{k}/{n}
Artikel {k} von {n}
13°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
13°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Tobias Hans fordert eine schnelle Öffnung der Grenzen

image

In Zeiten der Corona-Krise sind die Grenzen zwischen dem Saarland und Frankreich alles andere als offen. Symbolfoto: Oliver Dietze/dpa

"Ich bin der festen Überzeugung, dass ab Montag die strengen Grenzkontrollen in dieser Form nicht mehr notwendig sind", betonte Tobias Hans am heutigen Freitag (8. Mai 2020) bei einer Pressekonferenz mit Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) in Saarbrücken. Das Kabinett teile diese Haltung.

Frankreich lockert die Kontaktbeschränkungen

Ab Montag (11. Mai 2020) werden in Frankreich die Kontaktbeschränkungen gelockert. Die Bürger dürfen sich dann in einem Umkreis von 100 statt wie bislang einem Kilometer bewegen. Hans erwarte, dass die Bundesregierung sich nun mit den französischen Nachbarn verständige, wie die Mobilität in der Grenzregion gestaltet werden kann. Dies sei "ein Signal, dass es jetzt braucht", da auf beiden Seiten die Infektionsraten derzeit rückläufig sind. 

Grenzregelungen sollen "einigermaßen analog" sein

Wie Bundesgesundheitsminister Spahn erklärte, sei im Kabinett vereinbart worden, dass man die Grenzregelung "europäisch" und eng abgestimmt mit den Nachbarländern angehen wolle. Die Maßnahmen sollten laut Spahn "einigermaßen analog" erfolgen. Hierbei sei jedoch das jeweilige Infektionsgeschehen weiterhin ein wichtiges Kriterium

Verwendete Quellen:
- Deutsche Presse-Agentur

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
mit dpa

Spahn mahnt bei Saarland-Besuch: Corona-Epidemie noch nicht vorbei

image

Am heutigen Freitag besucht Jens Spahn das Saarland. Foto: Brandon Lee Posse

Heute (8. Mai 2020) ist Bundesgesundheitsminister Jens Spahn auf Stippvisite im Saarland - um sich einen Eindruck von der Corona-Lage zu verschaffen.

Im Rahmen des Besuchs sagte Spahn laut "dpa": Manche Wortbeiträge der Bundestagsdebatte am gestrigen Donnerstag hätten ihm das Gefühl vermittelt, "wir sind durch". Davor warnt der Bundesgesundheitsminister allerdings: Er wolle ausdrücklich sagen, "das ist nicht der Fall".

Zwar habe man es zusammen geschafft, die Virus-Ausbreitung zu so verlangsamen, dass man umgehen könne mit der Zahl der Neuinfektionen, was das Gesundheitswesen betreffe. "Aber wir werden weiter mit diesem Virus leben müssen", erklärte Spahn nach "dpa"-Angaben. Und man werde miteinander lernen müssen, mit diesem Virus zu leben, um ihm die Ausbreitung so schwer wie möglich zu machen.

Verwendete Quellen:
- Deutsche Presse-Agentur

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
Anzeige

Selbstbestimmt, sicher und geborgen das Alter in vertrauter Umgebung erleben

image

Foto: GMLR

Wenn Menschen ein hohes Alter erreichen, wird das von den Mitmenschen im Allgemeinen als „Segen“ bezeichnet. Verbunden damit ist eine meist verklärte Vorstellung vom sorglosen Genuss der Rente, geborgen im Schoß einer großen, liebevollen Familie – das alles in bester Gesundheit. Wer dieses Szenario erleben darf, kann sich glücklich schätzen. Die Realität kann jedoch oft anders aussehen: Die körperlichen Kräfte lassen irgendwann nach – bei dem einen früher, bei dem anderen später. Auch die Beeinträchtigung des Gedächtnisses, Denkens und zahlreicher anderer Gehirnleistungen kann mit dem Alter einhergehen. Dann wird es für die Angehörigen schwierig, vor allem, wenn diese noch voll im Berufsleben stehen. Grundsätzlich ist man als Laie in der Regel nicht in der Lage, sich um eine pflegebedürftige Person zu kümmern. Was also tun, wenn man selbst oder ein nahe stehendes Familienmitglied plötzlich zum Pflegefall wird?

Das Alter im eigenenen Zuhause erleben

Zahlreiche Menschen können heutzutage in Pflegeheimen und Wohngemeinschaften gut versorgt werden. Doch oft fehlt es dort vor allem denjenigen, die auch zusätzlich an Demenz leiden, an entsprechender psychischer Versorgung und stimulierenden Reizen. Viele möchten das Alter deshalb am liebsten in den eigenen vier Wänden erleben bzw. ihren betroffenen Familienangehörigen im optimalen Fall zuhause und in gewohnter Umgebung die notwendige Geborgenheit bieten. Ohne professionelle Hilfe ist diese Aufgabe jedoch kaum zu bewerkstelligen.

Den Alltag erleichtern, in Lebensphasen begleiten

image

Foto: GMLR

Oxana Günter leitet die Firma Senioba in Saarbrücken. Das Unternehmen hat sich zur Aufgabe gemacht, den Alltag pflegebdürftiger Seniorinnen und Senioren zu erleichtern und ihnen die Möglichkeit zu bieten, den Lebensabend im eigenen Zuhause zu verbringen. „Die Tätigkeit in der Senioren- und Alltagsbegleitung ist eine der schwersten Arbeiten, die in unserer auf Technik und Informationsaustausch fokussierten Welt geleistet werden kann“, sagt die Senioba-Standortleiterin. Als kompetenter Partner für Betreuungsleistungen und Vermittler von Pflege- und Betreuungskräfte, kann die Senioba-Seniorenbetreuung mit verschiedenen, individuell zurechtgeschnittenen Betreuungskonzepten helfend zur Seite stehen.

Die Vorteile der 24-Stunden-Betreuung

Eine 24-Stunden-Kraft betreut die Senioren rund um die Uhr und bemüht sich so, deren Selbstständigkeit so weit wie möglich zu erhalten. Die Pflegekraft ist im Haushalt der pflegebedürftigen Person untergebracht und kann diese somit unmittelbar unterstützen und versorgen. Sie übernimmt die Grundpflege im familiären Umfeld, leistet Gesellschaft und ist gleichzeitig auch für hauswirtschaftliche Versorgung und z.B. die Begleitung zu Terminen zuständig. „Ziel dieser Eins-zu-eins-Betreuung – eine Pflegekraft für eine pflegebedürftige Person – ist es, Senioren über 60 durch spezielle Angebote anzusprechen und gezielt in eine größtmögliche und altersgerechte Aktivität zu begleiten beziehungsweise ihre Selbständigkeit zu unterstützen“, erklärt Oxana Günter.

Stundenweise Betreuung für rüstige Senioren

Doch auch Menschen, die grundsätzlich noch alleine leben können und lediglich bei der Ausführung alltäglicher Tätigkeiten wie Einkaufen, Kochen, Putzen u.ä. Unterstützung benötigen, finden bei Senioba das passende Konzept, z.B mit einem stundenweisen Betreuungsangebot oder einer speziellen Betreuung bei dementen Menschen.

Das hat die Senioba-Seniorenbetreuung zu bieten:

- Polnische Pflege- und Betreuungskräfte
- 24 Stunden Pflege
- Seniorenbetreuung
- Haushaltshilfen
- Demenzbetreuung

Die Mitarbeiter von Senioba kümmern sich auch um den organisatorischen Ablauf der jeweiligen Betreuung: Nach der Erstellung eines individuellen Betreuungskonzeptes wird die entsprechende Pflegekraft gesucht und die Anreise in die Wege geleitet. Auch für den Fall, dass die „Chemie“ zwischen Betroffenen oder Angehörigen und der Pflegekraft nicht stimmt, ist vorgesorgt: Dank einer sogenannten „Austauschgarantie“ wird dann schnellstmöglich für passenden Ersatz gesorgt.

KONTAKT

Senioba 
Oxana Günter Standortleiterin 
Saarbrücken 
Neugrabenweg 4 
66123 Saarbrücken 
Telefon: (0176) 16373484 
Mail: saarbruecken@senioba.de 
Website: www.senioba.de

 

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Weltkulturerbe Völklinger Hütte eröffnet nächste Woche wieder

image

Die Völklinger Hütte besuchten im vergangenen Jahr rund 225.000 Menschen. Foto: Oliver Dietze/dpa-Bildfunk

Ab Freitag, dem 15. Mai 2020, können Besucher die Völklinger Hütte wieder betreten. Laut einer Pressemitteilung des UNESCO-Weltkulturerbes ist das Hüttengelände dann täglich von 10.00 Uhr bis 19.00 Uhr geöffnet. Führungen sind bis Ende Mai jedoch nicht möglich. Dafür ist am Internationalen Museumstag am Sonntag, dem 17. Mai 2020, der Eintritt kostenfrei. 

Neuer Generaldirektor trat vor wenigen Tagen seinen Dienst an

Der neue Generaldirektor Dr. Ralf Beil zeigte sich erfreut darüber, dass das Weltkulturerbe nur zehn Tage nach seinem Amtsantritt wieder zugänglich gemacht werden kann. "Noch dazu mit einer spannenden Fotoschau, die frei von jedem Afropessimismus eine intensive Sicht auf diesen Kontinent bietet." 

Ausstellung: "Afrika - Im Blick der Fotografen"

In der Möllerhalle werden Bilder zum Thema "Afrika - Im Blick der Fotografen" ausgestellt. In den Arbeiten zeigen afrikanische Künstlern ihre Heimat aus ihrer Perspektive: vom Stadtalltag über Industrie bis zur Pop-Kultur. Insgesamt 43 großformatige Fotos sind in der Ausstellung. Manche der Künstler präsentieren ihre Werke erstmals in Deutschland. Andere haben bereits bei bedeutenden Ausstellungen mitgewirkt. 

Abstandsregeln und Maskenpflicht für Besucher

Neben den gängigen Hygieneregeln müssen auch die gesetzlichen Abstandsvorschriften eingehalten werden. Dies sei dank der Weitläufigkeit des Geländes jedoch kein Problem, so die Pressemitteilung. Besucher müssen in der Völklinger Hütte allerdings eine Maske tragen

Damit die Gäste sich auf dem Gelände besser orientieren können, wurde das Leitsystem optimiert. Sieben Zonen sind nun beschildert. Für Rad- und Motorradfahrer wurden am Eingang neue Stellplätze eingerichtet. 

Verwendete Quellen:
- Pressemitteilung des Weltkulturerbes Völklinger Hütte, 08.05.2020

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Kneipen, Restaurants und Hotels dürfen bald wieder öffnen: Das sind die neuen Regeln

image

Ab dem 18. Mai dürfen Restaurants im Saarland wieder öffnen. Foto: Christophe Gateau/dpa-Bildfunk

Die saarländische Landesregierung hat am Freitag (8. Mai 2020) einen Stufenplan zur Öffnung der Gastronomie und Hotels beschlossen. Demnach dürfen diese Einrichtungen am Montag nächster Woche (18. Mai 2020) öffnen, so das Wirtschaftsministerium.

Neue Regeln für Restaurants

Die Öffnungszeiten in Gaststätten, Kneipen, Restaurants, Cafés, Bistros und weiteren Einrichtungen werden zunächst auf 06.00 bis 22.00 Uhr begrenzt. Bewirtet wird nur an Tischen, der Aufenthalt an der Theke ist nicht erlaubt. Discos, Clubs und Shisha-Bars bleiben vorerst weiterhin geschlossen. Im Saarland ist es erlaubt, mit den Angehörigen des eigenen Haushalts, Ehegatten, Lebenspartnern und Verwandten in gerader Linie ersten Grades sowie Personen aus einem weiteren Haushalt an einem Tisch zu sitzen.

Kontaktverfolgung von Gästen

Um die Nachverfolgung von Infektionsketten zu gewährleisten, könne laut Wirtschaftsministerium eine Reservierung dienen. Alternativ könne etwa bei einem spontanen Restaurantbesuch auch ein Kontaktdaten-Blatt ausgefüllt werden. Ministerin Anke Rehlinger (SPD) sagte, die Nachverfolgung werde ein zentrales Instrument sein, um Infektionen schnell zu isolieren. "Die Nachverfolgbarkeit muss unbedingt sichergestellt sein", so Rehlinger.

Hotels dürfen noch nicht alle Betten belegen

Der Stufenplan sieht auch eine Öffnung von Beherbergungsbetrieben wie Hotels, Pensionen, Gasthöfen, Campingplätze, Jugendherbergen und Ferienwohnungen für touristische Zwecke vor. Um das Infektionsrisiko zu minimieren, müssen sie sich an eine Maximal-Belegung halten. Ab dem 18. Mai dürfen höchstens 50 Prozent der Betten belegt sein, ab dem 25. Mai maximal 75 Prozent. Ab der Woche danach dürfen die Betriebe dann wieder alle Betten belegen, vorausgesetzt die Infektionszahlen haben sich nicht signifikant erhöht.

Bäder weiter geschlossen

Schwimmbäder, Fitnessstudios, Saunen und Thermen bleiben weiterhin geschlossen. In einem nächsten Schritt soll über die Öffnung dieser Einrichtungen gesprochen werden.

Hygieneauflagen sollen jetzt besprochen werden

Gesundheits-, Umwelt- und Wirtschaftsministerium wollen sich jetzt mit dem Deutschen Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA) und der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) auf Hygieneauflagen einigen. Darin geht es zum Beispiel um die Einhaltung von 1,5 Metern Mindestabstand oder der Bedienung nur an Tischen.

Verwendete Quellen:
- Mitteilung des saarländischen Wirtschaftsministeriums, 08.05.2020

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Kundgebung für Europa auf Freundschaftsbrücke zwischen Saarland und Frankreich

image

Schauplatz der Kundgebung wird die Freundschaftsbrücke bei Kleinblittersdorf sein. Foto: BeckerBredel

"Der 9. Mai 1950 war die Geburtsstunde Europas", so der Verband. An diesem Tag stellte der französische Außenminister Robert Schumann in einer Rede die Schaffung einer Europäischen Gemeinschaft für Kohle und Stahl (EGKS) vor. Die Idee einer Europäischen Union war geboren. "Aufgrund der aktuellen Lage ist es uns gerade jetzt besonders wichtig, dass wir daran erinnern, wem wir die Zeit des Friedens, der Freiheit und des Wohlstandes zu verdanken haben", so die JEF mit Blick auf Europa.

Besonders im Saarland würde deutlich werden, wie wichtig Europa und wie wichtig die deutsch-französische Freundschaft für das friedliche Zusammenleben der Menschen sei.

Die Kundgebung findet unter Auflagen statt: 1,5 Meter Abstand muss gehalten werden, das Tragen von Masken ist Pflicht. Die maximale Teilnehmerzahl ist auf 30 begrenzt.

Verwendete Quellen:
- Mitteilung der Jungen Europäischen Föderalisten, 08.05.2020
- Europa.eu: Schuman-Erklärung – 9. Mai 1950

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Brand zerstört Haus in Saarlouis

image

Das Feuer sorgte für einen Sachschaden von rund 180.000 Euro. Symbolfoto: Stefan Sauer/dpa-Bildfunk

Bei einem Brand im Saarlouiser Stadtteil Steinrausch ist am Freitag (8. Mai 2020) hoher Sachschaden entstanden. Das Feuer war gegen 09.15 Uhr in einer Garage an einem Wohnhaus ausgebrochen, teilte die Polizei mit.

Als die Einsatzkräfte eintrafen, gab es in der Garage bereits viel Rauch. "Trotz sofort eingeleiteter Löschmaßnahme durch die Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Saarlouis griffen die Flammen auf das angrenzende Wohnanwesen über", so die Polizei.

Durch den Brand wurden das Wohnhaus und die Garage beschädigt sowie ein neuwertiges Auto vollständig zerstört. Das Haus ist bis auf Weiteres nicht mehr bewohnbar. Es entstand Sachschaden von circa 180.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Ersten Ermittlungen zufolge wurde das Feuer durch einen technischen Defekt eines in der Garage abgestellten Elektrogerätes ausgelöst.

Verwendete Quellen:
- Mitteilung der Polizeiinspektion Saarlouis, 08.05.2020

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
mit dpa/lrs

Saar-Wetter: Gewitter und kräftige Schauer am Wochenende möglich

image

Gewitter sind am Wochenende im Saarland möglich. Foto: Robert Michael/dpa-Bildfunk

Wechselhaft, aber warm: So wird das Wochenende im Saarland. Am Freitag sei es noch heiter und nur teilweise wolkig bei sommerlichen Temperaturen von bis zu 27 Grad an den Flüssen, sagte ein Meteorologe des Deutschen Wetterdienstes (DWD) am Morgen. Tagsüber bleibe es zudem trocken

So wird das Wetter am Wochenende

Das ändert sich jedoch am Samstag. In der Südwesthälfte könne es bereits in der Nacht zu Schauern kommen. Zunächst sei es zwar wieder heiter bis wolkig, am Nachmittag würden allerdings teilweise Schauer und Gewitter aufziehen. Die Temperaturen erreichen laut DWD bis zu 23 Grad

Am Sonntag bestehe schließlich das höchste Gewitterpotenzial der kommenden Tage. Es sei überwiegend stark bewölkt und kräftige Schauer sowie Gewitter mit Starkregen seien vielerorts möglich, so der Meteorologe. Es sei aber weiter warm bei bis zu 25 Grad im Flachland.

Die neue Woche startet kühler: Am Montag werden Höchstwerte zwischen 8 und 13 Grad erwartet. Auch dann soll es teils kräftigen Regen geben. 

Verwendete Quellen:
- Deutsche Presse-Agentur
- Deutscher Wetterdienst

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Vorwurf sexueller Belästigung: Chef der HNO-Klinik in Homburg suspendiert

image

Der Chef der HNO-Klinik in Homburg wird verdächtigt zwei Ärztinnen und eine Krankenschwester sexuell belästigt zu haben. Symbolfoto: BeckerBredel

Wie die Staatskanzlei dem "SR" mitteilte, sei die Suspendierung des HNO-Chefs in Homburg auf Grundlage des Disziplinargesetzes erfolgt. Sie sei jedoch keine Vorverurteilung. Am gestrigen Donnerstag (7. Mai 2020) wurde bestätigt, dass seit Februar Ermittlungen gegen den Mediziner laufen

Ihm wird vorgeworfen, Mitarbeiterinnen unangemessen berührt zu haben. Medienberichten zufolge habe der Direktor der Klinik zwei Ärztinnen und eine OP-Schwester von hinten an die Brüste oder zwischen die Beine gefasst. Der Verdacht bestehe aufgrund der Aussagen der Medizinerinnen. 

Der Ausgang des Ermittlungsverfahrens ist jedoch noch offen. Die Staatskanzlei verwies auf die Unschuldsvermutung

Verwendete Quellen:
- Saarländischer Rundfunk
- eigener Bericht

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Zweites Todesopfer (†88) nach Brand in Riegelsberg

image

Das Feuer brach in der Überhofer Straße in Riegelsberg aus. Foto: Oberbrandmeister Pascal Altmayer

Nach dem verheerenden Brand in Riegelsberg in der Nacht auf Dienstag ist jetzt ein weiteres Todesopfer zu beklagen: Eine 88-Jährige erlag am Donnerstag (7. Mai 2020) im Krankenhaus ihren schweren Verletzungen, teilte die Polizei auf SOL.DE-Anfrage mit. Zuvor war bereits ihr ein 41-jähriger Enkel ums Leben gekommen.

Der Brand in dem Wohnhaus war in der Küche im Erdgeschoss ausgebrochen. Laut Polizei hatte ein technisches Gerät hier Feuer gefangen. Die Flammen griffen anschließend auf das gesamte Haus über. Aus dem Obergeschoss konnte sich der 89-jährige Großvater und Ehemann der Todesopfer selbst ins Freie retten. Die Feuerwehr befreite anschließend die 88-Jährige und den 41-Jährigen, die später im Krankenhaus starben.

Der Sachschaden liegt im sechsteiligen Bereich. Das ganze Haus in der Überhofer Straße ist nicht mehr bewohnbar.

Verwendete Quellen:
- eigene Recherche
- eigene Berichte

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Neue Corona-Obergrenze: Wie es in den saarländischen Landkreisen aussieht

image

Deutschlandweit gilt seit Mittwoch eine neue Schwelle für Corona-Beschränkungen. Grafik: Unsplash

Seit Mittwoch spielt die Zahl 50 im Zusammenhang mit Corona-Infektionen in Deutschland eine große Rolle. Gibt es innerhalb von sieben Tagen in einem Landkreis oder einer Stadt mehr als 50 Neuinfektionen auf 100.000 Einwohner, müssen die Behörden die Lockerungen dort zurücknehmen.

Dadurch soll dem regional sehr unterschiedlich ausgeprägten Infektionsgeschehen in Deutschland Rechnung getragen werden. Die Zahl 50 wurde ausgewählt, weil das laut Robert-Koch-Institut (RKI) die Grenze ist, unter der Infektionsketten durch die lokalen Gesundheitsämter noch nachvollziehbar sind.

Aktuelle Zahlen mit Stand von Freitag (8. Mai 2020) des RKI zeigen, dass die Landkreise im Saarland zurzeit weit entfernt von 50 Ansteckungen auf 100.000 Einwohnern innerhalb einer Woche sind. Hier die Daten:
- Saarpfalz-Kreis: 6,3 neue Fälle in den letzten sieben Tagen je 100.000 Einwohner
- Landkreis Saarlouis: 5,6
- Regionalverband Saarbrücken: 4,9
- Landkreis Merzig-Wadern: 4,8
- Landkreis Neunkirchen: 4,5
- Landkreis St. Wendel: 1,2

Korrektur: In einer frühen Version des Artikels gaben wir falsche Daten zum Landkreis St. Wendel an. Der Fehler ist auf das RKI zurückzuführen. Das Institut hatte eine viel zu hohe Zahl der Neuinfektionen veröffentlicht, teilte der Landkreis mit. Korrekt ist die Zahl 1,15 - gerundet 1,2.

Verwendete Quellen:
- eigene Recherche
- Robert-Koch-Institut

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Die erste Stadt im Regionalverband Saarbrücken ist Corona-frei

image

In den vergangenen sechs Tagen lag die Zahl der Neuinfektionen immer zwischen null und zwei. Symbolfoto: Britta Pedersen/dpa-Bildfunk

Die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus war in der vergangenen Woche niedrig. Zwischen null und zwei neue Fälle wurden täglich gemeldet. Viele Patienten sind inzwischen genesen. In Friedrichsthal gibt es keine aktuell Erkrankten mehr. Auch in Heusweiler, Großrosseln und Sulzbach wurde am gestrigen Donnerstag (7. Mai 2020, Stand 17.00 Uhr) nur noch jeweils ein derzeitig bestehender Fall gemeldet.

Die meisten aktuell Infizierten vermeldet die Landeshauptstadt

Im ganzen Regionalverband sind noch 70 Menschen an Covid-19 erkrankt. Der Großteil davon in der Landeshauptstadt, dort gibt es aktuell noch 40 bestätigte Fälle. Von den aktuellen Corona-Patienten im Regionalverband Saarbrücken befinden sich 27 in Pflegeheimen

206 Bewohner von Pflegeheimen sind genesen

Seit dem Beginn der Pandemie wurden insgesamt 297 Pflegeheim-Bewohner in Saarbrücken positiv auf das Virus getestet. 206 der infizierten Senioren gelten als genesen, davon sind 48 über 90 Jahre alt. Leider sind auch 63 der infizierten Bewohner verstorben. Insbesondere bei den Hochaltrigen ist aber unklar, ob das Virus selbst oder ein anderes Leiden Ursache für den Tod war. 

Alle Pflegeheime im Regionalverband aus Quarantäne entlassen

Aktuell sind noch ein oder mehrere Heimbewohner in Heusweiler, Kleinblittersdorf, Quierschied, Saarbrücken und Sulzbach infiziert. In sieben Heimen im Regionalverband Saarbrücken kam es zu größeren Ausbrüchen von Covid-19.

Inzwischen konnten jedoch alle wieder aus der Quarantäne entlassen werden. Das Gesundheitsministerium initiierte flächendeckende Tests in den übrigen 33 Heimen, die bislang noch nicht betroffen waren. Die Ergebnisse waren glücklicherweise überall negativ. 

Insgesamt 100 Tote in Saarbrücken

Insgesamt sind 100 mit dem Coronavirus infizierte Menschen im Regionalverband verstorben - 52 Männer und 48 Frauen. Das Durchschnittsalter liegt hier bei 81 Jahren. Fast zwei Drittel aller Verstorbenen waren mindestens 80 Jahre alt. Jedoch auch sechs zwischen 52 und 59. 

Verwendete Quellen:
- Pressemitteilung des Regionalverbandes Saarbrücken, 07.05.2020

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Brand in Saarlouis: Mehr als 60 Einsatzkräfte rücken zu Victor's Residenz-Hotel aus

image

Bis etwa 9.00 Uhr befand sich die Feuerwehr in Saarlouis-Roden im Einsatz. Foto: Rolf Ruppenthal

Mit mehr als 60 Einsatzkräften rückte die Saarlouiser Feuerwehr in der Nacht zu Freitag zu einem Brand nach Saarlouis-Roden aus: Im Victor's Residenz-Hotel war im Maschinenraum des Fahrstuhls ein Feuer ausgebrochen.

Feuer greift über

Laut "SR" kam es gegen 1.30 Uhr zu dem Brand. Die Flammen griffen auf die Außenfassade sowie einen Teil des Treppenhauses über. Die Saarlouiser Feuerwehr war zahlreichen Kräften aus den Löschbezirken Innenstadt und Ost die gesamte Nacht im Einsatz.

Keine Verletzten

Personen kamen bei dem Brand nicht zu Schaden; im Hotel hielten sich keine Gäste auf. Brandexperten haben die Ermittlungen zur Ursache des nächtlichen Feuers aufgenommen. Eine erste Vermutung der Polizei: Aufgrund eines technischen Defekts entstand das Feuer an einer Leuchtreklame. Das berichtet ebenso der "SR". Bis etwa 9.00 Uhr befand sich die Feuerwehr im Einsatz.

Verwendete Quellen:
- Saarländischer Rundfunk
- Pressedienst Rolf Ruppenthal

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Unbekannter mit Mundschutz versucht in St. Ingbert Frau (80) auszurauben

image

Laut Polizei trug der Täter einen Mundschutz. Symbolfoto: Pixabay

Nach Angaben der Polizeiinspektion St. Ingbert ereignete sich der Vorfall in der Eckstraße. Hier hatte ein bislang unbekannter Täter mit Mundschutz zunächst eine 80-Jährige überholt. Anschließend versteckte sich der Mann zwischen zwei Häusern, die versetzt zur Straße hin gebaut sind.

"Als die Frau das näher zur Straße hin stehende Haus passierte, sprang der Täter plötzlich auf den Gehweg", teilt die Polizei mit. Daraufhin blieb der Unbekannte vor der 80-Jährigen stehen und forderte ihren Geldbeutel. Die Frau setzte sich allerdings lautstark zur Wehr.

Laut den Beamten schrie die 80-Jährige nach einer Anwohnerin, "sodass der Täter von seinem Vorhaben abließ und in Richtung Bahnhofstraße flüchtete". Nun sucht die Polizei Zeugen des Vorfalls.

Hinweise an die Polizei in St. Ingbert, Tel. (06894)1090.

Verwendete Quellen:
- Mitteilung der Polizeiinspektion St. Ingbert, 08.05.2020

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
mit dpa

Tobias Hans: Konjunkturhilfen am Klimaschutz ausrichten

image

Der saarländische Ministerpräsident Tobias Hans (CDU). Foto: Oliver Dietze/dpa/Archivbild

"Wir bremsen auf dem ganzen Planeten die Wirtschaft ab", sagte Saar-Ministerpräsident Tobias Hans laut "dpa" der "Wirtschaftswoche". Wenn man wieder "anfahre", müsse es anders werden - damit die Klimakrise nicht später noch viel größere Rückschläge mit sich bringe.

Aus diesem Grund sollten nach Ansicht des Saar-Ministerpräsidenten Konjunkturhilfen für von der Corona-Krise getroffene Unternehmen von klimafreundlichem und innovativem Wirtschaften abhängig gemacht werden.

Innovationsfonds

Nach Angaben der "Wirtschaftswoche", so "dpa", trat Hans für einen milliardenschweren "großangelegten Innovationsfonds, der in der größten Krise der Nachkriegszeit der Wirtschaft hilft", ein.

Auch die Autoindustrie müsse bei der Produktion von sparsamen und effizienten Antrieben unterstützt werden. "Wir kommen nicht um Hilfen für die Autoindustrie herum", so Hans. Nötig sei eine ökologische Komponente, aber eine "technologieoffene" Förderung.

Verwendete Quellen:
- Deutsche Presse-Agentur

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

St. Ingbert: Unbekannter zündet Container an und versucht Brandstiftung an Pkw

image

Unter anderem wurden drei Container in Brand gesetzt. Foto: Florian Jung/Feuerwehr St. Ingbert

Wie die Polizeiinspektion St. Ingbert schildert, wurden die Beamten gegen 00.20 Uhr zu einem Containerbrand auf dem Friedhofsparkplatz in der Rheinstraße in St. Ingbert-Hassel alarmiert. Die Polizei konnte vor Ort drei in Flammen stehende Container feststellen.

"Die bereits alarmierte Feuerwehr von Hassel konnte den Brand innerhalb weniger Minuten löschen", heißt es in der Mitteilung. Die Container brannten jedoch völlig aus. Dabei entstand ein geschätzter Sachschaden von etwa 3.000 Euro.

Versuchte Brandstiftung an Pkw

Ebenso konnte die Polizei nach eigenen Angaben feststellen, "dass an einem vor Ort geparkten Pkw das Fenster der vorderen Beifahrertür mit einem Stein eingeschlagen wurde". Der Täter hatte auch versucht, das Auto in Brand zu setzen. Dazu wurde eine Verpackung von Kosmetiktüchern angezündet und in das Fahrzeug gelegt.

Bei dem Pkw handelt es sich laut den Einsatzkräften um einen VW Golf mit SB-Kreiskennzeichen. Es entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von rund 2.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Hinweise an die Polizeiinspektion St. Ingbert, Tel. (06894)1090.

Verwendete Quellen:
- Mitteilung der Polizeiinspektion St. Ingbert, 08.05.2020

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
mit dpa

Agrarminister schalten sich zu Folgen der Corona-Pandemie zusammen

image

Reinhold Jost, der Chef der Agrarministerkonferenz. Foto: Oliver Dietze/dpa/Archivbild

Bei der Videokonferenz der Agrarminister geht es am heutigen Freitag um die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Land- und Forstwirtschaft. Ein Thema bilden dabei etwa die Fördermittel.

Der Chef der Agrarministerkonferenz, Saar-Minister Reinhold Jost (SPD), befürchtet, dass Mittel aus der "Gemeinschaftsaufgabe Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes" (GAK) wegen der Pandemie nur mit Verzögerung ausgegeben werden und Zuweisungen verfallen könnten. Das meldet "dpa".

Aus diesem Grund habe Jost seine Forderungen an den Bund, die Bundesmittel flexibel auf das folgende Jahr übertragen zu können, erneuert.

Keine länderspezifischen Themen

Bei der Videokonferenz geht es laut "dpa" auch um die Planungen für die neue Förderperiode der EU. Sie beginnt 2021, doch wird wegen der bisher ungewissen Einigung der EU-Regierungen auf einen neuen mehrjährigen Finanzrahmen (MFR) eine Übergangszeit von bis zu zwei Jahren erwartet.

In der Corona-Krise findet die Konferenz in abgespeckter Form statt. Die Länder haben sich darauf geeinigt, keine länderspezifischen Themen zu beraten. In Saarbrücken wird neben Jost auch die Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) sein.

Verwendete Quellen:
- Deutsche Presse-Agentur

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
mit dpa

Deutschland gedenkt der Befreiung vom Nationalsozialismus vor 75 Jahren

image

Angela Merkel (2.v.r.), Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (2.v.l.), Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (M), Dietmar Woidke (l) und Andreas Voßkuhle(r) während der Kranzniederlegung zum 75. Jahrestag des Endes des Zweiten Weltkriegs. Foto: dpa-Bildfunk/Hannibal Hanschke

Deutschland gedenkt am heutigen Freitag (8. Mai 2020) des Endes des Zweiten Weltkriegs und der Befreiung vom Nationalsozialismus vor 75 Jahren. Mit der bedingungslosen Kapitulation der Wehrmacht endete am 8. Mai 1945 der von Hitler-Deutschland entfesselte Krieg in Europa.

Dieser kostete hier sowie in Asien - je nach Schätzung - zwischen 55 und mehr als 60 Millionen Menschen das Leben. Unter ihnen waren auch rund sechs Millionen europäische Juden, die die Nationalsozialisten in ihrem Rassenwahn ermordet hatten.

Würdigung des Tags der Befreiung

In Berlin werden nach "dpa"-Angaben die Spitzen der fünf Verfassungsorgane diesen Tag der Befreiung würdigen. Vorgesehen ist eine Kranzniederlegung an der Neuen Wache, der zentralen Gedenkstätte der Bundesrepublik für die Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft.

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier wird im Anschluss eine Rede halten. Teilnehmen werden auch Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) sowie die Präsidenten des Bundestags, Bundesrats und Bundesverfassungsgerichts, Wolfgang Schäuble, Dietmar Woidke und Andreas Voßkuhle.

Veranstaltung vor Reichstagsgebäude abgesagt

Ursprünglich hatte Steinmeier für den 8. Mai einen Staatsakt angeordnet, die höchste mögliche Form der Würdigung eines Ereignisses durch den Staat. Einen Staatsakt am 8. Mai hat es bislang nur einmal gegeben, 1995 unter Bundespräsident Roman Herzog. Die Veranstaltung an diesem Freitag vor dem Reichstagsgebäude mit 1.600 Gästen wurde jedoch wegen der Corona-Pandemie abgesagt.

Bundestagspräsident Schäuble machte nun deutlich, dass Deutschlands Einbindung in Europa die richtige Antwort auf den Zweiten Weltkrieg und die NS-Diktatur gewesen sei. "Aus dem Kriegsende folgt die Verpflichtung für Europa", sagte er dem Redaktionsnetzwerk Deutschland laut "dpa".

Verwendete Quellen:
- Deutsche Presse-Agentur

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
mit dpa

Bundesgesundheitsminister Spahn lobt saarländische Corona-Testungen

image

Jens Spahn (CDU), Bundesminister für Gesundheit. Foto: Kay Nietfeld/dpa/Archivbild

Am heutigen Freitag (8. Mai 2020) verschafft sich Bundesgesundheitsminister Jens Spahn ein Bild der Corona-Lage im Saarland. Dazu besucht er derzeit verschiedene Örtlichkeiten - unter anderem das Universitätsklinikum in Homburg.

Spahn lobt Vorgehen im Saarland

Im Rahmen der Stippvisite hat der CDU-Politiker laut "dpa" etwa die flächendeckenden Coronavirus-Tests in Altenheimen gelobt. Außerdem sei das Saarland "mit Anstoßgeber" für Diskussionen der Gesundheitsminister gewesen.

Mittlerweile besteht laut Spahn eine Kapazität von bis zu einer Million Tests in der Woche, die Labore schaffen könnten. Im Moment werde aber deutlich weniger abgefordert.

Nachdem man sehr große Anstrengungen unternommen habe, die Kapazitäten zu erhöhen, sollten jetzt die Möglichkeit genutzt werden, vor allem stärker in den Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen sowohl das Personal als auch Patienten und Pflegebedürftige zu testen. "Und da ist das Konzept aus dem Saarland sicherlich auch ein Vorbild für vieles andere", sagte der Bundesgesundheitsminister. Gleiches gelte auch für die Antikörper-Testungen, die das Saarland in Kürze mit 2.300 repräsentativ ausgewählten Teilnehmern starten will.

Verwendete Quellen:
- Deutsche Presse-Agentur

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
mit dpa/lrs

Corona im Saarland: Zahl der Fälle erhöht sich auf 2.620

image

Wegen des Coronavirus sind im Saarland zurzeit 66 Menschen im Krankenhaus. Foto: NIAID-RML/AP/dpa-BIldfunk

Die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen hat sich im Saarland um zehn auf insgesamt 2.620 erhöht. Das erklärte das Gesundheitsministerium am Donnerstag (7. Mai 2020) in Saarbrücken (Stand 18.00 Uhr).

Die Zahl der gemeldeten Todesfälle erhöhte sich - wie am Vortag - um einen auf 144. Von den bestätigten Sars-CoV-2-Fällen seit dem ersten Auftreten des Corona-Erregers im Land gelten mittlerweile 2.206 Personen als geheilt, am Vortag waren es 2.152 gewesen.

Akut mit dem Coronavirus infiziert im Saarland sind damit 270 Menschen, 46 weniger als am Mittwoch. Die Zahl der stationär behandelten Corona-Patienten sank von 74 auf 66, 19 von ihnen benötigen eine intensivmedizinische Betreuung.

Coronavirus in den Kreisen im Saarland

Die Gesamtzahl der Infektionen teilt sich laut Gesundheitsministerium wie folgt auf die Kreise im Saarland auf:
- Regionalverband Saarbrücken: 1.164
- Landkreis Saarlouis: 523
- Saarpfalz-Kreis: 327
- Landkreis Neunkirchen: 246
- Landkreis Merzig-Wadern: 198
- Landkreis St. Wendel: 162

Wie die Statistik zustande kommt

Das saarländische Gesundheitsministerium versendet einmal am Tag Angaben zu der Entwicklung der Coronavirus-Zahlen. Es weist darin nur Fälle auf, die von den Gesundheitsämtern der Landkreise und des Regionalverbands bestätigt wurden. Über die tägliche Anzahl der Tests macht das Ministerium keine Angaben.

Begriffserklärung

Zahl der Fälle: Sie gibt die Gesamtzahl der Fälle im Saarland seit dem ersten Auftreten des Coronavirus an. Sie zeigt damit nicht an, wie viele Menschen zum aktuellen Zeitpunkt mit dem Virus infiziert sind. Genesene und Tote werden aus dieser Zahl nicht herausgerechnet.

Zahl der Genesenen: Sie gibt die Gesamtzahl der Personen an, die mit dem Coronavirus infiziert waren und inzwischen wieder geheilt sind.

Zahl der Intensivpatienten: Sie gibt die aktuelle Zahl der Personen an, die sich mit einer Coronavirus-Infektion auf einer Intensivstation befinden.

Zahl der Toten: Sie zeigt die Gesamtzahl der Menschen an, die im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben sind.

Verwendete Quellen:
- Mitteilung des saarländischen Gesundheitsministeriums, 07.05.2020
- Deutsche Presse-Agentur
- eigene Recherche

____________________________________

Ihr wollt während der Corona-Krise helfen?

Einkaufen für ältere Nachbarn, Abholung von Rezepten uvw.
Jetzt Hilfe anmelden: Saarländer halten zusammen

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Coronavirus im Saarland: Aktuelle Meldungen vom Freitag

image

Die aktuellen Meldungen zum Coronavirus im Saarland findet ihr täglich auf SOL.DE. Symbolfoto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa

Kneipen, Restaurants und Hotels dürfen bald wieder öffnen

Ein Stufenplan regelt im Saarland jetzt die Öffnung von Gastronomiebetrieben und Hotels. Diese Regeln gelten ab dem 18. Mai.

Bundesgesundheitsminister lobt saarländische Corona-Testungen

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat die flächendeckenden Coronavirus-Tests in Altenheimen sowie die geplanten Massentests auf Antikörper im Saarland gelobt. Er fände das Konzept "sehr sehr gut". Die Details: "Spahn lobt Corona-Testungen im Saarland".

Neue Corona-Obergrenze: Wie es in den saarländischen Landkreisen aussieht

Übersteigen die Neuinfektionen innerhalb einer Woche regional die Zahl 50 je 100.000 Einwohner, sollen dort die Lockerungen zurückgedreht werden. Im Saarland sind die Landkreise und der Regionalverband zurzeit weit davon entfernt, zeigen aktuelle Zahlen. Mehr: "Wie es in den saarländischen Landkreisen aussieht".

Spahn besucht das Saarland

Am heutigen Freitag (8. Mai 2020) verschafft sich Bundesgesundheitsminister Jens Spahn ein Bild der Corona-Lage im Saarland. Dazu besucht er unter anderem die Homburger Uniklinik. Das sind die Termine des Ministers: "Bundesgesundheitsminister heute im Saarland".

Die erste Stadt im Regionalverband Saarbrücken ist Corona-frei

Im Regionalverband Saarbrücken ist Friedrichsthal als erste Stadt frei von aktuellen Corona-Erkrankungen. Immer weniger Neuinfektionen werden in den Saarbrücker Städten und Gemeinden gemeldet. Auch in Pflegeheimen entspannt sich die Situation. Die Details dazu: "Erste Stadt im Regionalverband Saarbrücken ist Corona-frei".

Tobias Hans: Konjunkturhilfen am Klimaschutz ausrichten

Nach Ansicht von Saar-Ministerpräsident Tobias Hans sollten Konjunkturhilfen für von der Corona-Krise getroffene Unternehmen von klimafreundlichem und innovativem Wirtschaften abhängig gemacht werden. Hier gibt es den Artikel: "Tobias Hans: Konjunkturhilfen am Klimaschutz ausrichten".

Agrarminister schalten sich zu Folgen der Corona-Pandemie zusammen

Heute tauschen sich die Agrarminister von Bund und Ländern über Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Land- und Forstwirtschaft aus. In Saarbrücken wird neben Saar-Minister Reinhold Jost auch die Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) sein. Mehr: "Agrarminister schalten sich zu Folgen der Corona-Pandemie zusammen".

Wiedereröffnung der Völklinger Hütte

Das Weltkulturerbe Völklinger Hütte ist seit dem 17. März 2020 wegen der Corona-Pandemie geschlossen. Bald soll aber Wiedereröffnung gefeiert werden. Die Details: "Weltkulturerbe Völklinger Hütte eröffnet nächste Woche wieder".

Tobias Hans fordert eine schnelle Öffnung der Grenzen

Der Ministerpräsident des Saarlandes Tobias Hans (CDU) plädiert für eine schnelle Öffnung der Grenzen. Die Kontrollen, die wegen der Corona-Epidemie an den Übergängen stattfinden, sollen beendet werden. Der Artikel dazu: "Tobias Hans fordert eine schnelle Öffnung der Grenzen".

Verwendete Quellen:
- eigene Berichte
____________________________________

Ihr wollt während der Corona-Krise helfen?

Einkaufen für ältere Nachbarn, Abholung von Rezepten uvw.
Jetzt Hilfe anmelden: Saarländer halten zusammen

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Bundesgesundheitsminister heute im Saarland - Diese Orte besucht Spahn

image

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU). Foto: Marijan Murat/dpa

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn ist am heutigen Freitag im Saarland. Laut Staatskanzlei will sich der CDU-Politiker hierzulande ein Bild von der Coronavirus-Lage machen. Spahns erster Termin umfasst eine Begrüßung durch Ministerpräsident Tobias Hans um 9.45 Uhr vor der Staatskanzlei in Saarbrücken. Anschließend stehen folgende Programmpunkte im Saarland an:

Spahn auf Stippvisite -  Das sind die Termine

10.00 Uhr: Nach der Begrüßung findet eine außerordentliche Ministerratssitzung per Videoschalte statt. Dazu gibt es auch einen Fototermin. Für 11.00 Uhr ist zudem eine Pressekonferenz angesetzt.

13.45 Uhr: Anschließend geht es für Spahn nach Wiebelskirchen. Zusammen mit Tobias Hans steht der Besuch des Alten- und Pflegezentrum "Annaheim" an.

14.30 Uhr: Weiter geht es nach Homburg. Um 14.30 Uhr besichtigt der Bundesgesundheitsminister die Virologie des Universitätsklinikums. Eine Stunde später, also um 15.30 Uhr, geben Spahn und Hans ein Abschlussstatement vor dem Gebäude 41 (Innere Medizin) der Uniklinik.

Verwendete Quellen:
- eigener Bericht
- Mitteilung der Staatskanzlei Saarbrücken

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Saarland: Datenschützer sehen geplantes Polizeigesetz als verfassungswidrig

image

Die Polizei im Saarland soll mehr Rechte zur Überwachung von potenziellen Straftätern erhalten. Symbolfoto: Sebastian Gollnow/dpa-Bildfunk

Bei einer Anhörung per Videoschalte im Innenausschuss des Landes kritisierten vor allem Datenschützer den Gesetzesentwurf. Auch die Linken äußerten Bedenken. Wie Innenpolitiker Dennis Lander dem "SR" berichtet, sei das Gesetz laut der überwiegenden Mehrheit der Gutachter verfassungswidrig

Überwachung ohne triftigen Grund

Die Kritik: Das Datenschutzgesetz hebele die Unschuldsvermutung, "im Zweifel für den Angeklagten", aus. Den Polizeibeamten gestatte es, immer mehr Bereiche ohne triftigen Grund zu überwachen. Etwa sollen Videoüberwachung, Kontaktverbote, elektronische Fußfesseln für Gefährder und Bodycams in Privatwohnungen mit dem Gesetz erlaubt werden. Datenschützer sehen darin einen massiven Eingriff in die Grundrechte

Polizei soll verschlüsselte Chats überwachen dürfen

Bei der Quellen-Telefonüberwachung darf die Polizei zudem verschlüsselte Messengerchats einsehen. Und das auch, wenn bislang keine Straftat begangen wurde. Wie der "SR" berichtet, nutzt die Polizei dafür Sicherheitslücken. Das mache die Beamten laut Kritikern jedoch zu Hackern

Polizeigewerkschaften plädieren für Datenverarbeitungsgesetz

Fürsprecher für das Gesetz kommen aus den Polizeigewerkschaften. Sie argumentieren, dass die Beamten zum Schutz der Bevölkerung technisch auf Augenhöhe mit potenziellen Verbrechern agieren müssen. Der Vorsitzende der Gewerkschaft der Polizei David Maaß äußerte, dass dies insbesondere bei der Bekämpfung von Terrorismus wichtig sei. Hierzu müsse man der Polizei das Auslesen von verschlüsselter Kommunikation ermöglichen.

CDU weist Bedenken zurück

Aus Sicht der CDU gebe es ausreichend Mechanismen, die vor massiven Grundrechtseingriffen schützen. Wie der innenpolitische Sprecher der CDU Raphael Schäfer im "SR" äußerte, bestehe ein Richtervorbehalt bei allen Maßnahmen, die deutlich in die Grundrechte eindringen.

Verwendete Quellen:
- Saarländischer Rundfunk
- Gesetzesentwurf der Regierung des Saarlandes

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein