{k}/{n}
Artikel {k} von {n}
-1°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
-1°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Großkontrolle auf Rastplatz Kutzhof: Zoll zieht Lkws aus dem Verkehr

image

Eine Röntgenanlage kam bei der Kontrollaktion zum Einsatz. Foto: Hauptzollamt Saarbrücken

Der Zoll hat bei einer großangelegten Verkehrskontrolle auf dem Autobahn-Rastplatz in Heusweiler-Kutzhof mehrere Lkw aus dem Verkehr gezogen. Die Aktion fand zwischen Montag vergangener Woche und Donnerstag statt, teilte das Hauptzollamt Saarbrücken erst am heutigen Dienstag (29. September 2020) mit.

Röntgenanlage im Einsatz

Bei der Kontrolle an der A8 setzten die Beamtinnen und Beamten eine Röntgenanlage ein. "Innerhalb von wenigen Minuten sehen wir anhand der Bilder, ob sich Schmuggelware auf dem Lkw befindet", wird der Leiter des Saarbrücker Hauptzollamtes, Hans Barth, zitiert. Insgesamt seien 90 Lastwagen durchleuchtet worden.

image

Auf den Röntgenbildern können die Beamtinnen und Beamten mögliche Schmuggelware entdecken. Foto: Hauptzollamt Saarbrücken

Dabei stellte der Zoll nach eigenen Angaben folgende Verstöße fest:
- In einem Tank wurde Heizöl statt Diesel verwendet. Es wurden über 1.400 Liter Kraftstoff nachversteuert und die Energiesteuer in Höhe von fast 700 Euro erhoben. Zudem leiteten die Beamtinnen und Beamten ein Steuerstrafverfahren ein

image

Ein Lkw-Fahrer hatte statt Diesel Heizöl im Tank. Foto: Hauptzollamt Saarbrücken

- Ein 57-jähriger Lkw-Fahrer wurde wegen eines aktuellen Haftbefehls festgenommen

- Der Zoll vollstreckte offene Geldbeträge von ausländischen Firmen und Fahrern in Höhe von fast 500 Euro

- Ein Fahrzeug ohne Kennzeichen wurde aus dem Verkehr gezogen

- Die Beamtinnen und Beamten beanstandeten in vier Fällen technische Mängel beziehungsweise die fehlende Ladungssicherheit

In vier Fällen sei die Weiterfahrt der Lkws untersagt worden. Der Zoll setzte vier Sicherheitsleistungen in Höhe von insgesamt 660 Euro fest. Die Kontrollaktion wurden vom THW unterstützt.

Verwendete Quellen:
- Mitteilung des Hauptzollamts Saarbrücken, 29.09.2020

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein