{k}/{n}
Artikel {k} von {n}
13°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
13°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Bewerbung für Landarztquote im Saarland ab heute möglich

image

Die Ärzte verpflichten sich, für zehn Jahre nach dem Studium in unterversorgten Regionen im Saarland zu arbeiten. Foto: Oliver Berg/dpa-Bildfunk

Der heutige Donnerstag (21. Mai 2020) könnte ein spannender Tag für alle junge Menschen sein, die im kommenden Wintersemester am Universitätsklinikum in Homburg ein Medizin-Studium beginnen und dabei von der neuen Landarztquote profitieren wollen. An diesem Tag beginnt auf dem Online-Portal des Landesamtes für Soziales (LAS) das offizielle Bewerbungsverfahren für die sogenannte Landarztquote. 

22 Studienplätze winken

Das neue Landarztgesetz regelt, dass bis zu 7,8 Prozent der Studienplätze für Humanmedizin vorab an Bewerberinnen und Bewerber vergeben werden, die sich verpflichten, nach Abschluss des Studiums und einer entsprechenden Facharztausbildung zehn Jahre in der hausärztlichen Versorgung in unterversorgten ländlichen Regionen im Saarland tätig zu sein. Im Wintersemester 2020/2021 wird es 22 dieser Studienplätze geben.

Bewerbungsfrist endet am 4. Juni

Vergabekriterien sind die Abiturnote, eine einschlägige Berufsausbildung, der Test für Medizinische Studiengänge (TMS) sowie ein strukturiertes Auswahlgespräch. Wer einen der Plätze erhalten hat und sich nach Beendigung des Studiums doch gegen die Arbeit im Saarland entscheidet, muss eine Vertragsstrafe in Höhe von bis zu 250.000 Euro zahlen. Für das Auswahlverfahren ist das Landesamt für Soziales (LAS) zuständig, die Bewerbungsfrist endet am 4. Juni.

Verwendete Quellen:
- Mitteilung des Landesamtes für Soziales, 19.05.2020

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein