{k}/{n}
Artikel {k} von {n}
10°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
10°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Zulassung für Dritte Liga: 1. FC Saarbrücken soll in Frankfurt spielen

image

Darf der 1. FC Saarbrücken auch in der Dritten Liga in Völklingen jubeln? Aktuell ist noch vieles fraglich. Archivfoto: Oliver Dietze/dpa

FCS erhält Zulassung für Dritte Liga

Wie der DFB am heutigen Montag (29. Juni 2020) mitteilte, hat der 1. FC Saarbrücken die Lizenz für die Dritte Liga erhalten. In der Pressemitteilung des DFB heißt es: "Nach erfolgter Prüfung aller Unterlagen, der Sitzung des Ausschusses 3. Liga in der vergangenen Woche sowie den finalen Beratungen im Zulassungsbeschwerdeausschuss steht fest, dass alle Bewerber im Falle ihrer sportlichen Qualifikation die Zulassungsvoraussetzungen für die Teilnahme an der 3. Liga in der kommenden Spielzeit erfüllen. Die Zulassungsvoraussetzungen erfüllen auch die Direktaufsteiger aus der Regionalliga, 1. FC Saarbrücken, VfB Lübeck und Türkgücü München".

In welchem Stadion wird der 1. FC Saarbrücken spielen?

Ungeklärt bleibt allerdings noch die Frage, in welchem Stadion der 1. FC Saarbrücken seine Heimspiele in der Dritten Liga austragen wird. Das Saarbrücker Ludwigsparkstadion wird wohl auch in diesem Jahr nicht spielbereit sein: "Verzögerungen beim Ludwigspark? Uwe Conradt will neuen Zeitplan für Stadionbau".

Muss der FCS in Frankfurt spielen?

Auch eine Austragung der Spiele im Hermann-Neuberger-Stadion in Völklingen wird schwierig, da diese grundsätzlich nicht die Drittliga-Voraussetzungen erfüllt. Laut Angaben des DFB hat der 1. FC Saarbrücken deshalb einen Ausweichstandort angegeben, sollte die Heimspielstätte zum Start der Saison 2020/2021 nicht die Drittliga-Voraussetzungen erfüllen. So würde der FCS übergangsweise in der PSD Bank Arena am Bornheimer Hang in Frankfurt, also außerhalb des Saarlandes, spielen.

Kleine Hoffnung für Völklingen bleibt

Die Hoffnung, dennoch vorerst in Völklingen spielen zu dürfen, besteht allerdings weiterhin. Sollten zum Beginn der Saison weiterhin keine Zuschauer oder nur sehr eingeschränkt bei den Spielen erlaubt sein, so besteht die Möglichkeit für den FCS, einen Ausnahmeantrag zu stellen. Dafür müsste man allerdings nachweisen, dass das Hermann-Neuberger-Stadion lediglich die "zuschauerrelevanten Anforderungen" wie die geforderte Platzkapazitäten für die Dritte Liga (mindestens 10.001 Plätze) unterschreitet. Alle sonstigen Vorgaben muss die Spielstätte aber weiterhin erfüllen.

Verwendete Quellen:
- Pressemitteilung des Deutschen-Fußball-Bunds vom 29.06.2020

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein