{k}/{n}
Artikel {k} von {n}
15°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
15°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Nach Bränden in Moria: Grüne und Jusos im Saarland fordern Aufnahme von Flüchtlingen

image

Das Lager auf der Insel Lesbos brannte in der Nacht auf Mittwoch aus. Foto: Petros Giannakouris/AP/dpa-Bildfunk

Die Grünen im Saarland und die Jusos Saar fordern nach den Bränden im Flüchtlingslager in Moria/Griechenland die Landesregierung dazu auf, Flüchtlinge aufzunehmen. Es sei auch das Versagen der EU sowie der Bundesregierung, dass in dem Lager Tausende Menschen, darunter viele Kinder, "recht- und perspektivlos im Dreck leben müssen, schutzlos etlichen Bedrohungen ausgeliefert", zitiert der Evangelische Pressedienst (epd) den Grünen-Landeschef Markus Tressel. Es sei demnach "seit langem keine Zeit mehr, um auf eine gesamteuropäische Lösung zu warten", so Tressel weiter.

Brand in Moria

In der Nacht auf den heutigen Mittwoch (9. September 2020) hatten mehrere Brände das Flüchtlingslager vollkommen verwüstet. Ein Drittel soll komplett abgebrannt sein, berichten Helfer. Zu Verletzten oder Toten gibt es bislang keine Informationen.

Jusos für Aufnahme von Flüchtlingen

Tressel forderte Innenminister Klaus Bouillon (CDU) laut "epd" dazu auf, besonders Schutzbedürftige und Kinder aus dem Lager herauszuholen. Die Jusos äußerten sich ähnlich: "Die Zustände in Moria sind menschenunwürdig, nicht erst seit Covid-19 oder den Flammen in der letzten Nacht. Wir müssen evakuieren und zwar sofort. Wir haben Platz auch in Saarbrücken, einer Stadt, die zum sicheren Hafen erklärt wurde", twitterte die Juso-Landevorsitzende Kira Braun.

Brand-Ursache noch unklar

Unklar ist bislang, wie es zu den Feuern kommen konnte. Lagerbewohner sprechen laut "Tagesschau" davon, Inselbewohner hätten die Brände gelegt. Anderen Angaben zufolge seien die Flüchtlinge selbst für die Feuer verantwortlich. Moria steht seit vergangener Woche unter Quarantäne, da mindestens 35 Migranten positiv auf das Coronavirus getestet wurden.

Lager überfüllt

Wie es mit den Flüchtlingen weitergeht, ist unklar. Zuletzt hatten dort laut griechischem Migrationsministerium 12.600 Flüchtlinge und Migranten gewohnt. Das Lager bietet eigentlich nur für 2.800 Menschen Platz.

Verwendete Quellen:
- Evangelischer Pressedienst
- Tweet von Kira Braun, 09.09.2020
- Tagesschau.de: "Feuer verwüstet Flüchtlingslager Moria"

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein