{k}/{n}
Artikel {k} von {n}
1°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
1°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Saarland-Nachrichten: Die wichtigsten Meldungen vom Freitag

image

Die Nachrichten aus dem Saarland vom heutigen Freitag (18. September 2020) findet ihr in unserer Übersicht. Foto (Saarbrücken): BeckerBredel

Quarantäne am Geschwister-Scholl-Gymnasium in Lebach wird verlängert

Am Geschwister-Scholl-Gymnasium in Lebach wird die Quarantäne für Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte um eine Woche verlängert. Der Grund: Es gibt weitere Corona-Infektionen. Alle Informationen: "Quarantäne am Geschwister-Scholl-Gymnasium in Lebach wird verlängert".

18 Corona-Fälle am Geschwister-Scholl-Gymnasium in Lebach

Wie die Pressestelle des Landkreises Saarlouis am Freitag (18. September 2020) mitteilte, liegen nun alle Corona-Testergebnisse des Geschwister-Scholl-Gymnasiums in Lebach vor. Demnach sind insgesamt 18 Personen positiv auf das Coronavirus getestet worden. Mehr unter: "18 Corona-Fälle am Geschwister-Scholl-Gymnasium in Lebach".

Erneute Post-Streiks im Saarland

Im Tarifkonflikt mit der Deutschen Post hat die Gewerkschaft Verdi zu einer weiteren Streikwelle aufgerufen. Auch Beschäftigte im Saarland werden für zwei Tage ihre Arbeit niederlegen. Mehr dazu: "Erneute Post-Streiks im Saarland".

Globus will Real-Märkte kaufen

Die Real-Warenhäuser sind bald Geschichte, die Zerschlagung ihres Filialnetzes läuft längst. Bisher meldeten sich die Branchengrößen Edeka und Kaufland als Käufer, nun kommt mit Globus ein Wettbewerber aus dem Saarland hinzu. Was bislang bekannt ist: "Globus will Real-Märkte kaufen".

Versuchter Mord in Merzig? Opfer: "Ich träume heute noch davon"

Der 64-Jährige, der in Merzig einen Nachbarssohn angegriffen haben soll, behauptet, er habe aus Notwehr gehandelt. Das Opfer ist nach dem Vorfall weiter in psychologischer Behandlung. Der ganze Artikel: "Versuchter Mord in Merzig? Opfer: 'Ich träume heute noch davon'".

Saarbrücken: Auch zweiter Anlauf im Missbrauchsprozess gegen Therapeuten unterbrochen

Am heutigen Freitag (18. September 2020) sollte der Missbrauchsprozess gegen einen Psychotherapeuten in Saarbrücken beginnen. Der Angeklagte war am ersten Tag nicht erschienen. Daraufhin hatte das Landgericht einen Haftbefehl erlassen. Doch auch der heutige Termin konnte nicht wie geplant abgehalten werden: "Saarbrücken: Zweiter Anlauf im Missbrauchsprozess gegen Therapeuten".

Weitere Blaulicht-Meldungen:
- Mann (47) bei Arbeitsunfall in Friedrichsthal schwer verletzt
- Unbekannte klauen hochwertigen BMW M3 in Saarlouis
- Großer Waldbrand an Saar-Grenze: Feuerwehrfrau verletzt
- Kontrollen in Zweibrücken: Mehrere Verkehrsteilnehmer unter Drogeneinfluss unterwegs
-
Mögliche Verkehrsunfallflucht in Merzig-Besseringen: wichtige Zeugin gesucht

Oktoberfest in Saarbrücken findet unter Corona-Auflagen statt

Keine Absage für das Oktoberfest auf den Saarterrassen in Saarbrücken: Unter Corona-Auflagen findet die Veranstaltung vom 25. September bis zum 5. Oktober in der saarländischen Landeshauptstadt statt. Ein entsprechendes Konzept "für einen sicheren Volksfestbesuch" sei erarbeitet worden. Weiteres dazu: "Oktoberfest auf den Saarterrassen in Saarbrücken findet unter Corona-Auflagen statt".

Weniger Umsatz und Besucher: Kinos im Saarland leiden unter Corona-Krise

Während der Corona-Krise sind die Besucherzahlen und die Umsätze der Saar-Kinos stark zurückgegangen. Das sind die Zahlen dazu: "Kinos im Saarland leiden unter Corona-Krise".

Züge im Saarland nicht flächendeckend mit 4G-Internet versorgt

Die Bahnstrecken im Saarland sind nicht durchgängig mit 4G-Internet abgedeckt. Das berichtet die Deutsche Presse-Agentur unter Berufung auf ein Antwortschreiben des Bundesverkehrsministeriums auf eine Anfrage der FDP. Die Politik sieht Bahnunternehmen in der Pflicht: "Züge im Saarland nicht flächendeckend mit 4G-Internet versorgt".

Verwendete Quellen:
- eigene Berichte

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein