{k}/{n}
Artikel {k} von {n}
30°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
30°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Polizei rettet Hund in Ottweiler aus überhitztem Auto

image

Der größere Hund war in einem Auto in der Ottweiler Innenstadt eingeschlossen. Symbolfoto: Pixabay

Die Beamten wurden am Nachmittag alarmiert, dass sich in der Ottweiler Innenstadt ein Hund in einem Pkw mit geschlossenen Scheiben befand. 

Der American Bulldog hatte Probleme zu atmen

Als die Beamten an der Örtlichkeit ankamen, entdeckten sie auf dem Rücksitz eines Fahrzeugs den größeren Hund. Alle Fenster des Autos waren geschlossen und zum Teil bereits angelaufen. Der Wagen stand auf einem Stellplatz, auf dem er vollständig den Sonnenstrahlen ausgesetzt war. Wie die Polizei berichtet hatte das Tier, bei dem es sich vermutlich um einen American Bulldog handelte, sichtlich Probleme zu atmen

Hundehalter nicht auffindbar

Um den Pkw herum hatte sich bereits eine Menschenmenge gebildet. Der Halter und Besitzer des Fahrzeuges war allerdings telefonisch nicht zu erreichen. An der Wohnanschrift des 32-Jährigen aus Ottweiler öffnete niemand die Haustür. 

Polizei muss Autoscheibe einschlagen, um den Hund zu retten

Die Polizei musste daher, um das Leben des Hundes zu retten, die Scheibe des Pkw einschlagen. So konnte der Vierbeiner aus dem Fahrzeug befreit und versorgt werden. Anwohner brachten dem Tier Wasser und versorgten es. Allerdings war sein Zustand derart kritisch, dass der Hund nicht mehr stehen konnte. Er musste über den Tiernotruf und das Kreisveterinäramt in Obhut genommen und behandelt werden. 

Besitzer will die Polizei nicht gehört haben

Im Verlauf der Maßnahmen stellte sich heraus, dass der sich der Hundehalter in seiner Wohnung aufgehalten hatte. Er gab an, weder die Nachbarn noch die Polizei gehört zu haben. Warum er den Hund im verschlossenen Auto zurückgelassen hatte, erklärte er nicht. Die Polizei prüft nun sämtliche möglichen Verstöße gegen den 32-Jährigen unter anderem gegen das Tierschutzgesetz.

Verwendete Quellen:
- Pressemitteilung der Polizei Neunkirchen

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein