{k}/{n}
Artikel {k} von {n}
18°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
18°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Corona im Saarland: Aktuelle Meldungen vom Donnerstag

image

Die Gastronomie im Saarland soll schon bald öffnen dürfen. Symbolfoto: Wolfgang Kumm/dpa-Bildfunk

 

Corona: Die aktuellen Zahlen

Um zehn Fälle ist die Gesamtzahl der Coronavirus-Fälle im Saarland gestiegen. Akut infiziert sind im Saarland jetzt wieder weniger als 300 Patienten. Alle Daten: "Corona im Saarland: Zahl der Fälle erhöht sich auf 2.620".

Gastronomie darf bald wieder öffnen

Ministerpräsident Tobias Hans hat angekündigt, dass die Gastronomiebetriebe im Saarland spätestens bis zum 18. Mai wieder öffnen dürfen. Zum Artikel: "Gastronomie im Saarland darf bald wieder öffnen".

Supermarkt in Saarbrücken wirft Asthma-Kranken aus dem Laden

Trotz Vorlage eines Attestes hat ein Supermarkt in Saarbrücken einen an Asthma erkrankten Mann aus dem Geschäft geworfen, weil dieser keine Schutzmaske getragen hatte. Inzwischen hat sich der Markt bei dem abgewiesenen Kunden entschuldigt. Die ganze Geschichte: "Supermarkt in Saarbrücken wirft Asthma-Kranken aus dem Laden".

Besuche in Altenheimen: Diese Regeln gelten

Innerhalb von Altenheimen und Pflegeeinrichtungen gelten im Saarland weiterhin strenge Besuchsregeln. An der frischen Luft hingegen haben Bewohner und ihre Besucher mehr Spielraum. Mehr: "Besuche in Altenheimen: Diese Regeln gelten im Saarland".

Verwendete Quellen:
- eigene Berichte
____________________________________

Ihr wollt während der Corona-Krise helfen?

Einkaufen für ältere Nachbarn, Abholung von Rezepten uvw.
Jetzt Hilfe anmelden: Saarländer halten zusammen

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Vorwurf sexueller Belästigung: Ermittlungen gegen HNO-Chef der Homburger Uniklinik

image

Dem Chef der HNO-Klinik in Homburg wird sexuelle Belästigung in mehreren Fällen vorgeworfen. Symbolfoto: Heiko Wolfraum/dpa

Staatsanwaltschaft ermittelt gegen HNO-Chef

Die Staatsanwaltschaft Saarbrücken ermittelt derzeit gegen den Chef der HNO-Klinik des Universitätsklinikums in Homburg wegen des Verdachts der sexuellen Belästigung.

Nach übereinstimmenden Medienberichten von "SZ" und "SR" soll der Direktor der HNO-Klinik zwei Ärztinnen sowie eine OP-Schwester belästigt haben. Die Staatsanwaltschaft habe demnach bestätigt, dass der Vorwurf von "unangemessenen Berührungen im Raum" stehe. Der Verdacht, der zu den Ermittlungen geführt hat, ergebe sich aus den Aussagen der betroffenen Ärztinnen.

Weitere Einzelheiten bezüglich der mutmaßlichen sexuellen Belästigungen sind noch nicht bekannt. Die Staatsanwaltschaft Saarbrücken verweist in diesem Zusammenhang auf die geltende Unschuldsvermutung. 

Verwendete Quellen:
- Berichte von "SZ" und "SR"

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
Anzeige

Erfolgreich trainieren trotz Zeitmangel: So nutze ich den Aufenthalt im Fitnessstudio effizienter

image

Foto: KEO Fitness

Mens sana in corpore sano est – so lautet eine lateinische Redewendung, die sich an ein Zitat des römischen Dichters Juvenal anlehnt. Sie bedeutet, dass in einem gesunden Körper ein gesunder Geist wohnt. Wer also etwas für seine körperliche Gesundheit tut, fördert nicht nur die eigene Unversehrtheit (z.B. Vermeidung von Übergewicht, gesunder Muskelaufbau und intaktes Herz-Kreislauf System) sondern tut auch etwas für die mentale Befindlichkeit.

Vermeidung von Krankheiten, Übergewicht und Stress

Doch was ist ein gesunder Körper und wie erhalte ich ihn? Körperliche Gesundheit hängt unbedingt mit regelmäßiger Bewegung zusammen. Denn auch ein Motor, der nie bewegt wird, rostet irgendwann ein und funktioniert nicht mehr. Deshalb raten Experten dringend, sich regelmäßig mehrmals pro Woche körperlich zu betätigen – und das in Form von Sport wie z. B. Fitnesstraining.

image

Foto: KEO Fitness

Das sind die positiven Aspekte von körperlicher Fitness:

- Regelmäßiges Fitnesstraining versetzt uns in die Lage, den Körper in einem gesunden Wohlfühlgewicht halten zu können. Übergewicht belastet das Herz-Kreislaufsystem und macht Menschen träge. Gelenkprobleme und Stoffwechselkrankheiten wie Diabetes können die Folge von Übergewicht bzw. Bewegungsmangel sein.

- Der Kreislauf wird gestärkt, man hat mehr Energie und ist leistungsfähiger.

- Wer regelmäßig Sport treibt, sich selbst herausfordert und an seine Grenzen geht, bekommt den „Kopf frei“ und kann das eigene Stresslevel senken. Denn Sport fördert die Konzentration, die Durchblutung und hebt nachweislich die Stimmung. Angst wird eingedämmt, Endorphine (Glückshormone) ausgeschüttet.

- Durch Muskeltraining wird das Immunsystem gestärkt und der Körper wird widerstandsfähiger gegen Viren und Bakterien.

- Gerade ältere Menschen profitieren davon, dass sie bereits in jungen Jahren auf ihre Fitness geachtet haben (und dies auch im Alter weiterhin tun): Sie sind in der Lage, mit Stürzen besser umzugehen und so Verletzungen zu vermeiden. Der Gleichgewichtssinn wird ausgeprägt und das Gefühl für den eigenen Körper intensiviert. Die Gelenke bleiben geschmeidig, die Muskeln gefestigt und der gefürchteten Osteoporose wird wirksam vorgebeugt

image

Foto: KEO Fitness

Den eigenen Schweinehund überwinden - effektiv und gezielt trainieren

Aber welche Sportart ist für mich die richtige? Die Antwort auf diese Frage muss jeder für sich selbst finden. Eine gängige Methode, sich fit zu halten und gleichzeitig unter professioneller Anleitung „das Richtige“ für sich und den eigenen Körper zu tun, ist, sich in einen Fitnessstudio anzumelden. Das Praktische daran: Hier kann ich die notwendigen Trainingsgeräte, -gewichte u.ä. nutzen, das Training mit Gleichgesinnten spornt mich an und man befindet sich in netter Gesellschaft.

„Keine Zeit“, „das Wetter ist so schön“, „heute nicht – aber morgen“ – den eigenen „Schweinehund“ überwinden und hin zu effektivem Training finden, ist meistens schwer. Gerade für Menschen, die in ihrem Beruf sehr "eingespannt" sind und einen straff getakteten Terminkalender haben. Doch es ist in der Regel gar nicht notwendig, sich zum Leistungssportler zu entwickeln, um die gewünschten Effekte zu erzielen. Berufstätigkeit, Erfolg und regelmäßiges Training schließen sich also nicht gegenseitig aus. Im Gegenteil: Zwanzig Minuten ausgewogenes, durchdachtes Training sind hier effizienter als eine Stunde "Alibi-Sport"!

Optimiertes Training für Menschen auf der Überholspur

Das Fitnessstudio „KEO Fitness“ in St. Ingbert zum Beispiel bietet Menschen, die voll im Berufsleben stehen und nur wenig Zeit für sportliche Betätigung haben, optimiertes Training an. Das heißt: Das speziell ausgebildete und professionelle KEO-Team erarbeitet zusammen mit den Kunden gezielt einen ganz individuellen, optimal funktionierenden Trainingsplan. Bei dieser ganzheitlichen Unterstützung können persönliche Ziele gesetzt, schnellstmöglich und mit geringem Aufwand erreicht sowie auch mit zeitaufwändigen, stressigen Jobs in Einklang gebracht werden. 

Das Angebot des KEO-Fitnessstudios ist vielfältig - und saarlandweit einzigartig:

image

Foto: KEO Fitness

 

Hier geht es zur Website von KEO Fitness

 

- EMS Training: Bei diesem Training werden die Muskeln mit elektrischen Impulsen stimuliert, die denen ähnlich sind, die beim "normalen" Training erzeugt werden. Bei jedem Durchgang wird ein individuell einstellbarer Trainingsanzug getragen. Der Vorteil dieses Trainings: Die Effekte eines 90-Minuten-Trainings sind hier bereits nach 20 Minuten erreicht.

- Technogym Biocircuit: Hierbei handelt es sich um ein individuelles Workout, mit dem die persönlichen Fitnessziele innerhalb kürzester Zeit zu erreichen sind. Mithilfe der sogenannten „Biodrive-Technologie“ wird ein zeitbasiertes Zirkeltraining absolviert. Jeder Benutzer erhält eine individuelle Anpassung durch den Trainer/die Trainerin und kann dann ohne Wartezeiten seine Training absolvieren.

- Kursangebot: In den Kursen nach dem Les Mills-Prinzip kann man sich unter Anleitung auspowern, gegenseitig anspornen und das Gemeinschaftsgefühl stärken.

- Power Plate Vibrationstraining: Durch angenehme mechanische Schwingungen werden Muskelkontraktionen ausgelöst (bis zu 2.400 pro Minute) und dabei bis zu 100 Prozent der Muskelfasern trainiert.

- Eissauna: Das Prinzip der  Eissauna ist bei Top-Athleten der unterschiedlichsten  Sportarten beliebt und genutzt. Die optimierte und komfortable Form der Kälteanwendung lässt den Körper auf Hochtouren arbeiten, um so die Körpertemperatur auszugleichen. Dabei wird Energie verbraucht – und somit auch Kalorien. Zusätzlich werden bei regelmäßiger Senkung der Körpertemperatur sogenannte Entzündungsmediatoren von entzündlichen Prozessen im Körper verlangsamtKEO Fitness bietet die Nutzung dieses Gerätes übrigens saarlandweit exklusiv an! 

image

Foto: KEO Fitness

- Velus Jet Massageliege: Der gesamte (bekleidete) Körper wird von einem warmen Wasserstrahl massiert. Es ist weder notwendig, sich umzuziehen, noch danach zu duschen: Das Wasser wird mit einer Temperatur von 18 – 42 ° C und mit einem Druck von 0,5 – 7,4 bar mit gleichmäßigen Bewegungen an die Unterseite einer Naturkautschuk-Folie projiziert und massiert so den gesamten Körper in verschiedenen Bewegungsrichtungen. Dabei kann zwischen unterschiedlichen Massagearten ausgewählt werden.

Um jedem Kunden ein individuelles Programm zusammenstellen zu können, erfolgt zuerst eine sogenannte „Anamnese“: Stärken, Schwächen, Wünsche und Vorstellungen eines jeden Einzelnen werden vom geschulten Team analysiert und ausgearbeitet. Dies daraus resultierenden Erkenntnisse bilden die Grundlage für den detaillierten Trainingsplan.

Das Gefühl der effektiven Auszeit mit Wohlfühl-Charakter stellt sich bei KEO-Fitness übrigens schon beim Betreten des topmodernen Ambientes ein: Der Look und die Ausstattung des Studios sind an die maorische Kultur angelehnt. Der Name "KEO" bedeutet "Spitze", "Gipfel", "Ziel".

Wann willst du dein Ziel erreichen und den Gipfel erklimmen?

RELAUNCH-AKTION

Werde jetzt Teil der KEO-Familie und erhalte bei Neuanmeldung bis zum 31.03.2021 in den ersten zwei Monaten jeweils eine Eissauna-, eine EMS- und eine Personaltraining-Session gratis dazu. Die Sessions haben einen regulären Wert von über 200 Euro und geben dir einen ersten Eindruck davon, wie ein echt effizientes Training bei uns aussehen kann. Die Gratis-Leistungen können in den ersten beiden Monaten nach der Corona-Wiederöffnung bei uns im Studio eingelöst werden.

Jetzt Probetraining vereinbaren um Aktion einzulösen

Infos zum Coronavirus

image

Symbolfoto: Anna Shvets/Pexels)

Corona Maßnahmen und Hygienekonzept spielen natürlich auch bei KEO Fitness eine Rolle: Auf einer Infoseite des Studios können sich Mitglieder jederzeit über den aktuellen Stand der Dinge auf dem Laufenden halten. Die Inhalte werden regelmäßig auf Grundlage der aktuellen Bestimmungen aktualisiert

>>> zur Infoseite 

Darüber hinaus ist  während des Lockdowns eine Info-Hotline für Mitglieder und Interessierte eingerichtet: 

>>> Info Hotline

Alle Maßgaben gemäß der aktuellen Bestimmungen werden selbstverständlich sofort und ordnungsgemäß umgesetzt. Darüberhinaus ist das Studio voll digitalisiert: Vom Training bis zum Vertragsabschluss lassen sich alle Termine und Anwendungen mit einem Klick erledigen.

image

Logo: KEO Fitness

KONTAKT
KEO Fitness 
Poststraße 43
66386 St. Ingbert 
Tel: (06894) 9564460 
Mail: info@keo-fitness.de
Internet: keo-fitness.de/

KEO Fitness auf Facebook

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Im Saarland sind fast 80.000 Waffen registriert

image

Im Saarland besitzen über 9.000 Menschen einen kleinen Waffenschein. Symbolfoto: Oliver Killig/dpa-Bildfunk

Bereits im Februar hatte Linken-Abgeordneter Dennis Lander eine Anfrage zu Waffenbesitz und -funden beim Landtag gestellt.

Über 9.000 Waffenscheine und über 37.000 Besitzkarten

Aus dem Antwortschreiben geht hervor, dass im Oktober des vergangenen Jahres  9.377 Saarländer einen kleinen Waffenschein besaßen. Seit 2014 hat sich die Zahl verdreifacht. Damals waren es 3.102 Scheine. Zum Stichtag im Jahr 2019 waren dagegen nur 20 "große" Waffenscheine vermeldet - 11 weniger als noch fünf Jahre zuvor. 

Im nationalen Register waren 31.642 Standard-Waffenbesitzkarten im Saarland verzeichnet, hinzu kommen fast 6.000 Sportschützenkarten und weitere 656 Karten für Sammler, Sachverständige, Vereine und Mitbenutzer. Da eine Person jedoch mehr als eine Karte besitzen kann, sagen die Zahlen nichts über die totale Zahl der Waffenbesitzer im Saarland aus. 

Vor allem Repetierbüchsen, Pistolen und Revolver

Auf Anfrage des AfD-Abgeordneten Rudolf Müller wurden die Daten weiter aufgeschlüsselt. Insgesamt waren im Saarland 79.956 Waffen im Nationalen Waffenregister registriert. Bei den meisten Waffen, die hier Anfang 2020 registriert waren, handele es sich laut des Landtags um Repetierbüchsen. 25.446 sind im nationalen Waffenregister verzeichnet. Die Gewehre werden auch von Jägern und Sportschützen verwendet. Auf Platz zwei und drei folgen halbautomatische Pistolen (21.066) und Revolver (11.736)

Waffenbesitz von als extremistisch eingestuften Personen

Auf die Linken-Anfrage gab der Landtag an, dass zehn Personen im Saarland, die dem rechtsextremistischen Spektrum zugeordnet werden, im Jahr 2019 über eine Waffenbesitzkarte verfügten. Fünf Menschen, die als rechtsextrem eingestuft werden, besaßen einen kleinen Waffenschein.

Die AfD fragte umgekehrt Zahlen zu Waffenbesitz von Personen im linksextremistischen und islamistischen Spektrum an. Wie der Landtag mitteilte, wurden in den vergangenen fünf Jahren keine Waffen bei Angehörigen der linken oder islamistischen Szene registriert. Zwei Personen, die als linksextrem eingestuft wurden und eine die dem islamistischen Spektrum zugeordnet wird, besitzen im Saarland einen kleinen Waffenschein.

Keine Verstöße von Extremisten gegen Waffengesetz

Ende Oktober 2019 lagen dem Landespolizeipräsidium insgesamt 38 Ermittlungsverfahren wegen Verstößen gegen das Waffengesetz, das Sprengstoffgesetz und das Kriegswaffenkontrollgesetz vor. Keines davon richtete sich jedoch gegen Extremisten, weder des rechten, des linken noch des islamistischen Spektrums.

Diese Kriterien gelten als "rechtsextrem"

Wie das Land auf die Nachfrage der AfD erklärte, werden Personen als "rechtsextrem" eingestuft, bei denen eine rassistische Weltanschauung, fremdenfeindliche Tendenzen, eine Orientierung an völkischem Kollektivismus und autoritären Politikmodellen sowie übersteigerter Nationalismus festgestellt werden. 

Auch die Leugnung der Verbrechen des Nationalsozialismus und daraus resultierende Forderungen nach Revisionen von Geschichte und Gebieten führen zu einer solchen Einschätzung. Erkannte Extremisten werden in einem Informationssystem des Bundesamtes für Verfassungsschutz gespeichert. 

Verwendete Quellen:
- Antwortschreiben des Landtags auf Anfrage der Linken, 10.02.2020
- Antwortschreiben des Landtags auf Anfrage der AfD, 05.05.2020

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Bundesliga-Start am 16. Mai: Der Spielplan bis zum Sommer

image

Die 1. Bundesliga mit dem Saarländer Patrick Herrmann (links im Bild) startet am 16. Mai. Symbolfoto: Marius Becker/dpa

Der Spielplan der 1. Bundesliga bis zum Sommer 

Am 16. Mai 2020 nimmt die 1. Bundesliga ihren Betrieb wieder auf. Die Saison wird zunächst mit dem 26. Spieltag fortgesetzt. Die weiteren Spieltage folgen in der ursprünglich vorgesehenen Reihenfolge. Es ist geplant, dass der letzte Spieltag der 1. Bundesliga am 27. Juni ab 15.30 Uhr ausgetragen wird. Da für die terminliche Festlegung der Spieltage bis Saisonende eine Anpassung des Rahmenterminkalenders erforderlich ist, laufen derzeit noch finale Abstimmungsgespräche mit dem DFB.

Die DFL hat am heutigen Donnerstag die vorläufigen Terminierungen für die rechtlichen Spiele in der Fußball-Bundesliga bekannt gegeben. 

Nachholspiel 24. Spieltag

02./03.06.2020
SV Werder Bremen - Eintracht Frankfurt

26. Spieltag: 

16.05.2020 - Samstag, 15.30 Uhr: 
Borussia Dortmund - Schalke 04
RB Leipzig - Sport-Club Freiburg
TSG 1899 Hoffenheim - Hertha BSC
Fortuna Düsseldorf - SC Paderborn 07
FC Augsburg - VfL Wolfsburg

16.05.2020 - Samstag, 18.30 Uhr:
Eintracht Frankfurt - Borussia Mönchengladbach

17.05.2020 - Sonntag, 15.30 Uhr:
1. FC Köln - 1. FSV Mainz 05

17.05.2020 - Sonntag, 18.00 Uhr:
1. FC Union Berlin - FC Bayern München

18.05.2020 - Montag, 20.30 Uhr
SV Werder Bremen - Bayer 04 Leverkusen

27. Spieltag:

22.-24.05.2020 
FC Bayern München - Eintracht Frankfurt
Borussia Mönchengladbach - Bayer 04 Leverkusen
VfL Wolfsburg - Borussia Dortmund
Hertha BSC - 1. FC Union Berlin
1. FSV Mainz - 05 RB Leipzig
Sport-Club Freiburg - SV Werder Bremen
FC Schalke 04 - FC Augsburg
1. FC Köln - Fortuna Düsseldorf
SC Paderborn 07 - TSG 1899 Hoffenheim

28. Spieltag:

26./27.05.2020
Borussia Dortmund - FC Bayern München
RB Leipzig - Hertha BSC
Bayer 04 Leverkusen - VfL Wolfsburg
Eintracht Frankfurt - Sport-Club Freiburg
SV Werder Bremen - Borussia Mönchengladbach
TSG 1899 Hoffenheim - 1. FC Köln
Fortuna Düsseldorf - FC Schalke 04
FC Augsburg - SC Paderborn 07
1. FC Union Berlin - 1. FSV Mainz 05

29. Spieltag:

29.05.-01.06.2020
FC Bayern München - Fortuna Düsseldorf
Borussia Mönchengladbach - 1. FC Union Berlin
VfL Wolfsburg - Eintracht Frankfurt
Hertha BSC - FC Augsburg
1. FSV Mainz 05 - TSG 1899 Hoffenheim
Sport-Club Freiburg - Bayer 04 Leverkusen
FC Schalke 04 - SV Werder Bremen
1. FC Köln RB - Leipzig
SC Paderborn 07 - Borussia Dortmund

30. Spieltag

05.-08.06.2020
Borussia Dortmund - Hertha BSC
RB Leipzig - SC Paderborn 07
Bayer 04 Leverkusen - FC Bayern München
Eintracht Frankfurt - 1. FSV Mainz 05
SV Werder Bremen - VfL Wolfsburg
Fortuna Düsseldorf - TSG 1899 Hoffenheim
Sport-Club Freiburg - Borussia Mönchengladbach
FC Augsburg - 1. FC Köln
1. FC Union Berlin - FC Schalke 04

31. Spieltag

12.-14.06.2020
FC Bayern München - Borussia Mönchengladbach
VfL Wolfsburg - Sport-Club Freiburg
TSG 1899 Hoffenheim - RB Leipzig
Fortuna Düsseldorf - Borussia Dortmund
Hertha BSC - Eintracht Frankfurt
1. FSV Mainz - 05 FC Augsburg
FC Schalke - 04 Bayer 04 Leverkusen
1. FC Köln - 1. FC Union Berlin
SC Paderborn 07 - SV Werder Bremen

32. Spieltag

16./17.06.2020
Borussia Dortmund - 1. FSV Mainz 05
RB Leipzig - Fortuna Düsseldorf
Bayer 04 Leverkusen - 1. FC Köln
Borussia Mönchengladbach - VfL Wolfsburg
Eintracht Frankfurt - FC Schalke 04
SV Werder Bremen - FC Bayern München
Sport-Club Freiburg - Hertha BSC
FC Augsburg TSG - 1899 Hoffenheim
1. FC Union Berlin - SC Paderborn 07

33. Spieltag

20.06.2020 - Samstag, 15.30 Uhr
FC Bayern München - Sport-Club Freiburg
RB Leipzig - Borussia Dortmund
TSG 1899 Hoffenheim - 1. FC Union Berlin
Fortuna Düsseldorf - FC Augsburg
Hertha BSC - Bayer 04 Leverkusen
1. FSV Mainz 05 - SV Werder Bremen
FC Schalke 04 - VfL Wolfsburg
1. FC Köln - Eintracht Frankfurt
SC Paderborn 07 - Borussia Mönchengladbach

34. Spieltag

27.06.2020 - Samstag, 15.30 Uhr:
Borussia Dortmund - TSG 1899 Hoffenheim
Bayer 04 Leverkusen - 1. FSV Mainz 05
Borussia Mönchengladbach - Hertha BSC
VfL Wolfsburg - FC Bayern München
Eintracht Frankfurt - SC Paderborn 07
SV Werder Bremen - 1. FC Köln
Sport-Club Freiburg - FC Schalke 04
FC Augsburg - RB Leipzig
1. FC Union Berlin - Fortuna Düsseldorf

Verwendete Quellen:
- Angaben der DFL vom 07.05.2020

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Supermarkt in Saarbrücken wirft Asthma-Kranken aus dem Laden

image

In einem Saarbrücker Supermarkt wurde ein 32-jähriger Asthmapatient aus dem Geschäft geworfen, weil er keine Schutzmaske getragen hatte. Symbolfoto: Christoph Soeder/dpa

Der 32-jährige Kai H. aus Saarbrücken leidet seit seiner Kindheit an Asthma. Da seine Frau ebenfalls an Asthma erkrankt ist und zudem auch noch an einer chronischen Bronchitis leidet, haben die beiden entschieden, dass er die Einkäufe für die fünfköpfige Familie in der Corona-Zeit übernimmt. Aufgrund seiner schweren Atemwegsbeschwerden kann Kai keinen Mund-Nasen-Schutz tragen, da er dann keine Luft mehr bekommt. Deswegen ist er auch durch ein ärztliches Attest von der geltenden Maskenpflicht im Saarland befreit

Saarbrücker Supermarkt wirft Mann aus dem Geschäft

Zu Beginn der Woche hat sich Kai an SOL.DE gewendet und von einem ärgerlichen Vorfall in einem Saarbrücker Supermarkt berichtet. So wollte Kai am 28. April 2020 wie gewohnt für seine Familie einkaufen. Wegen der einen Tag zuvor eingeführten Maskenpflicht wandte sich Kai unter Vorlage seines Attestes an die Mitarbeiter des Ladens, um zu erklären, dass er keinen Schutz tragen kann. Trotz des Attestes wurde der 32-Jährige einfach aus dem Geschäft geworfen. Auch Erklärungsversuche bei der Marktleitung stießen auf taube Ohren.

Für Kai war das ein sehr demütigender Vorfall, der sich da inmitten der Öffentlichkeit vorspielte. Er fühlte sich aufgrund seiner Krankheit stigmatisiert und wie ein Mensch zweiter Klasse behandelt, schildert er. Da es ihm wichtig war, dass keine weiteren erkrankten Menschen in eine derart unangenehme Situation geraten, wandte sich Kai mit einer E-Mail an den Kundenservice des Marktes. Als er nach fünf Tagen immer noch keine Stellungnahme erhalten hatte, meldete er sich bei SOL.DE, um die Geschehnisse publik zu machen.

Markt entschuldigt sich für den Vorfall

Nachdem wir den Markt noch am Montag mit den Vorfällen konfrontiert hatten, erhielt Kai bereits am nächsten Tag eine Entschuldigung. Darin heißt es, dass das Geschäft es "sehr bedauere, dass es zu diesem sehr unangenehmen Zwischenfall" gekommen ist. Der Supermarkt führte weiter aus, dass man an dem Dienstag (dem zweiten Tag nach Einführung der Maskenpflicht) noch nicht alle nötigen Informationen zu den Ausnahmeregelungen hinsichtlich der Maskenpflicht hatte. Man sei zu diesem Zeitpunkt davon ausgegangen, dass man zum Schutz aller, keine Menschen ohne Masken in das Geschäft eintreten lassen dürfe. Dass es für die Maskenpflicht eine Ausnahmeregelung gibt, davon habe man erst später erfahren.

Signal gegen Diskriminierung von Kranken

Im Anschluss an die ergangene Entschuldigung haben Kai und die SOL.DE-Redaktion gemeinsam beschlossen, dass man trotz der ergangenen Entschuldigung über die Vorfälle berichten möchte. Dabei ist es nicht unsere Absicht, den Supermarkt für den Vorfall an den Pranger zu stellen. Fehler passieren überall und das Geschäft hat seinen Fehler eingeräumt und sich ausführlich entschuldigt. Deswegen berichten wir in anonymisierter Form und nennen nicht den Namen des betroffenen Marktes. 

Wir sind dennoch der Meinung, dass man solche Vorfälle nicht einfach unter den Tisch kehren darf. Es sind genau diese kleinen Diskriminierungen des Alltags, die Menschen ausgrenzen und verletzen. Niemand sollte aufgrund einer Krankheit stigmatisiert werden oder sich rechtfertigen müssen. Deswegen tritt Kai mit seiner Geschichte auch an die Öffentlichkeit. Ihm ist es wichtig, dass keine weiteren Menschen in eine solche unangenehme Situation geraten, wie es ihm widerfahren ist.

Verwendete Quellen:
- eigene Recherche

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Eichenprozessionsspinner im Saarland: Ministerium rechnet mit weiter Verbreitung im Sommer

image

Der Eichenprozessionsspinner befindet sich im Saarland auf dem Vormarsch. Foto: Patrick Pleul/dpa-Bildfunk

Wie das Ministerium dem "SR" mitteilte, erwarte man mit steigenden Temperaturen wieder Probleme mit der Raupe. Bereits in den vergangenen Jahren sorgte der Eichenprozessionsspinner für Ärger. Die Brennhaare können Hautausschläge und allergische Reaktionen bis hin zum anaphylaktischen Schock auslösen. 

Eichenprozessionsspinner vor allem in Städten gefährlich

Der Nachtfalter tauchte zunächst in den wärmeren Gegenden des Saarlandes wie dem Bliesgau auf. Seit etwa zwei Jahren hat er sich in die Städte ausgebreitet. Vor allem an Orten, an denen sich viele Menschen aufhalten wie Spielplätzen, Parks, Schulhöfen, Sportplätzen, Wohnanlagen und an Straßenrändern sind die Insekten problematisch.

2019 mussten in der Hochphase wegen eines Befalls mit der Raupe etwa Bereiche rund um Ruhebänke vielerorts gesperrt werden. Die Raupen müssen fachmännisch abgesaugt und die Nester entfernt werden. Das Umweltministerium empfiehlt, keine Eichen mehr als Einzelbäume in Städten zu pflanzen. 

Püttlingen geht mit Bakterium prophylaktisch gegen Raupe vor

Die Stadt Püttlingen versucht in diesem Jahr eine andere Methode. Die frisch austreibenden Eichen werden mit einem biologischen Mittel eingenebelt. Es handelt sich dabei um Bakterien, die von den Raupen gefressen werden. Noch bevor sie Brennhaare entwickeln werden sie durch das Mittel getötet. Die Methode habe sich bereits in Gebieten mit starkem Befall bewährt. 

Verwendete Quellen:
- Saarländischer Rundfunk
- Mitteilung der Stadt Püttlingen, 28.4.2020
-  Leitfaden zur Eindämmung des Eichen-Prozessionsspinners vom Umweltbundesamt

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Unfall in Saarbrücken: Porsche-Fahrer wird schwer verletzt

image

Die Breslauer Straße war für rund zweieinhalb Stunden voll gesperrt. Symbolfoto: Felix Hörhager/dpa-Bildfunk

Schwere Verletzungen hat ein 22-jähriger Porsche-Fahrer bei einem Unfall in der Nacht auf Donnerstag (7. Mai 2020) in Saarbrücken davongetragen. Zu dem Crash war es gegen 02.00 Uhr in der Breslauer Straße gekommen, teilte die Polizei mit.

Porsche prallt gegen geparktes Auto

Der Autofahrer war offenbar mit zu hoher Geschwindigkeit unterwegs, als er eine Verkehrsinsel überfuhr und dabei die Kontrolle über den Sportwagen verlor. Der Porsche schoss über die Gegenfahrbahn und prallte am Straßenrand gegen ein geparktes Auto.

Fahrer schwer verletzt, hoher Sachschaden

Durch die Wucht wurde der Wagen stark beschädigt und eingedrückt. Der 22-Jährige wurde eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr aus dem Wrack befreit werden. Er kam mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus. Der Sachschaden wird derzeit auf 100.000 Euro geschätzt. Die Breslauer Straße war für rund zweieinhalb Stunden voll gesperrt.

22-Jähriger unter Einfluss?

Der Porsche gehört laut "SZ" nicht dem 22-Jährigen, sondern seinem Vater. Ob der Unfallfahrer das Auto unbefugt benutzt hat, ist jetzt Gegenstand der Ermittlungen. Der Mann war außerdem ohne Fahrerlaubnis unterwegs. Es besteht des Weiteren der Verdacht, dass er unter Einfluss von Betäubungsmitteln gewesen sein könnte. Eine Blutprobe wurde angeordnet.

Zeugen sollen sich bei der Polizei melden, Tel. (0681)9321233.

Verwendete Quellen:
- Mitteilung der Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt, 07.05.2020

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Gastronomie im Saarland darf bald wieder öffnen

image

Die Gaststätten im Saarland dürfen am 18. Mai wieder öffnen. Symbolfoto: Andreas Arnold/dpa-Bildfunk

Gastronomie im Saarland darf bald öffnen

Im Saarland sollen die Gastronomiebetriebe bis spätestens 18. Mai 2020 wieder öffnen dürfen. Das kündigte Ministerpräsident Tobias Hans (CDU) gestrigen Mittwochabend (6. Mai 2020) im Anschluss an die Schaltkonferenz zwischen dem Bund und den Ländern an. "Das ist etwas, das vielen Menschen auf dem Herzen liegt, nicht nur denen, die in der Gastronomie tätig sind, sondern auch den Bürgerinnen und Bürgern" erklärte Hans.

Der Ministerpräsident kündigte an, dass die Landesregierung mit der nächsten Rechtsverordnung im Saarland, also spätestens bis zum 18. Mai, den Weg ebne, damit die Gastronomie wieder öffnen können. Derzeit befinde man sich im Austausch mit dem DEHOGA, um entsprechende Hygiene-, Anstands- und Sicherheitskonzepte zu entwickeln.

In der kommenden Ministerratssitzung am nächsten Dienstag (12. Mai 2020) werde man laut Hans dann Details klären und der Gastronomie ein deutliches Signal geben, dass sie sich jetzt vorbereiten kann, um bald wieder unter Auflagen zu öffnen.

Verwendete Quellen:
- Pressekonferenz von Tobias Hans vom 06.05.2020

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Versuchter Mord an Bouillon? Generalstaatsanwalt übernimmt Ermittlungen

image

Klaus Bouillon wurde Opfer eines mutmaßlichen Anschlags. Foto: Oliver Dietze/dpa-Bildfunk

Die Generalstaatsanwaltschaft Saarbrücken hat die Ermittlungen im Zusammenhang mit dem mutmaßlichen Anschlag auf Saarlands Innenminister Klaus Bouillon (CDU) übernommen. Sie ermittle wegen des Verdachts des versuchten Mordes, berichtet die "SZ" am Donnerstag (7. Mai 2020) mit Berufung auf einen Sprecher.

Unbekannte hatten an allen Rädern von Bouillons Dienstwagen Schrauben gelockert, als das Auto vor dessen Anwesen in St. Wendel geparkt war. Der Politiker hatte das während der Fahrt am Mittwoch bemerkt, weil der Audi A8 Alarm schlug.

Ermittlung in alle Richtungen

Noch ist unklar, wer für die Tat verantwortlich ist. Ermittelt werde in alle Richtungen, sagte ein Staatsanwaltsschafts-Sprecher der "SZ". Ein politischer Hintergrund könne nicht ausgeschlossen werden. Die Generalstaatsanwaltschaft wird eingeschaltet, sobald es um potenzielle Staatsschutzdelikte geht. Darunter fallen auch Taten, die politisch motiviert sein könnten. Sie ist beim jeweiligen Oberlandesgericht angesiedelt.

Die Landesregierung hatte den Anschlag aufs Schärfste verurteilt. Eine solche Tat sei kein harmloser Spaß, sondern ein "Angriff auf die Grundfeste unserer Gesellschaft", so Sprecher Alexander Zeyer.

Verwendete Quellen:
- Saarbrücker Zeitung
- eigene Berichte
- Wikipedia: Generalstaatsanwalt

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Saarländischer Flüchtlingsrat stellt Anzeige gegen Innenminister Bouillon

image

Hier zu sehen: das Ankerzentrum in Lebach. Foto: BeckerBredel

Innenminister Bouillon (CDU), die Leiterin der Abteilung B im Innenministerium, Monika Zöllner, und der Leiter des Landesverwaltungsamtes, Christof Hofmann, seien für die Unterbringung der Geflüchteten und den Weiterbetrieb des Ankerzentrums in Lebach verantwortlich. 

Unterbringung verstoße gegen Corona-Verordnung

Der Flüchtlingsrat wirft ihnen mehrere Verstöße vor. Zum einen sei der Grundsatz der Kontaktreduzierung nicht erfüllt, da die Unterbringung mit etwa 1.000 Geflüchteten eine Großveranstaltung sei. Weder die Reduzierung von Kontakten, noch das Einhalten des Sicherheitsabstandes könne gewährleistet werden.

Im Ankerzentrum lebten meist bis zu vier Menschen in einer kleinen Wohneinheit, kochten in Gemeinschaftsküchen und duschten in einem zentralen Bad. Zudem müssten die Flüchtlinge etwa für die Ausgabe von Lebensmitteln oder Taschengeld mehrmals die Woche Schlange stehen. Auch an den Waschmaschinen müsse man bis zu einer Stunde warten. 

Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung

Dem Innenminister und den weiteren Mitarbeitern wird zudem fahrlässige Körperverletzung vorgeworfen. In Verbindung mit der Corona-Pandemie könne die fehlende Privatsphäre, das enge Zusammenleben, die restriktive Versorgung und Unterbringung sowie mangelhafte hygienische Zustände zu einer humanen Krise mitten im Saarland führen. 

Wie Peter Nobert vom Vorstand des Flüchtlingsrates äußerte: "Das ideologisch motivierte Festhalten am Lager Lebach gefährdet in existenzieller Weise die Gesundheit der dort untergebrachten Flüchtlinge."

Flüchtlingsrat fordert Unterbringung in Kommunen

Das saarländische Innenministerium und das Landesverwaltungsamt seien verpflichtet, eine Unterbringung zu gewährleisten, die der Verordnung zur Corona-Pandemie entsprichtIm Lager Lebach sei dies weder gegeben noch möglich. Der Flüchtlingsrat fordert daher, dass die Geflüchteten zügig in den Kommunen untergebracht werden. Auf ehrenamtlicher und kommunaler Ebene gebe es dort funktionierende Strukturen der Solidarität und Hilfe.

Verwendete Quellen:
- Pressemitteilung des Saarländischen Flüchtlingsrates e.V., 7.5.2020
- Schreiben an die Staatsanwaltschaft Saarbrücken, 5.5.2020

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Saarländisches Agrarministerium fordert bessere Unterbringung von Erntehelfern

image

Der saarländische Landwirtschaftsminister Reinhold Jost fordert, dass Saisonarbeiter besser untergebracht werden. Symbolfoto:

Laut eines Papiers zur Agrarministerkonferenz an diesem Freitag (9. Mai 2020) hätten Kontrollen in der Corona-Krise "in einigen Betrieben erneut erhebliche Missstände bei der Unterbringung von Saisonarbeitskräften zutage gebracht". Wie Reinhold Jost gegenüber der Deutschen Presse-Agentur äußerte, sollten sich Bund und Länder auf verpflichtende Standards einigen.

Jost fordert verpflichtende Schutz- und Hygienestandards

Die Corona-Pandemie hielte die Chance bereit, bestimmte Schutz- und Hygienestandards zu verbessern, auch für die Zeit nach der Krise. Dazu zählt der Agrarminister etwa saubere Unterkünfte, ausreichenden Freiraum und Waschgelegenheiten für jeden der Erntehelfer. Diese seien nötig, um einer Übertragung von Krankheiten vorzubeugen

Einige Bundesländer äußern Bedenken über Vorschlag

Allerdings gilt ein Beschluss zur Unterbringung der Saisonarbeiter bei der Konferenz als fraglich: Wie DPA berichtet, gebe es vor allem bei den unionsgeführten Bundesländern Bedenken. Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) hatte Ende April ermahnt, Erntehelfer vor Corona-Infektionen zu schützen. Wegen drohender Engpässe wurde die Einreise von 80.000 ausländischen Saisonarbeitern im April und Mai erlaubt.

Agrarministerkonferenz wegen Corona als Videoschalte

Die Tagung findet in reduzierter Form als Videoschalte statt, länderspezifische Themen sollen nicht beraten werden. Zuvor beraten die Staatssekretäre von Bund und Ländern am Donnerstag (7. Mai 2020) über mögliche Beschlüsse. Thema ist vor allem die Corona-Pandemie und ihre Auswirkungen auf Land- und Forstwirtschaft.

Verwendete Quellen:
- Deutsche Presseagentur

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Besuche in Altenheimen: Diese Regeln gelten im Saarland

image

Über Balkone und offene Fenster kann Kontakt zu Bewohnern von Altenheimen gepflegt werden. Foto: Bernd Thissen/dpa-Bildfunk

Das Saarland hat auf die Regelungen für Besuche in Altenheimen hingewiesen. Es ist nun zum Beispiel möglich, enge Verwandte an der frischen Luft zu treffen. "Natürlich unter der Vorgabe, dass 1,5 Meter Abstand eingehalten werden und ein Mund-Nasen-Schutz getragen wird", so Gesundheitsministerin Monika Bachmann (CDU) am Mittwoch (6. Mai 2020).

Solche Treffen sind mit Ehegatten, Lebenspartnern, Partnern einer nicht ehelichen Lebensgemeinschaft, Verwandten in gerader Linie, Geschwistern und Geschwisterkinder sowie Angehörigen eines weiteren Hausstandes erlaubt.

Maximal ein Besucher pro Tag

Sofern keine Möglichkeit besteht, Besuche auf dem Außengelände der Einrichtungen zu empfangen, gelte laut Ministerium weiterhin: Maximal eine registrierte Person pro Bewohner darf maximal eine Stunde lang einen Besuch abstatten. Auch über Balkone oder offene Fenster könne Kontakt gepflegt werden. Möglich sei des Weiteren, Ausnahmen für Besuche von Friseuren oder zur kosmetischen Fußpflege zu beantragen.

Einrichtungen können selbst Konzepte vorlegen

In einem Schreiben an die saarländischen Einrichtungen habe das Gesundheitsministerium dazu angeregt, Hygiene- und Sicherheitskonzepte vorzulegen, um auch weitere Besuche innerhalb der Einrichtungen zu ermöglichen. Denkbar seien Besuchszonen oder die Aufstellung von Besuchscontainern, in denen sich Bewohnerinnen und Bewohner mit Freunden und Angehörigen treffen können.

Verwendete Quellen:
- Mitteilung des saarländischen Gesundheitsministeriums, 06.05.2020

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Wohnung in Wadgassen brennt komplett aus

image

Mehr als 50 Feuerwehrleute waren im Einsatz. Foto: Rolf Ruppenthal

Bei einem Wohnhausbrand im Wadgasser Ortsteil Hostenbach ist am Mittwochabend (6. Mai 2020) hoher Sachschaden entstanden. Das Feuer war aus noch ungeklärter Ursache in einer Dachgeschoss-Wohnung über einer Pizzeria in der Provinzialstraße ausgebrochen.

image

Eine Dachgeschoss-Wohnung brannte komplett aus. Foto: BeckerBredel

Die alarmierten Einsatzkräfte aus Wadgassen und Bous konnten den Brand löschen, bevor er auf den Dachstuhl übergriff. Alle Bewohner verließen das Haus rechtzeitig, verletzt wurde niemand. Die Wohnung brannte komplett aus.

Im Einsatz waren über 50 Feuerwehrleute sowie der Rettungsdienst des Deutschen Roten Kreuzes und die Polizei. Die Provinzialstraße musste zwischenzeitlich voll gesperrt werden.

Wadgassens Bürgermeister Sebastian Greiber (SPD) bedankte sich via Facebook bei den Einsatzkräften. "Bin stolz auf unsere Feuerwehr", schrieb der Politiker.

Verwendete Quellen:
- eigene Recherche
- Presse-Agentur BeckerBredel
- Facebook-Post der Feuerwehr Wadgassen Lbz. Mitte, 06.05.2020

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Saarland: Zurzeit 316 Menschen an Coronavirus erkrankt

image

Auf saarländischen Intensivstationen befinden sich zurzeit 23 Patientinnen und Patienten. Foto: Patrick Seeger/dpa-Bildfunk

Die Gesamtzahl der bestätigten Corona-Fälle im Saarland ist auf 2.611 angestiegen. Diesen aktuellen Stand vom Mittwoch (6. Mai 2020), 18.00 Uhr, teilte das Gesundheitsministerium am Abend mit. Im Vergleich zum Vortag sind damit sieben weitere Corona-Fälle bekannt geworden.

Die Zahl der Corona-Todesfälle im Saarland stieg laut Informationen des Gesundheitsministeriums inzwischen auf 143 an, einen mehr als am Vortag.

Von den bislang positiv bestätigten Fällen seit dem ersten Auftreten des Coronavirus im Saarland gelten mittlerweile 2.152 Personen als geheilt, eine Steigerung von 36 gegenüber dem Vortag. Die Zahl der Akut-Infizierten im Saarland liegt damit bei 316, das sind 30 Fälle weniger als am Dienstag.

Laut Angaben des saarländischen Gesundheitsministeriums müssen aktuell 74 Corona-Patienten in saarländischen Krankenhäusern behandelt werden, 23 davon intensivmedizinisch.

Coronavirus in den Kreisen im Saarland

Die Gesamtzahl der Infektionen teilt sich laut Gesundheitsministerium wie folgt auf die Kreise im Saarland auf:
- Regionalverband Saarbrücken: 1.162
- Landkreis Saarlouis: 521
- Saarpfalz-Kreis: 327
- Landkreis Neunkirchen: 244
- Landkreis Merzig-Wadern: 196
- Landkreis St. Wendel: 161

Wie die Statistik zustande kommt

Das saarländische Gesundheitsministerium versendet einmal am Tag Angaben zu der Entwicklung der Coronavirus-Zahlen. Es weist darin nur Fälle auf, die von den Gesundheitsämtern der Landkreise und des Regionalverbands bestätigt wurden. Über die tägliche Anzahl der Tests macht das Ministerium keine Angaben.

Begriffserklärung

Zahl der Fälle: Sie gibt die Gesamtzahl der Fälle im Saarland seit dem ersten Auftreten des Coronavirus an. Sie zeigt damit nicht an, wie viele Menschen zum aktuellen Zeitpunkt mit dem Virus infiziert sind. Genesene und Tote werden aus dieser Zahl nicht herausgerechnet.

Zahl der Genesenen: Sie gibt die Gesamtzahl der Personen an, die mit dem Coronavirus infiziert waren und inzwischen wieder geheilt sind.

Zahl der Intensivpatienten: Sie gibt die aktuelle Zahl der Personen an, die sich mit einer Coronavirus-Infektion auf einer Intensivstation befinden.

Zahl der Toten: Sie zeigt die Gesamtzahl der Menschen an, die im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben sind.

Verwendete Quellen:
- Mitteilung des saarländischen Gesundheitsministeriums, 06.05.2020
- eigene Recherche

____________________________________

Ihr wollt während der Corona-Krise helfen?

Einkaufen für ältere Nachbarn, Abholung von Rezepten uvw.
Jetzt Hilfe anmelden: Saarländer halten zusammen

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
mit dpa/lrs

Versuchter Anschlag auf Klaus Bouillon

image

Bouillon war mit seinem Auto unterwegs, als der Audi plötzlich Alarm schlug. Foto: BeckerBredel

Der Staatsschutz im Saarland ermittelt wegen eines versuchten Anschlags auf den Dienstwagen von Innenminister Klaus Bouillon (CDU). Als der Minister am Mittwoch (6. Mai 2020) in seinem Wagen in St. Wendel unterwegs war, habe plötzlich die Technik des Audi A8 Alarm geschlagen, berichten "SZ" und "SR" übereinstimmend.

Schrauben gelöst und gelockert

Demnach stellte anschließend eine Fachwerkstatt fest, dass die Radschrauben an vier Reifen teilweise gelöst und teilweise gelockert waren. Ein Werkstattfehler könne ausgeschlossen werden.

image

Einen Audi A8 wie diesen fährt Saarlands Innenminister. Symbolfoto: Alexander-93/CC-BY 4.0

Terroristischer Hintergrund nicht ausgeschlossen

Die Polizei habe den Dienstwagen zur weiteren Spurensuche sichergestellt, die Sicherheitsmaßnahmen für Bouillon seien verschärft worden. Der Wagen war zuvor "unbeobachtet und ungeschützt" vor dem Haus des Ministers in St. Wendel geparkt gewesen, berichtet der "SR" mit Berufung auf die Staatsanwaltschaft.

Unklar ist, wer für die Tat verantwortlich ist. Ein politisch motivierter Hintergrund kann zurzeit nicht ausgeschlossen werden.

Verwendete Quellen:
- Deutsche Presse-Agentur
- Saarbrücker Zeitung
- Saarländischer Rundfunk
- Foto: Alexander-93/CC-BY 4.0

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Landesregierung zu Anschlag auf Bouillon: "Angriff auf die Grundfeste unserer Gesellschaft"

image

Die saarländische Landesregierung hat den mutmaßlichen Anschlag auf Innenminister Klaus Bouillon aufs Schärfte verurteilt. Symbolfoto: Oliver Dietze/dpa

Landesregierung äußert sich zu Anschlag auf Bouillon

Am Donnerstagmittag (7. Mai 2020) hat sich die saarländische Landesregierung zu dem mutmaßlichen Anschlag auf Innenminister Klaus Bouillon geäußert.

Regierungssprecher Alexander Zeyer veröffentlichte im Namen der Landesregierung eine Erklärung, die wir aus Transparenzgründen vollständig wiedergeben möchten:

"Wenn sich der mutmaßliche Anschlag auf Klaus Bouillon bewahrheitet, ist das ein Angriff auf die Grundfeste unserer Gesellschaft und aufs Schärfste zu verurteilen. Unsere Demokratie lebt von unterschiedlichen Meinungen, dem politischen Diskurs und dem Ringen um die richtigen Weichenstellungen. Aber Einschüchterung und körperliche Gewalt sind mit nichts zu rechtfertigen – dafür ist in unserer freien und offenen Gesellschaft kein Platz. Eine solche Tat ist kein harmloser Spaß – da müssen wir als Gesellschaft und Rechtsstaat entschieden und mit aller Konsequenz entgegentreten."

Verwendete Quellen:
- Mitteilung der Staatskanzlei des Saarlandes vom 07.05.2020

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein