{k}/{n}
Artikel {k} von {n}
12°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
12°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
mit dpa

Saarland: Andrang bei Pfandleihhäusern und Goldhändlern in Corona-Zeiten

image

Vermehrt lösen Kunden ihre Pfandkredite ab. Symbolfoto: dpa-Bildfunk/Fredrik Von Erichsen

"Unsere Kunden haben ihre Sachen in weitaus höherem Maße als sonst üblich abgeholt", sagte Frank Funke, Geschäftsführer des Saarbrücker Pfandleihhauses der Deutschen Presse-Agentur ("dpa"). Heißt: Die Kunden haben bei zuvor vorbei gebrachten Goldsachen oder hochwertigen Uhren den Pfandkredit abgelöst. Dafür habe Funke auch einen möglichen Grund genannt.

Weniger Geld ausgegeben?

"Meine Vermutung ist: Wahrscheinlich haben unsere Kunden in der Krise einfach weniger Geld ausgegeben", sagte der Geschäftsführer des Saarbrücker Pfandleihhauses. Reisen seien gecancelt worden, Läden und Restaurants waren zu, sodass man keine Ausgaben tätigen konnte. "Also weniger Ausgaben und gleiches Einkommen - dann bleibt eben mehr übrig. Und das wurde dann genutzt, um die Sachen wieder abzuholen."

Es sei aber gut möglich, dass sich die Krise doch noch bis zu seinem Geschäft durchschlage, schilderte Funke laut "dpa". In der Regel würden im Saarbrücker Pfandleihhaus Wertgegenstände zwischen 200 und 1.000 Euro beliehen. Der Zinssatz sei gesetzlich auf ein Prozent pro Monat festgelegt. Die Verträge liefen meistens drei Monate.

Ansturm auf Gold

Der Edelmetallhändler Degussa Goldhandel verzeichnet nach "dpa"-Angaben in der Corona-Krise einen Ansturm auf Gold. Die Nachfrage von privaten Anlegern nach physischem Gold in Form von Barren und Münzen sei seit dem Ausbruch des Corona-Virus noch einmal enorm gestiegen. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum habe sich Nachfrage zeitweise verfünffacht.

Verwendete Quellen:
- Deutsche Presse-Agentur

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein