{k}/{n}
Artikel {k} von {n}
17°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
17°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Massenschlägerei in Weiskirchen: Pfefferspray, Hammer, Schlagstock und mehr im Einsatz

image

Unter anderem rückte die Polizei aus. Symbolfotos: (Hintergrund) Florian Blaes | (Faust) Fotolia

Gegen 21.10 Uhr gingen bei der Polizei nach eigenen Angaben zeitgleich mehrere Notrufe ein: An der Schule in Weiskirchen fände eine Schlägerei unter Beteiligung mehrerer Personen statt, so die Schilderungen der Zeugen. Daraufhin rückten Einsatzkräfte der Polizei aus.

Zwei Tätergruppen

"Die ersten Befragungen vor Ort ergaben, dass hier zwei Tätergruppen (circa zehn bis zwölf Personen) aufeinander trafen", so die Beamten. Nicht alle Beteiligten konnten von den Einsatzkräften gestellt werden.

Die Ursache für die handgreiflichen Auseinandersetzungen: der Vorwurf eines Roller-Diebstahls in jüngster Vergangenheit. Demnach soll eine Tätergruppe bei einem Angehörigen der zweiten Tätergruppe das Fahrzeug mutmaßlich entwendet haben. "Mehrere Teilnehmer der Streitigkeiten waren bereits polizeibekannt", heißt es zudem in der Mitteilung der Beamten.

Schlagstock, Hammer und mehr

Ebenso ergaben die Ermittlungen, dass im Verlauf der Streitigkeiten geworfene Steine, ein Schlagstock, Pfefferspray sowie ein Hammer zum Einsatz kamen. "Zum Glück wurde niemand der Beteiligten schwer verletzt", so die Polizei.

Bei einem 23-jährigen Beteiligten wurde eine Atemalkoholkonzentration von 1,7 Promille festgestellt. Ein 23-Jähriger und ein 19 Jahre alter Mann räumten zudem laut den Beamten ein, "einen Joint vorher oder am Vortag geraucht zu haben".

Roller sichergestellt

Den mutmaßlichen Streitgegenstand der Auseinandersetzungen stellten Einsatzkräfte bei einem 19-Jährigen und seinem Vater (60) sicher. Der gestohlene Roller befand sich in der Garage des Wohnanwesens der beiden Männer.

Gegen vier der Beteiligten werden nun Strafanzeigen wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung erstattet, teilte die Polizei mit. Der Rollerdiebstahl durch den 19-jährigen Tatverdächtigen werde ebenfalls beanzeigt.

Verwendete Quellen:
- Mitteilung der Polizeiinspektion Nordsaarland, 02.06.2020

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein