{k}/{n}
Artikel {k} von {n}
12°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
12°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Corona-Krise: Wie es mit den Schulen im Saarland weitergeht

image

Die Schulen im Saarland sollen ab 04. Mai 2020 wieder schrittweise öffnen. Symbolfoto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa

Im Saarland sollen bleiben die Schulen vorerst weiter geschlossen. Erst ab dem 4. Mai 2020 sollen die Schulen wieder schrittweise öffnen. Dies teilte Ministerpräsident Tobias Hans (CDU) am heutigen Donnerstag (16. April 2020) im Rahmen einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Anke Rehlinger (SPD) mit.

Bis zu diesem Zeitpunkt soll die Kultusministerkonferenz der Länder ein Hygienekonzept entwickeln, dass das Infektionsrisiko im Schulbetrieb minimiert. Dieses Konzept soll dann in sämtlichen Bundesländern einheitlich umgesetzt werden.

Nur schrittweise Aufnahme des Schulbetriebs

Nach Angaben von Tobias Hans wolle man nicht sofort sämtliche Schülerinnen und Schule wieder ab 4. Mai in die Schulen schicken. Die Aufnahme des Schulbetriebs solle laut Hans schrittweise erfolgen. So sprach der Ministerpräsident am heutigen Donnerstag davon, dass zunächst nur Abschlussklassen und Oberstufenklassen wieder in die Schulen geschickt werden sollen. Man wolle vor allem den Schülerinnen und Schülern die Ängste nehmen, die sich momentan Sorgen machen, dass sie durch die aktuelle Situation in ihrem weiteren Berufsleben geschädigt werden. Laut Angaben von Ministerpräsident Hans werden die konkreten Details und Abläufe aktuell vom Kultusministerium in Zusammenarbeit mit den Gesundheitsbehörden ausgestaltet.

Abschlussklassen und vierte Klassen starten zuerst

Konkret wird im Saarland ab dem 4. Mai in einem ersten Schritt der Unterricht in den Klassenstufen 9 und 10 der Gemeinschaftsschulen und dem Schwerpunkt auf die konkrete Vorbereitung in den Prüfungsfächern des Hauptschulabschlusses und des Mittleren Bildungsabschlusses erfolgen. Daneben wird den angehenden Abiturientinnen und Abiturienten an Gemeinschaftsschulen und Gymnasien eine Prüfungsvorbereitung auf das Abitur angeboten. Ebenso wird laut Angaben des Bildungsministeriums "eine Beschulung der vierten Jahrgangsstufe der Grundschule" schrittweise in kleinen Lerngruppen beginnen.

Unterrichtsbeginn der Berufsschulen im Saarland

Im Bereich der Beruflichen Schulen steht die Vorbereitung auf die Abschlussprüfungen im Vordergrund. Hierbei werden Schülerinnen und Schüler auf die entsprechenden Prüfungen am jeweiligen Standort vorbereitet. In einem zweiten Schritt wird ab dem 11. Mai der Unterricht für Schülerinnen und Schüler des ersten Jahres der Hauptphase an Gymnasien (Klassenstufe 11), sowie an Gemeinschaftsschulen (Klassenstufe 12) erfolgen.

Insgesamt könnten damit – in allen Schulformen – bis zu 26.000 Schülerinnen und Schüler in dieser ersten Stufe wieder in den Schulalltag integriert werden. Dies teilte das saarländische Ministerium für Bildung und Kultur am Donnerstag mit.

Streichert-Clivot: Das Wichtigste ist die Gesundheit

Die saarländische Bildungsministerin Christine Streichert-Clivot (SPD) betonte am Donnerstag, dass die Öffnung der Schulen unter strengen Maßstäben des Infektionsschutzes in kleinen Schritten erfolge: "Das Wichtigste bei unseren Planungen ist und bleibt, die Gesundheit der Schülerinnen und Schüler, der Lehrkräfte und aller in Schulen Beschäftigten. Deswegen werden wir alle Schritte in Absprache mit den Gesundheitsbehörden des Landes und der Landkreise vornehmen". Man wolle einen strukturierten Schulalltag langsam und bedacht starten.

Verwendete Quellen:
- Pressekonferenz von Tobias Hans und Anke Rehlinger, 16.04.2020
- Mitteilung des saarländischen Bildungsministeriums vom 16.04.2020

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein