{k}/{n}
Artikel {k} von {n}
9°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
9°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Saarland-Nachrichten: Die wichtigsten Meldungen vom Freitag

image

SOL.DE hat die aktuellen Nachrichten aus dem Saarland. Foto: Unsplash

Landkreis St. Wendel überschreitet kritische Corona-Marke

Am Morgen sind in St. Wendel weitere Corona-Neuinfektionen gemeldet worden. Der Landkreis überschritt damit die Warnmarke. Jetzt werden Maßnahmen besprochen: "Landkreis St. Wendel überschreitet kritische Corona-Marke".

Corona-Fälle an Schulen in Heusweiler und Saarbrücken: 82 Personen in Quarantäne

Wie die Pressestelle des Regionalverbands Saarbrücken am heutigen Freitagabend (9. Oktober 2020) mitteilte, gab es jeweils ein Corona-Fall an einer Schule in Heusweiler und in Saarbrücken. Insgesamt wurden 82 Personen in Quarantäne geschickt. Mehr unter: "Corona-Fälle an Schulen in Heusweiler und Saarbrücken: 82 Personen in Quarantäne".

Über 100 Polizisten in Quarantäne nach nicht genehmigter Feier

Insgesamt 108 Nachwuchspolizistinnen und -polizisten mussten im Anschluss an eine offenbar nicht genehmigte Feier an der Polizeihochschule in Göttelborn in häusliche Quarantäne geschickt werden: "Über 100 Polizisten in Quarantäne nach nicht genehmigter Feier".

Corona-Fälle an zwei Schulen im Landkreis Saarlouis - Etwa 65 Personen in Quarantäne

Heute hat das Gesundheitsamt Saarlouis über zwei Corona-Fälle an Schulen im Landkreis informiert. In Quarantäne befinden sich derzeit etwa 65 Personen: "Corona-Fälle an zwei Schulen im Landkreis Saarlouis - Etwa 65 Personen in Quarantäne".

Neue Lüftungs-Regeln in Saar-Schulen

Der aktualisierte Musterhygieneplan regelt die Maßnahmen in den Schulen im Saarland, um Ausbrüche von Infektionskrankheiten wie Corona zu vermeiden. Räume sollen jetzt alle 20 bis 25 Minuten gelüftet werden. Außerdem gibt es Hilfen für Eltern von Kindern mit Symptomen: "Neue Lüftungs-Regeln in Saar-Schulen".

Premabüba und Weiberfaasenacht abgesagt

Vier Monate vor dem Höhepunkt der Fastnachts-Session hat die Congress-Centrum Saar GmbH die Events  "Weiberfaasenacht" und "Premabüba" abgesagt. Die Entscheidung sei nicht leicht gefallen: "Premabüba und Weiberfaasenacht abgesagt".

Spiel des FCS gegen Duisburg findet nicht statt

Das Spiel des 1. FC Saarbrücken beim MSV Duisburg wurde wenige Stunden vor Anpfiff abgesagt. Der Grund: mehrere Corona-Fälle bei Duisburg: "Spiel des 1. FC Saarbrücken gegen MSV Duisburg abgesagt".

Öffentlichkeitsfahndung: Polizei sucht vermissten Steven Panusch (13)

Derzeit wird der 13 Jahre alte Steven Panusch aus Taben-Rodt/Rheinland-Pfalz vermisst. Die Polizei vermutet, dass sich der Jugendliche im Saarland aufhält: "Öffentlichkeitsfahndung im Saarland: Polizei sucht vermissten Steven Panusch (13)".

"Feuer aus" nach nahezu 24 Stunden: 160 Einsatzkräfte bei Brand in Neunkirchen vor Ort

Nach nahezu 24 Stunden im Einsatz hat die Feuerwehr "Feuer aus" auf dem Eschweilerhof in Neunkirchen gemeldet. Bei dem Brand entstand ein Sachschaden in Millionenhöhe: "'Feuer aus' nach nahezu 24 Stunden: 160 Einsatzkräfte bei Brand in Neunkirchen vor Ort".

Radfahrer fährt über Rot und wird von Saarbahn erfasst

Bei einem Unfall in Saarbrücken sind am Morgen zwei Menschen verletzt worden. Ein Radfahrer hatte eine Kreuzung bei Rot überquert und wurde von der Saarbahn erfasst. Zum Artikel: "Radfahrer fährt über Rot und wird von Saarbahn erfasst".

Mehr Blaulicht-News

- Saar-Polizei erwischt Motorradfahrer mit fast 200 km/h in 100er-Zone
- Prozessbeginn: Mann soll im Saarland Nachwuchs für bewaffnete PKK-Einheiten angeworben haben
Sulzbach: Frauen setzen für Diebstahl Kind in Kleidercontainer
- Zwei 9-jährige Kinder brechen in Freibad Völklingen ein
- Unbekannter klaut nahezu fabrikneuen BMW M2 in Kirkel-Altstadt
- Unbekannter klaut in Kirkel-Limbach Tesla im Wert von 94.000 Euro
- Feuerwehr St. Ingbert rückt zu Pkw-Brand in Wollbachstraße aus
- Dudweiler: Hauseigentümer verprügelt Sprayer nach Graffiti an Hauswand

Weiter wechselhaftes Herbstwetter im Saarland

Die Menschen im Saarland müssen sich auch in den kommenden Tagen auf wechselhaftes Herbstwetter einstellen. Hier gibt es die Vorhersage: "Weiter wechselhaftes Herbstwetter im Saarland".

Verwendete Quellen:
- eigene Berichte

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Corona-Fälle an Schulen in Heusweiler und Saarbrücken: 82 Personen in Quarantäne

image

In Schulen in Heusweiler und Saarbrücken gab es am Freitag (09.10.2020) Corona-Fälle zu verzeichnen. Symbolfoto: Armin Weigel/dpa

Im Regionalverband Saarbrücken wurden am heutigen Freitag weitere Klassen-Quarantänen aufgrund von Corona-Fällen an Schulen angeordnet. Betroffen waren eine Schule in Heusweiler und eine in Saarbrücken.

Corona an Gemeinschaftsschule Heusweiler

Ein Corona-Fall wurde an der Gemeinschaftsschule Heusweiler (Friedrich-Schiller-Schule) gemeldet. Insgesamt 43 Schüler/innen sowie zehn Lehrkräfte wurden bis zum 21. Oktober2020 in Quarantäne geschickt. Sie werden allesamt in der nächsten Woche auf das Coronavirus getestet.

Corona an der Gemeinschaftsschule Saarbrücken-Ludwigspark

Ein weiterer Corona-Fall wurde an der Gemeinschaftsschule Saarbrücken-Ludwigspark gemeldet. Hier wurde eine Quarantäne für 24 Schüler/innen und fünf Lehrer/innen bis zum 19. Oktober 2020 angeordnet. Die Kontaktpersonen werden alle in der kommenden Woche getestet.

Verwendete Quellen:
- Mitteilung des Regionalverbands Saarbrücken vom 09.10.2020

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein
Anzeige

Politik auf den Punkt gebracht - Inspirierende Menschen im Interview

image

Foto: Will Francis | Unsplash

Seit ihrer Gründung im Jahr 1959 ist die Union Stiftung eine beliebte Adresse für Vorträge, Seminare, Podiumsdiskussionen und vieles mehr. Mit dem Podcast „Politik auf den Punkt gebracht“ erweitert die Stiftung nun ihr Angebot und lässt ab sofort renommierte Gäste auf Spotify und Apple Music zu Wort kommen.  

Jeden Sonntag stellen Michael Scholl und Dominik Holl ihren Gästen Fragen zu aktuellen Themen aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft, Wissenschaft und Kultur. Der Podcast ist via Spotify und Apple Podcasts sowie www.unionstiftung.de/podcast abrufbar.

Hören auf Spotify
Hören bei Apple
image

Foto: Union Stiftung

Podcast als Ergänzung zu Veranstaltungen der Stiftung 

„In ‚Politik auf den Punkt gebracht‘ sprechen wir mit Experten über politische Themen und versuchen komplexe Sachverhalte verständlich zu erklären. In der ersten Folge war der Unternehmer Walter Kohl zu Gast und hat mit uns darüber gesprochen, wie Deutschland seine Zukunftsfähigkeit verbessern kann“, erklärt der Geschäftsführer der Union Stiftung, Michael Scholl. Schwerpunktmäßig beschäftigt sich der Podcast mit den Themen Politik, Wirtschaft, Gesellschaft, Wissenschaft und Kultur

Der Podcast soll die bestehenden Veranstaltungen der Union Stiftung ergänzen. Gäste, die für Vorträge und Podiumsdiskussionen bei der Stiftung zu Gast sind, werden im Podcast nochmals interviewt. „Damit geben wir auch denen, die vielleicht keine Zeit hatten, zu uns zu kommen, oder die Streams zu verfolgen, die Möglichkeit, an unseren Veranstaltungen teilzunehmen“, ergänzt Dominik Holl, der stellvertretende Geschäftsführer der Union Stiftung. „Egal ob Sie gerade Geschirr spülen, im Stau stehen, oder joggen, ‚Politik auf den Punkt gebracht‘ können Sie überall und jederzeit hören.“

Der Podcast ist via Spotify und Apple Podcasts sowie www.unionstiftung.de/podcast abrufbar.
Jeden Sonntag erscheint eine neue Folge.

Hören auf Spotify
Hören bei Apple
image

Foto: Union Stiftung

Kontakt:

Union Stiftung
Steinstraße 10
66115 Saarbrücken
Telefon: 0681/70945-0

Internet: www.unionstiftung.de
Facebook: https://www.facebook.com/UnionStiftung
Twitter: https://twitter.com/UnionStiftung

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Saarland: Über 50 Jungpolizisten in Quarantäne nach nicht genehmigter Feier

image

Insgesamt 53 Nachwuchspolizistinnen und -polizisten müssen nach einer Feier am Donnerstag (08.10.2020) in Quarantäne. Symbolfoto: Hauke-Christian Dittrich/dpa

Nachwuchskräfte der Polizei im Saarland in Quarantäne

Insgesamt 53 Nachwuchspolizistinnen und -polizisten im Saarland sind in häusliche Quarantäne geschickt worden. Die Studierenden der Fachhochschule für Verwaltung in Göttelborn (hier werden die Nachwuchskräfte für den gehobenen Dienst der Polizei im Saarland ausgebildet) sollen nach ihren Abschlussklausuren am gestrigen Donnerstag (8. Oktober 2020) eine kleine Examensfeier im Freien veranstaltet haben, bei der sie dicht an dicht beieinander gestanden haben sollen.

Unter den Feiernden befand sich eine Studentin, die mit dem Coronavirus infiziert ist.

Auswirkungen auf den Dienstbetrieb der Polizei

Nach Angaben des saarländischen Innenministeriums habe man die Nachwuchskräfte der Polizei nun vorsichtshalber in häusliche Quarantäne geschickt, statt sie wie üblicherweise nach ihren Abschlussklausuren auf ihren neuen Dienststellen zu verteilen. Damit hat die Quarantäneanordnung auch Auswirkungen auf den Dienstbetrieb der saarländischen Polizei.

Feier war offenbar nicht genehmigt

Wie der "SR" indessen erfahren haben möchte, soll die Examensfeier wohl nicht genehmigt gewesen sein. So habe die Leitung der Hochschule sogar noch zuvor darauf hingewiesen, dass auf die sonst üblichen Abschlussfeiern und Grillabende angesichts der Corona-Pandemie verzichtet werden müsse.

Der Landesvorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG), Sascha Alles, gab gegenüber dem "SR" an, dass einige Kollegen von ihm nach der Abschlussklausur kostenlos Getränke an die Studierenden verteilt hätten. Zwar habe man keine offizielle Feier veranstaltet, sondern sei nur der Bitte einiger Studierender nachgekommen, aber heute würde man das so nicht mehr machen.

Korrektur: Ursprünglich hieß es im Artikel, dass alle 109 Examensteilnehmer in häusliche Quarantäne geschickt worden seien. Mittlerweile ist allerdings klar, dass nur 53 Personen als Kontaktpersonen eingestuft und in häusliche Quarantäne geschickt worden sind. Alle 109 Studierenden wurden aber vom Dienst freigestellt.

Saar-Polizei verschärft Hygieneregeln

Erst diese Woche hatte das Landespolizeipräsidium seine Hygieneregeln verschärft, nachdem zehn Polizeikräfte von mehreren Dienststellen im Saarland sich mit dem Coronavirus infiziert hatten. Weitere Einzelheiten findet ihr unter:
- Zehn neue Corona-Fälle bei der Polizei im Saarland
- Nach Corona-Fällen: Diese Regeln gelten jetzt bei der Saar-Polizei.

Verwendete Quellen:
- eigene Recherche
- eigene Berichte
- Bericht des "SR"

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Landkreis St. Wendel überschreitet kritische Corona-Marke

image

Der Landkreis St. Wendel hat die Corona-Warnmarke überschritten. Archivfoto: Pimvantend/CC BY-SA 3.0

Der Landkreis St. Wendel hat am heutigen Freitag (9. Oktober 2020) die Corona-Warnmarke von 35 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen überschritten. Das sagte Landrat Udo Recktenwald (CDU) dem "SR" in einem Interview. Auch "Radio Salü" berichtet über die Neuinfektionen.

Maßnahmen werden besprochen

Demnach seien am Morgen zwölf neue Ansteckungen mit dem Virus gezählt worden. Die sogenannte 7-Tages-Inzidenz liege jetzt bei 41,28. Kreis und Ministerium würden derzeit Maßnahmen besprechen, die in dem 87.000-Einwohner-Kreis getroffen werden sollen.

Teilnehmer-Zahlen könnten begrenzt werden

Im Saarland gilt: Wird die kritische Marke von 35 in einem Kreis gerissen, kann die Landesregierung dort die Corona-Regeln verschärfen. So gibt es zum Beispiel die Möglichkeit, die Anzahl der Teilnehmenden an Veranstaltungen zu begrenzen. Auch über die Einführung einer Maskenpflicht in der Öffentlichkeit wird diskutiert.

SOL.DE hat eine Anfrage an das Gesundheitsministerium gestellt. Wir halten euch auf dem Laufenden!

Verwendete Quellen:
- Saarländischer Rundfunk
- Radio Salü
- eigene Recherche
- Archivfoto: Pimvantend/CC BY-SA 3.0

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Corona-Fälle an zwei Schulen im Landkreis Saarlouis - Etwa 65 Personen in Quarantäne

image

An zwei Schulen im Landkreis Saarlouis gibt es jeweils einen Corona-Fall. Foto: Friso Gentsch/dpa-Bildfunk

Nach Angaben des Gesundheitsamtes Saarlouis ist jeweils an der Pestalozzi Grundschule in Lebach-Steinbach und am Technisch-Wissenschaftliches-Gymnasium (TWG) in Dillingen ein positiver Covid-19 Erkrankungsfall aufgetreten.

Lebach: 24 Personen in Quarantäne

Infolge des Corona-Falls an der Grundschule Pestalozzi in Lebach-Steinbach werden laut Gesundheitsamt 23 Schüler/innen und ein Lehrer bis einschließlich 19. Oktober unter angeordnete Quarantäne gestellt. Eine erste Testung der Betroffenen finde am Montag (12. Oktober 2020) statt.

Dillingen: circa 41 Personen in Quarantäne

Ebenfalls positiv auf SARS-CoV-2 wurde eine Person am TWG Dillingen getestet, teilte das Gesundheitsamt mit. Betroffen seien circa 40 Schüler/innen und ein weiteres Mitglied der Schulgemeinschaft. Die angeordnete Quarantäne sei bis zum 22. Oktober angesetzt. Am Dienstag (13. Oktober) soll die erste Testung stattfinden. Das Gesundheitsamt Saarlouis werde in beiden Fällen die Infektionsketten ermitteln und weitere Maßnahmen prüfen.

Verwendete Quellen:
- Mitteilung des Landkreises Saarlouis, 09.10.2020

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Neue Lüftungs-Regeln in Saar-Schulen

image

Alle 20 bis 25 Minuten heißt es in den Klassenräumen im Saarland jetzt "Fenster auf!". Foto: Uli Deck/dpa-Bildfunk

Klassenräume im Saarland müssen ab sofort alle 20 bis 25 Minuten gelüftet werden. Das geht aus den neuen Regelungen im Musterhygieneplan hervor, die das Bildungsministerium zusammen mit dem Gesundheitsministerium, den Gesundheitsämtern und der Hygienebeauftragten der Uni Homburg aktualisiert hat.

Stoßlüften alle 20 bis 25 Minuten

Nach dem neuen Plan soll es demnach in jedem Unterrichtsraum nach jeweils circa 20 bis 25 Minuten eine Stoßlüftung geben. Dabei reiche es aus, wenn ein bis zwei große Fenster für zwei bis drei Minuten vollständig geöffnet werden. So könne die Raumluft um zwei bis drei Grad abkühlen - laut Bildungsministerium gesundheitlich unproblematisch - und das Risiko für Erkältungskrankheiten könne reduziert werden.

Keine Schließungen mehr wegen Ausbrüchen

Der neue Hygieneplan sei mit Schülerinnen und Schülern, Eltern- und Personalvertretung abgesprochen. Er soll verhindern, dass es wieder zu flächendeckenden Schließungen von Schulen wegen Corona-Ausbrüchen kommt.

In jeder Pause quer lüften

Im Plan ist ebenso festgehalten, dass Räume in Pausen quer gelüftet werden sollen. Dadurch sollen Türen und alle Fenster geöffnet werden. Es sei zu vermeiden, dass Fenster dauerhaft offen stehen oder es zu einem Durchzug kommt.

Wann kann mein Kind noch zur Schule?

Für Eltern stellt sich zurzeit auch die Frage, bei welchem Symptomen sie ihre Kinder noch bedenkenlos in die Schule oder Kita schicken können. Hier haben die Ministerien ein sogenanntes "Schnupfenpapier" erarbeitet, das die Verunsicherung beseitigen soll.

Diese Symptome sind nicht bedenklich

Habe ein Kind demnach nur einen einfachen Schnupfen, eine laufende Nase, Halskratzen oder leichten gelegentlichen Husten, kann es weiter zur Schule beziehungsweise Kita gehen.

Bei diesen Symptomen testen lassen

Anders sehe es bei Kindern aus, die akut erkrankt sind. Liegt eines der folgenden Symptome vor, sollte telefonisch ein Arzt oder eine Ärztin kontaktiert werden:
1. Fieber ab 38 Grad und/oder Muskel- und Gliederschmerzen
2. trockener Husten, Halsschmerzen (nicht wegen bekannter chronischer Erkrankungen, zum Beispiel Asthma)
3. Verlust des Geruchs- und/oder Geschmackssinns (nicht in Kombination mit Schnupfen)

So geht es weiter

Der Arzt entscheide dann, ob das Kind auf eine Infektion mit dem Coronavirus getestet werden sollte oder nicht. Werde kein Test angeordnet oder das Testergebnis ist negativ, könne das Kind zu Hause genesen und nach Abklingen der Symptome wieder zurück zur Schule oder zur Kita. Bei einem positiven Test muss das Kind zu Hause bleiben, bis ein Kita- oder Schulbesuch nach den jeweiligen Vorgaben des Gesundheitsministeriums wieder möglich ist.

Verwendete Quellen:
- Mitteilung des Bildungsministeriums, 09.10.2020

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Saar-Polizei erwischt Motorradfahrer mit fast 200 km/h in 100er-Zone

image

Der Motorradfahrer war mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit unterwegs. Symbolfoto: Pixabay

Am Donnerstag (8. Oktober 2020) hat die Polizei Verkehrskontrollen auf der Autobahn zwischen Dudweiler und dem Dreieck Friedrichsthal durchgeführt. Dabei fiel den Einsatzkräften ein Motorradfahrer auf, der deutlich zu schnell unterwegs war. Das teilte das Landespolizeipräsidium am heutigen Freitag mit.

Fast 200 km/h in 100er-Zone

Nach Angaben der Beamtinnen und Beamten zeigte das Geschwindigkeitsmessgerät fast das Zweifache der zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h an. Infolgedessen erwarten den 59 Jahre alten Motorradfahrer eine Geldbuße in Höhe von mindestens 600 Euro und ein dreimonatiges Fahrverbot.

In diesem Zusammenhang weist die Polizei darauf hin, dass Geschwindigkeitsübertretungen nach wie vor eine Hauptursache für Verkehrsunfälle darstellen. Es wird um angepasste Fahrweise gebeten.

Verwendete Quellen:
- Mitteilung des Landespolizeipräsidiums Saar, 09.10.2020

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Premabüba und Weiberfaasenacht abgesagt

image

Solche Bilder wird es in der kommenden Fastnachtssession nicht geben. Archivfoto: Andreas Noll/SOL.DE

Der Veranstalter hat die beliebten Faschings-Events "Weiberfaasenacht" und "Premabüba" abgesagt. Die Entscheidung sei "nach langer Überlegung und mit schwerem Herzen" getroffen worden, teilte die Congress-Centrum Saar GmbH auf Facebook mit.

Die Veranstaltungen hätten eigentlich am 11. und 13. Februar 2021 in der Congresshalle stattfinden sollen. Doch die Corona-Pandemie macht den Event-Planern einen Strich durch die Rechnung.

"Dafür freuen wir uns umso mehr auf 2022", heißt es in dem Facebook-Beitrag. Dann wolle man es wieder krachen lassen.

Verwendete Quellen:
- Facebook-Post des Congress.Centrums Saar, 09.10.2020
- eigene Berichte

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Radfahrer fährt über Rot und wird von Saarbahn erfasst

image

Die Saarbahn kollidierte mit dem Radfahrer. Symbolfoto: BeckerBredel

Die Saarbahn hat am heutigen Freitag (9. Oktober 2020) einen Fahrradfahrer erfasst. Der hatte zuvor eine rote Ampel überfahren, teilte die Polizei mit.

Fahrradfahrer fährt über Rot

Demnach war der 32-Jährige gegen 07.00 Uhr in der Innenstadt unterwegs, als er die Kreuzung Egon-Reinert-Straße/Großherzog-Friedrich-Straße bei Rotlicht überquerte. Der Fahrer der kreuzenden Saarbahn konnte zwar noch eine Gefahrenbremsung einleiten, dennoch kollidierte das Fahrzeug mit dem Radler.

Passagierin wird bei Sturz verletzt

Der Fahrradfahrer erlitt bei der Kollision leichte Verletzungen, sein Bike wurde überrollt und musste später geborgen werden. Wegen der Gefahrenbremsung stürzte eine 38-jährige Passagierin der Straßenbahn, wobei sie sich verletzte. Auch an dem Fahrzeug selbst entstand Sachschaden.

Radler kann Strafe blühen

Die Polizei ermittelt nun eigenen Angaben zufolge gegen den Fahrradfahrer wegen fahrlässiger Körperverletzung.

Verwendete Quellen:
- Mitteilung der Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt, 09.10.2020

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Spiel des 1. FC Saarbrücken gegen MSV Duisburg abgesagt

image

Lukas Kwasniok, Trainer des 1. FC Saarbrücken. Foto: Oliver Dietze/dpa/Archivbild

Spiel des 1. FC Saarbrücken beim MSV Duisburg fällt aus

Das Auswärtsspiel des 1. FC Saarbrücken beim MSV Duisburg, das eigentlich am heutigen Freitagabend um 19.00 Uhr angepfiffen werden sollte, wurde kurzfristig abgesagt. Das hat der FCS am frühen Mittag bekannt gegeben. 

Absage wegen Corona-Fällen beim MSV Duisburg

Demnach ist die Partie wegen zwei weiterer Corona-Fälle im Team und Betreuerstab des MSV Duisburg abgesagt worden. Bei den Duisburgern waren bereits zuvor zwei Spieler infiziert und befanden sich in häuslicher Quarantäne. Insgesamt sind damit vier Duisburger Spieler positiv auf Sars-CoV-2 getestet worden.

Das örtliche Gesundheitsamt hat daraufhin eine sofortige Team-Quarantäne angeordnet. Der DFB hat das Spiel folglich abgesetzt. Ein Nachholtermin steht noch nicht fest.

Weitere Informationen folgen!

Verwendete Quellen:
- Angaben des 1. FC Saarbrücken

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

"Feuer aus" nach nahezu 24 Stunden: 160 Einsatzkräfte bei Brand in Neunkirchen vor Ort

image

Etwa 24 Stunden dauerte der Einsatz in Neunkirchen an. Foto: BeckerBredel

Gegen 22.00 Uhr hieß es am Donnerstagabend "Feuer aus" auf dem Eschweilerhof in Neunkirchen. Nach Angaben der Feuerwehr hatte sich die Suche nach verdeckt liegenden Glutnestern und letzten Brandherden in der ausgebrannten Ruine auf einem Bauernhof aufwändig gestaltet. Sie sei nur mithilfe des THW zu bewältigen gewesen.

160 Einsatzkräfte vor Ort

Wie die Freiwillige Feuerwehr Neunkirchen mitteilte, befanden sich zu Spitzenzeiten 160 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren Neunkirchen, Kirkel und Homburg, des THW, des DRK sowie des Malteser-Hilfsdienstes vor Ort.

Insgesamt habe sich die Brandbekämpfung sehr schwierig gestaltet. Unter anderem stürzte die durch eine enorme Brandhitze geschwächte Dachkonstruktion der Halle während der Löscharbeiten ein. Zusätzlich habe die große Zahl von in der Halle gelagerten Heu- und Strohballen Probleme bereitet.

Erst nach nahezu 24 Stunden im Einsatz konnten die Kräfte "Feuer aus" melden. Anschließend wurde die Brandruine wieder an den Besitzer übergeben, teilte die Feuerwehr mit. Ein Abrissunternehmen habe schon während des Abrückens der Einsatzkräfte mit dem weiteren Abtragen der noch vorhandenen Hallenruine begonnen.

Feuer bricht am Mittwoch aus

Zu dem Ausbruch des Feuers auf dem Eschweilerhof in Neunkirchen war es bereits am Mittwochabend (7. Oktober 2020) gekommen. Die ganze Nacht hindurch kämpften Feuerwehrleute gegen die Flammen an. Bis zum Donnerstagmorgen konnte die Zahl der Kräfte "deutlich reduziert werden, weil es der Feuerwehr gelungen war den Brand immer weiter einzugrenzen". Das geht ebenso aus der Mitteilung der Freiwilligen Feuerwehr Neunkirchen hervor.

Um die Verpflegung und medizinische Absicherung der Einsatzkräfte kümmerten sich das DRK und die Malteser. Unterstützung durch Getränke- und Lebensmittelspenden gab es seitens des nahegelegenen Kaufland-Supermarktes, so die Feuerwehr.

Brandursache noch unklar

Derzeit ist die Brandursache noch unklar. Fest steht: Auf der Halle befand sich eine Photovoltaik-Anlage. Ob dort womöglich ein technischer Defekt zu einem Brandgeschehen führte, muss noch geklärt werden. Hinweise auf Brandstiftung bestehen laut Polizei nicht. Personen und Tiere wurden nicht verletzt. Der Sachschaden beträgt schätzungsweise eine Million Euro.

Verwendete Quellen:
- Mitteilung der Freiwilligen Feuerwehr Neunkirchen, 09.10.2020
- eigener Artikel

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Sulzbach: Frauen setzen für Diebstahl Kind in Kleidercontainer

image

In Sulzbach gingen mehrere Personen einen Kleidercontainer an. Symbolfoto: Wikimedia Commons/4028mdk09/CC3.0-Lizenz (Bild zugeschnitten)

Gegen 21.13 Uhr hat sich am Donnerstag ein aufmerksamer Bürger bei der Polizei in Sulzbach gemeldet. Seinen Schilderungen zufolge machten sich mehrere Personen an einem Kleidercontainer im Schnappacher Weg zu schaffen.

Polizei berichtet von "kurioser Tatausführung"

Vor Ort stellte die Polizei nach eigenen Angaben fünf Frauen und ein neunjähriges Kind fest. Die Personen wurden auf frischer Tat beim Diebstahl von Kleidungsstücken angetroffen. "Kurios war die Tatausführung", so die Beamtinnen und Beamten.

Die Frauen setzten den Einsatzkräften zufolge das Kind in den Container, sodass dieses die Kleidungsstücke ohne großen Aufwand ergreifen und an die anderen Beteiligten überreichen konnte. Ein entsprechendes Ermittlungsverfahren wurde gegen die strafmündigen Personen eingeleitet.

Verwendete Quellen:
- Mitteilung der Polizeiinspektion Sulzbach, 09.10.2020
- Verwendetes Foto: Wikimedia Commons/4028mdk09/CC3.0-Lizenz (Bild zugeschnitten)

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Weiter wechselhaftes Herbstwetter im Saarland

image

Im Saarland herrscht derzeit Herbstwetter. Archivfoto: BeckerBredel

Wetter am Freitag

Am heutigen Freitag (9. Oktober 2020) sorgt im Saarland eine Kaltfront für Regen, so ein Meteorologe des Deutschen Wetterdienstes. Im Verlauf des Tages ziehe die Front nach Süden. Demgemäß lockere es im Norden langsam auf. Die Höchstwerte: 13 bis 18 Grad. In der Nacht gebe es dann eine Abkühlung auf 5 bis 10 Grad.

Wetter am Samstag

Nach Angaben des DWD wird der Samstag wieder windiger. Zudem erwarten die Meteorologen hierzulande geringere Temperaturen mit 12 bis 16 Grad. Bei wechselnder Bewölkung und einzelnen Schauern im Norden sei auch Gewitter möglich.

Wetter am Sonntag

Mehr Auflockerungen gebe es dem Wetterdienst zufolge am Sonntag. Zudem komme im Saarland auch die Sonne ab und an raus; einzelne Schauer seien nicht auszuschließen. Die Höchstwerte: 8 bis 12 Grad. Nachts könne es zudem zu Frost in Bodennähe kommen.

Verwendete Quellen:
- Deutsche Presse-Agentur
- Deutscher Wetterdienst

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Öffentlichkeitsfahndung im Saarland: Polizei sucht vermissten Steven P. (13)

image

Steven galt fast zwei Wochen als vermisst. Foto: Polizei

Update: Der Vermisste ist wieder da, die Öffentlichkeitsfahndung ist beendet

 

Mithilfe einer Öffentlichkeitsfahndung bittet das Polizeipräsidium Trier aktuell um Hinweise aus der saarländischen Bevölkerung: Vermisst wird Steven P. (13). Nach Angaben der Beamtinnen und Beamten hält sich der Jugendliche aktuell vermutlich in Saarbrücken auf.

Verwendete Quellen:
- Mitteilung des Polizeipräsidiums Trier, 08.10.2020

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Zwei 9-jährige Kinder brechen in Freibad Völklingen ein

image

In Völklingen sind zwei neunjährige Kinder in das Freibad eingebrochen. Sie wurden bei der Tat von einem Zeugen mittels Smartphone gefilmt. Symbolfoto: Robert Michael/zb/dpa

Einbruch in Freibad Völklingen

Gegen etwa 18.20 Uhr meldeten Spaziergänger am gestrigen Donnerstagabend einen Einbruch in das Freibad in Völklingen. Die Anrufer teilten mit, dass die Täter eine Scheibe mit einer Eisenstange eingeschlagen haben sollen.

Zwei Neunjährige entpuppen sich als Täter

Einsatzkräfte der Polizei Völklingen suchten daraufhin das Freibadgelände auf und konnten dort die Täter noch antreffen. Zum Erstaunen der Polizei handelte es sich bei den Tätern um zwei neunjährige Kinder. Diese hatten eine Scheibe eines ehemaligen Restaurants eingeschlagen und sich so Zutritt zum Innenraum verschafft.

Kinder bei der Tat gefilmt

Bei der Tatausführung wurden die Kinder bereits durch einen Zeugen gefilmt. Dieser hielt die Neunjährigen im Anschluss auch von einer weiteren Tatausführung ab.

Gegenüber der Polizei zeigten sich die Kinder geständig. Sie wurden in die Obhut ihrer Eltern übergeben. Gegen die strafunmündigen Kinder wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Sie werden laut Angaben der Polizei im Nachgang durch Jugendsachbearbeiter des Kriminaldienstes im Beisein ihrer Eltern vernommen.

Verwendete Quellen:
- Mitteilung der Polizei Völklingen vom 09.10.2020

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Prozessbeginn: Mann soll im Saarland Nachwuchs für bewaffnete PKK-Einheiten angeworben haben

image

Der 33-Jährige muss sich am Oberlandesgericht Stuttgart verantworten. Symbolfoto: Boris Roessler/dpa-Bildfunk

Das Oberlandesgericht Stuttgart beschäftigt sich seit Donnerstag mit einem mutmaßlichen Mitglied der als Terrorvereinigung eingestuften Organisation PKK. Laut Nachrichtenagentur "AFP" wird der 33-jährige Mann unter anderem verdächtigt, im Saarland Führungsaufgaben bei Veranstaltungen übernommen zu haben.

Mann soll Gebiet Saarland der PKK geleitet haben

Nach Angaben der Nachrichtenagentur soll der 33-Jährige zeitweise das Gebiet Saarland der PKK geleitet haben. Ein Schwerpunkt seiner Arbeit soll darin bestanden haben, Nachwuchs für bewaffnete Einheiten anzuwerben.

Nur wenige Angaben an erstem Verhandlungstag

Wie AFP ebenso meldet, machte der Angeklagte am ersten Verhandlungstag "nur in beschränktem Umfang Angaben zur Organisation der PKK". Mindestens 18 weitere Verhandlungstage seien in dem Fall angesetzt.

Verwendete Quellen:
- Nachrichtenagentur AFP

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

22 neue Corona-Infektionen im Saarland

Im Saarland sind zurzeit 231 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Die Zahl ergibt sich aus den Daten, die das Gesundheitsministerium mit Stand vom Donnerstag (8. Oktober 2020), 18.00 Uhr, veröffentlicht hat.

22 Neuinfektionen gemeldet

Demnach stieg die Gesamtzahl der gemeldeten Infektionen um 22 auf jetzt 3.585 Fälle. Bislang sind 177 Menschen im Saarland in Verbindung mit SARS-CoV-2 gestorben. Als geheilt gelten inzwischen 3.187 Menschen. Das sind 22 mehr als am Vortag.

Von den an Covid-19 erkrankten Patientinnen und Patienten werden momentan 7 stationär behandelt (+/-0). Davon liegt 2 auf der Intensivstation (+/-0).

Die Gesamtfälle teilen sich wie folgt auf die Landkreise auf:
Regionalverband Saarbrücken: 1.425 (+3 gegenüber dem Vortag)
Landkreis Saarlouis: 750 (+6)
Saarpfalz-Kreis: 508 (+0)
Landkreis Neunkirchen: 369 (+2)
Landkreis Merzig-Wadern: 323 (+4)
Landkreis St. Wendel: 220 (+7)

Wie die Statistik zustande kommt

Das saarländische Gesundheitsministerium versendet einmal am Tag Angaben zu der Entwicklung der Coronavirus-Zahlen. Es weist darin nur Fälle auf, die von den Gesundheitsämtern der Landkreise und des Regionalverbands bestätigt wurden. Über die tägliche Anzahl der Tests macht das Ministerium keine Angaben.

Begriffserklärung

Zahl der Fälle: Sie gibt die Gesamtzahl der Fälle im Saarland seit dem ersten Auftreten des Coronavirus an. Sie zeigt damit nicht an, wie viele Menschen zum aktuellen Zeitpunkt mit dem Virus infiziert sind. Genesene und Tote werden aus dieser Zahl nicht herausgerechnet.

Zahl der Genesenen: Sie gibt die Gesamtzahl der Personen an, die mit dem Coronavirus infiziert waren und inzwischen wieder geheilt sind.

Zahl der Toten: Sie zeigt die Gesamtzahl der Menschen an, die in Verbindung mit einer Corona-Infektion gestorben sind.

Zahl der aktiven Infektionen: Sie zeigt die aktuelle Zahl der Personen an, die das Coronavirus in sich tragen. Sie ergibt sich aus der Differenz aus der Gesamtzahl der Fälle und der Zahl der Geheilten sowie der Zahl der Toten.

Zahl der Intensivpatienten: Sie gibt die aktuelle Zahl der Personen an, die sich mit einer Coronavirus-Infektion auf einer Intensivstation befinden.

Verwendete Quellen:
- Mitteilung des saarländischen Gesundheitsministeriums, 08.10.2020
- eigene Recherche

image

Bislang sind im Saarland mit dem Coronavirus 177 Menschen gestorben. Foto: Niaid/Europa Press/dpa-Bildfunk

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein

Drei Saar-Landkreise nähern sich kritischer Corona-Marke

image

Im Landkreis St. Wendel gab es in der vergangenen Woche die meisten Corona-Neuinfektionen gerechnet auf 100.000 Einwohner. Archivfoto: Magnus Manske/CC BY-SA 3.0

Update hier: St. Wendel hat die Marke überschritten

 

Die Landkreise St. Wendel, Saarpfalz und Merzig-Wadern sind nicht mehr weit davon entfernt, zum Corona-Hotspot ernannt zu werden. Sie nähern sich nach SOL.DE-Berechnungen der Marke von 35 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen an.

7-Tages-Inzidenz im Saarland

So liegt die sogenannte 7-Tages-Inzidenz in St. Wendel zurzeit bei rund 32,2 und im Saarpfalz-Kreis bei etwa 28,8. Im Landkreis Merzig-Wadern gab es in der vergangenen Woche auf 100.000 Einwohner gerechnet 27,1 neue Infektionen mit dem Coronavirus.

Was passieren kann

Im Saarland gilt folgende Regel: Wird die kritische Marke von 35 in einem Kreis überschritten, kann die Landesregierung dort die Corona-Regeln verschärfen. So gibt es zum Beispiel die Möglichkeit, die Anzahl der Teilnehmenden an Veranstaltungen zu begrenzen.

Strenge Regeln in anderen Hotspots

Hotspots in anderen Bundesländern haben beispielsweise eine Maskenpflicht im Unterricht eingeführt, es gibt Sperrstunden für Gaststätten und an manchen betroffenen Orten dürfen sich nur noch Gruppen von fünf Personen in der Öffentlichkeit aufhalten, weil in manchen Kreisen mehr als 50 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner in sieben Tagen gezählt wurden.

Verwendete Quellen:
- eigene Recherche
- eigener Bericht
- Archivfoto: Magnus Manske/CC BY-SA 3.0 (zugeschnitten)

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein