{k}/{n}
Artikel {k} von {n}
13°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
13°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Nach Schüssen auf Ehefrau: Mann (80) wegen versuchten Totschlags angeklagt

image

Ein 80-Jähriger hatte im September im Bereich des Merziger Krankenhauses auf seine Ehefrau geschossen. Foto: BeckerBredel

Staatsanwaltschaft Saarbrücken klagt 80-Jährigen wegen versuchten Totschlags an

Ein 80-jähriger Mann muss sich demnächst vor dem Landgericht Saarbrücken verantworten. Die Staatsanwaltschaft Saarbrücken hat gegen den 80-Jährigen Anklage wegen des Verdachts des versuchten Totschlags und der gefährlichen Körperverletzung erhoben.

80-Jähriger soll auf Ehefrau geschossen haben

Dem Angeschuldigten wird vorgeworfen, seiner 77-jährigen, schwer erkrankten Ehefrau im Bereich des Krankenhauses in Merzig mehrfach mit einer Schreckschusswaffe gegen den Kopf geschossen zu haben, als diese in ein Pflegeheim verlegt werden sollte. Der Mann soll dabei in Tötungsabsicht gehandelt haben. Die Frau erlitt durch die Tat Verletzungen, die allerdings nicht lebensgefährlich waren.

Der 80-Jährige wurde noch am Tattag festgenommen und befindet sich seit dem Folgetag in Untersuchungshaft. Laut Angaben der Staatsanwaltschaft Saarbrücken zeigt sich der Mann geständig. Er habe angegeben, dass er seine Ehefrau, die bereits Todessehnsucht geäußert habe, durch die Tat habe erlösen wollen.

Die Staatsanwaltschaft weist ausdrücklich darauf hin, dass das Urteil über die Schuld nur den Gerichten zusteht und dass jemand so lange als unschuldig zu gelten hat, wie ihm nicht durch rechtskräftiges gerichtliches Urteil seine Schuld nachgewiesen ist.

Frühere Berichte zu der Tat:
- 80-Jähriger schießt in Merzig auf seine Frau
- Schüsse auf Frau (77) in Merzig - 80-jähriger Ehemann in U-Haft.

Verwendete Quellen:
- Mitteilung der Staatsanwaltschaft Saarbrücken vom 02.10.2020
- eigene Berichte

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein