{k}/{n}
Artikel {k} von {n}
18°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
18°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Coronavirus im Saarland: aktuelle Meldungen vom Freitag

image

Die aktuellen Meldungen zum Coronavirus im Saarland in der SOL.DE-Übersicht. Symbolfoto: Unsplash

Coronavirus: 40 Prozent der Saar-Kommunen eine Woche ohne Neuinfektionen

In rund 40 Prozent der saarländischen Kommunen gab es innerhalb einer Woche keine neuen Corona-Fälle mehr. Vor allem im Nordsaarland sind nur noch wenige Neuinfektionen zu verzeichnen. Mehr Informationen unter: "40 Prozent der Saar-Kommunen eine Woche ohne Neuinfektionen".

Tobias Hans kündigt weitere Corona-Lockerungen im Saarland an

Der saarländische Ministerpräsident Tobias Hans hat nach der Schaltkonferenz zwischen Bund und Ländern am gestrigen Donnerstag (30. April 2020) weitere Corona-Lockerungen für das Saarland angekündigt. Genaue Details der Umsetzung werde man am Samstag (2. Mai 2020) im saarländischen Ministerrat beschließen. Mehr unter: "Tobias Hans kündigt weitere Corona-Lockerungen im Saarland an".

Gottesdienste im Saarland ab sofort wieder möglich

Gottesdienste im Saarland sind ab sofort wieder möglich. Das meldete der "Saartext" am heutigen Freitag (1. Mai 2020) unter Berufung auf die Staatskanzlei des Saarlandes. Mehr dazu unter: "Gottesdienste im Saarland ab sofort wieder möglich".

Saarland: Verdi fordert Soforthilfe für Künstlerinnen und Künstler

Mit einer Forderung richtet sich Michael Blug, Verdi-Landesbezirksleiter für das Saarland und Rheinland-Pfalz, aktuell an Ministerpräsident Tobias Hans: Dieser solle ein Soforthilfeprogramm für Künstlerinnen, Künstler und Solo-Selbstständige auflegen. Mehr unter: "Saarland: Verdi fordert Soforthilfe für Künstlerinnen und Künstler".

Landkreis Neunkirchen will eigenes Autokino

Der Landkreis Neunkirchen wirbt bei der Staatskanzlei des Saarlandes aktuell für ein Veranstaltungskonzept mit Autokino-Vorstellungen. Dieses soll den Menschen Kulturerlebnisse verschaffen, die aufgrund der Verbote für Großveranstaltungen bis zum 31. August aktuell nicht möglich sind. Mehr Informationen unter: "Landkreis Neunkirchen will eigenes Autokino".

Verwendete Quellen:
- eigene Berichte
____________________________________

Ihr wollt während der Corona-Krise helfen?

Einkaufen für ältere Nachbarn, Abholung von Rezepten uvw.
Jetzt Hilfe anmelden: Saarländer halten zusammen

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Leichenfund in Saar: Identität der Toten geklärt

image

Rettungskräfte bargen die Leiche aus der Saar. Foto: BeckerBredel

Leiche in Saar gefunden

Am gestrigen Donnerstag haben Passanten eine Leiche in der Saar zwischen Bous und Wadgassen entdeckt. Anschließend alarmierte Rettungskräfte bargen die tote Person mithilfe eines Rettungsboots.

Identität der Toten geklärt

Wie ein Pressesprecher des Kriminaldauerdienstes der Polizei am Freitagmittag auf SOL.DE-Nachfrage mitteilte, ist die Identität der verstorbenen Person inzwischen zweifelsfrei geklärt. Es handele sich, wie bereits gestern angenommen, um den Leichnam einer etwa 80-jährigen Frau. Auf weitere Informationen wird an dieser Stelle aus Pietätsgründen verzichtet.

Die Angehörigen der Verstorbenen wurden inzwischen über den Vorfall informiert. Hinweise auf ein Fremdverschulden lägen laut Angaben der Polizei keine vor.

Verwendete Quellen:
- Angaben des Kriminaldauerdienstes vom 01.05.2020
- eigene Berichte

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
Anzeige

Azubi Atlas 2021: Der große Ratgeber in Sachen Ausbildung

image

Foto: Cottonbro/Pexels

Du befindest dich aktuell im letzten Schuljahr? Dann solltest du dir spätestens jetzt überlegen, welchen Beruf du später ausüben möchtest. Vielleicht kommt auch ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) oder eine berufsbegleitende Ausbildung infrage. Diese erste große Entscheidung über deine berufliche Zukunft sollte gut überlegt sein. Denn der Beruf, den du wählst, sollte lange Spaß machen und dich ausfüllen - und möglichst auch noch in 20 Jahren einer krisensicheren Branche angehören. 

Der große Azubi-Atlas der Saarbrücker Zeitung in Zusammenarbeit mit der AGV Bau Saar und der Handwerkskammer des Saarlandes möchte dazu beitragen, dass du als künftige Auszubildende oder künftiger Auszubildender die richtige Entscheidung für deine Zukunft triffst.

Die Qual der Wahl zwischen 130 Ausbildungsberufen

Unter den rund 130 Ausbildungsberufen des Handwerks, die es im Saarland gibt, ist mit Sicherheit für jeden Geschmack etwas dabei. 

image

Symbolfoto: Edmond Dantes/Pexels

Informiere dich jetzt über:

- deine ersten Schritte zur richtigen Bewerbung: Tipps zu Bewerbungsschreiben, Lebenslauf, Bewerbungsgespräch

- Gesundheitsberufe

- Handwerkliche Berufe

- Technische Berufe

- Kaufmännische Berufe

- Finanz- und Justizberufe

- Trendberufe

Dazu gibt es natürlich viele Tipps rund um das Thema Ausbildung, Duales Studium, FSJ  - aber auch um das Thema Covid 19 und welche Auswirkungen das Virus auf deine Bewerbung und deinen beruflichen Alltag hat.

Die aktuelle Ausgabe des Azubi-Atlas kannst du hier direkt online lesen. Viel Spaß dabei - und natürlich viel Erfolg mit deiner zukünftigen Ausbildung!

KONTAKT:

Handwerkskammer des Saarlandes 
Hohenzollernstraße 47 – 49
66117 Saarbrücken
Telefon: 0681 5809-0 
Telefax: 0681 5809-177 
E-Mail: info@hwk-saarland.de
Website: hwk-saarland.de/de

AGV Bau Saar
Kohlweg 18
66123 Saarbrücken
Telefon: 0681 38925-0
Telefax: 0681 38925-20
E-Mail: agv@bau-saar.de
Website: bau-saar.de/

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Landkreis Neunkirchen will eigenes Autokino

image

Der Landkreis Neunkirchen macht sich für ein eigenes Autokino stark. Symbolfoto: Uwe Anspach/dpa

Um das Infektionsrisiko in der Coronakrise zu minimieren, sind bis zum 31. August bundesweit alle Großveranstaltungen verboten. Damit sind auch die Veranstaltungen der saarländischen Landkreise betroffen.

Landkreis Neunkirchen will Autokino

Damit sich die Menschen im Landkreis Neunkirchen ohne hohes Infektionsrisiko Kinofilme und Konzerte anschauen bzw. anhören können, wirbt Christian Rau, der Leiter der Tourismus- und Kulturzentrale des Landkreises derzeit für ein besonderes Veranstaltungskonzept. „Im Laufe des Monats Mai sollen an sechs Standorten im Saarland Autokino-Vorstellungen und zum Teil auch Autokino-Konzerte und –Gottesdienste stattfinden. Alle Veranstaltungen sollen im Verbund vom "SR" beworben und das Ticketing über eine gemeinsame Internetplattform abgewickelt werden. Allerdings fehlt hier noch das notwendige grüne Licht von Landesseite", so Christian Rau.

Landrat Meng macht sich für Autokino-Vorhaben beim Land stark

Um das grüne Licht vom Land zu erhalten, hat sich nun auch der Neunkircher Landrat Sören Meng für das Vorhaben stark gemacht. Mit einem Schreiben hat er sich an die Staatskanzlei des Saarlandes gewendet, um für das Veranstaltungsformat zu werben: "Es handelt sich aus meiner Sicht um ein Format, das ein ausgesprochen geringes Infektionsrisiko darstellt, wenn alle Hygienemaßnahmen eingehalten werden. Allerdings gilt derzeit die Allgemeinverfügung, die der Durchführung einer solchen Veranstaltung widerspricht. Um Planungssicherheit zu erhalten, brauchen wir entsprechende Informationen, ob eine solche Veranstaltungsreihe genehmigt werden könnte, da das Ganze mit nicht unerheblichen Kosten verbunden ist" so Meng.

Eine Antwort des Landes steht nach Angaben des Landkreises Neunkirchen derzeit noch aus.

Verwendete Quellen:
- Mitteilung des Landkreises Neunkirchen

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Gottesdienste im Saarland ab sofort wieder möglich

image

Trotz Corona-Krise sind Gottesdienste im Saarland ab sofort wieder möglich. Symbolfoto: Fabian Strauch/dpa

Gottesdienste im Saarland ab sofort möglich

Gottesdienste sind im Saarland ab sofort wieder möglich. Dies meldet der "Saartext" unter Berufung auf die Staatskanzlei des Saarlandes. Eigentlich tritt der saarländische Ministerrat erst am morgigen Samstag (2. Mai 2020) zusammen, um weitere Änderungen der Corona-Verordnung zu beschließen, die dann ab dem kommenden Montag (4. Mai 2020) ihre Wirkung entfalten sollen. Doch laut "Saartext" habe die Staatskanzlei die Ortspolizeibehörden gebeten, die Gottesdienste schon ab sofort zu dulden.

Voraussetzung für die Gottesdienste sei die Gewährleistung des Infektionsschutzes. Hierfür hätten bereits alle Religionsgemeinschaften ausreichende Hygienekonzepte vorgelegt.

Verwendete Quellen:
- Meldung des "Saartext"

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Psychisch auffällige Frau (46) aus Dillingen versucht Polizeibeamte zu überfahren

image

Eine 46-jährige Frau aus Dillingen hat versucht, mit ihrem Auto Polizeibeamte anzufahren. Foto: BeckerBredel

Passanten melden verwirrte Frau in Beckingen

Am Donnerstagvormittag wurde der Polizeiinspektion Merzig eine "offensichtlich verwirrte", weibliche Person an Bahnhof in Beckingen gemeldet. Vor Ort konnte ein Streifenkommando der Polizei die 46-jährige Frau aus Dillingen antreffen.

Frau flüchtet vor Polizei

Als die Polizeibeamten eine Personenkontrolle durchführen wollten, gab die 46-Jährige an, dass sie ihren Ausweis aus ihrem Fahrzeug holen wolle. Als die Polizisten der Frau zu ihrem Wagen folgten, verschloss diese das Fahrzeug und flüchtete. Nach Angaben der Polizei sei sie dabei rückwärts auf die Beamten zugefahren, die aber glücklicherweise nicht von dem Auto erfasst wurden.

Geflüchtete versucht Polizisten anzufahren - Warnschuss in den Boden

Die Polizei leitete umgehend Fahndungsmaßnahmen und Ermittlungen ein, sodass die zuvor geflüchtete Frau einige Zeit später in Dillingen angetroffen werden konnte. Dort saß die Frau noch in ihrem Auto. Als die Beamten zu Fuß auf das Auto zugingen, um die Frau nun endlich zu kontrollieren, fuhr die Frau mit ihrem Auto auf die Beamten zu und flüchtete erneut. Diese mussten zur Seite springen, um nicht von dem Fahrzeug erfasst zu werden. Hierbei habe eine Polizeibeamtin laut Angaben der Polizei einen Warnschuss in den Boden abgegeben.

Flüchtige Frau wird in Saarlouis gestellt

Die Frau flüchtete im Anschluss mit ihrem Fahrzeug von Dillingen in Richtung Saarlouis. Weitere Fahndungsmaßnahmen der Polizei führten dazu, dass die 46-Jährige in Saarlouis mit ihrem Fahrzeug angetroffen werden konnte. Die sich laut Angaben der Polizei "psychisch auffällig verhaltende Frau" konnte letztendlich festgenommen werden, wobei sie auch dann noch Widerstand gegen die Polizeibeamten leistete.

Der Frau wurde eine Blutprobe entnommen und sie wurde mit dem Ziel der Unterbringung in eine psychiatrische Klinik eingeliefert. Die Ermittlungen der Polizei dauern noch an.

Verwendete Quellen:
- Angaben der Polizei Merzig und Saarlouis vom 30.04.2020

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Coronavirus: 40 Prozent der Saar-Kommunen eine Woche ohne Neuinfektionen

image

In 21 saarländischen Kommunen gab es in einem Zeitraum von einer Woche keine Corona-Neuinfektionen zu verzeichnen. Symbolfoto: Jean-Francois Badias/AP/dpa

Rund 40 Prozent der Saar-Kommunen ohne Neuinfektionen

Von den 52 Kommunen im Saarland haben gleich 21 Städte und Gemeinden innerhalb einer Woche keine neuen Corona-Infektionen zu verzeichnen. Das sind rund 40 Prozent aller saarländischen Kommunen. Vor allem in den Landkreisen Merzig-Wadern und St. Wendel, also dem Nordsaarland, kam es nur zu wenigen Neuinfektionen. 

Die Saar-Kommunen ohne Neuinfektionen seit einer Woche im Überblick:

- Beckingen
- Bous
- Ensdorf
- Eppelborn
- Freisen
- Friedrichsthal
- Gersheim
- Kirkel
- Losheim am See
- Marpingen
- Mettlach
- Merchweiler
- Nalbach
- Namborn
- Nohfelden
- Ottweiler
- Quierschied
- Schwalbach
- Spiesen-Elversberg
- Tholey
- Wadern

Stärkster Corona-Anstieg im Regionalverband Saarbrücken

Die stärksten Anstiege von Corona-Neuinfektionen im Saarland sind mit der Landeshauptstadt Saarbrücken (30 neue Fälle), Heusweiler (21 neue Fälle) und Püttlingen (10 neue Fälle) allesamt im Regionalverband zu verzeichnen. Eine genaue Aufschlüsselung der Fallzahlen nach den einzelnen Städten und Gemeinden im Regionalverband Saarbrücken findet ihr unter: "Corona-Zahlen im Regionalverband Saarbrücken".

Hinweise zu den Zahlen:

Es handelt sich bei den oben angegebenen Zahlen lediglich um die bestätigten Corona-Fälle in den saarländischen Städten und Gemeinden. Die Dunkelziffer in den jeweiligen Kommunen ist unklar.

Verwendete Quellen:
- Bericht des "SR"
- eigene Berichte

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Hauptzollamt Saarbrücken trägt jetzt blau

image

Blau statt grün tragen jetzt Beamte des Hauptzollamts Saarbrücken. Foto: Hauptzollamt Saarbrücken

Alles neu macht der Mai: Beamte des Hauptzollamts Saarbrücken werden ab Freitag (1. Mai 2020) statt grünen blaue Uniformen tragen. "Den Zöllnerinnen und Zöllnern stehen nun moderne, hochwertige und funktional verbesserte Uniformen für den alltäglichen Dienst und für besondere Anlässe zur Verfügung", so Sprecherin Diana Becker.

Mit dem Wechsel zu blau folge der Zoll demnach der Farbgestaltung der deutschen und europäischen Sicherheitsbehörden. Nach und nach sollen auch die Fahrzeuge von grün auf blau umgestellt.

Alte Uniformen werden wiederverwendet

Die alten Uniformen werden übrigens nicht weggeschmissen. Stattdessen stellte eine Berliner Werkstatt für Menschen mit Beeinträchtigung aus der alten Kleidung Upcycling-Produkte her. So gibt es auf der Website beispielsweise Taschen und Rucksäcke bestehend aus dem Uniform-Material zu kaufen. Die Einnahmen sollen bei der Werkstatt bleiben, so Becker. Zudem werden aus ehemaligen Zollhemden Behelfs-Gesichtsmasken hergestellt - allerdings nicht aus getragener Kleidung, sondern aus fabrikneuen Hemden aus Restbeständen des Zolls.

image

Federmäppchen wie dieses werden aus alten Zoll-Uniformen hergestellt. Foto: Hauptzollamt Saarbrücken

Verwendete Quellen:
- Mitteilung des Hauptzollamts Saarbrücken, 30.04.2020

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Corona-Zahlen im Regionalverband Saarbrücken: Aufschlüsselung nach Städten und Gemeinden

image

Im Regionalverband Saarbrücken sind bislang die meisten Personen im Saarland an Covid-19 erkrankt. Symbolfoto: Peter Kneffel/dpa

Über 1.000 Corona-Fälle im Regionalverband Saarbrücken

Die Zahl der bestätigten Corona-Fälle im Saarland liegt inzwischen bei 2.577. Nach aktuellem Stand (30. April, 18.00 Uhr) entfallen von den 2.577 Covid-19-Erkrankungen bereits 1.147 auf den Regionalverband Saarbrücken. Wie sich die Fälle genau auf die Landeshauptstadt sowie die umliegenden Städte und Gemeinden verteilen, gab die Pressestelle des Regionalverbands am gestrigen Donnerstagabend bekannt.

Corona-Fälle im Regionalverband Saarbrücken

Landeshauptstadt Saarbrücken: 639 Fälle
Püttlingen: 127 Fälle
Völklingen: 87 Fälle
Kleinblittersdorf: 79 Fälle
Heusweiler: 85 Fälle
Riegelsberg: 42 Fälle
Friedrichsthal: 23 Fälle
Quierschied: 23 Fälle
Sulzbach: 23 Fälle
Großrosseln: 19 Fälle

Corona-Todesfälle im Regionalverband Saarbrücken

Die Zahl der Todesfälle im Regionalverband Saarbrücken liegt bei insgesamt 95. Unter den Verstorbenen befanden sich laut Angaben des Regionalverbands 45 Frauen und 50 Männer. Das Durchschnittsalter der 95 Todesfälle liegt laut Regionalverband bei 81 Jahren.

Verwendete Quellen:
- Mitteilung des Regionalverbands Saarbrücken vom 30.04.2020

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Tobias Hans kündigt weitere Corona-Lockerungen im Saarland an

image

Ministerpräsident Tobias Hans hat "sanfte Corona-Lockerungen" für das Saarland angekündigt. Symbolfoto: Oliver Dietze/dpa

Tobias Hans kündigt Corona-Lockerungen für das Saarland an

Ministerpräsident Tobias Hans hat im Anschluss an die Schaltkonferenz zwischen Bund und Ländern verschiedene Corona-Lockerungen für das Saarland angekündigt. So sollen Friseursalons und Geschäfte mit ähnlichen Dienstleistungen wie beispielsweise Kosmetiker ab dem kommenden Montag (4. Mai 2020) wieder öffnen dürfen.

800-Quadratmeter-Regelung für Handel soll gekippt werden

Daneben kündigte Ministerpräsident Hans an, dass die 800-Quadratmeter-Regelung für den Einzelhandel kippen möchte. Ab Montag werde man sich "an der Anzahl der Personen, die in das Geschäft hinein kommen dürfen" orientieren werde, erklärte Hans. So soll sich pro 20 Quadratmeter Ladenfläche ein Kunde im Geschäft aufhalten dürfen. Genaue Details werde man am Wochenende bekannt geben.

Weitere Lockerungen im Saarland

Ab Montag sollen im Saarland Spielplätze unter bestimmten Auflagen wieder öffnen dürfen. Auch Gottesdienste sollen wieder erlaubt werden. Dies könnte möglicherweise bereits ab Sonntag der Fall sein. Die konkreten Details der weiteren Corona-Lockerungen im Saarland werde man laut Hans am kommenden Samstag im saarländischen Ministerrat beschließen

Weitere Entscheidungen vertagt

Tobias Hans erklärte, dass man die Fachminister damit betraut habe, Konzepte für die Öffnung der Kitas und weiteren Klassen in den Schulen zu entwickeln. In der nächsten Schaltkonferenz zwischen dem Bund und den Ländern am Mittwoch (6. Mai 2020) werde man dann über die weitere Vorgehensweise sprechen. In dieser Sitzung wolle man auch über Vorschläge für Rahmenbedingungen schrittweiser Öffnungen von Gastronomie- und Tourismusangeboten beraten. 

Verwendete Quellen:
- Statement von Tobias Hans zur Schaltkonferenz zwischen Bund und Ländern vom 30.04.2020

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Saarland: Verdi fordert Soforthilfe für Künstlerinnen und Künstler

image

Die Gewerkschaft Verdi fordert derzeit ein Soforthilfeprogramm des Saarlandes, das Künstlerinnen sowie Künstler unterstützt. Symbolfoto: Monika Skolimowska/dpa-Bildfunk

Im Wortlaut fordert Michael Blug Folgendes: "Herr Ministerpräsident Hans: Folgen Sie dem Beispiel von Frau Ministerpräsidentin Dreyer und legen Sie ebenfalls ein Programm für die Künstler*innen und Solo-Selbstständigen auf, die im Haupterwerb ihr regelmäßiges Einkommen in der Corona-Krise nicht mehr erwirtschaften können."

Das Programm soll den Kreativschaffenden helfen, "den eigenen Lebensunterhalt finanzieren zu können, ohne auf Hartz-IV angewiesen zu sein", so der Verdi-Landesbezirksleiter.

Soforthilfen des Saarlandes nicht für Künstler

"Im Saarland stehen die Soforthilfen dem Kreis von Solo-Selbstständigen im Haupterwerb, also freiberufliche Künstlerinnen/Künstler, Journalistinnen/Journalisten, Bildungsarbeiterinnen/-arbeiter und andere Freiberuflerinnen und Freiberufler nicht zur Verfügung", so Verdi.

Der Grund: Die Mittel sollen Umsatz- und Honorarausfälle nicht kompensieren. In der Folge würden viele Solo-Selbstständige vor dem finanziellen Ruin stehen. Schließlich sei die soloselbstständige Tätigkeit oftmals die einzige Einkommensquelle.

Programm in Rheinland-Pfalz auf den Weg gebracht

Nach Bayern hat nun auch Rheinland-Pfalz ein landesspezifisches Sofortprogramm auf den Weg gebracht, teilt Verdi mit. Dieses hat es sich zum Ziel gemacht, der Kunst- und Kulturszene in Zeiten von wegbrechenden Einnahmen unter die Arme zu greifen.

"Das mit 7,5 Millionen ausgestattete Stipendienprogramm kann dazu beitragen, die Not vieler Kulturschaffender zu mildern", heißt es in der Mitteilung der Gewerkschaft. Dieses vom Kulturministerium auf den Weg gebrachte Programm gehe "in die richtige Richtung".

Verwendete Quellen:
- Mitteilung des Verdi Landesbezirks Rheinland-Pfalz/Saarland, 30.04.2020

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Forderung des Verbands der Saarhütten: Keine Verschärfung der Klimaschutzziele

image

Der Verband der Saarhütten hat sich gegen eine Verschärfung der Klimaschutzziele für 2030 ausgesprochen. Symbolfoto: BeckerBredel

Für das Jahr 2030 strebt die EU-Kommission eine Verschärfung der Klimaschutzziele an: Anstatt 40 Prozent sollen 50 Prozent (eventuell sogar 55 Prozent) der Treibhausgasemissionen im Vergleich zu 1990 eingespart werden. Das kritisiert der Verband der Saarhütten (VDS) in einer Mitteilung.

VDS gegen Zielverschärfung

Laut VDS-Präsident Albert Hettrich stehe die Saar-Stahlindustrie klar zu den Klimazielen im Pariser Klima-Abkommen. "Aber die jetzt diskutierte Verschärfung der EU-Klimaschutzziele können wir uns derzeit in Deutschland auch vor dem Hintergrund der Corona-Krise und massiver Belastungen der Unternehmen schlichtweg nicht leisten", so Hettrich.

Bis heute sei nicht geklärt, wie die bisherigen Klimaziele finanziert werden sollen. "Damit werden die Finanzkraft des Wirtschaftsstandortes Deutschland und viele gut bezahlte deutsche Industriearbeitsplätze in unverantwortlicher Weise aufs Spiel gesetzt", sagte der VDS-Präsident.

Arbeitsplätze müssen gesichert werden

Nach Angaben von Hettrich müsse das Ziel sein, Unternehmen und folglich Arbeitsplätze zu sichern. Es sei dringend erforderlich, dass Industrie- und Klimapolitik von den politischen Entscheidungsträgern in Einklang gebracht werden.

Entscheidend sei es aus Sicht des VDS, "den Unternehmen Planungssicherheit und die notwendige finanzielle Unterstützung für die Dekarbonisierung zu gewährleisten". In Deutschland seien die politischen Klimaziele ohne den Werkstoff Stahl nicht zu erreichen.

Verwendete Quellen:
- Mitteilung des Verbands der Saarhütten, 30.04.2020

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein