{k}/{n}
Artikel {k} von {n}
18°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
18°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Saarland-Nachrichten: Die wichtigsten Meldungen vom Samstag (26. September 2020)

image

SOL.DE hat die Nachrichten vom heutigen Samstag (26. September) für euch zusammengefasst. Symbolfoto: Pixabay

Luxemburg gilt wieder als Risikogebiet

Luxemburg wurde vom RKI erneut zum Risikogebiet erklärt. Das bedeutet auch, dass Einreisende aus dem Großherzogtum künftig für zwei Wochen in Quarantäne müssen. Allerdings gibt es Ausnahmen: Luxemburg erneut zum Risikogebiet erklärt 

Sondergenehmigungen für Saarbrücker Gastronomie im Winter

Saarbrücken will die Gastronomie im Winter unterstützen. Dazu sollen Sondergenehmigungen unter anderem Zelte für die Außenbestuhlung erlauben. So sollen die Betriebe trotz Corona geöffnet bleiben. Mehr dazu: Saarbrücken will Gastronomie im Winter mit Sondergenehmigungen unterstützen 

Weitere Corona-Meldungen aus dem Saarland:
Weitere Corona-Infektionen an Schulen im Saar-Pfalz-Kreis gemeldet 
-
 
Deutsch-Französisches Gymnasium in Saarbrücken kann wieder öffnen 

Fußgängerin in Neunkirchen von Auto angefahren und schwer verletzt

Eine Fußgängerin wurde in Neunkirchen bei einem Autounfall schwer verletzt. Die 63-Jährige wurde beim Überqueren der Zweibrücker Straße von einem Wagen erfasst. Sie ist in einem kritischen Zustand. Mehr dazu: Von Auto angefahren: Fußgängerin (63) in Neunkirchen schwer verletzt 

Unterricht an Schule in Wehrden soll trotz Sturmschäden stattfinden

Nachdem bei einem Sturm das Dach einer Grundschule in Wehrden abgedeckt wurde, soll der Unterricht am Dienstag weitergehen. Das entschied die Stadtverwaltung nach eingehender Begutachtung. Mehr dazu: Trotz Sturmschäden: Unterricht an Grundschule in Wehrden soll wieder stattfinden

1. FCS gewinnt gegen Hansa Rostock

Der 1. FCS hat die erste Partie im umgebauten Ludwigsparkstadion erfolgreich bestritten. Die Mannschaft gewann mit 2:0 gegen den FC Hansa Rostock. Mehr dazu: 1. FC Saarbrücken gegen FC Hansa Rostock im TV und Livestream 

Das Wetter im Saarland

Das Wetter im Saarland bleibt auch in den kommenden Tagen eher trüb und herbstlich. Es erwarten uns viele Wolken und auch Regen. Mehr dazu: Herbstwetter im Saarland: Kalt und nass auch in den kommenden Tagen  

Weitere Meldungen: 
Pferdetherapie in Saarlouis soll bei Glücksspielsucht helfen 
-
 
Das große "Wovon gibt's im Saarland mehr?"-Quiz

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Das große "Wovon gibt's im Saarland mehr?"-Quiz

image

Kannst du all unsere Fragen richtig beantworten? Foto: Pixabay

 

In unserem neuen Quiz haben wir dir 11 knifflige und weniger knifflige Fragen zusammengestellt. Kannst du sie alle richtig beantworten? Probier es jetzt aus:

Verwendete Quellen:
- Gelbe Seiten
- Statistisches Landesamt
- Landesmedienanstalt Saarland
- Saarländischer Fußballverband
- Saarländischer Handballverband
- eigene Recherche

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
Anzeige

Familienbesuch im Kulturpark Bliesbruck-Reinheim: Natur und Geschichte im Herzen der Biosphäre

image

Familie Schorr mit Hund Lotta und Gästeführerin Katrin Gruber Foto: N49/ Maximilian Kuntz

Der Startpunkt der Tour durch den Kulturpark war bei Familie Schorr, bestehend aus Mutter Isabel, den beiden Kindern Milli und Fenja sowie dem Familienhund Lotta schnell gefunden: Das Grab der Fürstin von Reinheim. Schnell noch die Tickets am Eingang des Museums kaufen und schon kann es losgehen. Das besondere: Mit den Tickets können die musealen Bereiche sowohl auf der deutschen als auch auf der französischen Seite des Kulturparks besucht werden, ganz im Sinne des europäischen Miteinanders, das hier an jeder Ecke spürbar ist. Das Außengelände ist jederzeit frei zugänglich. Auch Hunde sind gern gesehene Gäste im Freigelände, natürlich angeleint. In den musealen Bereichen haben sie hingegen keinen Zutritt.

Das Fürstinnengrab und die beeindruckende Geschichte des Bliesgaus 

Bis zum 31.Oktober wird die Ausstellung "Der Bliesgau. Natur- Menschen - Geschichte" im Foyer des Fürstinnengrabes gezeigt. Hier haben die Besucher die Möglichkeit, alles über den Lebensstil und die Geschichte des Bliesgaus zu erfahren. Interessiert betrachtet auch Familie Schorr die Kleidung, die die Menschen damals für die Arbeit auf dem Feld trugen und auch die Nachbildung eines Pflugs stößt auf reges Interesse. Ganz besonders spannend ist für sie jedoch die Tatsache, dass die Bewohner des Bliesgaus in 200 Jahren siebenmal die Nationalität gewechselt haben “Es ist extrem beeindruckend, wie viel europäische Geschichte sich im Bliesgau abgespielt hat, schwärmt die 15-jährige Milli.

Nach dem Besuch der Ausstellung gelangt die Familie schließlich in die Grabkammer der Fürstin. Zu Ihrer Überraschung sind sie allerdings nicht allein, sondern eine gewandete Dame wartet auf die Familie. Katrin Gruber ist regelmäßig als Gästeführerin tätig und hat sich extra in Schale geworfen, um die Familie zu begleiten. Sie erzählt, dass es sich bei dem Fürstinnengrab um eine Nachbildung handelt.“Der ursprüngliche Fundort  ist eine Kiesgrube, die heute in einem kleinen Weiher liegt und sich unweit des 1999 rekonstruierten und begehbaren Grabes befindet. Hier entdeckten Arbeiter im Jahr 1954 einen Griff von einem Spiegel, was den Anfang für die zahlreichen keltisch-römischen Entdeckungen bildete” erzählt sie.  

Fürstinnengrab & Ausstellung "Der Bliesgau"

Aussicht über das gesamte Areal 

Im Anschluss führt Katrin Gruber die Familie weiter zu einem  Aussichtshügel, von dem sich das gesamte Areal bis nach Frankreich, überblicken lässt. Hierbei  erklärt sie, weshalb man sich nach der Entdeckung der Grundsteine dagegen entschieden hat, die römische Villa vollständig nachzubauen. “Man hat sich damals dafür entschieden, das Areal weitgehend so zu lassen wie es ist, um ein Gelände zu schaffen, auf dem das historische  im Vordergrund steht”. Darüber hinaus berichtet sie von in Bliesbruck kursierenden Geschichten, wonach bereits weit vor den folgenreichen Ausgrabungen zahlreiche Bauern auf der französischen Seite Steine entdeckt hatten,  und diese unter anderem für ihre Häuser nutzten, ohne zu wissen um welch historische Schätze es sich dabei handelte. 

Auch Familie Schorr ist von dem Aussichtspunkt begeistert. “Es ist der perfekte Ort, um sich ein Bild vom Areal zu machen oder um einfach die wunderschöne Aussicht zu genießen”, sagt die zwölfjährige Fenja begeistert. Was den Kindern vom Aussichtspunkt sofort ins Auge sticht, ist das keltische Dorf, welches unweit der römischen Grundsteine frei interpretiert angelegt wurde. Die nächste Station war also schnell gefunden. 

Aussichtspunkt mit Blick auf den Kulturpark

Keltisches Dorf und römischer Kräutergarten

Auf dem Weg zum keltischen Dorf entdeckt die Familie aber noch einen weiteren spannenden Ort: Den Kräutergarten der römischen Villa. Hier lassen sich zahlreiche Kräuter und Pflanzen begutachten und die verschiedensten Düfte erraten. Als die Gruppe im keltischen Dorf angelangt, steht erstmal eine wohlverdiente Pause an. Inmitten des keltischen Dorfes genießt die Familie Ihr Picknick und lässt die Seele baumeln. Gästeführerin Katrin Gruber erzählt, dass die Römer das Territorium der hiesigen Kelten eroberten. “Das ist sicher schwer gewesen, aber in diesem Zusammenhang kamen die Kelten in den Genuss diverser Annehmlichkeiten, beispielsweise die der Nutzung einer Fußbodenheizung“, erklärt sie. Das Keltendorf eignet sich zudem hervorragend für Kindergeburtstage. Die beiden Mädchen sind restlos begeistert: “Hier bekommen wir einen Eindruck davon, wie das Leben damals war”.

Keltisches Dorf und römischer Kräutergarten

Grillen mitten im Kulturpark

Weiter geht es zum Grillplatz mitten im Kulturpark. Laura Rekowski, Mitarbeiterin des Parks und zuständig für Tourismus und Veranstaltungen, erklärt: “Jeder ist herzlich dazu aufgerufen, sich hier niederzulassen und den Tag zu genießen, ob beim Picknicken auf den Wiesen oder dem Grillen am Grillplatz. Das lässt sich Familie Schorr natürlich nicht zweimal sagen und begibt sich prompt auf die Suche nach passendem Feuerholz. Große Hilfe hatten sie dabei von ihrem Hund, der seine gesammelten Stöckchen aber nicht ganz so bereitwillig wieder abgibt. Schließlich freut sich die Familie schon auf den Abschluss des Tages: Das Essen in der Römischen Taverne. 

Grillen im Kulturpark

Speisen wie die Römer in der Taverne

Auf der Terrasse der Taverne lässt die Familie ihren Tag  gemütlich ausklingen. Kulinarisch können sich Besucher hier über römische Spezialitäten wie eine römische Brotzeit freuen, aber auch klassische Gerichte, wie beispielsweise Pizza, werden angeboten. Betreut wird die Taverne von dem CJD Homburg, ein soziales Unternehmen, das Jugendlichen mit Handicap eine berufliche Perspektive bietet. “Mit jeder Bestellung tut man somit etwas Gutes”, schwärmt Mutter Isabel. Bei der Essensauswahl entscheidet sich die Familie für eine römische Brotzeit sowie zwei Pizzen für die Kinder. Ein gelungener und vor allem leckerer Tagesabschluss. 

Speisen wie die Römer in der Taverne

Deutsch-französische Völkerverständigung im Vordergrund

Während des Essens nutzt die Familie die Gelegenheit und lässt ihren Besuch noch einmal Revue passieren. Der Höhepunkt für Isabel Schorr war zweifelsohne das Zusammentreffen der verschiedenen Kulturen “Es gibt nur wenige Orte, an denen keltisch-römische Geschichte und die deutsch-französische Freundschaft derart spürbar sind wie hier”, schwärmt sie. Laura Rekowski vom Kulturpark hebt diese Besonderheit nochmals hervor und betont, dass die deutsch-französische Grenze mitten durch den Kulturpark verläuft. “Dementsprechend pflegen wir hier auch ein intensives Miteinander und bieten sowohl Führungen in deutscher als auch in französischer Sprache an", erzählt sie. Für die zwölfjährige Fenja war das Fürstinnengrab der Höhepunkt des Tages “Es ist unglaublich, mit wie vielen Schätzen die Fürstin damals begraben wurde”, sagt sie beeindruckt. Ihre Schwester Milli plant derweil bereits ihren nächsten Besuch, möchte das nächste Mal aber mit dem Fahrrad nach Reinheim fahren. “Ich fahre sehr gerne Fahrrad und habe gehört, dass es zahlreiche Fahrradstrecken hierher gibt”, freut sich die 15-Jährige. Auch Laura Rekowski erzählt, dass zahlreiche Gäste mit dem Fahrrad in den Kulturpark kommen. “Über den Bliestal-Freizeitweg, der Teil des Bliesgau-Radweges ist oder von Saargemünd kommend einen Teil des Blies-Glan-Radweges fahren, gibt es viele Möglichkeiten, mit dem Drahtesel hier herzukommen. Aber auch Wanderer und Spaziergänger kommen gern, ergänzt sie. Alles in allem sei das Publikum im Kulturpark bunt gemischt “Es kommen viele Familien zu Besuch, die den autofreien Park genießen, aber auch zahlreiche Gäste, die einfach abschalten und ein paar ruhige Stunden hier verbringen möchten. Und natürlich kommen auch alle Kultur- und Geschichtsinteressierten auf ihre Kosten”, sagt Laura Rekowski abschließend. 

image

Laura Rekowski, Mitarbeiterin des Kulturparks (Veranstaltungen und Tourismus) Foto: N49/ Maximilian Kuntz

Europäischer Kulturpark Bliesbruck-Reinheim
Robert-Schuman-Straße 2
66453 Gersheim-Reinheim 
Tel. +49 (0) 6843 900211
info@europaeischer-kulturpark.de 
Website: www.europaeischer-kulturpark.de 
Der Kulturpark auf Facebook

Öffnungszeiten 
15. März bis 31. Oktober 
Montag bis Freitag 10:00 bis 17:00 
Samstag und Sonntag 10:00 bis 18:00
1.Mai geschlossen

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Luxemburg erneut zum Risikogebiet erklärt

image

Luxemburg wurde erneut als Corona-Risikogebiet eingestuft. Symbolfoto: BeckerBredel

 

Neben Tschechien und Tirol in Österreich wurde auch das Großherzogtum Luxemburg erneut auf die Risikoliste des Robert-Koch-Instituts eingetragen. Von 27 EU-Ländern sind damit 15 zumindest teilweise Corona-Risikogebiete. 

Luxemburg als Risikogebiet ist Herausforderung für Saarland

Das Saarland stünde durch die Einstufung Luxemburgs vor besonderen Herausforderungen, so das Gesundheitsministerium. "Viele Saarländerinnen und Saarländer arbeiten nicht nur dort, sondern haben auch familiäre Bezüge nach Luxemburg - dasselbe gilt auch umgekehrt", erklärten Ministerin Monika Bachmann und Staatssekretär Stephan Kolling.

Ausnahmen von der zweiwöchigen Quarantäne

Die Corona-Verordnung für Reisende sieht vor, dass Berufspendlerinnen und –pendler keine zweiwöchige Quarantäne einhalten müssen. Auch Personen, die sich kürzer als 72 Stunden in Luxemburg aufhalten sowie Menschen mit triftigem Reisegrund sind von der Quarantäne-Regel ausgenommen. Als "triftig" gilt etwa ein geteiltes Sorgerecht, der Besuch des Partners oder der Partnerin, Betreuung und Pflege Angehöriger und medizinische Behandlungen. Auch Ausbildungs- und Studienzwecke sind legitime Gründe.

Negativer Corona-Test darf nicht älter als zwei Tage sein

Wer einen negativen Corona-Test vorweisen kann, darf auf die Quarantäne verzichten. Dieser darf nicht älter als 48 Stunden und auf Deutsch, Französisch oder Englisch verfasst sein. "Wir alle müssen mit dieser neuen Situation verantwortungsbewusst umgehen. Deshalb bitten wir Sie von nicht notwendigen Reisen nach Luxemburg abzusehen.", so die Ministerin.

Verwendete Quellen:
- Deutsche Presseagentur
- Pressemitteilung des Gesundheitsministeriums

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Herbstwetter im Saarland: Kalt und nass auch in den kommenden Tagen

image

Im Saarland wird es Ende September herbstlich kühl und nass. Symbolfoto: Fabian Scholl/SOL.DE

Das Wetter im Saarland bleibt herbstlich und ungemütlich. Das berichtet die Deutsche Presseagentur und beruft sich auf Angaben des Wetterdienstes. Am Sonntag  (27. September 2020) ist es meist stark bewölkt. Dabei liegen die Höchsttemperaturen zwischen 11 und 14 Grad. Immer wieder fällt auch Regen. 

Zum Wochenstart bleibt es nass und bewölkt

Zwar steigen die Temperaturen zum Wochenstart leicht, sonst ändert sich jedoch kaum etwas. Am Montag (28. September) bedecken viele Wolken den Himmel. Dazu kommt es zu teils schauerartigem Regen bei maximal 17 Grad. In höheren Lagen können Windböen aufkommen. 

Zum Dienstag wird es ein wenig wärmer, die 20-Grad-Marke wird allerdings nicht geknackt. Die Höchsttemperaturen liegen zwischen 16 und 19 Grad. Dabei bleibt es stark bewölkt. Örtlich kann es regnen. 

Verwendete Quellen:
- Deutsche Presseagentur

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Von Auto angefahren: Fußgängerin (62) in Neunkirchen schwer verletzt

image

Eine 62-jährige Fußgängerin wurde bei einem Unfall schwer verletzt. Symbolfoto: Boris Roessler/dpa-Bildfunk

Gegen 7:30 Uhr überquerte die 62-Jährige die Zweibrücker Straße in Neunkirchen zwischen Haspelstraße und Ellenfeldstraße. Dabei wurde sie von einem Auto erfasst. Das berichtet der SR und beruft sich dabei auf Angaben der Polizei. 

Frau in kritischem Zustand

Die Fußgängerin wurde bei dem Zusammenstoß schwer verletzt und in die Uniklinik Homburg gebracht. Ihr Zustand sei kritisch. Die genaue Ursache für den Unfall sei unklar. Die 44-jährige Autofahrerin stand nach der Kollision unter Schock. 

Verwendete Quellen:
- Saarländischer Rundfunk

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Saarbrücken will Gastronomie im Winter mit Sondergenehmigungen unterstützen

image

Zelte und Außenbeheizung sollen verhindern, dass die Gastronomie in Saarbrücken im Winter zum Erliegen kommt. Symbolfoto: Dominik Eder/Your Day Photography

In der kalten Jahreszeit dürften es die Restaurants und Kneipen in Saarbrücken während der Corona-Pandemie besonders schwer haben. Die erweiterte Außenbestuhlung ermöglichte im Sommer trotz Abstands- und Hygieneregeln einen regen Betrieb.

Zelte und Außenbeheizung im Winter

Den gilt es nun aufrechtzuerhalten. Die Landeshauptstadt will daher unter anderem das Aufstellen von Zelten genehmigen. Außerdem soll es möglich sein, die Außenflächen zu beheizen. Dabei sind allerdings die geltenden Hygienevorschriften und die Sondernutzungssatzung einzuhalten.

Arbeitsgruppe erstellt Corona-Konzept für Gastronomie 

Eine ämterübergreifende Arbeitsgruppe erarbeite derzeit gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern der Gastronomie ein Konzept, so Tobias Raab, Dezernent für Wirtschaft. Damit soll den Saarbrücker Betrieben Planungssicherheit gewährleistet werden.  Die Verwaltung wolle weiter offen für die Anliegen der Betreiber sein. 

Zusätzliche finanzielle Mittel für Weihnachtsveranstaltungen

Zudem stellt der Stadtrat zusätzliche finanzielle Mittel zur Verfügung. Etwa 230.000 Euro fließen in die Fortsetzung der Tourismuskampagne "Visit Saarbrücken" und die Stärkung von Traditionsveranstaltungen zur Weihnachtszeit. Von den so geworbenen Gästen soll auch die Gastronomie profitieren.

Verwendete Quellen:
- Pressemitteilung der Stadt Saarbrücken

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Weitere Corona-Infektionen an Schulen im Saar-Pfalz-Kreis gemeldet

image

An drei Schulen im Saar-Pfalz-Kreis sind derzeit Klassen wegen Corona-Fällen in Quarantäne. Symbolfoto: Marijan Murat/dpa-Bildfunk

Zwei Infektionsfälle wurden in der vergangenen Woche am BBZ St. Ingbert gemeldet. Etwa 80 Personen sind in Quarantäne. Die Kontaktnachverfolgung ergab nun, dass auch die Schülerinnen und Schüler der Klasse TG-S11 sowie deren Lehrkräfte betroffen sind. Sie sollen am kommenden Montag abgestrichen werden. 

Zwei Klassen an Grundschule Limbach in Quarantäne

Zudem meldet das Gesundheitsamt an zwei weiteren Schule Infektionen. An der Grundschule Limbach ist es zu einem Corona-Fall gekommen. Dort sind 44 Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 3a und 3b und fünf Lehrkräfte betroffen. Sie werden am Mittwoch (30. September) einem Corona-Test unterzogen. Für die Klasse 3a gilt die Quarantäne bei einem negativen Ergebnis bis zum 1. Oktober. Die Klasse 3b muss bis zum 7. Oktober in der Isolation bleiben. 

Corona-Fall an Realschule in St. Ingbert: 116 Personen getestet

Am gestrigen Freitag (25. September) wurde die Schulleitung der Albertus-Magnus-Realschule in St. Ingbert über einen Corona-Fall in der 7. Klasse informiert. Davon betroffen sind 14 Lehrkräfte und 102 Schülerinnen und Schüler aus vier Klassen, die als Kontaktpersonen festgestellt wurden. Sie sollen am Montag (28. September) getestet werden. Darüber hinaus wurde eine zweiwöchige Quarantäne bis zum 5. Oktober angeordnet. 

Nächster Corona-Fall an St. Ingberter Schule

Wenn bei den Betroffenen in Quarantäne Krankheitssymptome auftreten, sollten diese sich umgehend beim Gesundheitsamt melden. Dieses steht im engen Austausch mit Schulverwaltung, Lehrkräften und Eltern.

Verwendete Quellen:
- Pressemitteilung des Saarpfalz-Kreises

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Deutsch-Französisches Gymnasium in Saarbrücken kann wieder öffnen

image

Am DFG gibt es einen Corona-Fall. Archivfoto: Ventriloquist/CC BY-SA 3.0

Bei einer Schülerin des DFG wurde in der vergangenen Woche das Coronavirus festgestellt. Die Zwölftklässlerin aus Frankreich nahm noch bis zum Montag der letzten Woche (14. September) am Unterricht teil. Dabei habe sie jedoch bereits unspezifische Symptome aufgewiesen. 

Corona an Saarbrücker Gymnasium: Alle Schüler heimgeschickt

Alle Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums wurden daher nach Hause geschickt und am Mittwoch und Donnerstag (23./24. September) getestet. Mit Ausnahme von rund 60 Befunden liegen nun die Testergebnisse vor. Diese sind alle negativ.

Die Klasse der Infizierten bleibt bis zum 6. Oktober in Quarantäne. Sollten bei den ausstehenden Tests Fälle nachgewiesen werden, sei ebenfalls mit einer Klassenquarantäne zu rechnen. Der Rest der Schülerinnen und Schüler kann am Dienstag wieder den Unterricht besuchen

Verwendete Quellen:
- Pressemitteilung des Regionalverbandes Saarbrücken
- Eigener Bericht
- Archivfoto: Ventriloquist/CC BY-SA 3.0

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

1. FC Saarbrücken gegen FC Hansa Rostock im TV und Livestream

image

Der 1. FC Saarbrücken trifft heute (24.09.2020) im heimischen Ludwigsparkstadion auf den FC Hansa Rostock. Hintergrundfoto: BeckerBredel

+++ Update: Das Spiel endete 2:0 für den 1. FC Saarbrücken

1. FC Saarbrücken empfängt FC Hansa Rostock

Am heutigen Samstag spielt der 1. FC Saarbrücken gegen den FC Hansa Rostock. Anstoß ist um 14.00 Uhr. Für den FCS ist das in mehrfacher Hinsicht ein ganz besonderes Spiel. Zum einen ist es das erste Heimspiel im Profifußball seit dem Abstieg aus der Dritten Liga in der Saison 2013/2014.

Erstes "echtes Heimspiel" des 1. FC Saarbrücken seit fünf Jahren

Zum anderen ist die Partie das erste "echte Heimspiel" seit rund fünf Jahren. Denn so lange durften die Blau-Schwarzen schon nicht mehr im Ludwigsparkstadion antreten, da die Spielstätte umgebaut wurde. Mehr Informationen unter: "DFB gibt Zusage: 1. FC Saarbrücken darf am Samstag im Ludwigsparkstadion spielen".

900 Zuschauer/innen beim Spiel gegen Rostock zugelassen

Doch damit nicht alles: Seit Beginn der Corona-Einschränkungen darf der 1. FC Saarbrücken auch endlich wieder vor den eigenen Fans spielen. 900 Zuschauer/innen dürfen die Partie gegen Rostock live vor Ort verfolgen.

1. FC Saarbrücken gegen Hansa Rostock im TV und Livestream

Wer keine Karte bekommen hat, kann das Spiel des 1. FC Saarbrücken gegen Hansa Rostock im Livestream und im Fernsehen verfolgen. Im TV wird das Spiel sowohl im "SR" als auch im "NDR" übertragen. Einen Livestream findet sich zum einen bei "MagentaTV". Darüber hinaus gibt es auch Livestreams beim "SR" und "NDR". Die Übertragungen starten kurz vor Spielbeginn gegen etwa 13.45 Uhr.

Verwendete Quellen:
- eigene Recherche

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Neun Corona-Neuinfektionen im Saarland gemeldet

image

Im Saarland wurden neun weitere Corona-Fälle gemeldet. Symbolfoto: Rolf Vennenbernd/dpa-Bildfunk

Im Saarland sind zurzeit 89 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Die Zahl ergibt sich aus den Daten, die das Gesundheitsministerium mit Stand vom Freitag (25. September 2020), 18.00 Uhr, veröffentlicht hat.

Dreizehn weitere Corona-Patienten genesen

Demnach stieg die Gesamtzahl der gemeldeten Infektionen um 9 auf jetzt 3.322 Fälle. Bislang sind 176 Menschen im Saarland in Verbindung mit SARS-CoV-2 gestorben. Als geheilt gelten inzwischen 3.057 Menschen. Das sind 13 mehr als am Vortag.

Von den an Covid-19 erkrankten Patientinnen und Patienten werden zurzeit 7 stationär behandelt (+/-0). Davon liegt 1 auf der Intensivstation (+/-0).

Die Gesamtfälle teilen sich wie folgt auf die Landkreise auf:
Regionalverband Saarbrücken: 1.368 (+1 gegenüber dem Vortag)
Landkreis Saarlouis: 692 (+2)
Saarpfalz-Kreis: 452 (+0)
Landkreis Neunkirchen: 338 (+4)
Landkreis Merzig-Wadern: 284 (+2)
Landkreis St. Wendel: 188 (+0)

Wie die Statistik zustande kommt

Das saarländische Gesundheitsministerium versendet einmal am Tag Angaben zu der Entwicklung der Coronavirus-Zahlen. Es weist darin nur Fälle auf, die von den Gesundheitsämtern der Landkreise und des Regionalverbands bestätigt wurden. Über die tägliche Anzahl der Tests macht das Ministerium keine Angaben.

Begriffserklärung

Zahl der Fälle: Sie gibt die Gesamtzahl der Fälle im Saarland seit dem ersten Auftreten des Coronavirus an. Sie zeigt damit nicht an, wie viele Menschen zum aktuellen Zeitpunkt mit dem Virus infiziert sind. Genesene und Tote werden aus dieser Zahl nicht herausgerechnet.

Zahl der Genesenen: Sie gibt die Gesamtzahl der Personen an, die mit dem Coronavirus infiziert waren und inzwischen wieder geheilt sind.

Zahl der Toten: Sie zeigt die Gesamtzahl der Menschen an, die in Verbindung mit einer Corona-Infektion gestorben sind.

Zahl der aktiven Infektionen: Sie zeigt die aktuelle Zahl der Personen an, die das Coronavirus in sich tragen. Sie ergibt sich aus der Differenz aus der Gesamtzahl der Fälle und der Zahl der Geheilten sowie der Zahl der Toten.

Zahl der Intensivpatienten: Sie gibt die aktuelle Zahl der Personen an, die sich mit einer Coronavirus-Infektion auf einer Intensivstation befinden.

Verwendete Quellen:
- Mitteilung des saarländischen Gesundheitsministeriums, 25.09.2020
- eigene Recherche

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Trotz Sturmschäden: Unterricht an Grundschule in Wehrden soll wieder stattfinden

image

Bei einem Sturm wurde das Dach der Grundschule abgedeckt. Foto: BeckerBredel

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag (24./25. September) wurde das Dach des Schulgebäudes in der Kleinen Bergstraße abgedeckt. Die Stadtverwaltung von Völklingen hat der Schaden am Freitagvormittag begutachtet. Der Unterricht könne am Montag wieder aufgenommen werden. 

Sturm deckt Dach von Völklinger Schule ab - Unterricht fällt aus

Bei dem Sturm wurde nicht nur die Schule in Mitleidenschaft gezogen. Durch herumfliegende Teile entstand auch an den umliegenden Häusern Schäden. An einigen Bäumen wurden zudem Äste abgerissen. Das Schulgelände und die Straße waren für die Sicherungs- und Aufräumarbeiten gesperrt. Daher musste der Unterricht am Freitag ausfallen.

Die Eltern konnten fast alle rechtzeitig informiert werden. Nur wenige Kinder kamen zur Schule und wurden zurück in die Obhut ihrer Erziehungsberechtigten geschickt. Die Notbetreuung in Geislautern musste kein Schüler in Anspruch nehmen. 

Verwendete Quellen:
- Pressemitteilung der Stadt Völklingen

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Pferdetherapie in Saarlouis soll bei Glücksspielsucht helfen

image

Bei der Pferdetherapie auf der Liberty-Ranch in Saarlouis sollen Suchtkranke behandelt werden. Symbolfoto: Pixabay

Anlässlich des Aktionstags gegen Glücksspiel am 30. September organisiert der Verband zusammen mit Trainerin Jenny Becker pferdegestützte Therapie für Suchtkranke. Die Gruppe für Abhängige mit pathologischem Glücksspielverhalten traf sich zu einer außergewöhnlichen Sitzung auf der Liberty-Ranch in Saarlouis.

Pferdetherapie soll bei Impulskontrolle helfen

Bei der Therapie mit Pferden sollen die Teilnehmer ihre Eigen- und Fremdwahrnehmung stärken. Außerdem hilft die Behandlung eigene Stärken, Ressourcen und auch Grenzen zu erkennen. Im Anschluss werden individuelle Lösungsstrategien erarbeitet und Verbesserungswege gefunden. Dabei spielt neben Selbstvertrauen vor allem Impulskontrolle eine wichtige Rolle. Die ist bei Glücksspielsucht gestört. 

Das Pferd nimmt dabei die Rolle des Co-Trainers ein. "Pferde sind der Spiegel unserer Seele und Persönlichkeit", so Jenny Becker. Die Teilnehmer führen Übungen aus, die alte Verhaltensmuster hervorrufen. Im Umgang mit dem Pferd soll dann an diesen Mustern gearbeitet werden. Die Trainerin begleitet den Prozess mit gezielten Fragestellungen.

Etwa 5.500 Spielsüchtige im Saarland

In Deutschland gibt es etwa 229.000 problematische und 200.000 pathologische betroffene Glücksspielsüchtige. Im Saarland haben laut Caritasverband etwa 5.500 Menschen ein ernsthaftes Glücksspielproblem. Meist sind Männer betroffen.

Der Verband bietet seit über 20 Jahren Therapie und Beratung an. Auch Angehörige können begleitet werden. Erste Hilfe bekommen die Betroffenen in der Cari-App. Diese dient der Selbstanalyse und kann Frühwarnsignale erkennen. Auch während der Behandlung mit einem Therapeuten kann die Anwendung zur Unterstützung verwendet werden.

Verwendete Quellen:
- Pressemitteilung des Caritasverbandes Saar-Hochwald
-
Liberty-Ranch

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein