{k}/{n}
Artikel {k} von {n}
18°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
18°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Saarbrücken verteilt Masken an Ausgabestellen - Helfer gesucht

image

In Saarbrücken sollen Bürger Schutzmasken an wohnortsnahen Ausgabestellen abholen. Symbolfoto: Sebastian Kahnert/dpa-Bildfunk

An zahlreichen Orten in der Stadt Saarbrücken sollen die Ausgabestellen eingerichtet werden. Dort wird dann ab Montag Mund- und Nasenschutz an die Saarbrücker verteilt. Jeder Bürger soll so wohnortnah fünf Masken erhalten. Wo genau sich die Ausgabestellen befinden, soll spätestens ab Sonntag (26. April 2020) auf der Homepage der Landeshauptstadt bekannt gegeben werden. Voraussichtlich werden sie sich an den Standorten der Wahllokale orientieren.

Risikogruppe zuerst: Ausgabe erfolgt gestaffelt

Menschenansammlungen an den Ausgabestellen sollen vermieden werden. Daher muss zum einen ein Schutzkonzept eingehalten werden. Zum anderen erfolgt die Verteilung gestaffelt: Personen, die älter als 60 Jahre sind und solche, die zur Risikogruppe gehören, haben Vorrang. Von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr können daher nur diese Menschen ihre Masken abholen. Erst ab 16:00 Uhr werden auch alle anderen an den Ausgabestellen eingelassen.

Masken für andere mitbringen erwünscht

Um fünf Masken zu erhalten, genügt es den Ausweis vorzulegen. Dabei ist es allerdings nicht nötig persönlich vorbeizukommen. Auch Angehörige oder andere Personen können - wenn sie die Ausweise mitbringen - für mehrere Mitbürger Masken bekommen. Diese Vorgehensweise ist sogar ausdrücklich erwünscht. Saarbrücken bittet die Einwohner eine gemeinsame Abholung für Familien, Freunde und die Nachbarschaft zu organisieren.

Verteildienst für gefährdete Menschen

Wer zur Risikogruppe gehört, aber niemanden hat, der Masken mitbringen kann, hat die Möglichkeit sich an eine Hotline zu wenden. Unter 0681 905-1001 werden Hilfsdienste organisiert. Die Hotline ist am Samstag, Sonntag und Montag von 8 bis 18 Uhr geschaltet. Alternativ können Hilfesuchende und Helfer eine Mail an buerger@saarbruecken.de schreiben.

Ehrenamtliche Helfer für Maskendienst gesucht

Die Landeshauptstadt sucht über die Hotline auch nach ehrenamtlichen Helfern, die bei der Organisation mitmachen wollen. Sowohl städtische Mitarbeiter als auch Kräfte der freiwilligen Feuerwehr und des Katastrophenschutzes sowie Ehrenamtler unterstützen die Verteilung der Masken. Auch Obdachlose sollen mit Masken versorgt werden. Die Verteilung erfolgt in Zusammenarbeit mit sozialen Initiativen.

Oberbürgermeister Uwe Conradt dankt allen, die bei der Maskenausgabe mitmachen wollen: "Sie helfen ihren Mitbürgern und leisten einen wichtigen Beitrag zur Bekämpfung der Corona-Pandemie."

Verwendete Quellen: 
- Pressemitteilung der Stadt Saarbrücken, 24.04.2020

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein