{k}/{n}
Artikel {k} von {n}
14°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
14°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Blitzer im Saarland: Hier steht die Polizei diese Woche

image

Die Polizei hat für diese Woche wieder Blitzer-Kontrollen angekündigt. Foto Bernd von Jutrczenka/dpa-Bildfunk

In der Zeit von Montag, 28. September bis Sonntag, 4. Oktober 2020, führt die saarländische Polizei an folgenden Orten Geschwindigkeitskontrollen durch:

Montag, 28.09.2020

- Völklingen
- B51 zwischen Saarhölzbach und Merzig
- B268 zwischen Schmelz und Losheim am See

Dienstag, 29.09.2020

- Neunkirchen
- B41 zwischen St. Wendel und Neunkirchen
- B269 zwischen Saarlouis und Lebach

Mittwoch, 30.09.2020

- L152 zwischen Nunkirchen und Weiskirchen
- A8 zwischen Landesgrenze zu Luxemburg und der Anschlussstelle Merzig
- A620 zwischen dem Autobahndreieck Saarbrücken und dem Autobahndreieck Saarlouis

Donnerstag, 01.10.2020

- B423: Schwarzenacker
- B10 zwischen Eppelborn und Neububach
- B51 zwischen Völklingen und Saarlouis

Freitag, 02.10.2020

- Merzig
- B269 zwischen Ensdorf und Überherrn
- A62 zwischen dem Autobahndreieck Nonnweiler und der Landesgrenze zu Rheinland-Pfalz

Samstag, 03.10.2020

- L266 zwischen Göttelborn und Humes
- B51 zwischen der Landesgrenze zu Frankreich und Saarbrücken

Sonntag, 04.10.2020

---

Warum blitzt die Polizei dort?

Bei den angekündigten Messstellen handelt es sich um Unfallörtlichkeiten, die nach Unfallhäufung, Unfallfolgen und Unfallursachen ausgewählt wurden.

Über die angekündigten Kontrollen hinaus sind weitere Geschwindigkeitskontrollen möglich. Aus einsatztechnischen Gründen können auch angekündigte Kontrollen entfallen.

Verwendete Quellen:
- Mitteilung des Landespolizeipräsidiums des Saarlandes, 21.09.2020

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Saarland-Nachrichten: Die wichtigsten Meldungen vom Sonntag

image

Die Saarland-Nachrichten haben wir hier für euch zusammengefasst. Im Bild: Saarlouis. Archivfoto: Dominik Eder/Your Day Photography

Brandstiftung in Mehrfamilienhaus in Brebach

In Saarbrücken-Brebach kam es am Samstag zu einem Feuer. Wie die Polizei feststellte, wurde der Brand vorsätzlich gelegt. Der Brandstifter hat sich am Sonntag gestellt. Mehr dazu: Feuer in Wohnhaus in Saarbrücken-Brebach: Brandstifter stellt sich der Polizei 

Mann von 700 Kilo schwerem Stahlträger getroffen

Bei Bauarbeiten ist ein Mann in Losheim schwer verletzt worden. Er wurde von einem rutschenden Stahlträger getroffen. Ein Rettungshubschrauber brachte ihn mit Verletzungen an Kopf und Brust ins Krankenhaus. Mehr dazu: Schwerer Arbeitsunfall in Losheim: 700-Kilo-Stahlträger fällt auf Helfer 

Weitere Blaulicht-Meldungen:
Zwei Menschen bei Brand von Papiercontainern in Neunkirchen vergiftet
Vier Personen bei schwerem Unfall in Düppenweiler verletzt 
-
 
Auto überschlägt sich mehrfach: Frau bei Unfall auf A1 schwer verletzt

Corona-Quarantäne am Ludwigsgymnasium in Saarbrücken

Am Ludwigsgymnasium in Saarbrücken wurden 95 Schülerinnen und Schüler aus verschiedenen Kursen in Quarantäne geschickt. Bei einer Lehrkraft wurde eine Corona-Infektion festgestellt. Mehr dazu: Lehrkraft am Ludwigsgymnasium in Saarbrücken mit Corona infiziert 

Völklinger Hütte wird mit Bundesmitteln gefördert

Die Völklinger Hütte soll jährlich mit 2,5 Millionen Euro vom Bund gefördert werden. Für die Unterstützung hatte Ministerpräsident Tobias Hans beim Bundeskulturministerium geworben. Mehr dazu: Bund will Völklinger Hütte mit 2,5 Millionen Euro jährlich fördern 

Rekordtemperaturen im Saarland im Sommer 2020

Im Saarland war der Sommer in diesem Jahr wieder besonders heiß. Einige Orte können Rekordtemperaturen verzeichnen. Mehr dazu: Hitzetage im Saarland: Hier war es in diesem Sommer am heißesten 

Blitzer in der kommenden Woche

Autofahrer sollten in der kommenden Woche an einigen Stellen besonders vorsichtig fahren. Die Polizei hat Geschwindigkeitsmessungen angekündigt. Mehr dazu: Blitzer im Saarland: Hier steht die Polizei diese Woche 

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
Anzeige

Familienbesuch im Kulturpark Bliesbruck-Reinheim: Natur und Geschichte im Herzen der Biosphäre

image

Familie Schorr mit Hund Lotta und Gästeführerin Katrin Gruber Foto: N49/ Maximilian Kuntz

Der Startpunkt der Tour durch den Kulturpark war bei Familie Schorr, bestehend aus Mutter Isabel, den beiden Kindern Milli und Fenja sowie dem Familienhund Lotta schnell gefunden: Das Grab der Fürstin von Reinheim. Schnell noch die Tickets am Eingang des Museums kaufen und schon kann es losgehen. Das besondere: Mit den Tickets können die musealen Bereiche sowohl auf der deutschen als auch auf der französischen Seite des Kulturparks besucht werden, ganz im Sinne des europäischen Miteinanders, das hier an jeder Ecke spürbar ist. Das Außengelände ist jederzeit frei zugänglich. Auch Hunde sind gern gesehene Gäste im Freigelände, natürlich angeleint. In den musealen Bereichen haben sie hingegen keinen Zutritt.

Das Fürstinnengrab und die beeindruckende Geschichte des Bliesgaus 

Bis zum 31.Oktober wird die Ausstellung "Der Bliesgau. Natur- Menschen - Geschichte" im Foyer des Fürstinnengrabes gezeigt. Hier haben die Besucher die Möglichkeit, alles über den Lebensstil und die Geschichte des Bliesgaus zu erfahren. Interessiert betrachtet auch Familie Schorr die Kleidung, die die Menschen damals für die Arbeit auf dem Feld trugen und auch die Nachbildung eines Pflugs stößt auf reges Interesse. Ganz besonders spannend ist für sie jedoch die Tatsache, dass die Bewohner des Bliesgaus in 200 Jahren siebenmal die Nationalität gewechselt haben “Es ist extrem beeindruckend, wie viel europäische Geschichte sich im Bliesgau abgespielt hat, schwärmt die 15-jährige Milli.

Nach dem Besuch der Ausstellung gelangt die Familie schließlich in die Grabkammer der Fürstin. Zu Ihrer Überraschung sind sie allerdings nicht allein, sondern eine gewandete Dame wartet auf die Familie. Katrin Gruber ist regelmäßig als Gästeführerin tätig und hat sich extra in Schale geworfen, um die Familie zu begleiten. Sie erzählt, dass es sich bei dem Fürstinnengrab um eine Nachbildung handelt.“Der ursprüngliche Fundort  ist eine Kiesgrube, die heute in einem kleinen Weiher liegt und sich unweit des 1999 rekonstruierten und begehbaren Grabes befindet. Hier entdeckten Arbeiter im Jahr 1954 einen Griff von einem Spiegel, was den Anfang für die zahlreichen keltisch-römischen Entdeckungen bildete” erzählt sie.  

Fürstinnengrab & Ausstellung "Der Bliesgau"

Aussicht über das gesamte Areal 

Im Anschluss führt Katrin Gruber die Familie weiter zu einem  Aussichtshügel, von dem sich das gesamte Areal bis nach Frankreich, überblicken lässt. Hierbei  erklärt sie, weshalb man sich nach der Entdeckung der Grundsteine dagegen entschieden hat, die römische Villa vollständig nachzubauen. “Man hat sich damals dafür entschieden, das Areal weitgehend so zu lassen wie es ist, um ein Gelände zu schaffen, auf dem das historische  im Vordergrund steht”. Darüber hinaus berichtet sie von in Bliesbruck kursierenden Geschichten, wonach bereits weit vor den folgenreichen Ausgrabungen zahlreiche Bauern auf der französischen Seite Steine entdeckt hatten,  und diese unter anderem für ihre Häuser nutzten, ohne zu wissen um welch historische Schätze es sich dabei handelte. 

Auch Familie Schorr ist von dem Aussichtspunkt begeistert. “Es ist der perfekte Ort, um sich ein Bild vom Areal zu machen oder um einfach die wunderschöne Aussicht zu genießen”, sagt die zwölfjährige Fenja begeistert. Was den Kindern vom Aussichtspunkt sofort ins Auge sticht, ist das keltische Dorf, welches unweit der römischen Grundsteine frei interpretiert angelegt wurde. Die nächste Station war also schnell gefunden. 

Aussichtspunkt mit Blick auf den Kulturpark

Keltisches Dorf und römischer Kräutergarten

Auf dem Weg zum keltischen Dorf entdeckt die Familie aber noch einen weiteren spannenden Ort: Den Kräutergarten der römischen Villa. Hier lassen sich zahlreiche Kräuter und Pflanzen begutachten und die verschiedensten Düfte erraten. Als die Gruppe im keltischen Dorf angelangt, steht erstmal eine wohlverdiente Pause an. Inmitten des keltischen Dorfes genießt die Familie Ihr Picknick und lässt die Seele baumeln. Gästeführerin Katrin Gruber erzählt, dass die Römer das Territorium der hiesigen Kelten eroberten. “Das ist sicher schwer gewesen, aber in diesem Zusammenhang kamen die Kelten in den Genuss diverser Annehmlichkeiten, beispielsweise die der Nutzung einer Fußbodenheizung“, erklärt sie. Das Keltendorf eignet sich zudem hervorragend für Kindergeburtstage. Die beiden Mädchen sind restlos begeistert: “Hier bekommen wir einen Eindruck davon, wie das Leben damals war”.

Keltisches Dorf und römischer Kräutergarten

Grillen mitten im Kulturpark

Weiter geht es zum Grillplatz mitten im Kulturpark. Laura Rekowski, Mitarbeiterin des Parks und zuständig für Tourismus und Veranstaltungen, erklärt: “Jeder ist herzlich dazu aufgerufen, sich hier niederzulassen und den Tag zu genießen, ob beim Picknicken auf den Wiesen oder dem Grillen am Grillplatz. Das lässt sich Familie Schorr natürlich nicht zweimal sagen und begibt sich prompt auf die Suche nach passendem Feuerholz. Große Hilfe hatten sie dabei von ihrem Hund, der seine gesammelten Stöckchen aber nicht ganz so bereitwillig wieder abgibt. Schließlich freut sich die Familie schon auf den Abschluss des Tages: Das Essen in der Römischen Taverne. 

Grillen im Kulturpark

Speisen wie die Römer in der Taverne

Auf der Terrasse der Taverne lässt die Familie ihren Tag  gemütlich ausklingen. Kulinarisch können sich Besucher hier über römische Spezialitäten wie eine römische Brotzeit freuen, aber auch klassische Gerichte, wie beispielsweise Pizza, werden angeboten. Betreut wird die Taverne von dem CJD Homburg, ein soziales Unternehmen, das Jugendlichen mit Handicap eine berufliche Perspektive bietet. “Mit jeder Bestellung tut man somit etwas Gutes”, schwärmt Mutter Isabel. Bei der Essensauswahl entscheidet sich die Familie für eine römische Brotzeit sowie zwei Pizzen für die Kinder. Ein gelungener und vor allem leckerer Tagesabschluss. 

Speisen wie die Römer in der Taverne

Deutsch-französische Völkerverständigung im Vordergrund

Während des Essens nutzt die Familie die Gelegenheit und lässt ihren Besuch noch einmal Revue passieren. Der Höhepunkt für Isabel Schorr war zweifelsohne das Zusammentreffen der verschiedenen Kulturen “Es gibt nur wenige Orte, an denen keltisch-römische Geschichte und die deutsch-französische Freundschaft derart spürbar sind wie hier”, schwärmt sie. Laura Rekowski vom Kulturpark hebt diese Besonderheit nochmals hervor und betont, dass die deutsch-französische Grenze mitten durch den Kulturpark verläuft. “Dementsprechend pflegen wir hier auch ein intensives Miteinander und bieten sowohl Führungen in deutscher als auch in französischer Sprache an", erzählt sie. Für die zwölfjährige Fenja war das Fürstinnengrab der Höhepunkt des Tages “Es ist unglaublich, mit wie vielen Schätzen die Fürstin damals begraben wurde”, sagt sie beeindruckt. Ihre Schwester Milli plant derweil bereits ihren nächsten Besuch, möchte das nächste Mal aber mit dem Fahrrad nach Reinheim fahren. “Ich fahre sehr gerne Fahrrad und habe gehört, dass es zahlreiche Fahrradstrecken hierher gibt”, freut sich die 15-Jährige. Auch Laura Rekowski erzählt, dass zahlreiche Gäste mit dem Fahrrad in den Kulturpark kommen. “Über den Bliestal-Freizeitweg, der Teil des Bliesgau-Radweges ist oder von Saargemünd kommend einen Teil des Blies-Glan-Radweges fahren, gibt es viele Möglichkeiten, mit dem Drahtesel hier herzukommen. Aber auch Wanderer und Spaziergänger kommen gern, ergänzt sie. Alles in allem sei das Publikum im Kulturpark bunt gemischt “Es kommen viele Familien zu Besuch, die den autofreien Park genießen, aber auch zahlreiche Gäste, die einfach abschalten und ein paar ruhige Stunden hier verbringen möchten. Und natürlich kommen auch alle Kultur- und Geschichtsinteressierten auf ihre Kosten”, sagt Laura Rekowski abschließend. 

image

Laura Rekowski, Mitarbeiterin des Kulturparks (Veranstaltungen und Tourismus) Foto: N49/ Maximilian Kuntz

Europäischer Kulturpark Bliesbruck-Reinheim
Robert-Schuman-Straße 2
66453 Gersheim-Reinheim 
Tel. +49 (0) 6843 900211
info@europaeischer-kulturpark.de 
Website: www.europaeischer-kulturpark.de 
Der Kulturpark auf Facebook

Öffnungszeiten 
15. März bis 31. Oktober 
Montag bis Freitag 10:00 bis 17:00 
Samstag und Sonntag 10:00 bis 18:00
1.Mai geschlossen

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Feuer in Wohnhaus in Saarbrücken-Brebach: Brandstifter stellt sich der Polizei

image

Im ersten Stock des Wohnhauses in Brebach wurde ein Feuer gelegt. Foto: BeckerBredel

Das Feuer war in einer Wohnung im ersten Stock eines Wohnhauses in der Poststraße ausgebrochen. Zunächst war unklar, ob sich noch Personen in dem Gebäude befanden. Das berichtet die Feuerwehr Saarbrücken.

Feuerwehr kann Brand schnell löschen

Die Einsatzkräfte konnten den Brand schnell löschen. Niemand wurde verletzt. Die Bewohner konnten nach den Arbeiten wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Lediglich die Brandwohnung ist derzeit nicht bewohnbar. Der Sachschaden liegt im fünfstelligen Bereich. Das berichtet die Polizei. 

Inhaber gesteht Brandstiftung

Die Ermittlungen ergaben, dass das Feuer vorsätzlich gelegt wurde. Am Sonntag (27. September 2020) in den frühen Morgenstunden stellte sich der Wohnungsinhaber bei der Polizei und gestand die Brandstiftung. Er wurde
vorläufig festgenommen und wird am Montag dem Haftrichter vorgeführt.

Verwendete Quellen:
- Pressemitteilung der Feuerwehr Saarbrücken
- Pressemitteilung der Landespolizei Saarland

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Hitzetage im Saarland: Hier war es in diesem Sommer am heißesten

image

An drei saarländischen Orten gab es im Sommer 2020 jeweils 26 Hitzetage. Symbolfoto: Patrick Pleul/dpa

Der Sommer ist vorbei und damit auch aller Voraussicht nach auch die Hitzetage. Als solche werden Tage bezeichnet, an denen Temperaturen über 30 Grad gemessen werden. Mit den heißen Tagen hat das Saarland in diesem Sommer wahrlich nicht gegeizt. Doch war es eigentlich am heißesten im Saarland?

Meiste Hitzetage im Saarland 2020

Laut Angaben des ARD-Wetterzentrums waren im Jahr 2020 die meisten Hitzetage im Saarland in Dillingen, Perl-Nennig und in Saarbrücken-Burbach zu verzeichnen. An diesen Orten wurde an jeweils 26 Tagen 30 Grad oder mehr gemessen. Die wenigsten Hitzetage wurden in Berus (15 Tage), Kirrberg (15 Tage) und Tholey (14 Tage) erreicht.

Der "Saartext" hat für alle saarländischen Wetterstationen eine Grafik erstellt, in der die Hitzetage nach den jeweiligen Monaten aufgeschlüsselt werden. Erwartungsgemäß gab es im Saarland die meisten Hitzetage im August.

Heißester Tag im Saarland 2020

Den heißesten Tag im Saarland im Sommer 2020 gab es am 31. Juli 2020 in Saarbrücken-Burbach. An diesem Tag wurden 37,9 Grad erreicht. Ebenfalls in Burbach wurde ein neuer Allzeit-Rekord für den heißesten September-Tag seit Beginn der Wetteraufzeichnungen aufgestellt. Dort wurden am 15. September 2020 satte 34,1 Grad gemessen.

Verwendete Quellen:
- Angaben des ARD-Wetterzentrums
- Tweet des Saartexts
- eigene Berichte
- eigene Recherche

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Schwerer Arbeitsunfall in Losheim: 700-Kilo-Stahlträger fällt auf Helfer

image

Ein Rettungshubschrauber brachte den Verletzten ins Krankenhaus. Symbolfoto: BeckerBredel.

Der Vorfall ereignete sich gegen 16:40 Uhr in Losheim-Rimlingen bei der Errichtung einer privaten Lagerhalle aus Stahl. Das berichtet die Polizei Nordsaarland. 

Der 700 Kilogramm schwere Stahlträger wurde mit einer Traktorgabel angehoben, um diesen am Dach zu befestigen. Wohl aufgrund der Nässe kam er ins Rutschen. Der Stahlträger fiel aus einer Höhe von etwa 1,5 Meter von der Gabel und traf den 55-jährigen Helfer an Kopf und Brust.

Der Mann wurde schwer verletzt und musste mit einem Rettungshubschrauber ins Winterbergkrankenhaus in Saarbrücken geflogen werden. Er befindet sich jedoch außer Lebensgefahr. Die Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Körperverletzung gegen den Benutzer des Traktors und den Bauherrn.

Verwendete Quellen:
- Pressemitteilung der Polizei Nordsaarland

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Zwei Menschen bei Brand von Papiercontainern in Neunkirchen verletzt

image

Ein unbekannter hat in der Nacht mehrere Papiercontainer in Neunkirchen angezündet. Symbolfoto: Marcus Brandt/dpa-Bildfunk

Ein unbekannter Täter hatte zwischen 3:45 Uhr und 4:00 Uhr drei Papiercontainer in der Willi-Graf-Straße sowie in der Parkstraße in Neunkirchen angezündet

Einer der Container stand so nah an einer Hauswand, dass das Feuer auf die Hausfassade überzugreifen drohte. Der starke Rauch zog durch ein gekipptes Fenster, das über dem Brandherd lag, in das Schlafzimmer der Bewohner. Zwei Personen erlitten Rauchgasvergiftungen. Sie wurden leicht verletzt mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehr konnte alle Brände schnell löschen.

Die Polizei sucht nach dem Täter. Wer im Tatzeitraum verdächtige Personen in der Nähe der Brandorte gesehen hat, wird gebeten sich mit der Polizei Neunkirchen unter der Telefonnummer 06821-2030 in Verbindung zu setzen.

Verwendete Quellen:
- Pressemitteilung der Polizei Neunkirchen

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
mit dpa

Bund will Völklinger Hütte mit 2,5 Millionen Euro jährlich fördern

image

Die Außenansicht vom Weltkulturerbe Völklinger Hütte. Foto: Oliver Dietze/dpa/Archivbild

Die saarländische Landesregierung zeigt sich erfreut über eine Finanzierungszusage des Bundes für das Weltkulturerbe Völklinger Hütte. Für die Förderung hatte Ministerpräsident Tobias Hans im Januar bei Kulturstaatsministerin Monika Grütters geworben.

Das Völklinger Hütte sei ein "Tourismus-Flaggschiff"

Das Saarland setze sich mit aller Kraft für die Erhaltung der Hütte als "Tourismus-Flaggschiff" ein. "Mit den geplanten Fördermitteln des Bundes kommen wir diesem Ziel einen großen Schritt näher. Ich bin froh, dass ich Monika Grütters die Bedeutung des Industriedenkmals deutlich machen konnte", so Ministerpräsident Tobias Hans in einer Pressemitteilung.

Sonderinvestitionsprogramm für Unesco-Welterbestätten

Auch Kulturministerin Christine Streichert-Clivot (SPD) erklärte, dass dies "ein weiterer wichtiger Schritt für die Zukunft unseres Weltkulturerbes" sei. Die Strahlkraft der Völklinger Hütte als Industriedenkmal reiche weit über das Saarland hinaus. Die Ministerin unterstützte die Forderung der Bauministerkonferenz an den Bund nach einem Sonderinvestitionsprogramm für die Unesco-Welterbestätten mit einem Gesamtvolumen von 500 Millionen Euro. "Das Signal aus Berlin ist so notwendig wie beglückend", erklärte der Generaldirektor der Weltkulturerbe-Stätte, Ralf Beil.

Verwendete Quellen:
- Deutsche Presseagentur
- Pressemitteilung der Staatskanzlei

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Vier Personen bei schwerem Unfall in Düppenweiler verletzt

image

In Düppenweiler kam es am Samstag zu einem Unfall mit vier verletzten Autoinsassen. Foto: BeckerBredel

Vier Personen waren gegen 20:00 Uhr in einem Pkw auf der Hauptstraße in Düppenweiler unterwegs. Das berichtet die Presseagentur BeckerBredel. Nahe der Mosbach Hütte kam der Wagen von der Fahrbahn ab. Das Auto geriet in eine Böschung, überschlug sich, prallte gegen ein Verkehrsschild und wurde zurück auf die Fahrbahn geschleudert. 

Bei dem Unfall sei eine Person schwer, drei weitere leicht verletzt worden. Das berichtet die Agentur und bezieht sich auf Angaben der Feuerwehr. Mehrere Rettungswagen waren im Einsatz. Die Hauptstraße wurde über eine Stunde lang voll gesperrt. Die Unfallursache sei möglicherweise eine unangepasste Fahrweise bei Regen gewesen

Verwendete Quellen:
- Presseagentur BeckerBredel

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Lehrkraft am Ludwigsgymnasium in Saarbrücken mit Corona infiziert

image

Hier zu sehen: das Saarbrücker Ludwigsgymnasium. Archivfoto: Wikimedia Commons/Anna16/CC3.0-Lizenz (Bild unverändert)

Am Samstag (26. September 2020) wurde dem Gesundheitsamt das positive Testergebnis mitgeteilt. Durch die Corona-Infektion der Lehrkraft müssen fünf Kurse am Ludwigsgymnasium für zwei Wochen in Quarantäne.

95 Personen in Quarantäne

Davon betroffen sind insgesamt 95 Schülerinnen und Schüler. Auch fünf Schülerinnen der benachbarten Marienschule müssen in Isolation. Sie nahmen im Rahmen der Schulkooperation an einzelnen Kursen teil. Die betreffenden Kurse wurden durch das Gesundheitsamt informiert. Ob auch weitere Lehrerinnen oder Lehrer in Quarantäne geschickt werden, ist noch nicht klar. 

Nach Infektion einer Schülerin: Tests am DFG negativ

Am Deutsch-Französischen Gymnasium liegen derweil die Testergebnisse vor. Sie sind alle negativ. Der Schulbetrieb wird am Dienstag fortgesetzt. Ausnahme ist eine einzelne Klasse, die bis zum 6. Oktober in Quarantäne bleibt. Eine Schülerin aus Frankreich wurde in der vergangenen Woche positiv auf das Coronavirus getestetDeutsch-Französisches Gymnasium in Saarbrücken kann wieder öffnen

Verwendete Quellen:
- Pressemitteilung des Regionalverbandes Saarbrücken
Verwendetes Foto: Wikimedia Commons/Anna16/CC3.0-Lizenz (Bild unverändert)

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

13 neue Corona-Fälle im Saarland bestätigt

image

Im Saarland wurden 13 weitere Corona-Fälle gemeldet. Symbolfoto: Sebastian Gollnow/dpa-Bildfunk

Im Saarland sind zurzeit 85 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Die Zahl ergibt sich aus den Daten, die das Gesundheitsministerium mit Stand vom Samstag (26. September 2020), 18.00 Uhr, veröffentlicht hat.

Sieben Neuinfektionen gemeldet

Demnach stieg die Gesamtzahl der gemeldeten Infektionen um 7 auf jetzt 3.335 Fälle. Bislang sind 176 Menschen im Saarland in Verbindung mit SARS-CoV-2 gestorben. Als geheilt gelten inzwischen 3.074 Menschen. Das sind 17 mehr als am Vortag.

Von den an Covid-19 erkrankten Patientinnen und Patienten werden zurzeit 7 stationär behandelt (+/-0). Davon liegen 1 auf der Intensivstation (+/-0).

Die Gesamtfälle teilen sich wie folgt auf die Landkreise auf:
Regionalverband Saarbrücken: 1.368 (+0 gegenüber dem Vortag)
Landkreis Saarlouis: 696 (+4)
Saarpfalz-Kreis: 458 (+6)
Landkreis Neunkirchen: 340 (+2)
Landkreis Merzig-Wadern: 284 (+0)
Landkreis St. Wendel: 189 (+1)

Wie die Statistik zustande kommt

Das saarländische Gesundheitsministerium versendet einmal am Tag Angaben zu der Entwicklung der Coronavirus-Zahlen. Es weist darin nur Fälle auf, die von den Gesundheitsämtern der Landkreise und des Regionalverbands bestätigt wurden. Über die tägliche Anzahl der Tests macht das Ministerium keine Angaben.

Begriffserklärung

Zahl der Fälle: Sie gibt die Gesamtzahl der Fälle im Saarland seit dem ersten Auftreten des Coronavirus an. Sie zeigt damit nicht an, wie viele Menschen zum aktuellen Zeitpunkt mit dem Virus infiziert sind. Genesene und Tote werden aus dieser Zahl nicht herausgerechnet.

Zahl der Genesenen: Sie gibt die Gesamtzahl der Personen an, die mit dem Coronavirus infiziert waren und inzwischen wieder geheilt sind.

Zahl der Toten: Sie zeigt die Gesamtzahl der Menschen an, die in Verbindung mit einer Corona-Infektion gestorben sind.

Zahl der aktiven Infektionen: Sie zeigt die aktuelle Zahl der Personen an, die das Coronavirus in sich tragen. Sie ergibt sich aus der Differenz aus der Gesamtzahl der Fälle und der Zahl der Geheilten sowie der Zahl der Toten.

Zahl der Intensivpatienten: Sie gibt die aktuelle Zahl der Personen an, die sich mit einer Coronavirus-Infektion auf einer Intensivstation befinden.

Verwendete Quellen:
- Mitteilung des saarländischen Gesundheitsministeriums, 15.09.2020
- eigene Recherche

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Auto überschlägt sich mehrfach: Frau bei Unfall auf A1 schwer verletzt

image

Bei dem Unfall überschlug sich das Auto. Symbolfoto: Pixabay

Die Frau aus Riegelsberg war gegen 00:20 Uhr auf der A1 zwischen den Anschlussstellen Quierschied und Holz unterwegs.

Wohl wegen überhöhter Geschwindigkeit und Aquaplaning verlor sie die Kontrolle über den Wagen. Sie prallte in die Mittelschutzplanke. Daraufhin überschlug sich das Fahrzeug mehrfach und blieb erst nach mehreren Metern am Fahrbahnrand auf dem Dach liegen. 

Die Fahrerin, die alleine in dem Auto unterwegs war, wurde schwer verletzt. Ein Rettungswagen brachte sie ins Krankenhaus. Die A1 wurde während der Bergungsmaßnahmen einspurig gesperrt. 

Verwendete Quellen: 
- Pressemitteilung der Polizei Völklingen

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Teilnahmebedingungen: Gewinnspiel Sprungpark

Die Teilnahme am Gewinnspiel von SOL.DE, nachfolgend „Betreiber" genannt, ist kostenlos und richtet sich ausschließlich nach diesen Teilnahmebedingungen.

Ablauf des Gewinnspiels

Die Dauer des Gewinnspiels erstreckt sich vom 01.10.2020, 08.00 Uhr, bis zum 08.10.2020, 23.59 Uhr. Innerhalb dieses Zeitraums erhalten Nutzer online die Möglichkeit, am Gewinnspiel teilzunehmen.

Teilnahme

Um am Gewinnspiel teilzunehmen, a) muss dem SOL.DE-Account bei Instagram gefolgt werden, b) muss dem Sprungpark auf Instagram gefolgt werden, c) muss der Gewinnspiel-Beitrag geliket werden und d) muss eine Person in einem Kommentar unter dem Gewinnspiel-Beitrag markiert werden. Die Teilnahme ist nur innerhalb des Teilnahmezeitraums möglich. Nach Teilnahmeschluss eingehende Einsendungen werden bei der Auslosung nicht berücksichtigt. Pro Teilnehmer nimmt nur eine übermittelte Anmeldung am Gewinnspiel teil. Die Teilnahme am Gewinnspiel ist kostenlos.

Teilnahmeberechtigte

Teilnahmeberechtigt sind natürliche Personen, die ihren Wohnsitz in Deutschland und das 18. Lebensjahr vollendet haben. Die Teilnahme ist nicht auf Kunden des Veranstalters beschränkt und nicht vom Erwerb einer Ware oder Dienstleistung abhängig. Sollte ein Teilnehmer in seiner Geschäftsfähigkeit eingeschränkt sein, bedarf es der Einwilligung seines gesetzlichen Vertreters. Nicht teilnahmeberechtigt am Gewinnspiel sind alle an der Konzeption und Umsetzung des Gewinnspiels beteiligte Personen und Mitarbeiter des Betreibers sowie ihre Familienmitglieder. Zudem behält sich der Betreiber vor, nach eigenem Ermessen Personen von der Teilnahme auszuschließen, wenn berechtigte Gründe vorliegen, beispielsweise (a) bei Manipulationen im Zusammenhang mit Zugang zum oder Durchführung des Gewinnspiels, (b) bei Verstößen gegen diese Teilnahmebedingungen, (c) bei unlauterem Handeln oder (d) bei falschen oder irreführenden Angaben im Zusammenhang mit der Teilnahme an dem Gewinnspiel.

Gewinn, Benachrichtigung und Übermittlung des Gewinns

Folgende Preise werden vergeben: 10x1 Ticket (1 Stunde Sprungerlebnis) für den Sprungpark Saarbrücken. Die Ermittlung der Gewinner erfolgt nach Teilnahmeschluss im Rahmen einer auf dem Zufallsprinzip beruhenden Verlosung. Die Gewinner der Verlosung werden zeitnah über den Gewinn informiert. Die Aushändigung des Gewinns erfolgt ausschließlich an den Gewinner. Ein Umtausch sowie eine Barauszahlung des Gewinns sind nicht möglich. Eventuell für den Versand der Gewinne anfallende Kosten übernimmt der Betreiber. Mit der Inanspruchnahme des Gewinns verbundene Zusatzkosten gehen zu Lasten des Gewinners. Für eine etwaige Versteuerung des Gewinns ist der Gewinner selbst verantwortlich. Meldet sich der Gewinner nach zweifacher Aufforderung innerhalb einer Frist von drei Wochen nicht, kann der Gewinn auf einen anderen Teilnehmer übertragen werden.

Beendigung des Gewinnspiels

Der Veranstalter behält sich ausdrücklich vor, das Gewinnspiel ohne vorherige Ankündigung und ohne Mitteilung von Gründen zu beenden. Dies gilt insbesondere für jegliche Gründe, die einen planmäßigen Ablauf des Gewinnspiels stören oder verhindern würden.

Datenschutz

Für die Teilnahme am Gewinnspiel ist die Angabe von persönlichen Daten notwendig. Der Teilnehmer versichert, dass die von ihm gemachten Angaben zur Person, insbesondere E-Mail-Adresse, wahrheitsgemäß und richtig sind. Im Falle eines Gewinns erklärt sich der Gewinner mit der Veröffentlichung seines Namens und Wohnorts in den vom Veranstalter genutzten Medien einverstanden. Dies schließt die Bekanntgabe des Gewinners auf der Webseite des Betreibers und seinen Social Media-Plattformen mit ein. Der Teilnehmer kann seine erklärte Einwilligung jederzeit widerrufen. Der Widerruf ist schriftlich an die im Impressumsbereich angegebenen Kontaktdaten des Veranstalters zu richten. Nach Widerruf der Einwilligung werden die erhobenen und gespeicherten personenbezogenen Daten des Teilnehmers umgehend gelöscht.

Facebook Disclaimer

Diese Aktion steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert.

Anwendbares Recht

Fragen oder Beanstandungen im Zusammenhang mit dem Gewinnspiel sind an den Betreiber zu richten. Kontaktmöglichkeiten finden sich im Impressumsbereich. Das Gewinnspiel des Betreibers unterliegt ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Salvatorische Klausel

Sollte eine Bestimmung dieser Teilnahmebedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird dadurch die Gültigkeit dieser Teilnahmebedingungen im Übrigen nicht berührt. Statt der unwirksamen Bestimmung gilt diejenige gesetzlich zulässige Regelung, die dem in der unwirksamen Bestimmung zum Ausdruck gekommenen Sinn und Zweck wirtschaftlich am nächsten kommt. Entsprechendes gilt für den Fall des Vorliegens einer Regelungslücke in diesen Teilnahmebedingungen.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein