{k}/{n}
Artikel {k} von {n}
11°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
11°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Guide Michelin im Saarland: In diesen Restaurants gibt es Sterneküche

image

Das "Victor's Fine Dining by Christian Bau" in Perl wird in der aktuellen Deutschland-Ausgabe des Guide Michelin mit drei Sternen aufgeführt. Foto: red

308 Michelin-Sterne in Deutschland

Jährlich zeichnet der Guide Michelin Deutschland die besten Restaurants des Landes aus. Eine Bewertungsskala soll nach Angabe des Restaurantführers Aufschluss darüber geben, ob eine Küche "voller Finesse" (ein Stern), "spitze" (zwei Sterne) oder "einzigartig" (drei Sterne) ist.

Deutschlandweit beheimatet die Ausgabe 2020 des Restaurantführers insgesamt 308 Sterne-Adressen. Sieben davon befinden sich im Saarland.

Das sind die Sterne-Restaurants im Saarland

Aus der jüngsten Edition des Guide Michelin Deutschland geht hervor, dass in diesem Jahr insgesamt sieben Restaurants im Saarland die Ehre eines Michelin-Sterns zuteil wird. Im Vergleich zur Ausgabe 2019 unverändert dürfen sich hierzulande folgende Betriebe über die Auszeichnung freuen:

Verwendete Quellen:
- eigene Recherche
- eigener Artikel
- Guide Michelin 2020

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Karnevalsbund: So könnte die Fastnacht unter Corona aussehen

image

Viele Fastnachtsveranstaltungen dürften diese Session ausfallen. Archivfoto: Chris Schäfer/SOL.DE

Rund 20 Prozent der Vereine im Bund Deutscher Karneval (BDK) haben wegen der Corona-Pandemie große Veranstaltungen der nächsten Session bereits abgesagt. "Es ist legitim zu sagen: 'Das ist uns zu gefährlich'", sagte der BDK-Präsident Klaus-Ludwig Fess in Bexbach der Deutschen Presse-Agentur.

5.300 Vereine in BDK organisiert

Jeder Verein sei sich der Verantwortung bewusst, die er für Feiernde habe. Hinzu komme eine Reihe von Vereinen, die sich noch entschieden hätten und noch abwarteten. Der BDK zählt rund 2,6 Millionen Mitglieder in mehr als 5.300 Vereinen und Zünften.

Fess: So könnte der Karneval aussehen

Bei den aktuellen Corona-Regeln zu Abstand und Hygiene sei "klar, dass Großveranstaltungen nicht so stattfinden können wie wir sie kennen", sagte Fess. Daher plädierte er erneut für "neue, alternative Formen" des Karnevals auch als Kulturveranstaltungen: Zum Beispiel ein kleines Programm auf dem Parkplatz vor einem Seniorenheim, bei dem die Bewohner vom Balkon aus zuschauen könnten, oder Umzüge, bei denen Wagen bei einzelnen Stationen nacheinander Halt machten.

Fastnacht mehr als "Enge, Alkohol, Küsschen"

"Wir haben auch eine gesellschaftliche und soziale Verpflichtung im Ort, in den Kommunen und im Land", sagte Fess. Das Wesen des Karnevals sei auch, die Menschen "aus ihrem Alltag herauszureißen und ihnen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern". Und das gehe auch in kleinem Rahmen. "Hier ist Kreativität und Ideenreichtum gefragt." Karneval sei eben nicht nur "Enge, Alkohol, Küsschen und Schunkeln in Kostümen", wie manche meinten.

BDK: Karneval muss organisiert bleiben

Es sei wichtig, dass es in der Session 2020/21 dennoch organisierte Veranstaltungen gebe, sagte der BDK-Präsident. "Wenn es gar nichts gibt, besteht die Gefahr des wilden Treibens, das man dann gar nicht mehr im Griff hat." Klar sei, dass die Session nicht abgesagt werde. Es gehe bei den Absagen um öffentliche Großveranstaltungen. Die Vereine planten weiterhin interne, kleinere Veranstaltungen.

Verwendete Quellen:
- Deutsche Presse-Agentur

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
Anzeige

Die SOL.DE-Buchtipps: Was lohnt sich im Augenblick zu lesen?

image

Wir haben in die Bücherkiste gegriffen: Was lohnt aktuell zum Lesen. Foto: Kevin Lehtla / Unsplash.

Wir hoffen, wir haben in unserer heutigen Ausgabe für jeden von euch etwas dabei. Ein Hinweis in eigener Sache: Wer möchte, kann die Bücher per Klick sofort bestellen (Link zu Amazon), kauft aber gerne auch bei eurem Buchändler vor Ort. Für Tipps und Auswahl der Bücher ist allein SOL.DE verantwortlich. Wenn Ihr Lese-Tipps für uns habt, schreibt uns gerne an: redaktion@sol.de

Alle reden über Elon Musk. Ist der Tesla-Gründer der Retter der Auto-Industrie? Oder doch deren Totengräber (zumindest der deutschen, noch immer Verbrenner-fixierten Unternehmen)? Der "Buchreport" nennt ihn den "Leonardo da Vinci des 21. Jahrhunderts". Die Biografie ist auch deshalb spannend, weil sie aus dem Jahr 2015 stammt - jetzt aber wieder in die Bestseller-Listen aufgestiegen ist. Stimmen die Annahmen und Prognosen von damals noch? Der Titel des Buchs lautet: "Wie Elon Musk die Welt verändert" - und Elon Musk hat selbst an seiner Biografie mitgeschrieben, was durchaus Beleg für sein unerschütterliches Selbstbewusstein ist.

Ein Wirtschaftsvisionär aus dem Saarland ist ohne Zweifel David Zimmer, Gründer des Saarlouiser IT-Unternehmens Inexio. Seine Idee: Schnelles DSL dorthin bringen, wo es für Telekom und Co. nicht rentabel ist. Er versorgte ländliche Regionen Deutschlands mit dem Internet. Jetzt hat er sein Unternehmen für knapp über eine Milliarde Euro verkauft - ist aber weiter an Bord. Dennoch Zeit, kurz Rückschau zu halten: Dabei war sein Weg noch oben alles andere als geradlining: Kein Schulabschluss, dann die erste Firmen-Pleite, schließlich eine Krebserkrankung. Sein Fazit: Keine Krise ist größer als Deine Chance.

In der aktuellen Corona-Krise fällt ein Land nach dem anderen als Reiseziel aus. Stichwort: Risikogebiet. Wie gut, dass das Schöne direkt vor unserer Haustür liegt. Das Buch "Die Mosel: Unterwegs zwischen Perl und Koblenz" führt an wunderschöne Ecken in der Region. Ein kompakter und schön bebilderter Reiseführer. Esther Brenner, Redakteurin der Saarbrücker Zeitung, findet in ihrer Bespechung, das Buch sei ideal für Wochenendausflügler. Dann mal los.

Es ist ja Volkssport hierzulande, eifrig mitzuraten, an welchem Ort wohl was gedreht worden ist, wenn eine TV-Produktion im Saarland spielt. Bei Saar-Tatorten ist das ein besonders beliebtes Spiel. Aber auch bei Büchern lässt sich dieser Beschäftigung wunderbar nachgehen: An welche hiesige Orte führt uns wohl der Saarland-Krimi "Zappeduschder" von Jacqueline Lochmüller? Sie lässt ihre Kommissarin einen Fall am Bostalsee lösen. Die Autorin ist sonst übrigens auf Franken-Krimis spezialisiert und tut sich mit der saarländischen Dialektsprache mitunter etwas schwer - was neben dem Orte-Raten weiteres Amüsement beim Lesen bringt.

Verweilen wir noch kurz im Saarland. Eine geheimnisvolle Kugel ermöglicht vier Freunden den Blick in die Vergangenheit. Mit "The Chronos Sphere - Die Retter der Zeit" hat Ben Calvin Hary ein Fantasy-Jugendbuch vorgelegt, das in Saarbrücken spielt und die Elemente Zeitreise, Krimi-Geschichte und Erwachsenwerden lesenswert miteinander verbindet. Das schreiben wir übrigens nicht nur, weil Ben "im Nebenberuf" im Team der Saarbrücker Agentur N49 arbeitet, zu der auch SOL.DE gehört.  

Quartalsirrer, Größenwahnsinniger oder gewiefter Taktiker? Welches Bild von Donald Trump stimmt? Mary L. Trump hat als Nichte des US-Präsidenten Innenansichten aus dem direkten Familienkreis. Besonders spannend: Sie ist promovierte klinische Psychologin und kann so den US-Präsidenten auch professionell deuten. "Ihre Insiderperspektive in Verbindung mit ihrer fachlichen Ausbildung ermöglicht einen absolut einmaligen Einblick in die Psyche des unberechenbarsten Mannes, der je an der Spitze einer Weltmacht stand", schrieb der englische Guardian. Zu viel ist nie genug - der Titel macht neugierig.

Wie schaffen wir nun den Übergang von Donald Trump zu "Foodporn"? Egal! Das Buch der Food-Bloggerin Bianca Zapatka steht seit 2019 auf der Bestsellerliste und gibt Einblicke in ihre 100 liebsten Gerichte. Wenn sie die Frage hört, "wow, und das ist vegan?!", ist der größte Teil der Überzeugungsarbeit schon geschafft. Wir nennen zur Kostprobe mal ein paar Gerichte aus "Vegan Foodporn": Vanille-Pancakes mit Blaubeer-Creme und weißer Schokolade, Burrito-Samosas mit Guacamole, Tortellini mit Mandel-Ricotta oder Erdnussbutter-Schokoladen-Torte. Na, schon Hunger?

Die 20er des vergangenen Jahrhunderts liegen gerade im Trend. Die TV-Serie "Babylon Berlin" beleuchtete die schillernde Zeit zwischen dem Ersten und Zweiten Weltkrieg. Aktuell reist die ZDF-Serie "Oktoberfest 1900“ ebenfalls bis in die Golden Zwanziger. Michael Kipp macht sich in seinem Buch "Das Saargebiet: Eine Reise zu den Anfängen des Saarlandes" auf die Spur, wie die Saarländer diese Zeitspanne zwischen 1920 und 1935 erlebt haben. Es ist die Geburtsstunde des späteren Bundeslandes Saarland - und der Beginn unseres "Wir-Gefühls". Vor allem die Vielzahl historischer Fotos machen das Buch des SZ-Redakteurs so spannend.

Das waren unsere Buchtipps.
Viel Spaß beim Lesen - und bis zum nächsten Mal.

Wenn Ihr Lese-Tipps für uns habt, schreibt uns gerne an: redaktion@sol.de

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Saarland-Nachrichten: Die wichtigsten Meldungen vom Samstag

image

Blick auf die Saarbrücker Ludwigskirche. Foto: Pixabay

Karnevalsbund: So könnte die Fastnacht unter Corona aussehen

Eine normale Fastnacht unter Corona-Bedingungen ist nur schwer vorstellbar. Der Vorsitzende des Bund Deutscher Karneval hat Ideen, wie man die Session dennoch durchführen könnte: "Karnevalsbund: So könnte die Fastnacht unter Corona aussehen".

Groß-Kontrollen in Saarlouis: Shisha-Bar muss schließen

Die Polizei hat zusammen mit dem Zoll und weiteren Behörden Gaststätten in Saarlouis kontrolliert. Eine Shisha-Bar musste danach ihren Betrieb vorerst einstellen. Mehr: "Groß-Kontrollen in Saarlouis: Shisha-Bar muss schließen".

Vermisster aus Rehlingen-Siersburg wieder zurück

Die Polizei hat die Öffentlichkeitsfahndung nach einem 30-Jährigen eingestellt. Laut einem Medienbericht ist der Mann wohlbehalten nach Hause zurückgekommen. Die Infos: "Vermisster aus Rehlingen-Siersburg wieder zurück".

Mädchen aus Trier wieder zu Hause

Maya aus Trier geht es gut. Die 15-Jährige ist am Abend nach Hause zurückgekommen: "Mädchen aus Trier wieder zu Hause".

Mann attackiert Rettungsdienst und Polizei in Saarbrücken

Mitarbeiter des Rettungsdienstes und Polizeibeamte hat ein 28-Jähriger am Abend in Saarbrücken attackiert. Er wurde anschließend in Gewahrsam genommen. Zum Artikel: "Mann attackiert Rettungsdienst und Polizei in Saarbrücken".

Nachbarn retten 74-Jährige bei Brand in Saarbrücken

Nachbarn haben eine 74-Jährige in Saarbrücken aus ihrer Wohnung gerettet, nachdem es dort einen Brand gegeben hatte. Die Frau wurde leicht verletzt. Zum Artikel: "Nachbarn retten 74-Jährige bei Brand in Saarbrücken".

Saar-Krimi läuft heute zur besten Sendezeit im TV

"Jagdfieber" heißt die jüngste Episode der Krimi-Reihe "In Wahrheit", die im Saarland spielt. Die Folge wird am Samstagabend zum ersten Mal im ZDF ausgestrahlt. Die Infos: "Saar-Krimi läuft heute zur besten Sendezeit im TV".

"Flughafencheck": Gute Noten für Flughafen Saarbrücken

Nach Einschätzung der Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) verfügt der Flughafen Saarbrücken über ein vergleichsweise gutes Sicherheitsniveau. Beim alljährlichen "Flughafencheck" der VC erhielt der Airport die Gesamtnote 2,5: "'Flughafencheck': Gute Noten für Flughafen Saarbrücken".

Guide Michelin im Saarland: In diesen Restaurants gibt es Sterneküche

Verwendete Quellen:
- eigene Berichte

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Saar-Krimi läuft heute zur besten Sendezeit im TV

image

Saarland-Krimireihe "In Wahrheit": Die Ermittler Freddy Breyer (Robin Sondermann) und Judith Mohn (Christina Hecke ) und der Verdächtige Wolfgang Abeck (Joachim Król). Foto: Andrea Enderlein/ZDF

Das ZDF strahlt am heutigen Samstagabend (12. September 2020) zum ersten Mal die Folge "Jagdfieber" der Krimi-Reihe "In Wahrheit" aus. Die Serie spielt im Saarland. Drehorte für die Episode waren unter anderem die Klosterruine Wörschweiler in Homburg und der Überherrner Ortsteil Felsberg. Aber auch Saarbrücken ist vertreten.

"In Wahrheit - Jagdfieber" heute im TV

Die Folge "Jagdfieber" der Serie "In Wahrheit" wird am heutigen Samstag (12. September 2020) um 20.15 Uhr im ZDF ausgestrahlt.

"Jagdfieber" im Stream in der Mediathek

Die Folge können sich Fans schon jetzt im Stream in der ZDF-Mediathek anschauen. Hier geht's zur Episode.

"In Wahrheit - Jagdfieber": Handlung und Besetzung

Die Ermittlerin Judith Mohn (Christina Hecke) aus Saarlouis ermittelt zusammen mit ihrem Kollegen Freddy Breyer (Robin Sondermann). Zur Auflösung der Fälle ziehen sie dabei Markus Zerner (Rudolf Kowalski), einen ehemaligen Kommissar, der nun im Ruhestand ist, hinzu. In "Jagdfieber" nimmt ein Vater Rache für ein unaufgeklärtes Verbrechen an seiner Tochter.

image

Der Krimi "In Wahrheit - Jagdfieber" entstand an Drehorten im Saarland. Archivfoto: Andrea Enderlein/ZDF

Im Landhaus des Arztes André Collmann fallen Schüsse, bei denen die Ehefrau des Mediziners stirbt. Die Hintergründe der Tat sind zunächst völlig unklar. Kurz darauf jedoch wird Robert Haffner, ein Freund des Mediziners, entführt. Der Täter sendet ein Video an die Polizei: Innerhalb von 72 Stunden soll der Fall Nadine Abeck aufgeklärt werden, sonst nimmt er das Recht selbst in die Hand. 

"Jagdfieber": Drehorte im Saarland 

Regie für "Jagdfieber" führte Thomas Roth, der bereits zweimal den österreichischen Film- und Fernsehpreis Romy gewann. Der Film wurde von der Network Movie Film- und Fernsehproduktion Hamburg, im Auftrag des ZDF und in Zusammenarbeit mit ARTE unter dem Arbeitstitel "Waldfrieden" produziert. 

Zahlreiche Kulissen befinden sich dementsprechend im Grünen. Schauplatz ist unter anderem die Klosterruine Wörschweiler in Homburg. Zudem wurde im Überherrner Ortsteil Felsberg an einem Familienhaus im Gebiet Kleinwies gefilmt. Aber auch Saarbrücken ist vertreten: Sowohl das Alte Rathaus, als auch die Stadtgalerie und das Caritas-Klinikum waren Drehorte für "In Wahrheit". Die Arbeiten fanden im Juni und Juli 2019 statt. 

Verwendete Quellen:
- ZDF
- eigener Bericht

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Groß-Kontrollen in Saarlouis: Shisha-Bar muss schließen

image

Beamte kontrollierten in Saarlouis Gaststätten. Foto: Polizei

Nach Kontrollen in der Saarlouiser Innenstadt und in den Stadtteilen Fraulautern und Roden am Freitagabend (11. September 2020) hat ein Betreiber seine Shisha-Bar schließen müssen. Dort habe es zahlreiche Verstöße gegen die Allgemeinverfügung gegeben, teilte die Polizei mit.

Verstöße gegen Corona-Regeln

Bei der Überprüfung von mehreren Gaststätten und neun Shisha-Bars wurden demnach bis auf eine Ausnahme in allen Shisha-Bars Verstöße gegen die Verordnung zur Bekämpfung der Corona-Pandemie festgestellt. Insbesondere sei die Abstandsregel nicht eingehalten worden. Statt Einwegschläuchen sollen außerdem mehrfach verwendbare Schläuche für die Wasserpfeifen benutzt worden sein. In fast allen Gaststätten habe das Nichtraucherschutzgesetz keine Beachtung gefunden.

Hohe CO-Konzentration in einer Bar

Zudem seien laut Polizei einige Shisha-Bars technisch mangelhaft ausgestattet gewesen. So seien Lüftungsanlagen ausgeschaltet worden, ohne die die Kohlenmonoxid-Konzentration in den Gaststätten in den gesundheitsschädlichen Bereich steigen könne. Durch das Anzünden von Kohle und das Rauchen der Wasserpfeifen entsteht die chemische Verbindung. In einer Bar habe die CO-Konzentration bei 90 Parts per million gelegen - erlaubt sind 30. In mehreren Gaststätten sei der CO-Melder ohne Funktion gewesen und Feuerlöscher hätten nicht zur Verfügung gestanden.

image

Auch unversteuerter Tabak wurde sichergestellt. Foto: Polizei

Neben der Schließung einer Bar wurde in drei weiteren das Rauchen eingestellt, bilanziert die Polizei. Zwei verzichteten freiwillig auf das Angebot von Wasserpfeifen auf Teilflächen ihrer Gaststätte. Der normale Gaststättenbetrieb sei unter Auflagen weiter erlaubt geblieben.

Beschäftigte kontrolliert

Die Beamten führten außerdem nach eigenen Angaben eine Vielzahl an Personenkontrollen durch. Hier wurden zum Beispiel circa 100 Kilogramm untersteuerten Wasserpfeifen-Tabaks sichergestellt. In drei Fällen hätten sich Anhaltspunkte für Schwarzarbeit ergeben, in einem Fall für die Nichteinhaltung des Mindestlohns und in drei Fällen für Leistungsbetrug.

Polizei zieht positive Bilanz

Bei Kontrollen von Gaststätten in der Saarlouiser Altstadt seien zwei Verstöße gegen die Corona-Verordnung festgestellt und ein Ordnungswidrigkeitsverfahren wegen Lärmbelästigung eingeleitet worden.

Aus Sicht der Polizei sei der Einsatz "äußerst erfolgreich" verlaufen. Beteiligt waren die Stadt Saarlouis und der Landkreis sowie das Hauptzollamt und das Landesamt für Umwelt- und Arbeitsschutz.

Verwendete Quellen:
- Mitteilung der Polizeiinspektion Saarlouis, 12.09.2020

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Vermisster aus Rehlingen-Siersburg wieder zurück

image

Die Polizei hatte nach dem Vermissten gefahndet. Foto: Polizei

Der vermisste 30-Jährige aus dem Rehlingen-Siersburger Ortsteil Hemmersdorf ist zurück. Er sei wohlbehalten nach Hause gekommen, berichtet die "SZ" mit Berufung auf die Polizei.

Der Mann war vor rund zwei Wochen von seinem Vater als vermisst gemeldet worden. Die Polizei startete daraufhin eine Öffentlichkeitsfahndung und suchte mit einem Foto und einer Personenbeschreibung nach dem 30-Jährigen.

Verwendete Quellen:
- Saarbrücker Zeitung
- eigener Bericht

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Mann attackiert Rettungsdienst und Polizei in Saarbrücken

image

Die Besatzung eines Rettungswagens attackierte der 28-Jährige. Symbolfoto: Marcel Kusch/dpa-BIldfunk

Ein 28-Jähriger hat am Freitag (11. September 2020) Rettungsdienstmitarbeiter und Polizisten angegriffen. Der Mann musste die Nacht schließlich in Gewahrsam verbringen, teilten die Beamten mit.

Mitarbeiter attackiert

Demnach war der 28-Jährige zunächst alkoholbedingt gestürzt und hatte sich im Gesicht verletzt. Als er von einem Rettungswagen ins Krankenhaus auf dem Rastpfuhl gebracht wurde, beleidigte und bedrohte der Mann die Einsatzkräfte. Anschließend nahm er noch einen Mitarbeiter des Rettungsdienstes in den Schwitzkasten, bevor er von mehreren Beschäftigten des Krankenhauses überwältigt werden konnte.

Auch gegenüber den alarmierten Polizeibeamten habe sich der 28-Jährige zur Wehr gesetzt. Er wurde in die Gewahrsamszelle gebracht. Ihn erwarten jetzt mehrere Strafanzeigen. Verletzt wurde niemand.

Verwendete Quellen:
- Mitteilung der Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt, 12.09.2020

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Mädchen aus Trier wieder zu Hause

image

Maya wurde seit Dienstag vermisst. Foto: Polizei

Die seit Dienstag vermisste Maya aus Trier ist wieder zurück. Laut Polizei kehrte sie am Freitagabend (11. September 2020) zurück nach Hause. Die 15-Jährige sei wohlauf.

Die Umstände ihres Verschwindens seien noch nicht geklärt. Die Ermittlungen dazu dauern an. Maya hatte am Dienstag ihr Elternhaus verlassen und war daraufhin nicht zurückgekommen. Die Polizei startete daraufhin eine Öffentlichkeitsfahndung.

Verwendete Quellen:
- Mitteilung des Polizeipräsidiums Trier, 12.09.2020
- eigener Bericht

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

"Flughafencheck": Gute Noten für Flughafen Saarbrücken

image

Hier zu sehen: ein Teil des Flughafens in Saarbrücken-Ensheim. Archivfoto: BeckerBredel

Die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) hat sich beim diesjährigen "Flughafencheck" mit 28 Flughäfen in Deutschland befasst. Auch den Airport in Saarbrücken nahm die Gewerkschaft unter die Lupe, so "dpa".

Gutes Ergebnis für Saarbrücken

Beim diesjährigen "Flughafencheck" erhielt der Flughafen Saarbrücken die Gesamtnote 2,5. Nach Einschätzung der Pilotengewerkschaft verfüge der Airport über ein vergleichsweise gutes Sicherheitsniveau.

Bewertet wurden laut "dpa" unter anderem die Verfahren zu An- und Abflug - auch bei schlechten Wetterverhältnissen. Außerdem, welche Maßnahmen Flughafenbetreiber ergreifen, um zu verhindern, dass ein Flugzeug versehentlich eine gerade genutzte Startbahn quert.

Bestnote für Leipzig und München

Am besten schnitten nach "dpa"-Angaben in der Gesamtschau jeweils mit Note 1,6 die Flughäfen Leipzig und München ab. Die mit Abstand schlechteste Bewertung bekam erneut der Flughafen Mannheim mit 3,6. Hauptgrund dafür sei die ungünstige Lage des Flughafens, die den Anflug schwieriger mache.

Verwendete Quellen:
- Deutsche Presse-Agentur

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

16 neue Corona-Infektionen im Saarland gemeldet

image

Die Zahl der Infektionen im Saarland ist um 16 gestiegen. Grafik: Pixabay

Im Saarland sind zurzeit 88 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Die Zahl ergibt sich aus den Daten, die das Gesundheitsministerium mit Stand vom Freitag (11. September 2020), 18.00 Uhr, veröffentlicht hat.

16 Neuinfektionen gemeldet

Demnach stieg die Gesamtzahl der gemeldeten Infektionen um 16 auf jetzt 3.205 Fälle. Bislang sind 175 Menschen im Saarland in Verbindung mit SARS-CoV-2 gestorben. Als geheilt gelten inzwischen 2.942 Menschen. Das sind 9 mehr als am Vortag.

Von den an Covid-19 erkrankten Patientinnen und Patienten werden zurzeit 6 stationär behandelt (+/-0). Davon liegen 2 auf der Intensivstation (+/-0).

Die Gesamtfälle teilen sich wie folgt auf die Landkreise auf:
Regionalverband Saarbrücken: 1.334 (+6 gegenüber dem Vortag)
Landkreis Saarlouis: 664 (+2)
Saarpfalz-Kreis: 436 (+5)
Landkreis Neunkirchen: 315 (+3)
Landkreis Merzig-Wadern: 270 (+0)
Landkreis St. Wendel: 186 (+0)

Wie die Statistik zustande kommt

Das saarländische Gesundheitsministerium versendet einmal am Tag Angaben zu der Entwicklung der Coronavirus-Zahlen. Es weist darin nur Fälle auf, die von den Gesundheitsämtern der Landkreise und des Regionalverbands bestätigt wurden. Über die tägliche Anzahl der Tests macht das Ministerium keine Angaben.

Begriffserklärung

Zahl der Fälle: Sie gibt die Gesamtzahl der Fälle im Saarland seit dem ersten Auftreten des Coronavirus an. Sie zeigt damit nicht an, wie viele Menschen zum aktuellen Zeitpunkt mit dem Virus infiziert sind. Genesene und Tote werden aus dieser Zahl nicht herausgerechnet.

Zahl der Genesenen: Sie gibt die Gesamtzahl der Personen an, die mit dem Coronavirus infiziert waren und inzwischen wieder geheilt sind.

Zahl der Toten: Sie zeigt die Gesamtzahl der Menschen an, die in Verbindung mit einer Corona-Infektion gestorben sind.

Zahl der aktiven Infektionen: Sie zeigt die aktuelle Zahl der Personen an, die das Coronavirus in sich tragen. Sie ergibt sich aus der Differenz aus der Gesamtzahl der Fälle und der Zahl der Geheilten sowie der Zahl der Toten.

Zahl der Intensivpatienten: Sie gibt die aktuelle Zahl der Personen an, die sich mit einer Coronavirus-Infektion auf einer Intensivstation befinden.

Verwendete Quellen:
- Mitteilung des saarländischen Gesundheitsministeriums, 11.09.2020
- eigene Recherche

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein