Herausforderung, diese 226 Kilometer zu bewältigen, ohne mich nicht mehr als fünf Meter von der Stelle zu bewegen", betonte Frodeno. Geschwommen wurde im 13 Grad kalten Pool mit Gegenstromanlage, Rad gefahren auf einem Smart-Rollentrainer, gerannt auf dem Laufband.

Nach rund 47 Minuten im Pool und einer kurzen Pause zum Umziehen ging es aufs Rad. Begleitet von etwa 1.000 Athletinnen und Athleten, die die virtuelle Strecke auf einer Online-Trainingsplattform mitfahren konnten. Darunter auch der ehemalige Radstar Fabian Cancellara.

Cancellara war nicht der einzige, der sich vor Frodeno verneigte. "Da kriegt man ja ein schlechtes Gewissen", meinte Borussia Dortmunds Fußballprofi Mario Götze, der wie eine Reihe prominenter Sportler von Boris Becker, Andrea Petkovic über Felix Neureuther bis Götzes Weltmeister-Tor-Vorbereiter André Schürrle per Livevideo dazu geschaltet wurde.

Erlöse für guten Zweck

Sämtliche Erlöse des "Tri@home" sind für gute Zwecke vorgesehen, vor allem zur Direkthilfe in Girona. Denn Frodeno kennt die Zustände in den dortigen Krankenhäusern durch sein ehemaliges Kindermädchen nur allzu gut. Die ausgebildete Krankenschwester meldete sich freiwillig, um zu helfen, und wurde per Video nach einer Nachtschicht ebenfalls dazu geschaltet. So wie Frodenos Eltern, die nur wenige hundert Meter von Ironman-Champion entfernt wohnen. Besuchen dürfen sie sich derzeit nicht.

Verwendete Quellen:
- Deutsche Presse-Agentur

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

"Die Grill-Akademie": Saarländischer Grillweltmeister veröffentlicht neues Buch

image

Die "Grill-Akademie" von Thomas Zapp ist nun im Handel erhältlich. Symbolfoto (Hintergrund): ZoomanSP/CC BY 2.0 | (Buch-Cover): Thomas Zapp

Ein Standardwerk für ambitionierte "Griller und Schwenker": So ließe sich die "Die Grill-Akademie" von Thomas Zapp in Kürze zusammenfassen.

Im Detail befasst sich das neue Buch des saarländischen BBQ-Experten und ehemaligen Grillweltmeisters mit genau den Fragen, "die immer wieder rund ums Grillen gestellt werden", heißt es auf der Webseite von Zapp. So beispielsweise: Wie bereite ich das perfekte Steak zu? Oder: Kann ich eigentlich Pizza auf dem Grill backen?

Auf 320 Seiten gibt es kulinarisches Expertenwissen, Schritt-für-Schritt-Anleitungen, 180 Rezepte - und vieles mehr. Die "Die Grill-Akademie" ist seit Dienstag (7. April 2020) für rund 30 Euro im Handel erhältlich.

Hintergrund

Thomas Zapp ist ehemaliger Grillweltmeister (erster Platz bei der "10th World Barbecue Championship 2018"). Er betreibt eine Grillschule im Saarland und tritt als Grill- und BBQ-Experte im Fernsehen auf. Wenn er gerade keine Steaks wendet, arbeitet er nach eigenen Angaben im Qualitätsmanagement bei Bosch und gibt Seminare für Führungskräfte.

Verwendete Quellen:
- www.grill-weltmeister.de

Verwendetes Foto:
- ZoomanSP/CC BY 2.0 (Bild bearbeitet)

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Polizei in Saarlouis löst Personengruppen auf - zwei Einsatzkräfte verletzt

image

Ein 22-Jähriger hatte erheblichen Widerstand gegen die Polizei geleistet. Symbolfoto: dpa-Bildfunk/Nicolas Armer

Am gestrigen Samstagabend (11. April 2020) wurde die Polizeiinspektion Saarlouis zunächst über eine Gruppe von etwa 15 Jugendlichen in Kenntnis gesetzt, die sich am "Saaraltarm" aufhielt. Vor Ort bemerkten die Einsatzkräfte auch noch eine Gruppe von vier Personen.

"Drei der vier Personen verhalten sich kooperativ und wollten die Örtlichkeit verlassen", so die Polizei. Ein 22-Jähriger hingegen zeigte sich von Beginn an aggressiv. Mehrfach spuckte er auf die Beamten; zudem kam es zu Beleidigungen.

Da der Mann falsche Personalien angab, musste er zum Auffinden eines Ausweises durchsucht werden, teilt die Polizei mit. Dabei setzte sich der 22-Jährige allerdings zur Wehr; eine Polizistin und ein Polizist wurden verletzt. Trotz des weiteren Einsatzes von Unterstützungskräften und einem Diensthund ließ sich der Mann nicht beruhigen.

Die Nacht verbrachte er schließlich in einer Gewahrsamszelle. Darüber hinaus muss er sich auf mehrere Strafanzeigen einstellen.

Verwendete Quellen:
- Mitteilung der Polizeiinspektion Saarlouis, 12.04.2020

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Bundeswehr-Hilfe bei Corona-Lockerungen angeboten

image

Hier zu sehen: Annegret Kramp-Karrenbauer besucht als Verteidigungsministerin das Saarland. Foto: Th. Dillschneider/Bundeswehr

(dpa) Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer hat breite Unterstützung der Bundeswehr beim schrittweisen Ausstieg aus den Beschränkungen zur Eindämmung des Coronavirus angeboten. "Wir haben sehr viele Köpfe, sehr viele Hände, die bereit sind zu helfen", sagte AKK der Deutschen Presse-Agentur ("dpa").

"Es kommt jetzt darauf an, was die Länder von uns verlangen." Denkbar sei etwa der Einsatz in Gesundheitsämtern bei der Nachverfolgung von Infektionsketten. Soldaten könnten aber auch helfen, Einkäufe zu organisieren, wenn Menschen ihre Wohnung nicht verlassen könnten.

Wie geht es weiter?

Am Mittwoch soll beraten werden, wie es weitergeht. Bei einer weiteren Schaltkonferenz von Bundeskanzlerin Angela Merkel mit den Ministerpräsidenten am 19. April wird voraussichtlich entschieden, ob Teile der Beschränkungen aufgehoben oder verändert werden können.

Nach der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina legte nun auch eine von der nordrhein-westfälischen Landesregierung eingesetzte Expertengruppe Maßgaben und Vorschläge für Lockerungen vor. Ihr Papier liegt der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" und "dpa" vor.

Darin heißt es, über Lockerungen könne erst nachgedacht werden, wenn klar sei, dass das Gesundheitssystem "absehbar nicht überfordert ist" und Voraussetzungen für ein besseres "Monitoring" der Krise geschaffen seien. Dann aber könne die Rückkehr zur Normalität "schrittweise forciert werden".

Details zum Papier des Expertenrats

In dem 15-Seiten-Papier des NRW-Expertenrats heißt es unter anderem:

- zum medizinischen Bereich: Vorrangig gelte es, die medizinischen Kapazitäten so schnell wie möglich auszubauen. Es sei eine bessere Steuerung der Kapazitäten, insbesondere bei Intensivbetten mit oder ohne Beatmungsmöglichkeiten nötig. Diese müssten in Echtzeit erfasst werden. Zudem sei eine bessere Erreichbarkeit der Gesundheitsämter und eine bessere Informationsverteilung zwischen diesen nötig.

- zu Tests: Zielmarke sei eine Steigerung der Zahl der Coronavirus-Tests auf bis zu 500.000 pro Tag. Dazu sei ein schneller Aufbau der Testinfrastruktur auch unter Einbeziehung weiterer Labore und die Einrichtung mobiler Teststationen mit Unterstützung durch das Technische Hilfswerk, die Bundeswehr und das Rote Kreuz nötig.

- zu Schulen: Ein möglicher Weg zur Normalität könne darin bestehen, "einzelne Bereiche des öffentlichen Lebens nach und nach wieder zuzulassen". Dazu gehörten Schulen, Universitäten und der Einzelhandel. Bei den Schulen etwa solle es dabei zeitversetzten Unterricht und Unterschiede je nach Alter geben.

Die Experten gehen davon aus, dass die alten Freiheiten nur langsam wiedererlangt werden können. Klar müsse sein, dass es Rückschritte geben werde.

Verwendete Quellen:
- Deutsche Presse-Agentur

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Coronavirus im Saarland: Aktuelle Meldungen vom Sonntag

image

Wir haben die aktuellen Meldungen zum Coronavirus im Saarland für euch zusammengestellt. Symbolfoto: Wilfredo Lee/AP/dpa

Coronavirus im Saarland: Die Zahlen

Die Gesamtzahl der Infektionen liegt nach bisherigen Angaben des Gesundheitsministeriums bei 2.121. Insgesamt sind bislang 48 Patienten nach den Folgen einer Infektion mit dem Coronavirus gestorben, 648 gelten als geheilt. Alle Daten: "Coronavirus im Saarland: Infektionszahlen steigen auf 2.121".

Etwa 150 Verstöße gegen Ausgangsbeschränkungen

Saarlandweit kam es seit Samstagnachmittag (11. April 2020) zu etwa 150 Verstößen gegen die aktuellen Ausgangsbeschränkungen. Unter anderem musste die Polizei Strafanzeigen erstatten. Mehr: "Polizei stellt rund 150 Verstöße gegen Ausgangsbeschränkungen fest".

Unterstützung der Bundeswehr bei Corona-Beschränkungen

Kommende Woche wird über das weitere Vorgehen in der Corona-Krise beraten. Soldaten könnten bei möglichen Regel-Lockerungen unterstützen; Experten legen Maßgaben vor. Alle Details: "Bundeswehr-Hilfe bei Corona-Lockerungen angeboten".

Uni: Creditpoints für soziales Engagement

Studierende, die etwa Gesundheitseinrichtungen während der Corona-Krise unterstützen, sollen mit Creditpoints für ihren Studiengang belohnt werden. Den Artikel dazu findet ihr hier: "Saar-Uni: Engagement während Corona-Krise wird mit Creditpoints belohnt".

Kampf gegen Coronavirus: Jan Frodeno sammelt über 200.000 Euro

Jan Frodeno absolvierte den "Ironman daheim" gut gelaunt und mit reichlich Unterstützung trotz Ausgangssperre in Spanien. Bei seiner Spendensammel-Aktion kamen über 200.000 Euro zusammen. Mehr dazu: "Frodeno vom LAZ Saarbrücken schafft "Ironman daheim".

Corona-Tests künftig auch in Labor von Saar-Behörde

Die Laborkapazitäten für Corona-Tests im Saarland seien knapp, so Reinhold Jost. Um auszuhelfen, sollen künftig auch Testungen im Labor des Landesamts für Verbraucherschutz möglich sein. Die Details: "Corona-Tests künftig auch in Labor von Landesamt für Verbraucherschutz möglich".

Kontrolle von Ausgangsbeschränkungen: Polizei verletzt

Während der Kontrolle von Ausgangsbeschränkungen in Saarlouis leistete ein 22-Jähriger erst kürzlich erheblichen Widerstand. Zwei Einsatzkräfte wurden durch ihn verletzt. Der Artikel: "Polizei in Saarlouis löst Personengruppen auf - zwei Einsatzkräfte verletzt".

Verwendete Quellen:
- eigene Berichte

____________________________________

Ihr wollt während der Corona-Krise helfen?

Einkaufen für ältere Nachbarn, Abholung von Rezepten uvw.
Jetzt Hilfe anmelden: Saarländer halten zusammen

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Saarland: Polizei stellt rund 150 Verstöße gegen Ausgangsbeschränkungen fest

image

Die Polizei kontrolliert derzeit die Einhaltung der Ausgangsbeschränkung. Foto: dpa-Bildfunk/Felix Kästle

Wie der "SR" meldet, stellte die Polizei im Saarland seit Samstagnachmittag rund 150 Verstöße gegen die Ausgangsbeschränkungen fest. Dabei wäre es größtenteils zu "Versammlungen im öffentlichen Raum" gekommen, heißt es im Medienbericht.

Nach Angaben der "SZ" hatte unter anderem eine Familie in Großrosseln, die unter angeordneter Quarantäne steht, mehrfach gegen die Beschränkungen verstoßen. In der Folge leitete die Polizei Strafverfahren ein. In weniger schwerwiegenden Fällen kam es zu Ordnungswidrigkeitsverfahren.

Was ist an Ostern im Saarland erlaubt?

Jeder wird laut Verordnung angehalten, die physischen und sozialen Kontakte zu anderen Menschen außerhalb des eigenen Haushalts auf ein absolutes Minimum zu reduzieren. Was erlaubt ist: "Regelungen zur Corona-Bekämpfung".

Verwendete Quellen:
- Saarländischer Rundfunk
- Saarbrücker Zeitung

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Lebach: Motorradfahrer kracht in Lieferwagen - Zwei Personen schwer verletzt

image

Ein Motorradfahrer und sein Sozius wurden am Sonntag bei einem Unfall in Lebach schwer verletzt. Symbolfoto: Christian Arndt/Feuerwehr Herdecke.

Nach Angaben der Polizei war der Motorradfahrer in der Trierer Straße unterwegs. Beim Durchfahren einer leichten Kurve kam er offenbar nach links von der Fahrbahn ab. Infolgedessen streife er zunächst einen geparkten Lieferwagen.

Anschließend verlor der Motorradfahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug und kollidierte mit einem weiteren Lieferwagen. "Letztendlich rutschte das Kraftrad über die Fahrbahn und kam an einem weiteren geparkten Pkw zur Endlage", so die Polizei.

Sowohl der Fahrer selbst auch sein Sozius erlitten bei dem Unfall schwere Verletzungen. Die Einsatzkräfte vermuten, dass der Führer des Kraftrads unter Alkoholeinfluss stand. "Hinweise auf die Beteiligung eines weiteren Verkehrsteilnehmers konnten nicht erlangt werden", heißt es in der Mitteilung der Polizei.

Verwendete Quellen:
- Mitteilung der Polizeiinspektion Lebach, 12.04.2020

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Waldboden bei St. Ingbert in Flammen - Einsatz der Feuerwehr

image

Hier zu sehen: die Feuerwehr bei den Löscharbeiten. Foto: Alex Weber

Nach Angaben der Feuerwehr standen am Freitag gegen 15.00 Uhr rund 100 Quadratmeter Waldboden sowie Unterholz in Flammen. Der Brand entstand im Waldgebiet zwischen der Straße "Auf Mühlental" und der Autobahn, teilen die Einsatzkräfte mit.

"Durch einen gezielten Löschangriff mit einem Strahlrohr verhinderten sechs Feuerwehrleute eine Ausbreitung in dem trockenen Waldgebiet", heißt es in der Mitteilung. Im Anschluss kam es zu Nachlöscharbeiten. Diese dauerten etwa eine Stunde an.

Zusätzlich zur Feuerwehr war unter anderem die Polizei vor Ort. Die Ermittlungen zur Brandursache wurden aufgenommen.

Verwendete Quellen:
- Mitteilung der Feuerwehr St. Ingbert, 12.04.2020

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein