{k}/{n}
Artikel {k} von {n}
13°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
13°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Tobias Hans kündigt weitere Corona-Lockerungen im Saarland an

image

Ministerpräsident Tobias Hans hat "sanfte Corona-Lockerungen" für das Saarland angekündigt. Symbolfoto: Oliver Dietze/dpa

Tobias Hans kündigt Corona-Lockerungen für das Saarland an

Ministerpräsident Tobias Hans hat im Anschluss an die Schaltkonferenz zwischen Bund und Ländern verschiedene Corona-Lockerungen für das Saarland angekündigt. So sollen Friseursalons und Geschäfte mit ähnlichen Dienstleistungen wie beispielsweise Kosmetiker ab dem kommenden Montag (4. Mai 2020) wieder öffnen dürfen.

800-Quadratmeter-Regelung für Handel soll gekippt werden

Daneben kündigte Ministerpräsident Hans an, dass die 800-Quadratmeter-Regelung für den Einzelhandel kippen möchte. Ab Montag werde man sich "an der Anzahl der Personen, die in das Geschäft hinein kommen dürfen" orientieren werde, erklärte Hans. So soll sich pro 20 Quadratmeter Ladenfläche ein Kunde im Geschäft aufhalten dürfen. Genaue Details werde man am Wochenende bekannt geben.

Weitere Lockerungen im Saarland

Ab Montag sollen im Saarland Spielplätze unter bestimmten Auflagen wieder öffnen dürfen. Auch Gottesdienste sollen wieder erlaubt werden. Dies könnte möglicherweise bereits ab Sonntag der Fall sein. Die konkreten Details der weiteren Corona-Lockerungen im Saarland werde man laut Hans am kommenden Samstag im saarländischen Ministerrat beschließen

Weitere Entscheidungen vertagt

Tobias Hans erklärte, dass man die Fachminister damit betraut habe, Konzepte für die Öffnung der Kitas und weiteren Klassen in den Schulen zu entwickeln. In der nächsten Schaltkonferenz zwischen dem Bund und den Ländern am Mittwoch (6. Mai 2020) werde man dann über die weitere Vorgehensweise sprechen. In dieser Sitzung wolle man auch über Vorschläge für Rahmenbedingungen schrittweiser Öffnungen von Gastronomie- und Tourismusangeboten beraten. 

Verwendete Quellen:
- Statement von Tobias Hans zur Schaltkonferenz zwischen Bund und Ländern vom 30.04.2020

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein