{k}/{n}
Artikel {k} von {n}
9°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
9°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Saar-Polizei warnt vor Messer-Masche an der Haustür

image

Betrüger bringen arglose Anwohner teilweise um mehrere Hundert Euro. Symbolfoto: Unsplash

Die Polizeiinspektion Homburg warnt vor einer Betrugsmasche an Haustüren. Kriminelle geben sich hierbei als professionelle Scheren- und Messerschleifer aus und bieten Anwohnern ihre Dienste an. Doch nachdem die Kunden den Betrügern Geld für ihre Dienste gegeben haben, sind die Messer nicht selten stumpfer als vorher.

Blieskasteler um dreistelligen Betrag gebracht

Ein solcher Fall hat sich laut Polizei zuletzt am Dienstag (15. September 2020) zwischen 09.00 und 11.00 Uhr in Blieskastel ereignet. Im Stadtteil Blickweiler waren zwei Männer unterwegs, die mit der Masche einen Anwohner um einen dreistelligen Betrag brachten. Erst als das Geld bezahlt war und die Täter sich entfernt hatten, bemerkte der Mann, dass seine Messer stumpfer waren.

Die Beamtinnen und Beamten geben Tipps im Umgang mit Haustür-Geschäften:
- Handwerker nur in die Wohnung lassen, die man selbst bestellt hat oder die von der Hausverwaltung angekündigt wurden.
- Niemals etwas an der Haustür kaufen oder unterschreiben. Angebotene Gegenstände wie Teppiche, Schmuck und Besteck oder Handwerkerleistungen seien meist nur geringwertig oder gar wertlos.
- Keine Fremden in die Wohnung lassen. Unbekannte erst dann hineinlassen, wenn zusätzlich eine Vertrauensperson anwesend ist.

Die Polizei sucht Zeugen oder weitere Opfer des Vorfalls in Blieskastel-Blickweiler, Tel. (06841)1060.

Verwendete Quellen:
- Mitteilung der Polizeiinspektion Homburg, 16.09.2020

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein